Google Cloud-Dokumentation

Hier finden Sie Leitfäden, Codebeispiele, Architekturdiagramme, Best Practices, Anleitungen, API-Referenzen und mehr, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie erfolgreich auf Google Cloud setzen.

Erste Schritte

Google Cloud verwenden.

Codebeispiele

Alle verfügbaren Google Cloud-Codebeispiele ansehen.

Cloud Architecture Center

Best Practices und Anleitungen entdecken.

Versionshinweise

Die neuesten Änderungen an Google Cloud-Produkten ansehen.

Google Cloud-Produktdokumentation

Filtersymbol
  • KI und maschinelles Lernen: einheitliche Plattformen und Integrationen

  • KI-Anwendungen entwickeln, die in Google Cloud und lokal ausgeführt werden können

  • Vorkonfigurierte und optimierte Container für Deep-Learning-Umgebungen nutzen.

  • VM-Images bereitstellen, die für Data-Science- und ML-Aufgaben optimiert sind

  • Eine einheitliche API, die verwendet werden kann, um eine durchgängige Dokumentlösung von der Bewertung bis zur Bereitstellung zu ermöglichen.

  • Mit dem auf Kompatibilität getesteten, optimierten TensorFlow können Sie ML-Workflows in der Cloud beschleunigen und skalieren.

  • Erstellen Sie auf einer einheitlichen Plattform benutzerdefinierte ML-Modelle mit Ihrem eigenem Trainingscode oder AutoML und integrierte Unterstützung für MLOps.

  • Implementieren Sie Ihren gesamten Data-Science-Workflow in einer Entwicklungsumgebung, die auf einem Jupyter-Notebook basiert.

  • Hilft Ihnen dabei, die Ausgaben Ihres Modells besser zu verstehen und für Klassifizierungs- und Regressionsaufgaben zu nutzen.

  • Ein zentrales Repository zum Organisieren, Speichern und Bereitstellen von ML-Features.

  • Führen Sie eine Suche nach Vektorähnlichkeiten durch, damit Sie große Datenmengen effizient und genau durchsuchen können.

  • Zeichen Sie die von Ihrem ML-System erzeugten Metadaten und Artefakte auf, um die Leistung Ihres ML-Systems zu analysieren, zu debuggen und zu prüfen.

  • Abweichungen zwischen Training und Bereitstellung oder Vorhersageabweichungen überwachen.

  • Stimmen Sie Hyperparameter in komplexen Modellen für maschinelles Lernen ab.

  • Erfassen, visualisieren und vergleichen Sie ML-Experimente und teilen Sie diese mit Ihrem Team.

  • Workflows für maschinelles Lernen orchestrieren.

  • KI und maschinelles Lernen: dialogorientierte KI

  • Bieten Sie Kundenservicemitarbeitern während eines Gesprächs in Echtzeit durch Ermittlung des Intents kontinuierliche Hilfe sowie schrittweise Unterstützung.

  • Ansprechende, auf Sprache und Text basierende dialogorientierte Schnittstellen entwickeln

  • Sprache mit maschinellem Lernen in Text umwandeln

  • Text mit maschinellem Lernen in natürlich klingende Sprache umwandeln

  • KI und maschinelles Lernen: KI-Bausteine

  • Indexieren und Laden eines Datasets aus mehreren Datenquellen, die in Cloud Storage gespeichert sind.

  • Daten aus unstrukturiertem Text gewinnen

  • Von Google speziell entwickelte anwendungsspezifische integrierte Schaltungen (Application-Specific Integrated Circuits, ASICs), die verwendet werden, um die beim maschinellen Lernen entstehenden Arbeitslasten zu beschleunigen.

  • Dynamisches Übersetzen zwischen Sprachen

  • Mit kundenspezifischen oder vordefinierten Modellen Informationen aus Bildern, Texten und anderen Quellen gewinnen.

  • Audiodatei oder einen Spracheingabestream in einen Text einer anderen Sprache übersetzen.

