Benutzerdefinierte Maschinentypen

Compute Engine-VMs mit optimalem vCPU-Wert und Speicher erstellen

Kostenlos testen

Compute Engine-Instanzen individuell anpassen

Zu den Funktionen von Google Compute Engine gehören benutzerdefinierte Maschinentypen. Damit erstellen Sie problemlos einen Maschinentyp, der auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Mithilfe von benutzerdefinierten Maschinentypen können Sie virtuelle Maschinen mit der optimalen Menge an CPUs und der idealen Speichergröße für Ihre Arbeitslasten erstellen. Möglich sind Maschinentypen mit nur einer vCPU oder einer beliebigen geraden Anzahl von vCPUs (maximal 64). Pro vCPU sind bis zu 6,5 GB Speicher möglich.

Benutzerdefinierte, konfigurierbare Infrastruktur

Mit benutzerdefinierten und vordefinierten Maschinentypen können Sie Ihre Infrastruktur auf Compute Engine exakt bedarfsgerecht gestalten. Ihre Auswahl ist dabei jederzeit änderbar. Verschieben Sie Ihre Arbeitslast mithilfe der Start/Stopp-Funktion von Compute Engine auf einen kleineren oder größeren benutzerdefinierten Maschinentyp oder eine vordefinierte Konfiguration.

Optimales Preismodell ermitteln

Benutzerdefinierte Maschinentypen werden nach den jeweils verwendeten Ressourcen abgerechnet (z. B. vCPU oder Speicher). Sie können daher die Kosten für Ihre benutzerdefinierten Maschinentypen in jeder Konfiguration im Voraus berechnen. Optimieren Sie Ihr Compute Engine-Preismodell, indem Sie für die vordefinierten Maschinentypen neue Ressourcen hinzufügen oder entfernen. Durch Konfigurieren eines für Ihre Arbeitslasten auf der Google Cloud Platform optimierten Maschinentyps können Sie im Vergleich zu vordefinierten Maschinentypen von anderen Cloud-Anbietern mindestens 50 % sparen.

Jetzt aktivieren

Virtuelle Maschinen mit benutzerdefiniertem Maschinentyp erstellen Sie mithilfe der Compute Engine-Benutzeroberfläche, eines einfachen Befehlszeilenaufrufs in gcloud oder der API.

// CREATE INSTANCE WITH 4 vCPUs and 5 GB MEMORY
gcloud compute instances create my-vm --custom-cpu 4 --custom-memory 5 

Eigenschaften benutzerdefinierter Maschinentypen

Konfigurierbare VMs für ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis Ihrer Arbeitslasten

Programmatischer Zugriff
Unterstützt vom gcloud-Befehlszeilentool und der API. Das einfache Anhängen von --custom-cpu {VCPUS} und --custom-memory {SPEICHER} genügt.
Konsolenkonfiguration
Mit der Option "Anpassen" auf der Seite Instanz erstellen können Sie eine virtuelle Maschine erstellen, die Ihren Bedürfnissen entspricht.
Betriebssystemunterstützung
CentOS, CoreOS, Debian, OpenSUSE, Red Hat, SLES, Ubuntu und Windows. Alternativ können Sie Ihre eigene Linux-Variante nutzen.
Vertraute Funktionen
Benutzerdefinierte Maschinentypen bieten als Teil von Compute Engine die gleichen Funktionen wie vordefinierte Maschinentypen. Wenn Sie bereits mit Compute Engine arbeiten, sind benutzerdefinierte Maschinentypen für Sie nichts Neues.
Vorhersehbare Preise
Benutzerdefinierte Maschinentypen werden pro Stunde für die Nutzung von vCPU und GB Speicher abgerechnet. Eine VM mit 8 vCPU und 20 GB Speicher kostet doppelt so viel wie eine VM mit 4 vCPU und 10 GB.
Automatische Rabatte
Mit unseren Rabatten für kontinuierliche Nutzung erhalten Sie bei einer längerfristigen Auslastung automatisch günstigere Preise –– ohne Registrierungsgebühr oder Vorabverpflichtung.
Einsparungen durch zugesicherte Nutzung
Mit unseren Rabatten für zugesicherte Nutzung können Sie bis zu 57 % sparen, ohne dass Vorabkosten anfallen oder Sie sich auf Instanztypen festlegen müssen.
Präemptiv und benutzerdefiniert
Sie können Ihre benutzerdefinierten Maschinentypen für Batch-Aufträge oder fehlertolerante Arbeitslasten in präemptive VMs umwandeln.

"Der Vorteil der Cloud liegt darin, dass Kunden ihre Arbeitslasten horizontal und vertikal skalieren können. Da benutzerdefinierte Maschinentypen auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten werden können, haben die Kunden die volle Kontrolle. "

– Zeitschrift Forbes

Preise für benutzerdefinierte Maschinentypen

Benutzerdefinierte Maschinentypen werden nach der vCPU und dem Speicher abgerechnet, der der jeweiligen Instanz zur Verfügung gestellt wird. Die Preise für kundenspezifische Maschinentypen lauten:

Dienstleistung Stundensatz USA (abgerechnet pro Sekunde) Mit Rabatt für kontinuierliche Nutzung bei 100 % Auslastung Bei Konfiguration als präemptive VM
vCPU 0,033174 $/vCPU 0,023228 $/vCPU 0,00698 $/vCPU
Speicher 0,004446 $/GB 0,003112 $/GB 0,00094 $/GB

Weitere Informationen zu den Preismodellen in Europa und Asien finden Sie unter Preisangaben.

Rabatte für kontinuierliche Nutzung

Bei benutzerdefinierten Maschinentypen berechnet Compute Engine die Rabatte für kontinuierliche Nutzung basierend auf der vCPU- und Speichernutzung und berechnet die Rabatte entsprechend der Rabatttabelle für kontinuierliche Nutzung.

Benutzerdefinierte, präemptive Maschinentypen

Mit präemptiven VMs lassen sich Ihre Compute Engine-Kosten für Batch-Aufträge und fehlertolerante Arbeitslasten um bis zu 80 % senken. Präemptive und benutzerdefinierte Maschinentypen sind miteinander kombinierbar.

Wie viel können Sie mit benutzerdefinierten Maschinentypen sparen?

Angenommen, Sie betreiben einen Web-Server bei einem Cloud-Anbieter, der auf zwei Preisstufen vordefinierte virtuelle Maschinen anbietet: die einen mit 2 vCPUs und 7,5 GB RAM und die anderen zum doppelten Preis mit 4 vCPUs und 15 GB RAM. Ihre Website läuft bei einer Konfiguration von 4 vCPUs und 8 GB RAM am besten. Wenn Sie auf Compute Engine einen benutzerdefinierten Maschinentypen erstellen, würden Sie in dieser Beispielkalkulation 33 % im Vergleich zum anderen Cloud-Anbieter sparen. Wenn Sie Ihre Website auf Google ausführen, profitieren Sie außerdem von weiteren Vorteilen wie automatischen Rabatten für kontinuierliche Nutzung. Dadurch können Sie im Vergleich zum bisherigen Cloud-Anbieter bis zu 53 % sparen.