Google Cloud für Azure-Experten

Aktualisiert am 3. Dezember 2020

Diese Artikel sollen Experten helfen, die mit Microsoft Azure vertraut sind, sich mit den wichtigsten Konzepten für den Einstieg in Google Cloud vertraut zu machen. Die Anleitung vergleicht Google Cloud mit Azure und hebt die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden hervor. Außerdem werden Produkte, Konzepte und Begriffe von Azure den entsprechenden Produkten, Konzepten und Begriffen von Google Cloud zugeordnet.

Ziel dieses Dokuments ist es nicht, die Syntax und Semantik des SDK, der APIs oder der Befehlszeilentools zu vergleichen, die von Azure und von Google Cloud bereitgestellt werden.

Vorteile von Google Cloud

Seit über 20 Jahren baut Google eine der schnellsten, leistungsfähigsten und hochwertigsten Cloud-Infrastrukturen der Welt auf. Intern verwendet Google diese Infrastruktur für mehrere globale Dienste mit hohem Traffic, darunter Gmail, Maps, YouTube und die Google-Suche. Wegen des Umfangs dieser Dienste hat Google viel Arbeit in die Optimierung der Infrastruktur gesteckt sowie Tools und Dienste für deren effektive Verwaltung entwickelt. Mit Google Cloud stehen diese Infrastruktur und diese Verwaltungsressourcen auch Ihnen zur Verfügung.

Jetzt testen

Wenn Sie mit Google Cloud noch nicht vertraut sind, erstellen Sie einfach ein Konto, um die Leistungsfähigkeit unserer Produkte in der Praxis sehen und bewerten zu können. Neukunden erhalten außerdem ein Guthaben von 300 $ zum Ausführen, Testen und Bereitstellen von Arbeitslasten.

Jetzt kostenlos starten

Regionen und Zonen

Wie bei Azure werden auch die Google Cloud-Produkte weltweit in Regionen bereitgestellt. Jede Region umfasst ein oder mehrere Rechenzentren, die sich in räumlicher Nähe zueinander befinden. Azure und Google Cloud unterteilen die Verfügbarkeit weiter in Zonen, die isolierte Standorte innerhalb einer Region sind.

Außerdem werden Daten von einigen Google Cloud-Diensten wie App Engine und Cloud Storage Multi-Regional Storage auf einer multiregionalen Ebene statt auf der stärker unterteilten regionalen oder zonalen Ebene repliziert und bereitgestellt. Google Cloud bietet außerdem ein Replikationsmodell mit Dual-Region für Cloud Storage und Compute Engine. Seit April 2019 steht dieses Feature in der Betaversion zur Verfügung.

Weitere Informationen zu zonalen, regionalen und multiregionalen Diensten finden Sie unter Geografie und Regionen.

Isolation und Verfügbarkeit

Azure koppelt Regionen, die sich auf demselben Kontinent befinden und mindestens 500 Kilometer voneinander getrennt sind, in Verfügbarkeitszonen. Nutzer werden angehalten, ihre Systeme und Anwendungen um diese Paare herum zu erstellen, um zu Verfügbarkeits- und Isolationszwecken eine Aktiv-Aktiv-Konfiguration für die Wiederherstellung zu schaffen. Außerdem bieten einige Azure-Dienste wie Blob Storage Replikationsoptionen, bei denen Daten automatisch über mehrere gepaarte Regionen hinweg repliziert werden.

Google Cloud verfolgt eine ähnliche Isolations- und Verfügbarkeitsstrategie und isoliert Regionen aus Verfügbarkeitsgründen voneinander. Dabei gibt Google Cloud keine bestimmten regionalen Kombinationen vor. Allerdings müssen Sie Ihre Anwendung wie bei Azure über mehrere Regionen hinweg erstellen, wenn Sie Hochverfügbarkeit erzielen möchten. Und wie bei Azure bieten auch einige Google Cloud-Dienste, beispielsweise die Cloud Storage-Speicherklassen „Multi-Regional Storage“ und „Dual-Region“, integrierte multiregionale Synchronisierung.

Konten und Kontingente

Damit Sie einen Azure-Dienst nutzen können, müssen Sie sich entweder für ein Azure-Konto registrieren oder Azure in Ihr vorhandenes Microsoft-Konto aufnehmen. Wenn Sie Ihr Azure-Konto eingerichtet haben, können Sie darin ein Abo erstellen und dann Dienste in diesem Abo starten. Jedes Azure-Konto kann mehrere Abos unterstützen und für jedes Abo kann bei Bedarf ein eigenes Abrechnungskonto verwendet werden.

Das Google Cloud-Modell ähnelt dem Azure-Modell. Durch Einrichten eines Google-Kontos erhalten Sie Zugriff auf Google Cloud-Dienste. Ein Konto ist Teil einer Organisation, die einem Mandanten in Azure ähnelt.

