Nachhaltigkeit bei Cloud

Die Umweltbelastung mit der saubersten Cloud der Branche reduzieren.

Luftaufnahme eines Google Cloud-Rechenzentrums mit Windrädern in der Ferne

Unser bislang ehrgeizigstes Jahrzehnt

Google ist heute klimaneutral, doch wir wollen ein höheres Ziel erreichen: Unser Ziel ist, bis 2030 alle unsere Rechenzentren rund um die Uhr mit CO2-freier Energie zu betreiben. Außerdem stellen wir Technologie, Methoden und Finanzmittel zur Verfügung, damit Organisationen auf der ganzen Welt auf CO2-freie und nachhaltige Systeme umgestellt werden können.

90 %

Abfälle, die nicht auf Deponien abgelagert werden

Bild: 100 %

erneuerbare Energie für alle Cloud-Regionen

50 %

geringerer Energieverbrauch als durchschnittliche Rechenzentren

1.1

PUE-Wert (Power Usage Effectiveness: Effizienz der Stromnutzung)

Produktoberfläche der Regionsauswahl, auf der die CO2-Auswirkungen der einzelnen Regionen angezeigt werden

Kennen Sie Ihren Energieverbrauchswert

Mit der Einführung von kohlenstofffreien Energieverbrauchswerten für Google Cloud-Regionen können Unternehmen überall auf der Welt einen Beitrag zu einem grüneren Planeten leisten. So können Sie Standorte auswählen, die für niedrigere CO2-Emissionen optimiert sind.

Intelligentere und effizientere Rechenzentren

Google-Rechenzentren sind doppelt so energieeffizient wie ein typisches Rechenzentrum und wir bieten jetzt siebenmal mehr Rechenleistung für die gleiche Strommenge an wie vor sechs Jahren – aber wir wissen, wir können mehr erreichen. Wir stellen jetzt Leistungsdaten bereit, um die gesamte Branche voranzubringen und Unternehmen zu unterstützen, grüner zu werden.

Grüne Hügellandschaften mit Windturbinen

Lösung für eine bessere Lieferkette

Unsere Kreislaufprinzipien wirken sich darauf aus, wie wir Produkte, Gebäude und Infrastrukturen entwerfen, und helfen uns, die Ressourcen der Erde intelligenter zu nutzen. Wir vermeiden Abfall und Umweltverschmutzung, halten Materialien im Gebrauch und fördern nachhaltigere Lieferketten.

Grafik mit einem Foto eines Google-Rechenzentrums bei Nacht. Die Grafik zeigt die vier Punkte um einen Kreis und ist mit „Retail Economy“ gekennzeichnet. Der oberste Punkt lautet „maintain-slash-prolong“. Der rechte Punkt sagt „refurbish-slash-remanufacture“. Der untere Punkt lautet „reuse-slash-redistribute“ Der linke Punkt lautet „recycle“.
Foto von zwei Personen in Imkerkleidung, die sich um Bienenstöcke kümmern, die gleichzeitig als Solarzellen dienen.

Gemeinsam unseren Planeten regenerieren.

Unsere Partner nutzen bereits KI und ML von Google, um wichtige Klima- und Umweltschutzinitiativen zu fördern und sogar unsere Ozeane, Wälder und Tiere zu regenerieren. 

Technologien, mit der Sie mehr für den Planeten tun können

„Wir stellen uns den Herausforderungen des Klimawandels und der Notwendigkeit der Ressourceneffizienz. Darum möchten wir jeden befähigen, mithilfe von Google-Technologie eine nachhaltigere Welt zu schaffen. Das gilt für Unternehmen, staatliche und gemeinnützige Organisationen, Gemeinden und auch Einzelpersonen.“