Einführung in BigQuery

Das Speichern und Abfragen umfangreicher Datasets kann ohne die richtige Hardware und Infrastruktur zeitaufwendig und teuer sein. BigQuery ist ein Data Warehouse für Unternehmen, das dieses Problem durch die sehr schnelle Abwicklung von SQL-Abfragen löst. Dabei wird die Rechenleistung der Google-Infrastruktur genutzt. Verschieben Sie einfach Ihre Daten in BigQuery und überlassen Sie uns den Rest. Sie können den Zugriff sowohl auf das Projekt als auch auf Ihre Daten entsprechend Ihren Unternehmensanforderungen steuern und anderen Personen das Einsehen oder Abfragen Ihrer Daten ermöglichen.

Der Zugriff auf BigQuery erfolgt entweder über die Cloud Console oder die klassische Web-UI unter Verwendung des bq Befehlszeilentools oder durch Aufrufen der BigQuery REST API mithilfe verschiedener Clientbibliotheken wie Java, .NET oder Python. Außerdem gibt es verschiedene Drittanbietertools, die zur Interaktion mit BigQuery eingesetzt werden können, z. B. zum Visualisieren oder Laden von Daten.

BigQuery wird vollständig verwaltet. Sie müssen keine Ressourcen wie Laufwerke und virtuelle Maschinen bereitstellen, um mit der Arbeit zu beginnen. Legen Sie doch gleich los und führen Sie eine Webabfrage aus oder verwenden Sie das bq-Befehlszeilentool.

Buch besorgen

Google BigQuery: The Definitive Guide: Data Warehousing, Analytics, and Machine Learning at Scale von Valliappa Lakshmanan und Jordan Tigani erläutert, wie BigQuery funktioniert, und bietet eine ausführliche Anleitung zur Nutzung des Dienstes.