BigQuery-Sandbox verwenden

Mit der BigQuery-Sandbox können Sie abgesehen von den durch die Sandbox vorgegebenen Limits ungehindert auf die Leistungsfähigkeit von BigQuery zugreifen. Mit der Sandbox können Sie die Web-UI in der GCP Console ohne Kreditkarte verwenden. Sie können die Sandbox verwenden, ohne ein Rechnungskonto anzulegen oder die Abrechnung für Ihr Projekt zu aktivieren.

Die Web-UI ist eine grafische Schnittstelle, mit der Sie BigQuery-Ressourcen erstellen und verwalten sowie SQL-Abfragen ausführen können. In der Schnellstartanleitung zur Verwendung der BigQuery-Web-UI finden Sie eine Einführung in die Web-UI.

Erste Schritte mit der Sandbox

Die BigQuery-Sandbox steht allen GCP-Kunden zur Verfügung, einschließlich Nutzern von Firebase. Wenn Sie sich mit der kostenlosen GCP-Testversion einen Eindruck verschaffen möchten, klicken Sie hier. Wenn Sie Firebase nutzen möchten, klicken Sie hier.

Wenn Sie Firebase bereits verwenden, erhalten Sie in der Firebase-Hilfe unter BigQuery mit Firebase verknüpfen eine Anleitung zum Verknüpfen von Firebase mit BigQuery.

Aktualisierungen für die BigQuery-Sandbox finden Sie in den Versionshinweisen.

So öffnen Sie die Sandbox:

  1. Öffnen Sie die GCP Console.

    GCP Console aufrufen

  2. Klicken Sie im Navigationsbereich auf BigQuery. Sie können die BigQuery-Web-UI auch direkt öffnen, indem Sie im Browser die folgende URL eingeben:

    https://console.cloud.google.com/bigquery

  3. Akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen.

  4. Bevor Sie die BigQuery-Sandbox verwenden können, müssen Sie ein Projekt erstellen. Folgen Sie dazu den Eingabeaufforderungen.

  5. Nachdem Sie das Projekt erstellt haben, wird in der BigQuery-Web-UI ein Sandbox-Banner wie das folgende angezeigt.

    Sandbox-UI

Für die Verwendung der Sandbox müssen Sie kein Rechnungskonto erstellen und dem Projekt kein Rechnungskonto zuordnen.

Limits

Für die BigQuery-Sandbox gelten folgende Limits:

Sie können die Sandbox-Limits umgehen, indem Sie ein Upgrade für Ihr Projekt ausführen und die Ablaufzeit für Ihre Ressourcen entfernen oder aktualisieren. Nach dem Upgrade über die Sandbox gelten jedoch weiterhin die BigQuery-Kontingente und -Limits.

Upgrade über die Sandbox ausführen

So führen Sie ein Upgrade über die BigQuery-Sandbox aus:

  1. Aktivieren Sie die Abrechnung für Ihr Projekt.
  2. Aktualisieren Sie Ihre BigQuery-Ressourcen:

    1. Entfernen oder aktualisieren Sie die Standardablaufzeit für Tabellen des Datasets.
    2. Entfernen oder aktualisieren Sie die Standardablaufzeit für Partitionen des Datasets.
    3. Entfernen oder aktualisieren Sie die Ablaufzeit für Ihre Tabellen.
    4. Entfernen oder aktualisieren Sie die Ablaufzeit für Ihre Ansichten.
    5. Entfernen oder aktualisieren Sie die Ablaufzeit für Ihre Tabellenpartitionen.

Fehlerbehebung bei der Sandbox

Wenn Ihre Tabellen abgelaufen sind, können Sie sie innerhalb von 48 Stunden wiederherstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Gelöschte Tabelle wiederherstellen.

Sie können sich auch die Audit-Logs ansehen, um Informationen zu Ihren Sandbox-Ressourcen zu erhalten. In Audit-Logs werden genauere Informationen dazu angezeigt, ob eine Ressource mithilfe der Sandbox erstellt wurde und wann Ressourcen automatisch abgelaufen sind.

Weitere Informationen

Hat Ihnen diese Seite weitergeholfen? Teilen Sie uns Ihr Feedback mit:

Feedback geben zu...