  • Damit können Sie ein durchgängiges, personalisiertes Empfehlungssystem erstellen, das auf hochmodernen Deep-Learning-ML-Modellen basiert, ohne dass Sie Erfahrung mit ML oder Empfehlungssystemen haben müssen.

  • Der Weg zur einfachen Ermittlung von Inhalten sowie zu relevanten Videos

  • API-Verwaltung

  • Bieten Sie sicheren Zugriff auf Ihre Back-End-Dienste über eine klar definierte REST API, die über alle Dienste hinweg unabhängig von der Dienstimplementierung konsistent ist.

  • Auf Apigee bereitgestellte APIs entwickeln, schützen, bereitstellen und überwachen

  • APIs mit einem hybriden Bereitstellungsmodell einschließlich lokaler und Multi-Cloud entwickeln und verwalten

  • APIs in Google Cloud entwickeln, bereitstellen und verwalten

  • APIs schützen, die praktisch umsetzbare Gesundheitskennzahlen liefern

  • Compute

  • Apps ganz ohne Infrastrukturverwaltung auf einer vollständig verwalteten, äußerst skalierbaren Plattform entwickeln und bereitstellen.

  • Hardware zum Ausführen spezieller Arbeitslasten mit niedriger Latenz auf Google Cloud bereitstellen.

  • GPUs für maschinelles Lernen, wissenschaftliches Rechnen und 3D-Visualisierung zu Ihren Arbeitslasten hinzufügen.

  • Skalierbare, leistungsstarke VMs erstellen und bereitstellen

  • Eine Art von virtueller Maschine (VM) in Compute Engine, die höhere Leistung und mehr Sicherheit für arbeitsspeicherintensive Arbeitslasten dank AMD Secure Encrypted Virtualization (SEV) bietet.

  • Docker-Container schnell, effizient und sicher in Google Cloud bereitstellen.

  • Migration Ihrer VMware-Arbeitslasten zur nativen Ausführung in Google Cloud

  • Server und VMs, die lokal oder in einer anderen Cloud ausgeführt werden, zu Compute Engine migrieren (früher Velostrata)

  • Bietet Nutzungsempfehlungen und Insights für Cloud-Produkte und -Dienste.

  • Container

  • Speichern, Verwalten und Schützen von Container-Images und Sprachpaketen

  • Container in der Google Cloud-Infrastruktur kontinuierlich entwickeln, testen und bereitstellen.

  • Docker-Container-Images speichern, verwalten und sichern

  • Containeranwendungen auf Kubernetes zuverlässig, effizient und sicher bereitstellen und skalieren.

  • Datenanalyse

  • Daten in einem vollständig verwalteten, äußerst skalierbaren Data Warehouse mit integriertem maschinellem Lernen analysieren.

  • Workflows mit einem vollständig verwalteten Orchestrierungsdienst auf der Grundlage von Apache Airflow erstellen, planen, beobachten und verwalten.

  • Datenpipelines mithilfe einer vollständig verwalteten, codefreien Datenintegration mit grafischer Benutzeroberfläche schnell erstellen und verwalten.

  • Verarbeitet, analysiert und kommentiert genomische sowie biomedizinische Daten mithilfe containerisierter Workflows in großem Maßstab.

  • Daten mit einem vollständig verwalteten, skalierbaren Dienst für die Datenermittlung und Metadatenverwaltung finden und analysieren.

  • Pipelines für die Batch- und Streamdatenverarbeitung in Echtzeit entwickeln

  • Mit vertrauten Sprachen Daten untersuchen, visualisieren, analysieren und umwandeln.

  • Daten untersuchen und für die Analyse bereinigen und aufbereiten.

  • Batchverarbeitung, Abfragen und Streaming mit einem verwalteten Apache Spark- und Hadoop-Dienst durchführen.

  • Ein vollständig verwalteter, hochverfügbarer Metastore-Dienst mit automatischer Reparatur, der die technische Metadatenverwaltung erheblich vereinfacht und auf einem voll funktionsfähigen Apache Hive-Metastore basiert.

  • Beeindruckende Datenpräsentationen für bessere Geschäftsentscheidungen

  • Ereignisstreams jeder Größe von überall aufnehmen

  • Ein Messaging-Dienst mit hohem Volumen, der für sehr niedrige Betriebskosten entwickelt wurde, indem er zonalen Speicher und vorab bereitgestellte Kapazität bietet.

  • Datenbanken

  • Terabyte bzw. Petabyte an Daten mit einem spaltenorientierten NoSQL-Datenbankdienst speichern.

  • Apps mit einem geschäftskritischen, globalen relationalen Datenbankdienst sichern.

  • Apps um MySQL-, PostgreSQL- und SQL Server-Datenbankdienste ergänzen

  • Ein vollständig verwalteter Datenbankdienst, mit dem Sie Ihre relationalen MySQL-Datenbanken in Google Cloud einrichten, pflegen und verwalten können.

  • Ein vollständig verwalteter Datenbankdienst, mit dem Sie Ihre relationalen PostgreSQL-Datenbanken in Google Cloud einrichten, pflegen und verwalten können.

  • Ein verwalteter Datenbankdienst, mit dem Sie Ihre SQL Server-Datenbanken in Google Cloud einrichten, pflegen und verwalten können.

  • Einfache serverlose Migrationen zu Cloud SQL mit minimalen Ausfallzeiten

  • Eine NoSQL-Dokumentendatenbank, die auf Autoscaling, hohe Leistung und einfache Anwendungsentwicklung ausgelegt ist.

  • Ein serverloser, nutzerfreundlicher CDC- (Change Data Capture-) und Replikationsdienst.

  • Daten in Echtzeit speichern und synchronisieren

  • Mobil- und Webanwendungen um den Zugriff auf NoSQL-Dokumentdatenbanken ergänzen

  • Anwendungen, die in Google Cloud ausgeführt werden, können mithilfe des hoch skalierbaren, hochverfügbaren, sicheren und verwalteten Memcached-Dienstes eine extrem hohe Leistung erzielen.

  • Mit einem verwalteten speicherinternen Datenspeicherdienst Höchstleistungen erzielen

  • Entwicklertools

  • Speichern, Verwalten und Schützen von Container-Images und Sprachpaketen

  • Mit der Google Cloud-Infrastruktur Container, Java-Archive und mehr kontinuierlich entwickeln, testen und bereitstellen.

  • IDE um Tools erweitern, mit denen Sie Kubernetes-Anwendungen schreiben, debuggen und bereitstellen können.

  • Bietet IDE-Unterstützung für den gesamten Entwicklungszyklus von Kubernetes- und Cloud Run-Anwendungen.

  • Fehler in Cloud-Produktionsanwendungen in IntelliJ beheben

  • Bietet IDE-Unterstützung für den gesamten Entwicklungszyklus von Kubernetes- und Cloud Run-Anwendungen.

  • Mit einem vollständig verwalteten Cronjob-Dienst Batchjobs, Big-Data-Jobs und Cloud-Infrastrukturvorgänge planen.

  • Befehlszeile installieren, um Google Cloud-Produkte auf Ihrem eigenen Computer zu verwalten und Skripts dafür zu erstellen.

  • Über eine Verbindung zu Cloud Build, App Engine, Cloud Logging, Cloud Monitoring, Pub/Sub und anderen Tools Code verwalten und Ihren Git-Workflow erweitern.

  • Verteilte Aufgaben asynchron ausführen, weiterleiten und zustellen

  • Docker-Container-Images speichern, verwalten und sichern

  • Ereignisgesteuerte Lösungen durch asynchrones Bereitstellen von Ereignissen aus Google-Diensten, SaaS und Ihren eigenen Anwendungen erstellen.

  • Eindeutige, umsetzbare Informationen zu App-Problemen erhalten

  • Mobile Apps für viele verschiedene Geräte und Gerätekonfigurationen testen

  • Automatisiert die Bereitstellung Ihrer Anwendungen in einer Reihe von Zielumgebungen in einer definierten Reihenfolge.

  • Eine grundlegende Plattform zum organisationsübergreifenden Erstellen, Verwalten, Sichern und Nutzen von APIs und Diensten.

  • Apps in der Eclipse-IDE für Google Cloud entwickeln

  • Mit PowerShell für Windows-Arbeitslasten, die in Google Cloud ausgeführt werden, Skripts erstellen sowie diese Arbeitslasten automatisieren und verwalten.

  • ASP.NET-Apps in Visual Studio in Google Cloud entwickeln

  • Orchestrieren und automatisieren Sie Google Cloud- und HTTP-basierte API-Dienste mit serverlosen Workflows.

  • Gesundheitswesen und Biowissenschaften

  • Gesundheitsdaten mit auf Standards basierenden Datenformaten und Protokollen in Google Cloud speichern und aufrufen.

  • Verarbeitet, analysiert und kommentiert genomische sowie biomedizinische Daten mithilfe containerisierter Workflows in großem Maßstab.

  • Hybrid- und Multi-Cloud

  • Vorhandene Anwendungen modernisieren und neue schnell in Hybrid- sowie Multi-Cloud-Umgebungen entwickeln und dabei für Konsistenz zwischen lokalen und Cloud-Umgebungen sorgen.

  • Eine einheitliche Möglichkeit, mit Kubernetes-Clustern als Teil von Anthos zu arbeiten. GKE kann damit auf mehrere Umgebungen angewendet werden.

  • Zugrunde liegende Ressourcen für Containeranwendungen in Amazon Web Services (AWS) bereitstellen und verwalten.

  • Zugrunde liegende Ressourcen für Containeranwendungen in der Azure-Infrastruktur bereitstellen und verwalten.

  • Sie können Kubernetes-Cluster direkt auf Ihren eigenen Maschinenressourcen ausführen und profitieren dabei von Flexibilität, Leistung und Sicherheit in Ihrer Umgebung.

  • Kubernetes-Cluster in Ihrer lokalen Umgebung erstellen, verwalten und aktualisieren.

  • Automatisieren Sie Richtlinien und Sicherheit für hybride Kubernetes-Deployments im großen Maßstab.

  • Eine Reihe von Tools, mit denen Sie ein zuverlässiges Service Mesh lokal oder in Google Cloud überwachen und verwalten können.

  • Mit der Google Cloud-Infrastruktur Container, Java-Archive und mehr kontinuierlich entwickeln, testen und bereitstellen.

  • Einfach die Vorteile von Kubernetes und serverlosem Computing nutzen

  • Verbinden Sie Ihre Anthos Clusters on VMware- und anderen Kubernetes-Clustern mit Google Cloud.

  • Lokale VMs oder VMs aus anderen Clouds direkt zu Containern in GKE migrieren

  • Messwerte, Logs und Ereignisse aus Ihrer Infrastruktur zusammenfassen, um Hinweise zu erhalten und die Analyse zu beschleunigen.

  • Globales, clusterübergreifendes Load-Balancing bereitstellen und differenzierte Richtlinien für die Trafficsteuerung für ein offenes Service Mesh konfigurieren.

  • Internet der Dinge (IoT)

  • IoT-Geräte mit einem vollständig verwalteten Dienst sicher verbinden und verwalten

  • Managementtools

  • Google Cloud-Ressourcen programmatisch verwalten

  • Ihre Kosten überwachen, kontrollieren und optimieren

  • Cloud-Ressourcen mit einfachen Vorlagen verwalten

  • Google Cloud-Ressourcen über eine Befehlszeile in jedem Browser verwalten.

  • Verwalten Sie Google Cloud-Ressourcen wie Cloud Spanner oder Cloud Storage über die Google Kubernetes Engine API.

  • Interne Unternehmenslösungen steuern und einfach auffindbar machen

  • Medien und Gaming

  • Nahtloses Multiplayer-Gaming für eine globale Spieler-Community

  • Videodateien konvertieren und sie für eine optimierte Auslieferung im Web, an Mobilgeräte und internetfähige Fernseher packen.

  • Migration

  • Daten zwischen Cloud-Speicherdiensten wie AWS S3 und Cloud Storage übertragen

  • Server und VMs, die lokal oder in einer anderen Cloud ausgeführt werden, zu Compute Engine migrieren (früher Velostrata)

  • Lokale VMs oder VMs aus anderen Clouds direkt zu Containern in GKE migrieren

  • Mithilfe eines rackfähigen Speichers große Datenmengen zu Google Cloud übertragen

  • Netzwerk

  • Im globalen Netzwerk von Google Inhalte in der Nähe der Nutzer im Cache speichern

  • Domainnamen mithilfe der zuverlässigen, robusten DNS-Serverdienste von Google mit niedriger Latenz veröffentlichen und verwalten.

  • Domains registrieren und verwalten.

  • Die eigene Infrastruktur nach Ihren Wünschen von überall mit Google Cloud verbinden

  • App-Zugriff mit leistungsfähigem Load-Balancing skalieren und verteilen

  • Anwendungsinstanzen ohne öffentliche IP-Adressen bereitstellen und ihnen Zugriff auf das Internet gewähren.

  • Mit dem Border Gateway Protocol (BGP) können Sie Routen zwischen Ihrem Google Cloud Virtual Private Cloud-Netzwerk (VPC) und Ihren lokalen Netzwerken dynamisch austauschen.

  • Erweitern Sie Ihr lokales Netzwerk über einen IPsec-VPN-Tunnel sicher auf das Google-Netzwerk.

  • Hilft dabei, Ihre Dienste vor DoS- und Webangriffen zu schützen.

  • Das Google-Netzwerk als eigenes verwenden Die Bereitstellung, Verwaltung und Skalierung Ihrer Ressourcen neu gestalten.

  • Eine einzige Konsole für Netzwerkmonitoring, ‑verifizierung und ‑optimierung verwenden.

  • Netzwerke leistungsfähiger und kosteneffizienter gestalten

  • Eine Plattform zum Erkennen, Veröffentlichen und Verbinden von Diensten unabhängig von der Umgebung.

  • Globales, clusterübergreifendes Load-Balancing bereitstellen und differenzierte Richtlinien für die Trafficsteuerung für ein offenes Service Mesh konfigurieren.

  • Arbeitslasten skalieren und steuern, wie sie regional und global verbunden sind

  • Sicherheit und Identität: Sicherheit

  • Ermöglicht es Administratoren der Google Cloud-Organisation, eine differenzierte, attributbasierte Zugriffssteuerung für Projekte und Ressourcen in Google Cloud zu definieren.

  • Durch echtzeitnahe Logs mehr Einblick in Ihren Cloudanbieter

  • Nur vertrauenswürdige Container in Google Kubernetes Engine bereitstellen

  • Projekt- und dienstübergreifendes Anzeigen, Überwachen und Analysieren von Google Cloud- und Anthos-Assets

  • Informationen zu allen Nutzeraktivitäten (wer, was, wann, wo) in Google Cloud erhalten.

  • Sensible Daten ermitteln und entfernen

  • Die Position und Verteilung Ihrer extern verwalteten Schlüssel bestimmen.

  • Schutz für kryptografische Schlüssel durch vollständig verwalteten Dienst für Hardwaresicherheitsmodule

  • Verschlüsselungsschlüssel in Google Cloud verwalten

  • Bewerten Sie den Sicherheitsstatus Ihrer Organisation und wenden Sie sich an Versicherungspartner, um spezielle Cyberabwehren für Google Cloud zu erhalten.

  • API-Schlüssel, Passwörter, Zertifikate und andere sensible Daten speichern

  • Angriffsflächen und Sicherheitsmaßnahmen für Ihre Daten verstehen

  • Sensible Daten in Google Cloud-Diensten mit Sicherheitsbereichen schützen

  • Sicherheit und Identität: Identität und Zugriff

  • Sichern Sie Ihre Arbeitslasten und beschleunigen Sie die Ausführung konformer Arbeitslasten in Google Cloud.

  • Eine Zero-Trust-Lösung, die sicheren Zugriff mit integrierter Bedrohungs- und Datenschutz ermöglicht.

  • Die Bereitstellung, Verwaltung und Sicherheit privater Zertifizierungsstellen (CAs) vereinfachen, automatisieren und anpassen.

  • Nutzeridentitäten, Geräte und Anwendungen einfach über eine Konsole verwalten

  • Detailgenaue Identitäts- und Zugriffsverwaltung für Google Cloud-Ressourcen einrichten.

  • Zugriff auf Anwendungen und VMs anhand von Identität und Kontext beschränken

  • Identitäts- und Zugriffsverwaltung auf Google-Niveau für Ihre Apps

  • Nutzen Sie einen hochverfügbaren, gehärteten Dienst, auf dem ein echtes Microsoft Active Directory (AD) läuft.

  • Ressourcen in Google Cloud hierarchisch verwalten

  • Schutz vor Kontoübernahmen im Rahmen von Phishingangriffen

  • Sicherheit und Identität: Nutzerschutzdienste

  • Nutzer vor Phishingwebsites schützen.

  • Zum Schutz Ihrer Website vor Betrug, Spam und Missbrauch.

  • Bösartige URLs auf Ihrer Website und in Clientanwendungen ermitteln

  • Serverloses Computing

  • Apps ganz ohne Infrastrukturverwaltung auf einer vollständig verwalteten, äußerst skalierbaren Plattform entwickeln und bereitstellen.

  • Serverlose Funktionen erstellen, die auf Ereignisse reagieren und für einen konkreten Zweck ausgelegt sind

  • Zustandslose Container in einer vollständig verwalteten Umgebung oder in Anthos ausführen

  • Ereignisgesteuerte Lösungen durch asynchrones Bereitstellen von Ereignissen aus Google-Diensten, SaaS und Ihren eigenen Anwendungen erstellen.

  • Orchestrieren und automatisieren Sie Google Cloud- und HTTP-basierte API-Dienste mit serverlosen Workflows.

  • Speicher

  • Objekte mit globalem Edge-Caching speichern

  • Objektspeicher und Server auf Google-Niveau für Ihre Apps bereitstellen

  • Vollständig verwaltete NFS-Dateiserver mit hoher Leistung in Google Cloud erstellen

  • Vorgänge

  • Codeverhalten in der Produktionsumgebung prüfen

  • Logdaten und Ereignisse aus Google Cloud und AWS speichern, suchen, analysieren, überwachen und Benachrichtigungen dazu ausgeben.

  • Mit Monitoring erhalten Sie Einblick in die Leistung, die Betriebszeit und die reibungslose Funktion cloudbasierter Anwendungen.

  • Mit einem CPU- und Heap-Profiling-Dienst mit geringen Auswirkungen kontinuierlich Leistungsinformationen erfassen.

  • Leistungsengpässe in der Produktionsumgebung erkennen

  • Anwendungsfehler ermitteln und verstehen.

  • Anwendungen und Dienste überwachen sowie Logs, Traces und Profile für sie erstellen

  • Weitere Google Cloud-Produkte

  • Bruttosummen von CO2-Emissionen in Zusammenhang mit der Nutzung abgedeckter Google Cloud-Dienste anzeigen.

  • Sie benötigen ein gültiges Cloud-Rechnungskonto und müssen es mit Ihren Google Cloud-Projekten verknüpfen, um Google Cloud-Dienste verwenden zu können.

  • Erstellt ein Inventar von Geräten mit Chrome OS und Chrome-Browser, die auf die Daten Ihrer Organisation zugreifen.

  • Schnell mobile Apps entwickeln

  • Authentifizierung für mobile Apps konfigurieren

  • Mobile Apps für viele verschiedene Geräte und Gerätekonfigurationen testen

  • Statische und dynamische Karten in Ihre Apps einbinden

  • In einer intelligenten App-Suite erstellen und zusammenarbeiten

  • Sie können APIs und Dienste in Ihren Google Cloud-Projekten auflisten, aktivieren und deaktivieren sowie Kontingentbeschränkungen auf Dienste anwenden.