Preise

Preisübersicht

Wenn Sie mit AI Platform Notebooks arbeiten, zahlen Sie für die Google Cloud-Ressourcen, die Sie in Ihren Notebookinstanzen nutzen, z. B. Compute Engine. Für AI Platform Notebooks selbst fallen keine Gebühren an. Beispiel:

  • Compute Engine-Ressourcen: Kosten entstehen für die Zeitdauer vom Erstellen bis zum Löschen einer AI Platform Notebooks-Instanz. Der Standard-Maschinentyp für AI Platform Notebooks ist n1-standard-4, Sie können aber auch einen anderen Maschinentyp auswählen. Außerdem wird ein nichtflüchtiger Standardspeicher von 100 GB berechnet, der als Bootlaufwerk verwendet wird (siehe Speicherressourcen). Das Bootlaufwerk wird gelöscht, sobald die VM-Instanz gelöscht wird. Bei Instanzen ohne angehängte Laufwerke werden Ihnen keine Gebühren in Rechnung gestellt, wenn die Instanz heruntergefahren wird. Wenn Ihre Instanz ein Laufwerk umfasst, löschen Sie es, damit keine Kosten für Sie anfallen.

  • Datenanalysedienste: Bei SQL-Abfragen in AI Platform Notebooks fallen Kosten für BigQuery an (siehe BigQuery-Preise). Wenn Sie AI Platform Training oder AI Platform Prediction verwenden, fallen Kosten für Trainings bzw. Vorhersagen oder für Cloud Dataflow an.

  • Vom Kunden verwaltete Verschlüsselungsschlüssel: Für die Verwendung dieser Schlüssel fallen Kosten an. Jedes Mal, wenn Ihre Notebooks-Instanz einen Cloud Key Management Service-Schlüssel nutzt, wird dieser Vorgang als Cloud KMS-Schlüsselvorgang abgerechnet (siehe Cloud KMS – Preise).

  • Andere Ressourcen: Es können Kosten für weitere API-Anfragen entstehen, die Sie in der AI Platform Notebooks-Umgebung stellen. Diese Kosten sind je nach API unterschiedlich.

Wenn Sie ein neues Notebook erstellen und Optionen für die Instanz festlegen, liefert Ihnen AI Platform Notebooks eine Schätzung der monatlichen Kosten. Weitere Informationen finden Sie im Google Cloud-Preisrechner.