Preise

Über den AI Platform Data Labeling Service können Sie für eine Datensammlung, die Sie zum Trainieren eines benutzerdefinierten Modells für maschinelles Lernen verwenden möchten, eine Labelerstellung durch Menschen anfordern. Die Preise für diesen Dienst werden auf folgenden Grundlagen berechnet:

  • Die Anzahl der menschlichen Labelersteller für jedes Datenelement. Dies ist in der API im Feld HumanAnnotationConfig replica_count und beim Erstellen einer neuer Anfrage zur Labelerstellung für Daten in der Data Labeling Service UI im Feld Labelers per data item (Labelersteller pro Datenelement) festgelegt.
  • Der Anzahl der generierten Annotationseinheiten: Der Preis pro Einheit jeder Labelaufgabe ist in der Tabelle im Abschnitt Kosten für das Erstellen von Labels beschrieben.
    • Beim Klassifizieren von Bildern werden Einheiten anhand der Anzahl der Bilder und der Anzahl der menschlichen Labelersteller festgelegt. Beispiel: Wenn ein Bild drei menschliche Labelersteller hat, lautet die Berechnung: 1 * 3 = 3 Einheiten. Klassifizierungen, sowohl mit einem als auch mit mehreren Labels, werden zum gleichen Preis berechnet.
    • Beim Hinzufügen eines Begrenzungsrahmens zu einem Bild werden Einheiten anhand der Anzahl der in den Bildern identifizierten Begrenzungsrahmen und der Anzahl der menschlichen Labelersteller festgelegt. Beispiel: Wenn ein Bild zwei Begrenzungsrahmen und drei menschliche Labelersteller hat, lautet die Berechnung: 2 * 3 = 6 Einheiten. Für Bilder ohne Begrenzungsrahmen fallen keine Kosten an.
    • Beim Segmentieren/Rotieren der Box/Polyline/Polygone werden Einheiten auf dieselbe Weise festgelegt wie beim Hinzufügen eines Begrenzungsrahmens zu einem Bild.
    • Beim Klassifizieren von Videos werden Einheiten anhand der Länge des Videos (5 Sekunden sind eine Preiseinheit) und der Anzahl der menschlichen Labelersteller festgelegt. Beispiel: Wenn ein Video mit 25 Sekunden drei menschliche Labelersteller hat, lautet die Berechnung: 25 / 5 * 3 = 15 Einheiten. Klassifizierungen, sowohl mit einem als auch mit mehreren Labels, werden zum gleichen Preis berechnet.
    • Beim Objekt-Tracking in Videos werden die Einheiten anhand der Anzahl der im Video identifizierten Objekte und der Anzahl der menschlichen Labelersteller festgelegt. Beispiel: Wenn ein Video zwei Objekte und drei menschliche Labelersteller hat, lautet die Berechnung: 2 * 3 = 6 Einheiten ermittelt. Für Videos ohne Objekte fallen keine Kosten an.
    • Bei Videoereignissen werden Einheiten auf dieselbe Weise wie beim Objekt-Tracking in Videos festgelegt.
    • Beim Klassifizieren von Text werden Einheiten anhand der Textlänge (50 Wörter sind eine Preiseinheit) und der Anzahl der menschlichen Labelersteller bestimmt. Beispiel: Wenn ein 100 Wörter enthält und drei menschliche Labelersteller hat, lautet die Berechnung 100 / 50 * 3 = 6 Einheiten. Klassifizierungen, sowohl mit einem als auch mit mehreren Labels, werden zum gleichen Preis berechnet.
    • Beim Extrahieren von Entitäten aus Text werden Einheiten anhand der Textlänge (50 Wörter sind eine Preiseinheit), der Anzahl der identifizierten Entitäten und der Anzahl der menschlichen Labelersteller festgelegt. Beispiel: Wenn ein Text 100 Wörter und zwei identifizierte Entitäten enthält und drei menschliche Labelersteller hat, lautet die Berechnung: 100 / 50 * 2 * 3 = 12 Einheiten. Für Text ohne Entitäten fallen keine Kosten an.
  • Bei der Klassifizierung von Bildern/Videos/Text kann es vorkommen, dass menschliche Labelersteller den Überblick über Klassen verlieren, wenn die Labelsatzgröße zu groß ist. Deshalb senden wir maximal 20 Klassen gleichzeitig an die menschlichen Labelersteller. Beispiel: Wenn die Labelsatzgröße bei einer Labelerstellung 40 beträgt, wird jedes Datenelement 40 / 20 = 2 Mal zur manuellen Überprüfung gesendet, sodass wir den (oben berechneten) Preis zweimal berechnen.

Kosten für die Erstellung von Labels

In der folgenden Tabelle sind die Preise pro 1.000 Einheiten je menschlichem Labelersteller auf Grundlage der Einheit aufgeführt, die für jedes Ziel angegeben ist. Preisstufe 1 gilt für die ersten 50.000 Einheiten pro Monat in jedem Google Cloud-Projekt. Preisstufe 2 gilt für die nächsten 950.000 Einheiten pro Monat, die Teil des Projekts sind, bis zu einem Maximum von 1.000.000 Einheiten. Für Preisauskünfte zu mehr als 1.000.000 Einheiten pro Monat nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Datentyp Ziel Einheit Preisstufe 1 Preisstufe 2
Bild Klassifizierung Bild 35 $ 25 $
Begrenzungsrahmen Begrenzungsrahmen 63 $ 49 $
Segmentierung Segment 870 $ 850 $
Gedrehtes Feld Begrenzungsrahmen 86 $ 60 $
Polygon/Linienzug Polygon/Linienzug 257 $ 180 $
Video Klassifizierung 5 Sek. langes Video 86 $ 60 $
Objekt-Tracking Begrenzungsrahmen 86 $ 60 $
Event Ereignis in 30 Sek. langem Video 214 $ 150 $
Text Klassifizierung 50 Wörter 129 $ 90 $
Entitätsextraktion Entität 86 $ 60 $

Google Cloud Platform-Kosten

Wenn Sie die Datenobjekte, die mit einem Label versehen werden sollen, in Google Cloud Storage speichern oder andere Google Cloud Platform-Ressourcen wie Google App Engine-Instanzen in Verbindung mit dem AI Platform Data Labeling Service nutzen, wird Ihnen die Verwendung dieser Dienste ebenfalls in Rechnung gestellt. Im Google Cloud Platform-Preisrechner können Sie die weiteren Kosten gemäß der aktuellen Preise ermitteln.

Ihren aktuellen Abrechnungsstatus einschließlich Nutzung und Ihrer aktuellen Rechnung finden Sie in der Cloud Console auf der Abrechnungsseite. Weitere Informationen zur Kontoverwaltung finden Sie in der Dokumentation zu Cloud Billing und unter Cloud Billing Support.