Preise und Kontingente

Firestore im Datastore-Modus bietet ein kostenloses Kontingent für den Einstieg. Der Umfang der Ressourcen und des kostenlosen Kontingents ist unten aufgeführt. Wenn Sie ein darüber hinausgehendes Kontingent benötigen, müssen Sie für Ihr Projekt die Abrechnung aktivieren und eine Ausgabengrenze festlegen.

Kontingente gelten pro Tag und werden gegen Mitternacht (Pacific Time) zurückgesetzt.

Kleine Vorgänge sind:

  • Aufrufe zum Zuweisen von IDs.
  • Ausschließlich schlüsselbasierte Abfragen: Eine ausschließlich schlüsselbasierte Abfrage zählt nur als ein einzelner Entitätslesevorgang für die Abfrage selbst. Die einzelnen Ergebnisse werden als kleine Vorgänge betrachtet.
  • Projektionsabfragen, welche die Klausel distinct on nicht verwenden. Diese Art Abfrage zählt nur als einzelner Entitätslesevorgang für die Abfrage selbst. Die einzelnen Ergebnisse werden als kleine Vorgänge betrachtet.

Kleine Vorgänge sind kostenlos, aber Sie müssen die Abrechnung aktivieren, um das kostenlose Kontingent pro Tag überschreiten zu können.

Bei Sicherungs- und Wiederherstellungsvorgängen werden die Lese- und Schreibvorgänge von Entitäten zu den in der obigen Tabelle aufgeführten Preisen berechnet. Diese Vorgänge werden innerhalb Ihrer Anwendung ausgeführt und somit Ihrem Kontingent angerechnet. Beim Sicherungs- und Wiederherstellungsprozess werden auch Compute Engine-Instanzen erstellt. Die während der Sicherung oder Wiederherstellung verwendeten Instanzstunden werden Ihnen in Rechnung gestellt.

Bei Export- und Importvorgängen werden die Lese- und Schreibvorgänge von Entitäten zu den Preisen berechnet, die in der obigen Tabelle aufgeführt sind. Wenn Sie einen Export- oder Importvorgang abbrechen, werden Ihnen die Vorgänge in Rechnung gestellt, die bis zu dem Zeitpunkt ausgeführt wurden, zu dem die Abbruchanfrage bei Firestore im Datastore-Modus eingegangen ist.

Informationen zur Kontingentnutzung für Ihre Anwendung finden

Öffnen Sie die Seite mit den Kontingentinformationen für App Engine, um die Datastore-Modus-Nutzung Ihrer Anwendung einschließlich des Kontingentverbrauchs anzusehen. Dies gilt auch dann, wenn Ihre Anwendung nicht in App Engine ausgeführt wird.

Die von Ihrer Anwendung genutzten Datastore-Modus-Ressourcen werden auf der angezeigten Storage-Seite aufgeführt. Sie können auch auf Nicht verwendete Ressourcen einblenden klicken, dann wird Ihnen die komplette Liste der verfügbaren Kontingentinformationen angezeigt.

Überlegungen zur Speichergröße

Daten, die in Firestore im Datastore-Modus gespeichert sind, können erheblichen zusätzlichen Speicherplatz erfordern. Dieser hängt von der Anzahl und Art der verknüpften Attribute ab. Dazu gehört auch der Speicherplatz für integrierte Indexe und zusammengesetzte Indexe. Für jede im Datenspeicher gespeicherte Entität sind folgende Metadaten erforderlich:

  • Der Entitätsschlüssel, einschließlich Typ, ID bzw. Schlüsselname, sowie die Schlüssel der Ancestors der Entität.
  • Name und Wert jedes Attributs. Da Firestore im Datastore-Modus schemalos ist, muss für jede Entität der Name jedes Attributs zusammen mit dem Attributwert gespeichert werden.
  • Alle Zeilen aus integrierten oder zusammengesetzten Indexen, die sich auf diese Entität beziehen. Eine Zeile enthält jeweils den Typ der Entität, eine Anzahl an Attributwerten, die von der Indexdefinition abhängt, sowie den Entitätsschlüssel.

Unter Speichergrößenberechnungen erfahren Sie, wie der Speicher für den Datastore-Modus berechnet wird.