Preise für die Google Compute Engine

Diese Seite enthält die Preisinformationen für Compute Engine. Informationen zu Preisen für andere Produkte finden Sie in der Preisdokumentation.

Compute Engine berechnet die Nutzungspreise basierend auf der folgenden Preisübersicht. Eine Rechnung erhalten Sie am Ende jedes Abrechnungszyklus zusammen mit einer Auflistung der vorherigen Nutzung und Kosten. Alle auf dieser Seite aufgelisteten Preise sind in US-Dollar (USD).

Laufwerksgröße, Maschinentypspeicher und Netzwerknutzung werden in Gigabyte (GB) berechnet, wobei 1 GB 230 Byte entspricht. Diese Maßeinheit ist auch als Gibibyte (GiB) bekannt.

Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die unter Cloud Platform SKUs für Ihre Währung angegeben sind.

Sie können auch Preisinformationen mit den folgenden Optionen finden:

Kontinuierlich kostenlose Nutzungskontingente

Im Rahmen des kostenlosen Kontingents der Google Cloud Platform verfügt Compute Engine über ein Nutzungskontingent, das bis zu einem bestimmten Umfang kostenlos verwendet werden kann. Die kostenlosen Nutzungskontingente sind immer verfügbar, auch während des kostenlosen Testzeitraums und danach. Wenn Sie die Nutzungskontingente überschreiten und der kostenlose Testzeitraum verstrichen ist, fallen Gebühren gemäß der Preisliste an.

  • 1 f1-micro-VM-Instanz pro Monat (US-Regionen ohne Northern Virginia)
  • 30 GB des nichtflüchtigen Standardspeichers pro Monat
  • 5 GB Snapshot-Speicher pro Monat
  • 1 GB ausgehender Traffic von Nordamerika an andere Zielregionen pro Monat (außer Australien und China)

Für f1-micro-Instanzen entspricht das kostenlose Nutzungskontingent der Gesamtzahl der Stunden des aktuellen Monats. Dies ist ausreichend, um eine Instanz den ganzen Monat lang unterbrechungsfrei ausführen zu können. So hat der März beispielsweise 744 Stunden (31 Tage x 24 Stunden). Für diesen Monat würden Sie deshalb 744 Stunden kostenlose Nutzung der Instanz erhalten.

Die gesamte Nutzung wird für alle Regionen zusammengefasst. Die kontinuierlich kostenlosen Nutzungskontingente können jederzeit geändert werden. Weitere Informationen zu den Voraussetzungen und sonstigen Einschränkungen finden Sie in unseren FAQs.

Maschinentyp – Preise

Google Compute Engine bietet zwei Kategorien von Maschinentypen: vordefinierte Maschinentypen und benutzerdefinierte Maschinentypen. Bei vordefinierten Maschinentypen sind die Hardware-Eigenschaften der virtuellen Maschine und der Preis festgesetzt, während sich der Preis benutzerdefinierter Maschinentypen nach der Anzahl der vCPUs der VM-Instanz und dem von ihr verwendeten Speicher richtet.

Maschinentyp-Abrechnungsmodell

Das folgende Abrechnungsmodell gilt für alle Maschinentypen, egal ob vordefiniert oder benutzerdefiniert. Das Abrechnungsmodell gilt auch für mehrere Premium-Images, die Sie in Compute Engine-Instanzen ausführen.

  1. Für alle Maschinentypen wird mindestens 1 Minute berechnet. Wenn Sie Ihre virtuelle Maschine beispielsweise 30 Sekunden lang ausführen, wird Ihnen 1 Minute Nutzung in Rechnung gestellt.

  2. Nach 1 Minute werden Instanzen im Sekundentakt abgerechnet.

Vordefinierte Maschinentypen

Die Google Compute Engine bietet derzeit die unten stehenden vordefinierten Maschinentypen in den USA, Europa und Asien an. Bei dauerhafter Nutzung beinhalten die Preisangebote für die Compute Engine auch automatische Rabatte auf diese Preise. Im Google Cloud-Preisrechner finden Sie weitere Informationen zur Preisberechnung für unterschiedliche Konfigurationen.

Standardmaschinentypen

Iowa Oregon Northern Virginia South Carolina Montréal São Paulo Belgien London Niederlande Frankfurt Mumbai Singapur Sydney Taiwan Tokio
Monatlich
Stündlich
Maschinentyp Virtuelle CPUs Speicher Preis (in USD) Präemptiver Preis (in USD)
n1-standard-1
n1-standard-2
n1-standard-4
n1-standard-8
n1-standard-16
n1-standard-32
n1-standard-64
n1-standard-96 (Beta)
nur Skylake-Plattform
Benutzerdefinierter Maschinentyp

Wenn Ihre ideale Maschinenform zwischen zwei vordefinierten Typen liegt, könnten Sie durch die Nutzung eines benutzerdefinierten Maschinentyps bis zu 40 % einsparen. Weitere Informationen finden Sie unter Benutzerdefinierte Maschinentypen.

Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die in Cloud Platform SKUs in Ihrer Währung angegeben sind.

Maschinentypen mit gemeinsam genutztem Kern

Maschinentypen mit gemeinsam genutztem Kern sind für Anwendungen mit geringem Ressourcenbedarf unter Umständen besser geeignet. Diese Maschinentypen ermöglichen mehr Kosteneffizienz bei der Ausführung kleiner, nicht ressourcenintensiver Anwendungen als Standard-Maschinentypen oder solche mit großem Speicher oder leistungsfähiger CPU.

f1-micro Bursting

f1-micro Maschinentypen bieten einen Burst-Modus an, sodass die Instanzen vorübergehend auf zusätzliche physische CPU-Kapazitäten zurückgreifen können. Das Bursting erfolgt automatisch, sobald Ihre Instanz mehr physische CPU-Kapazität benötigt, als ursprünglich zugewiesen wurde. Während dieser Auslastungsspitzen nutzt Ihre Instanz nach Bedarf die verfügbare physische CPU-Kapazität in Paketen. Bitte beachten Sie, dass diese Pakete nicht dauerhaft, sondern nur vorübergehend verfügbar sind.

Iowa Oregon Northern Virginia South Carolina Montréal São Paulo Belgien London Niederlande Frankfurt Mumbai Singapur Sydney Taiwan Tokio
Monatlich
Stündlich
Maschinentyp Virtuelle CPUs Speicher Preis (in USD) Präemptiver Preis (in USD)
f1-micro 1
g1-small 1
Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die unter Cloud Platform SKUs für Ihre Währung angegeben sind.

Maschinentypen mit großem Speicher

Maschinentypen mit großem Speicher haben 6,5 GB RAM pro vCPU. Instanzen mit großem Speicher sind ideal für Aufgaben geeignet, bei denen jede CPU mehr virtuellen Speicher benötigt.

Iowa Oregon Northern Virginia South Carolina Montréal São Paulo Belgien London Niederlande Frankfurt Mumbai Singapur Sydney Taiwan Tokio
Monatlich
Stündlich
Maschinentyp Virtuelle CPUs Speicher Preis (in USD) Präemptiver Preis (in USD)
n1-highmem-2 2 13 GB
n1-highmem-4 4 26 GB
n1-highmem-8 8 52 GB
n1-highmem-16 16 104 GB
n1-highmem-32 32 208 GB
n1-highmem-64 64 416 GB
n1-highmem-96 (Beta)
nur Skylake-Plattform
Benutzerdefinierter Maschinentyp

Wenn Ihre ideale Maschinenform zwischen zwei vordefinierten Typen liegt, könnten Sie durch die Nutzung eines benutzerdefinierten Maschinentyps bis zu 40 % einsparen. Weitere Informationen finden Sie unter Benutzerdefinierte Maschinentypen.

Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die in Cloud Platform SKUs in Ihrer Währung angegeben sind.

Maschinentypen mit leistungsfähiger CPU

Maschinentypen mit leistungsfähiger CPU haben pro vCPU einen Arbeitsspeicher von 0,90 GB. Maschinentypen mit leistungsfähiger CPU sind ideal für Aufgaben geeignet, bei denen für jede Speichereinheit eine größere CPU-Leistung benötigt wird.

Iowa Oregon Northern Virginia South Carolina Montréal São Paulo Belgien London Niederlande Frankfurt Mumbai Singapur Sydney Taiwan Tokio
Monatlich
Stündlich
Maschinentyp Virtuelle CPUs Speicher Preis (in USD) Präemptiver Preis (in USD)
n1-highcpu-2 2 1,80 GB
n1-highcpu-4 4 3,60 GB
n1-highcpu-8 8 7,20 GB
n1-highcpu-16 16 14,40 GB
n1-highcpu-32 32 28,80 GB
n1-highcpu-64 64 57,6 GB
n1-highcpu-96 (Beta)
nur Skylake-Plattform
Benutzerdefinierter Maschinentyp

Wenn Ihre ideale Maschinenform zwischen zwei vordefinierten Typen liegt, könnten Sie durch die Nutzung eines benutzerdefinierten Maschinentyps bis zu 40 % einsparen. Weitere Informationen finden Sie unter Benutzerdefinierte Maschinentypen.

Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die in Cloud Platform SKUs in Ihrer Währung angegeben sind.

Maschinentypen mit Mega-Speicher

Maschinentypen mit Mega-Speicher eignen sich ideal für Aufgaben mit hohem Speicheraufkommen. Sie bieten pro vCPU mehr Speicher als Maschinentypen mit großem Speicher. Maschinentypen mit Mega-Speicher sind nur in ausgewählten Regionen verfügbar. Weitere Informationen zu Maschinentypen mit Mega-Speicher.

Iowa Oregon Northern Virginia South Carolina Montréal São Paulo Belgien London Niederlande Frankfurt Mumbai Singapur Sydney Taiwan Tokio
Monatlich
Stündlich
Maschinentyp Virtuelle CPUs Speicher Preis (in USD) Präemptiver Preis (in USD)
n1-megamem-96(Private Beta) 96
Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die in Cloud Platform SKUs in Ihrer Währung angegeben sind.

Benutzerdefinierte Maschinentypen

Erstellen Sie einen benutzerdefinierten Maschinentyp mit einer bestimmten Anzahl vCPUs und einer bestimmten Speichergröße, wenn vordefinierte Maschinentypen für Ihre Workloads nicht optimal sind. Benutzerdefinierte Maschinentypen ersparen Ihnen auch die Kosten für den Betrieb eines größeren, teureren Maschinentyps, wenn Sie nicht alle Ressourcen dieses Maschinentyps benötigen.

Wenn Sie beispielsweise einen Maschinentyp mit 6 vCPUs benötigen, können Sie, statt einen n1-standard-8-Maschinentyp zu nutzen, eine Instanz eines benutzerdefinierten Maschinentyps mit 6 vCPUs und 22,5 GB Speicher erstellen. Wenn Sie einen benutzerdefinierten Maschinentyp erstellen, können Sie gegenüber dem größeren Maschinentyp bis zu 40 % einsparen.

Benutzerdefinierte Maschinentypen werden entsprechend der Anzahl der verwendeten vCPUs und der genutzten Speichergröße abgerechnet. Die Preise für benutzerdefinierte Maschinentypen finden Sie in der folgenden Tabelle.

Eine präzise Einschätzung Ihrer Kosten für benutzerdefinierte Maschinentypen erhalten Sie mit dem Google Cloud-Preisrechner.

Iowa Oregon Northern Virginia South Carolina Montréal São Paulo Belgien London Niederlande Frankfurt Mumbai Singapur Sydney Taiwan Tokio
Monatlich
Stündlich
Dienstleistung Preis (in USD) Präemptiver Preis (in USD)
vCPU
Speicher
Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die in Cloud Platform SKUs in Ihrer Währung angegeben sind.

Erweiterter Speicher

Bei Verwendung eines benutzerdefinierten Maschinentyps werden bis zu einschließlich 6,5 GB Speicher pro vCPU zum Standardpreis für benutzerdefinierte Maschinentypen abgerechnet. Speicher über 6,5 GB pro vCPU wird zu den erweiterten Speicherpreisen, die im Folgenden ausführlich beschrieben werden, abgerechnet. Weitere Informationen zu erweitertem Speicher finden Sie hier.

Iowa Oregon Northern Virginia South Carolina Montréal São Paulo Belgien London Niederlande Frankfurt Mumbai Singapur Sydney Taiwan Tokio
Monatlich
Stündlich
Dienstleistung Preis (in USD) Präemptiver Preis (in USD)
Erweiterter Speicher
Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die unter Cloud Platform SKUs für Ihre Währung angegeben sind.

Rabatte für kontinuierliche Nutzung

Wenn Sie eine Instanz für einen Großteil des Abrechnungsmonats ausführen, können Ihre VM-Instanzen automatisch für einen Rabatt für kontinuierliche Nutzung in Frage kommen. Wenn Sie eine Instanz mehr als 25 % des Monats nutzen, erhalten Sie von Compute Engine automatisch einen Rabatt für jede zusätzliche Sekunde, die Sie diese Instanz nutzen. Der Rabatt steigt mit der Nutzung und Sie können einen Nettorabatt von bis zu 30 % für Instanzen erhalten, die den gesamten Monat lang ausgeführt werden.

Rabatte für kontinuierliche Nutzung werden automatisch angewendet sowie berechnet und in Ihrer Rechnung berücksichtigt, sobald Ihr Projekt entsprechend lange gelaufen ist. Sie müssen selbst nichts unternehmen, damit die Rabatte für kontinuierliche Nutzung aktiviert werden.

Weitere Informationen zu Rabatten für kontinuierliche Nutzung finden Sie in der Dokumentation zu Rabatten für kontinuierliche Nutzung.

Rabatte für zugesicherte Nutzung

Compute Engine bietet die Möglichkeit, einen Vertrag über zugesicherte Nutzung abzuschließen und dafür hohe Rabatte für die VM-Nutzung zu erhalten. Diese Rabatte werden als Rabatte für zugesicherte Nutzung bezeichnet. Sie können einen Vertrag über zugesicherte Nutzung erwerben, indem Sie eine Zusicherung erstellen. Zusicherungen bieten sich bei einer vorhersehbaren und unveränderlichen Nutzung einer bestimmten Menge von vCPUs und Systemspeicher für zukünftige Arbeitslasten an. Durch Zusicherungen können Sie eine bestimmte Menge von vCPUs und Speicher für bis zu 57 % Rabatt im Vergleich zu den Standardpreisen erwerben. Die Zusicherung gilt für den gesamten Nutzungszeitraum und wird monatlich in Rechnung gestellt. Dies geschieht unabhängig davon, ob die Nutzung ausgeschöpft wurde.

Rabatte für zugesicherte Nutzung gibt es nur für vordefinierte Maschinentypen und benutzerdefinierte Maschinentypen. Für kleine Maschinentypen wie f1-micro und g1-small sind Rabatte für zugesicherte Nutzung nicht möglich.

Iowa Oregon Northern Virginia South Carolina Montréal São Paulo Belgien London Niederlande Frankfurt Mumbai Singapur Sydney Taiwan Tokio
Monatlich
Stündlich
Dienstleistung Preis der Zusicherung für 1 Jahr (in USD) Preis der Zusicherung für 3 Jahre (in USD)
vCPU
Speicher
Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die unter Cloud Platform SKUs für Ihre Währung angegeben sind.

Mit Rabatten für zugesicherte Nutzung können die VM-Preise um bis zu 57 % unter den regulären VM-Preisen liegen. In der folgenden Tabelle etwa werden die Preise in einer US-Region für 1 Jahr und 3 Jahre mit den regulären Preisen verglichen.

Maschinentyp Dienstleistung Standardpreis Zusicherung für 1 Jahr Zusicherung für 3 Jahre
Benutzerdefinierte Maschinentypen vCPU 0,033174 $/vCPU-Stunde 0,019915 $/vCPU-Stunde 0,014225 $/vCPU-Stunde
Speicher 0,004446 $/Gigabyte-Stunde 0,002669 $/Gigabyte-Stunde 0,001907 $/Gigabyte-Stunde
Vordefinierte Maschinentypen* n1-standard-16 0,7600 $/Stunde 0,47878 $/Stunde 0,34202 $/Stunde
n1-highmem-16 0,9472 $/Stunde 0,59622 $/Stunde 0,42593 $/Stunde
n1-highcpu-16 0,5672 $/Stunde 0,35707 $/Stunde 0,25506 $/Stunde

Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die unter Cloud Platform SKUs für Ihre Währung angegeben sind.

Rabatte für zugesicherte Nutzung können auf alle vordefinierten n1-Maschinentypen und benutzerdefinierten Maschinentypen angewendet werden. Sie gelten nicht für die kleinen Maschinentypen f1-micro und g1-small. In den Tabellen werden zwecks besserer Vergleichbarkeit die Preise für 16-vCPU-Maschinentypen angegeben.

Betriebszeit für Instanzen

Die Betriebszeit für Instanzen wird als Anzahl der Sekunden zwischen dem Start und dem Ende einer Instanz gemessen, wobei es sich beim Ende um den Status TERMINATED handelt. In einigen Fällen kann es vorkommen, dass die Instanz fehlschlägt und vom System als TERMINATED gekennzeichnet wird. In diesen Fällen werden keine Gebühren erhoben, nachdem die Instanz den Status TERMINATED erreicht hat. Wenn eine Instanz inaktiv ist, sich aber noch im Status RUNNING befindet, zählt dies zur Instanzlaufzeit und wird berechnet. Am einfachsten bestimmen Sie den Status einer Instanz in gcloud compute mit dem Befehl gcloud compute instances list oder über die Google Cloud Platform Console.

Beachten Sie, dass für die Nutzung von Google Compute Engine mindestens 1 Minute berechnet wird. Wenn Sie eine Instanz 30 Sekunden lang ausführen, wird 1 Minute in Rechnung gestellt. Nach 1 Minute wird die Instanz dann im Sekundentakt abgerechnet. Weitere Informationen finden Sie im Abrechnungsmodell.

GPU-Preise

Hängen Sie eine oder mehrere GPUs an Ihre Instanzen an, um bestimmte Arbeitslasten zu beschleunigen und Ihre vCPUs zu entlasten. Jede GPU trägt zusätzlich zu den Kosten für den Maschinentyp zu den Kosten Ihrer Instanz bei.

GPU-Geräte sind nur in bestimmten Regionen und Zonen verfügbar. Eine vollständige Liste der Regionen und Zonen, in denen GPUs verfügbar sind, finden Sie unter GPUs in Compute Engine.

Für GPU-Geräte, die mit nicht präemptiven Instanzen verknüpft sind, gelten ebenso wie für vCPUs Rabatte für kontinuierliche Nutzung. Mit präemptiven Instanzen verknüpfte GPUs werden Ihnen zu den präemptiven Preisen für GPUs in Rechnung gestellt und Sie erhalten keine Rabatte für kontinuierliche Nutzung.

Iowa Oregon Northern Virginia South Carolina Montréal São Paulo Belgien London Niederlande Frankfurt Mumbai Singapur Sydney Taiwan Tokio
Monatlich
Stündlich
Modell GPUs (Dies) GPU-Karten GPU-Speicher GPU-Preis Präemptiver GPU-Preis (Beta)
NVIDIA® Tesla® P100 1 GPU 1 Karte 16 GB HBM2
2 GPUs 2 Karten 32 GB HBM2
4 GPUs 4 Karten 64 GB HBM2
NVIDIA® Tesla® K80 1 GPU 1/2 Karte 12 GB GDDR5
2 GPUs 1 Karte 24 GB GDDR5
4 GPUs 2 Karten 48 GB GDDR5
8 GPUs 4 Karten 96 GB GDDR5
Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die in Cloud Platform SKUs in Ihrer Währung angegeben sind.

Mit dem Google Cloud Platform-Preisrechner berechnen Sie bequem die Gesamtkosten Ihrer Instanzen einschließlich der Kosten für GPUs und der Maschinentyp-Konfigurationen.

Weitere Informationen dazu, wie Sie GPUs zur Beschleunigung Ihrer Anwendungen verwenden können, finden Sie unter GPUs in der Compute Engine.

Premium-Images

Der Preis für ein Premium-Image ist je nach verwendetem Maschinentyp unterschiedlich. Ein SUSE-Standard-Image beispielsweise kostet 0,02 $ pro Stunde, wenn es in einer f1-micro-Instanz ausgeführt wird, und 0,11 $ pro Stunde, wenn es in einer n1-standard-8-Instanz ausgeführt wird. Die Preise für Premium-Images sind weltweit gleich und unterscheiden sich nicht nach Zone oder Region.

Alle Preise für Premium-Images gelten zuzüglich zu den Kosten für die Nutzung eines Maschinentyps. Beispielsweise würde sich der Gesamtpreis für die Nutzung einer n1-standard-8-Instanz mit einem SUSE-Image wie folgt aus den Kosten für den Maschinentyp und den Image-Kosten zusammensetzen:

n1-standard-8-Kosten + SUSE-Image-Kosten = 0,3800 $ + 0,11 $ = 0,49 $ pro Stunde

Hinweis: Präemptive Instanzen reduzieren nicht die Kosten von Premium-Images und bewirken auch nicht, dass Ihnen die Nutzung dieser Images anders als sonst in Rechnung gestellt wird. Wenn Compute Engine eine präemptive Instanz beendet, die ein Premium-Image ausführt, wird Ihnen das Image so in Rechnung gestellt, als ob Sie diese Instanz selbst beendet hätten. Trotzdem gelten die Mindestkosten für die Nutzung und die Rechnungen für Premium-Images werden weiterhin durch Aufrundung auf die nächste Nutzungsstufe berechnet.

Red Hat Enterprise Linux (RHEL) Images

  • 0,06 USD/Stunde für Maschinentypen mit bis zu 4 virtuellen CPUs
  • 0,13 USD/Stunde für Maschinentypen mit mehr als 4 virtuellen CPUs

Für alle RHEL-Images wird mindestens 1 Minute berechnet. Nach 1 Minute werden RHEL-Images im Sekundentakt abgerechnet.

Google meldet gemäß den Lizenzbestimmungen von Red Hat den Namen Ihrer Abrechnungsentität und die Gesamtstunden der Nutzung des Red Hat-Premium-Betriebssystems in Compute Engine an Red Hat.

SUSE-Images

SLES-Images:

  • 0,02 USD/Stunde für f1-micro- und g1-small-Maschinentypen
  • 0,11 USD/Stunde für alle anderen Maschinentypen

SLES für SAP-Images:

  • 0,75 USD/Stunde für alle Maschinentypen

Für alle SUSE-Images wird mindestens 1 Minute berechnet. Nach 1 Minute werden SUSE-Images im Sekundentakt in Rechnung gestellt.

Windows Server-Images

Öffentliche Images mehrerer Windows Server-Versionen sind entweder in der Server Core-Konfiguration oder der Konfiguration "Server mit Desktop Experience" verfügbar. Beide Konfigurationen sind zu folgenden Preisen erhältlich:

  • 0,02 USD/Stunde für f1-micro- und g1-small-Maschinentypen
  • 0,04 USD pro Kern/Stunde für alle anderen Maschinentypen

Standardmaschinentypen, Maschinentypen mit leistungsfähiger CPU und Maschinentypen mit großem Speicher werden nach Anzahl der CPUs abgerechnet. Beispielsweise sind n1-standard-4, n1-highcpu-4 und n1-highmem-4 Maschinentypen mit 4 vCPUs, die mit 0,16 USD/Stunde (4 x 0,04 USD/Stunde) berechnet werden.

Für Windows Server-Images wird mindestens 1 Minute berechnet. Nach 1 Minute werden Windows-Images im Sekundentakt abgerechnet. Für SQL Server-Images werden mindestens 10 Minuten berechnet. Nach 10 Minuten werden SQL Server-Images im Minutentakt abgerechnet.

SQL Server-Images

Für SQL Server-Images entstehen zusätzlich zu den Basiskosten für normale Windows Server-Images folgende weitere Kosten:

  • 0,399 USD pro Kern/Stunde für SQL Server Enterprise
  • 0,1645 USD pro Kern/Stunde für SQL Server Standard
  • 0,011 USD pro Kern/Stunde für SQL Server Web
  • Keine zusätzlichen Kosten für SQL Server Express

Die Microsoft SQL Server-Lizenzierung erfordert eine Lizenz für jeden Kern der virtuellen CPU Ihrer VM-Instanz. Pro Instanz müssen mindestens vier Kerne lizenziert werden. Für Instanzen mit weniger als vier vCPUs berechnet die Compute Engine beispielsweise für SQL Server Standard 4 x 0,1645 USD/Stunde (0,658 USD/Stunde).

Für Instanzen mit vier oder mehr vCPUs stellt Ihnen die Compute Engine Microsoft SQL Server-Lizenzen in 2er-Schritten in Rechnung. Instanzen mit benutzerdefinierten Maschinentypen erhalten eine Anzahl von SQL Server-Lizenzen, die der Anzahl der vCPUs entspricht.

Google folgt den Empfehlungen von Microsoft bezüglich der Mindestanforderungen an Hardware und Software und rät deshalb davon ab, SQL Server-Images auf den Maschinentypen f1-micro oder g1-small zu verwenden.