Sie stellen Ressourcen bereit, die denselben Verwaltungszyklus innerhalb von Projekten haben. Diese entsprechend funktional etwa den Ressourcengruppen in Azure. Projekte enthalten häufig gemeinsame wichtige Netzwerk- oder Speicherressourcen, die für die gesamte Organisation oder auch zum Gruppieren von Ressourcen für eine Reihe gemeinsamer Dienste oder Anwendungen verwendet werden.

Ordner sind ein weiterer Gruppierungsmechanismus, der zusätzlich zu Projekten verwendet wird. Sie sind alle der Organisationsressource zugeordnet. Weitere Informationen finden Sie unter Cloud Platform-Ressourcenhierarchie.

Die Dienste für neue Konten sind sowohl in Azure als auch in Google Cloud standardmäßig mit weichen Limits ausgestattet. Diese weichen Limits sind nicht an technische Beschränkungen für einen bestimmten Dienst gebunden. Sie sollen vielmehr verhindern, dass betrügerische Konten übermäßig viele Ressourcen nutzen. Außerdem verringern diese weichen Limits die Gefahr für neue Nutzer, beim Entdecken der Plattform mehr auszugeben als beabsichtigt. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Anwendung über diese Limits hinausgewachsen ist, bieten Azure und Google Cloud Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den entsprechenden Teams, um die Limits für ihre Dienste zu erhöhen.

Preise

Da die Preise dazu neigen, sich schneller zu ändern als die Kernfeatures oder Dienste, wird bei dieser Artikelreihe nach Möglichkeit versucht, auf genaue Preisangaben zu verzichten. Allerdings wird in jedem Artikel das Preismodell hinter den einzelnen Diensten erläutert, wo immer dies hilfreich ist. Für aktuelle Preisvergleiche zu Ihrer Lösung stehen Ihnen der Preisrechner von Azure und der Preisrechner für Google Cloud zur Verfügung. Mit diesen können Sie herausfinden, welche Konfiguration in Bezug auf Flexibilität, Skalierbarkeit und Kosten die beste Wahl darstellt.

Rabatte

Azure und Google Cloud bieten jeweils Rabatte für einen Teil ihrer Dienste, verwenden zur Berechnung allerdings unterschiedliche Methoden.

Sie können Rabatte auf einige Azure-Dienste über Ihr Microsoft Enterprise Agreement erhalten, wenn Sie auf allen Maschinen eine oder mehrere Microsoft Server- oder Cloud-Komponenten mit vollständiger Software Assurance-Abdeckung installieren. Falls Sie kein Microsoft Enterprise Agreement haben, erhalten Sie unter Umständen auch über einen Reseller Rabatte.

Google Cloud bietet pro Dienst Rabatte für kontinuierliche Nutzung, die sich nach Ihrer monatlichen Nutzung richten. Beispielsweise stehen in Google Compute Engine Rabatte für kontinuierliche Nutzung zur Verfügung, die auf der kumulativen Anzahl von Stunden basieren, über die eine bestimmte virtuelle Maschine in einem bestimmten Monat ausgeführt wird. Wenn Ihre Ressourcennutzung stabil und vorhersehbar ist, können Sie auch über Rabatte für zugesicherte Nutzung stark ermäßigte Preise erhalten. Rabatte für zugesicherte Nutzung ermöglichen Ihnen, je nach zugesicherter Zeitspanne eine bestimmte Menge an virtuellen CPUs (vCPUs) und Arbeitsspeicher mit Rabatt auf die Standardpreise zu erwerben.

Supportstufen

Die Supportstufen von Azure und Google Cloud sind unterschiedlich. Azure bündelt seine Supportstufen in verschiedenen Abostufen. Weitere Informationen zu den verfügbaren Azure-Supportplänen finden Sie unter Azure-Supportpläne. Google Cloud bietet genau wie Azure grundlegenden Kontosupport und Onlinehilfe kostenlos an. Außerdem können Sie kostenpflichtige Google Cloud-Supportdienste erwerben. Weitere Informationen zu verfügbaren Supportplänen finden Sie unter Google Cloud-Supportpläne.

Oberflächen zur Ressourcenverwaltung

Azure und Google Cloud stellen jeweils Befehlszeilen für die Interaktion mit Diensten und Ressourcen bereit. Azure bietet das plattformübergreifende Tool Azure CLI sowie eine Reihe von Azure-PowerShell-Cmdlets, die Sie über Windows PowerShell oder PowerShell Core installieren und verwenden können. Google Cloud bietet eine Reihe von Befehlszeilentools und PowerShell-Cmdlets über das plattformübergreifende Toolkit Cloud SDK.

