Dataproc – Preise

Die Preise für Dataproc hängen von Größe und Gesamtlaufzeit der Dataproc-Cluster ab. Die Größe eines Clusters basiert auf der Gesamtzahl der virtuellen CPUs (vCPUs) im gesamten Cluster, einschließlich der Master- und Worker-Knoten. Die Laufzeit eines Clusters ist der Zeitraum zwischen dem Erstellen und Löschen des Clusters.

Die Dataproc-Preisformel lautet: $0.010 * # of vCPUs * hourly duration.

Obwohl die Preisformel einen Stundensatz beinhaltet, erfolgt die Abrechnung von Dataproc in Sekunden. Das heißt, alle Dataproc-Cluster werden im Sekundentakt abgerechnet, bei einem Minimum von 1 Minute. Die Nutzung wird in Stunden angegeben (30 Minuten sind beispielsweise 0,5 Stunden), um trotz sekundengenauer Abrechnung einen Preis pro Stunde zu erhalten.

Die Dataproc-Preise gelten wie unter Nutzung anderer Google Cloud-Ressourcen beschrieben zusätzlich zum Compute Engine-Preis pro Instanz für jede virtuelle Maschine.

Preisbeispiel

Sehen Sie sich als Beispiel einen Cluster (mit Master- und Worker-Knoten) mit der folgenden Konfiguration an:

Posten Maschinentyp Virtuelle CPUs Hinzugefügter nichtflüchtiger Speicher Anzahl im Cluster
Master-Knoten n1-standard-4 4 500 GB 1
Worker-Knoten n1-standard-4 4 500 GB 5

Dieser Dataproc-Cluster hat 24 virtuelle CPUs, 4 für den Master und 20 auf die Worker verteilt. Zur Abrechnung von Dataproc würde der Preis für diesen Cluster auf diesen 24 virtuellen CPUs und der Laufzeit des Clusters basieren (vorausgesetzt, dass die Knoten nicht reduziert oder vorzeitig beendet werden). Wenn die Laufzeit des Clusters 2 Stunden beträgt, würde der Dataproc-Preis so berechnet:

Dataproc charge = # of vCPUs * hours * Dataproc price = 24 * 2 * $0.01 = $0.48

In diesem Beispiel würde der Cluster zusätzlich zur Dataproc-Gebühr auch Kosten für in Compute Engine und im nichtflüchtigen Standardspeicher bereitgestellten Speicher verursachen. Weitere Informationen finden Sie unter Nutzung anderer Google Cloud-Ressourcen. Mit dem Preisrechner können Sie diese separaten Ressourcenkosten für Google Cloud berechnen.

Nutzung anderer Google Cloud-Ressourcen

Dataproc ist eine verwaltete und integrierte Lösung, die auf anderen Google Cloud-Technologien basiert. Dataproc-Cluster verbrauchen die folgenden Ressourcen, für die individuelle Preismodelle bestehen:

Dataproc-Cluster können u. a. die folgenden Ressourcen optional verwenden. Jede Ressource verfügt über ein eigenes Preismodell:

Nächste Schritte

Individuelles Angebot einholen

Mit den „Pay as you go“-Preisen von Google Cloud bezahlen Sie nur für die Dienste, die Sie nutzen. Wenden Sie sich an unser Vertriebsteam, wenn Sie ein individuelles Angebot für Ihr Unternehmen erhalten möchten.
Vertrieb kontaktieren