Im Gegensatz zu anderen Premium-Images werden für alle SQL Server-Images mindestens 10 Minuten berechnet. Nach 10 Minuten werden SQL Server-Images im Minutentakt abgerechnet.

Netzwerkpreise

Allgemeine Netzwerkpreise

Traffic-Typ Preis
Eingehend Kostenlos
Ausgehend* in dieselbe Zone Kostenlos
Ausgehend zu einem anderen Google Cloud Platform-Service in derselben Region Kostenlos
Ausgehend zu Google-Produkten (z. B. YouTube, Maps, Drive), von einer VM in GCP mit öffentlichen (externen) IP-Adressen oder privaten (internen) IP-Adressen Kostenlos
Ausgehend* zonenübergreifend in derselben Region (pro GB) 0,01 $
Ausgehend regionsübergreifend in den USA (pro GB) 0,01 $
Ausgehend regionsübergreifend ohne Traffic zwischen Regionen in den USA Zu Internet-Ausgangsraten

Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die unter Cloud Platform SKUs für Ihre Währung angegeben sind.

Diese Gebühren betreffen ausgehenden Traffic über interne IP-Adressen. Es gibt unterschiedliche Gebühren für ausgehenden Traffic über externe IP-Adressen, wobei es keine Rolle spielt, ob sich die Instanzen in derselben Zone befinden. Die Preise sind unabhängig davon, ob ein Netzwerk oder Subnetz verwendet wird. Der Preis für den Traffic innerhalb einer Zone unter Verwendung von internen IP-Adressen ist derselbe, auch wenn der Traffic in ein anderes Subnetz oder Netzwerk geht. Der Preis für den Traffic zwischen den Zonen in der gleichen Region ist derselbe, wenn sich die zwei Instanzen im selben Subnetz, verschiedenen Subnetzen oder verschiedenen Netzwerken befinden. Der Preis ist derselbe, unabhängig davon, ob sich die Instanzen in einem VPC-Netzwerk oder einem Legacy-Netzwerk befinden.
Aktionspreise

Preise für ausgehende Internetdaten*

Iowa Oregon Northern Virginia South Carolina Montréal São Paulo Belgien London Niederlande Frankfurt Mumbai Singapur Sydney Taiwan Tokio
Monatliche Nutzung Netzwerk (ausgehend)
Weltweite Ziele
(ausgenommen China und Australien,
aber einschließlich Hongkong)
(pro GB)
Netzwerk (ausgehend)
Ziele in China
(ausgenommen Hongkong)
(pro GB)
Netzwerk (ausgehend)
Ziele in Australien
(pro GB)
Netzwerk (eingehend)
0-1 TB 0,23 $ 0,19 $ Kostenlos
1–10 TB 0,22 $ 0,18 $ Kostenlos
Über 10 TB 0,20 $ 0,15 $ Kostenlos

Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die unter Cloud Platform SKUs für Ihre Währung angegeben sind.

Diese Preise gelten nicht für Traffic über Cloud CDN, CDN Interconnect, Carrier Peering, Direct Peering oder Cloud Interconnect. Die dafür geltenden Preise finden Sie stattdessen jeweils unter Cloud CDN, CDN Interconnect, Carrier Peering, Direct Peering oder Cloud Interconnect.

Lastenausgleich und Weiterleitungsregeln

Folgendes gilt für alle Arten von Lastenausgleich und Weiterleitungsregeln (Protokollweiterleitung).

Iowa Oregon Northern Virginia South Carolina Montréal São Paulo Belgien London Niederlande Frankfurt Mumbai Singapur Sydney Taiwan Tokio
Item Preis pro Einheit (USD) Preiseinheit
Die ersten 5 Weiterleitungsregeln Pro Stunde
Pro zusätzlicher Weiterleitungsregel Pro Stunde
Eingehende Daten, die vom Lastenausgleichsmodul verarbeitet werden Pro GB
Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die unter Cloud Platform SKUs für Ihre Währung angegeben sind.

Lastenausgleich – Gebühren für eingehende und ausgehende Daten

  • Die oben aufgeführte Tabelle "Lastenausgleich und Weiterleitung" enthält die Gebühren für eingehende Daten, die von Lastenausgleichsmodulen verarbeitet werden.
  • Normale Ausgangsraten werden für Traffic berechnet, der von einem Lastenausgleichsmodul ausgeht.
  • Zusätzlich zu den normalen Ausgangsraten entstehen keine weiteren Kosten für Daten, die vom Lastenausgleichsmodul ausgehen.

Gebühren für Weiterleitungsregeln

Compute Engine stellt Weiterleitungsregeln in Rechnung, die für den Lastenausgleich oder andere Einsätze von Weiterleitungsregeln erstellt werden.

In den folgenden Beispielen werden US-Preise verwendet:

Für bis zu fünf Weiterleitungsregeln, die Sie erstellen, werden 0,025 $/Stunde berechnet. Wenn Sie zum Beispiel eine einzelne Weiterleitungsregel erstellen, werden Ihnen 0,025 $/Stunde berechnet. Wenn Sie 3 Weiterleitungsregeln erstellt haben, werden Ihnen immer noch 0,025 $/Stunde in Rechnung gestellt. Wenn Sie jedoch 10 Regeln haben, wird Ihnen Folgendes in Rechnung gestellt:

  • 5 Weiterleitungsregeln = 0,025 $/Stunde
  • Jede weitere Weiterleitungsregel = 0,01 $/Stunde

0,025 $/Stunde für 5 Regeln + (5 zusätzliche Regeln * 0,01 $/Stunde) = 0,075 $/Stunde

Traffic über externe IP-Adressen

Wenn Sie Traffic zwischen virtuellen Maschinen über externe IP-Adressen senden, wird Folgendes berechnet:

  • Traffic, der zwischen den externen IP-Adressen zweier virtueller Maschinen in derselben Region versendet wird, wird als Ausgehend zonenübergreifend in derselben Region abgerechnet, selbst wenn sich die virtuellen Maschinen in derselben Zone befinden.
  • Traffic, der zwischen den externen IP-Adressen zweier virtueller Maschinen in unterschiedlichen Regionen innerhalb der USA versendet wird, wird als Ausgehend zwischen Regionen innerhalb der USA abgerechnet.
  • Traffic, der zwischen den externen IP-Adressen zweier virtueller Maschinen in verschiedenen Regionen versendet wird, wird zum Tarif für Internetausgang abgerechnet. Dies gilt jedoch nicht für Traffic zwischen US-Regionen.

Traffic, der über die externe IP-Adresse zweier VM-Instanzen in der gleichen Zone versendet wird, kann nicht als Ausgang in dieselbe Zone berechnet werden, da Compute Engine die Zone einer virtuellen Maschine nicht über die externe IP-Adresse ermitteln kann.

VPN

Iowa Oregon Northern Virginia South Carolina Montréal São Paulo Belgien London Niederlande Frankfurt Mumbai Singapur Sydney Taiwan Tokio
In Rechnung gestellte Komponenten Preis (in USD)
Per Tunnel (pro Stunde)
IPsec-Traffic Wird abgerechnet, als ob es sich nicht um einen VPN-Tunnel handeln würde. Siehe allgemeine Netzwerkpreise.
Öffentliche IP-Adresse für VPN-Gateway Abrechnung entsprechend den Preisen für IP-Adressen.

Google erhebt keine Gebühren für Weiterleitungsregeln, die den Traffic zum VPN-Gateway senden.

Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die unter Cloud Platform SKUs für Ihre Währung angegeben sind.

Laufwerkspreise

Alle auf Laufwerke bezogenen Gebühren werden im Sekundentakt anteilig abgerechnet. Zu den Laufwerkstypen gehören beide Arten von persistenten Datenträgern, die Snapshot-Speicherung und lokale SSDs.

Auf der Basis von US-Preisen würde beispielsweise das Standardvolumen einer persistenten Festplatte von 200 GB 8,00 $ für den ganzen Monat kosten. Wenn Sie ein Volumen von 200 GB für nur einen halben Monat bereitstellen würden, würde dies 4,00 $ kosten. Dementsprechend würde eine persistente SSD-Festplatte von 200 GB 34,00 $ für den gesamten Monat kosten. Wenn Sie ein Volumen von 200 GB für nur einen halben Monat bereitstellen würden, würde dies 17,00 $ kosten.

Preise für nichtflüchtigen Speicher

Bei nichtflüchtigen Speichern wird der bereitgestellte Speicherplatz pro Datenträger in Rechnung gestellt. E/A-Vorgänge auf nichtflüchtigen Speichern sind in den Gebühren für den bereitgestellten Speicherplatz enthalten. Die Leistung nichtflüchtiger Speicher steigt linear mit der Größe der nichtflüchtigen Speichermedien, sodass Sie gegebenenfalls einen größeren oder kleineren nichtflüchtigen Speicher erstellen müssen, der Ihren E/A-Anforderungen entspricht. Weitere Informationen finden Sie unter Spezifikationen nichtflüchtiger Speicher.

Nachdem Sie einen nichtflüchtigen Speicher erfolgreich gelöscht haben, werden Ihnen für diese Festplatte keine Gebühren mehr berechnet.

Iowa Oregon Northern Virginia South Carolina Montréal São Paulo Belgien London Niederlande Frankfurt Mumbai Singapur Sydney Taiwan Tokio
Typ Preis (pro GB/Monat)
Standardmäßig bereitgestellter Speicherplatz
Bereitgestellter SSD-Speicherplatz
Snapshot-Speicherung
E/A-Vorgänge Keine zusätzliche Gebühr
Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die unter Cloud Platform SKUs für Ihre Währung angegeben sind.

Snapshots nichtflüchtiger Speicher

Bei Snapshots nichtflüchtiger Speicher wird nur die Gesamtgröße des Snapshots in Rechnung gestellt. Wenn Sie zum Beispiel nur 2 TB Speicherplatz in einem 5 TB großen nichtflüchtigen Speicher verwenden, beträgt die abgerechnete Snapshot-Größe nur ca. 2 TB und nicht die komplette bereitgestellte Speicherkapazität von 5 TB. Compute Engine verwendet außerdem inkrementelle Snapshots. Dies bedeutet, dass Snapshots, die auf den ersten Snapshot folgen, nur Daten enthalten, die sich seit dem vorherigen Snapshot geändert haben. Hierdurch entstehen allgemein niedrigere Kosten für Snapshot-Speicher.

Beachten Sie, dass die Snapshot-Speicherung auch auf Basis eines anteiligen Preises berechnet wird.

Netzwerkpreise für die Snapshot-Wiederherstellung

Die Standard-Netzwerkpreise gelten für die Snapshot-Wiederherstellung. Für die regionen- oder kontinentübergreifende Snapshot-Wiederherstellung entstehen beispielsweise dieselben Gebühren wie für den Google Compute Engine-Ausgang.

Lokale SSDs – Preisgestaltung

Lokale SSD-Geräte werden nach dem bereitgestellten Speicherplatz pro Gerät für die Lebensdauer der Instanz, der das Gerät anhängt, berechnet. Die Preise für lokale SSDs unterscheiden sich je nach Region. Zum Beispiel: In den Regionen Iowa, Oregon, Taiwan und Belgien betragen die Kosten für lokale SSDs 0,080 $ pro GB im Monat. Wie bereits zuvor beschrieben, werden lokale SSDs im Sekundentakt anteilsmäßig in Rechnung gestellt.

Da lokale SSDs nur in 375-GB-Schritten erworben werden können, entsprechen die monatlichen Kosten für ein einzelnes Gerät den monatlichen Kosten multipliziert mit 375 GB. Beispiel: Bei monatlichen Kosten von 0,080 $ würden die Kosten pro Gerät im Monat 30,00 $ betragen. Die tatsächliche Datenspeicherung und Nutzung sind in diesem Preis inbegriffen und es fallen keine zusätzlichen Gebühren für den lokalen Traffic zwischen der virtuellen Maschine und dem lokalen SSD-Gerät an.

Iowa Oregon Northern Virginia South Carolina Montréal São Paulo Belgien London Niederlande Frankfurt Mumbai Singapur Sydney Taiwan Tokio
Monatlich
Stündlich
Typ Preis (pro GB/Monat) Präemptiver Preis (pro GB/Monat) Geschätzte Kosten pro Gerät*
Bereitgestellter Speicherplatz lokaler SSDs
* Basierend auf einem 730-Stunden-Monat (präemptiv). Tatsächliche monatliche Kosten können variieren.
** Lokale SSD-Geräte werden nur in einer Größe von 375 GB pro Gerät angeboten.
Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die unter Cloud Platform SKUs für Ihre Währung angegeben sind.

Image-Speicherung

Iowa Oregon Northern Virginia South Carolina Montréal São Paulo Belgien London Niederlande Frankfurt Mumbai Singapur Sydney Taiwan Tokio
Typ Preis
Image-Speicherung (pro GB/Monat)
Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die unter Cloud Platform SKUs für Ihre Währung angegeben sind.

Preise für ungenutzte IP-Adressen

Wenn Sie eine statische externe IP-Adresse reservieren, jedoch nicht nutzen, werden Ihnen für die IP-Adresse die in der folgenden Tabelle aufgeführten Preise berechnet. Wenn Sie eine statische externe IP-Adresse reservieren und mit einer Compute Engine-Ressource (z. B. mit einer VM-Instanz oder einer Weiterleitungsregel) nutzen, wird die Adresse als genutzt betrachtet und es werden Ihnen keine Gebühren berechnet.

Iowa Oregon Northern Virginia South Carolina Montréal São Paulo Belgien London Niederlande Frankfurt Mumbai Singapur Sydney Taiwan Tokio
Typ Preis/Stunde
Statische IP-Adresse (zugewiesen, aber ungenutzt)
Statische IP-Adresse (zugewiesen und in Gebrauch) Kostenlos
Sitzungsspezifische IP-Adresse (an Instanz oder Weiterleitungsregel angehängt) Kostenlos
Wenn Sie in einer anderen Währung als USD bezahlen, gelten die Preise, die unter Cloud Platform SKUs für Ihre Währung angegeben sind.

Sie können überprüfen, ob eine statische externe IP-Adresse genutzt wird, indem Sie eine gcloud compute addresses list-Anfrage senden. Dieser Befehl liefert eine Liste der statischen externen IP-Adressen und zugehörigen Status:

gcloud compute addresses list

NAME          REGION  ADDRESS        STATUS
address-1             130.211.8.68   IN_USE
address-2             35.186.217.84  RESERVED

In diesem Beispiel wird address-1 (IPv4) genutzt und nicht berechnet, während address-2 (IPv4) reserviert wurde, aber nicht genutzt wird. address-2 wird gemäß den Preisen für nicht genutzte IPv4-Adressen berechnet.

Nutzung anzeigen

Die Google Cloud Platform Console bietet einen Transaktionsverlauf für jedes Ihrer Projekte. Der Verlauf zeigt Ihren aktuellen Kontostand und die geschätzte Ressourcennutzung für das jeweilige Projekt an.

Den Transaktionsverlauf eines Projekts finden Sie auf der Seite der geschätzten Rechnungshöhe.

Preisrechner

Für ein besseres Verständnis, wie sich Ihre Rechnung zusammensetzt, nutzen Sie den Google Cloud-Preisrechner.

Weitere Informationen