Außerdem haben Azure und Google Cloud auch webbasierte Konsolen. Jede Konsole erlaubt es Nutzern, ihre Ressourcen zu erstellen, zu verwalten und zu beobachten. Die Konsole für Google Cloud finden Sie unter https://console.cloud.google.com/. Über Google Cloud Shell können Sie das Cloud SDK auch in Ihrem Webbrowser verwenden.

Hauptdienste

Cloud-Plattformen bieten eine Reihe von Hauptdiensten wie Computing-, Speicher-, Netzwerk- und Datenbankdienste. Zu den Hauptdiensten gehören unter anderem die folgenden Beispiele:

Category Azure Google Cloud
Compute Azure Virtual Machines, Azure App Service, Azure Kubernetes Service Compute Engine, App Engine, Google Kubernetes Engine
Speicher Azure Blob Storage, Azure Managed Disks Cloud Storage, Persistent Disk
Netzwerk Azure Virtual Network (VNet) Virtual Private Cloud (VPC)
Datenbanken Azure SQL Database, Azure Synapse Analytics, CosmosDB Cloud SQL, Firestore, Cloud Bigtable, Cloud Spanner

Auf beiden Plattformen gibt es andere Dienste, die auf diesen Diensten aufbauen. In der Regel können die höherstufigen Dienste in vier Kategorien eingeteilt werden:

Category Azure-Beispiel Google Cloud-Beispiel
Anwendungsdienste zur Optimierung von Anwendungen in der Cloud Azure Service Bus Pub/Sub
Big Data- und Analyse-, KI- und IoT-Dienste, um große Datenmengen zu verarbeiten, zu interpretieren und Erkenntnisse daraus zu gewinnen Azure HDInsight Dataflow
Verwaltungsdienste zur Verwaltung der Anwendung und Überwachung der Leistung Azure Application Insights Cloud Monitoring

Dienste im Vergleich

Die folgenden Tabellen bieten einen direkten Vergleich der Dienste, die in Azure und Google Cloud verfügbar sind.

Eine detaillierte Liste der Google Cloud-Produkte finden Sie unter Produkte und Dienste.

KI und maschinelles Lernen

Category Azure Google Cloud
Anwendungsintegration Azure Cognitive Services KI-Bausteine
Automatisch generierte Modelle Azure Machine Learning AI Platform
Notebooks Azure Notebooks AI Platform Notebooks
Vision Maschinelles Sehen AutoML Vision
VMs Data Science Virtual Machines AI Platform Deep Learning VM Image
GPUs GPU-Unterstützung für Azure Kubernetes Service (AKS) AI Platform Deep Learning Container
Natural Language Processing Language Understanding (LUIS) Cloud Natural Language API
Bots Microsoft Bot Service Dialogflow
Empfehlungen Personalizer Recommendations AI
Speech Speech-to-Text Speech-to-Text
Text Sprachausgabe Text-to-Speech
Translation Übersetzer AutoML Translation
Video Intelligence Video Indexer Video Intelligence API

Compute

Kategorie Azure Google Cloud
paas App Service, Clouddienste App Engine
iaas Azure Dedicated Host Knoten für einzelne Mandanten
iaas Für Azure GPU optimierte VMs Cloud-GPUs
Container Azure Container Instances Cloud Run
Serverlose Funktionen Azure Functions Cloud Functions
iaas Virtuelle Maschinen Compute Engine
iaas VM-Skalierungsgruppen Instanzgruppen
iaas Azure Migrate Migrate for Compute Engine
iaas Azure Batch, Azure Spot VMs VMs auf Abruf
paas Azure SQL Cloud SQL for SQL Server
iaas Azure VMware Solution Google Cloud VMware Engine

Container

Category Azure Google Cloud
registry Azure Container Registry Artifact Registry, Container Registry
Builds Azure Container Registry-Aufgaben – Build Cloud Build
Instanzen Azure Container Instances Cloud Run
Orchestrierung Azure Kubernetes Service (AKS) Google Kubernetes Engine

Datenanalyse

Category Azure Google Cloud
Stream- und Batchverarbeitung Azure Databricks Dataflow
Erkennung und Metadatenverwaltung Azure Datacatalog Data Catalog
Datenintegration Azure Data Factory Cloud Data Fusion
Streamdatenaufnahme Event Hubs, Service Bus Pub/Sub
Batchdatenverarbeitung HDInsight, Batch Dataproc, Dataflow
Analyse Power BI Looker, Google Data Studio
Streamdatenverarbeitung Streamanalysen Dataflow
Analyse Synapse Analytics, Data Lake Store BigQuery

Datenbanken

Category Azure Google Cloud
Cache Azure Cache for Redis Memorystore
NoSQL: Indexiert Cosmos DB Firestore
RDBMS SQL-Datenbank Cloud SQL, Cloud Spanner
NoSQL: Schlüssel/Wert-Paar Tabellenspeicher Firestore, Cloud Bigtable

Entwicklertools

Kategorie Azure Google Cloud
Automatisierte Aufgaben Azure Automation Cloud Scheduler
SDK Azure SDK Cloud SDK
IDE Visual Studio Codespaces Cloud Code

Hybrid- und Multi-Cloud

Kategorie Azure Google Cloud
API-Verwaltung API-Verwaltung Apigee, Cloud Endpoints
Verwaltung und Orchestrierung Azure ARC Anthos
Verbindung Azure ExpressRoute Cloud Interconnect

Internet der Dinge (IdD)

Category Azure Google Cloud
IoT-Edge Azure IoT Edge Cloud IoT Edge TPU
Verwaltetes IoT Azure IoT Hub IoT Core

Managementtools

Category Azure Google Cloud
Abrechnung Azure Billing API Kostenverwaltung
Shell Azure Cloud Shell Cloud Shell
Mobilgeräteverwaltung Mobile Azure-App Cloud Mobile App
Webverwaltung Azure Portal Google Cloud Console
Ressourcenbereitstellung Azure Resource Manager Cloud Deployment Manager

Medien und Gaming

Category Azure Google Cloud
Codierung Azure Encoding Transcoder API
Gaming Azure PlayFab Game Servers

Migration

Category Azure Google Cloud
Datenmigration Azure Data Box Storage Transfer Service, Transfer Appliance
Datenbankmigration Azure Database Migration Service Datenbank-Migrationsdienst
IaaS-Migration Azure Migrate Migrate for Compute Engine

Netzwerk

Kategorie Azure Google Cloud
CDN Azure CDN Cloud CDN
DDoS-Schutz Azure DDoS Protection Google Cloud Armor
DNS Azure DNS Cloud DNS
Dedicated Interconnect ExpressRoute Cloud Interconnect
Load-Balancer Azure Load Balancer, Application Gateway Cloud Load Balancing
Trafficregeln Azure Firewall, Network Security Groups Firewallregeln
Trafficverwaltung Azure Front Door, Azure Traffic Manager Traffic Director
Sichere Verbindung Azure Virtual Network Gateway Cloud VPN
NAT Azure Virtual Network NAT Cloud NAT
Traffic-Analyse Network Watcher Netzwerktelemetrie
Netzwerksicherheit Web Application Firewall Google Cloud Armor
Virtuelle Netzwerke Azure Virtual Networks (VNets) Virtual Private Cloud (VPC)

Betrieb

Category Azure Google Cloud
Container-Monitoring Azure Monitor für Container Kubernetes Engine Monitoring
Monitoring Anwendungsstatistiken Cloud Monitoring
Logging Log Analytics Cloud Logging
Bereitstellung Azure Resource Manager Cloud Deployment Manager

Sicherheit und Identität

Sicherheit

Category Azure Google Cloud
Datenschutz Azure Information Protection Cloud Data Loss Prevention
Secret-Verwaltung Azure Key Vault Secret Manager
Schlüsselverschlüsselung Azure Key Vault Cloud Key Management Service
Sicherheitsmanagement Azure Security Center Security Command Center
Sicherheitserkenntnisse Azure Sentinel Chronicle
App-Überprüfung Microsoft Azure Attestation Binärautorisierung
Bedrohungserkennung Microsoft Defender for Identity Event Threat Detection

Identität und Zugriff

Category Azure Google Cloud
IAM Azure Active Directory, Azure AD B2C, Azure AD Domain Services Identitäts- und Zugriffsverwaltung (Identity and Access Management, IAM), Verwalteter Dienst für Microsoft Active Directory
App-Zugriff Azure AD Application Proxy Identity-Aware Proxy
MFA Azure Multi-Faktor-Authentifizierung Titan-Sicherheitsschlüssel
Richtlinien Azure Policy Organization Policy Service, Policy Intelligence
Zugriffssteuerung Rollenbasierte Zugriffssteuerung von Azure Identitäts- und Zugriffsverwaltung (Identity and Access Management, IAM), Kontextsensitiver Zugriff

Serverloses Computing

Category Azure Google Cloud
paas Azure App Service App Engine
Container Azure Container Instances Cloud Run
Funktionen Azure Functions Cloud Functions
Workflows Azure Logic Apps Cloud Composer, Workflows

Speicher

Kategorie Azure Google Cloud
Archivspeicher Azure Archive Storage Cloud Storage-Archiv
Objektspeicher Azure Blob Storage Cloud Storage
Speicher mit geringer Verfügbarkeit Azure Cool Blob Storage Cloud Storage Nearline und Cloud Storage Coldline
Datenübertragung Azure Data Box Transfer Appliance
Dateispeicher Azure Files Filestore
Blockspeicher Azure Managed Disks Persistent Disk, Local SSD

Nächste Schritte

Sehen Sie sich die Artikel zu Google Cloud für Azure-Experten für jeden Diensttyp an: