Preise

Die Gebühren für den BigQuery Data Transfer Service werden monatlich anteilig in Rechnung gestellt und so berechnet:

Datenquelle Monatliche Gebühr (anteilig) Hinweise
Campaign Manager

Kostenlos. Es gelten die Kontingente und Limits von BigQuery.

1
Cloud Storage

Kostenlos. Es gelten die Kontingente und Limits von BigQuery.

1
Amazon S3

Kostenlos. Es gelten die Kontingente und Limits von BigQuery.

1,2,3
Google Ads

Kostenlos. Es gelten die Kontingente und Limits von BigQuery.

1
Google Ad Manager

Kostenlos. Es gelten die Kontingente und Limits von BigQuery.

1
Google Merchant Center

Kostenlos. Es gelten die Kontingente und Limits von BigQuery.

1
Google Play

25 $ pro eindeutigem Paketnamen in der Tabelle Installs_country.

1
Search Ads 360

Kostenlos. Es gelten die Kontingente und Limits von BigQuery.

1
YouTube-Kanal

Kostenlos. Es gelten die Kontingente und Limits von BigQuery.

1
YouTube-Rechteinhaber

Kostenlos. Es gelten die Kontingente und Limits von BigQuery.

1
Data Warehouse Monatliche Gebühr (anteilig) Hinweise
Teradata

Kostenlos. Es gelten die Kontingente und Limits von BigQuery.

1, 2, 3, 4
Amazon Redshift

Kostenlos. Es gelten die Kontingente und Limits von BigQuery.

1, 2, 3

Hinweise zu den Übertragungskosten

Alle Übertragungen

1. Nach der Übertragung von Daten zu BigQuery gelten die Standardpreise für das Speichern und Abfragen von BigQuery. Weitere Informationen zu den Preisen erhalten Sie, wenn Sie den Vertrieb kontaktieren.

Migrationen von anderen Plattformen

2. Das Extrahieren, das Hochladen in einen Cloud Storage-Bucket und das Laden von Daten in BigQuery ist kostenlos.

3. Durch die Nutzung von BigQuery Data Transfer Service können Kosten außerhalb von Google anfallen, z. B. für ausgehenden Traffic von der Plattform.

Teradata-Migrationen

4. Die Daten werden nach dem Hochladen in BigQuery nicht automatisch aus Ihrem Cloud Storage-Bucket gelöscht. Daher sollten Sie sie selbst herauslöschen, um weitere Speicherkosten zu vermeiden. Weitere Informationen finden Sie unter Cloud Storage – Preise.

Eindeutige IDs berechnen

Jede Übertragung, die Sie erstellen, generiert einen oder mehrere Durchläufe pro Tag. Bei jedem Durchlauf werden alle vorkommenden eindeutigen IDs und das jeweilige Datum gespeichert, an dem der Durchlauf abgeschlossen wurde. IDs werden nur an dem Tag gezählt, an dem die Übertragung abgeschlossen wird. Wenn beispielsweise ein Übertragungsdurchlauf am 14. Juli beginnt, aber erst am 15. Juli abgeschlossen wird, werden die eindeutigen IDs am 15. Juli gezählt.

Kommt eine eindeutige ID an einem bestimmten Tag in mehr als einem Übertragungsdurchlauf vor, wird sie nur einmal gezählt. Bei unterschiedlichen Übertragungen werden dieselben eindeutigen IDs separat gezählt. Kommt eine eindeutige ID in den Durchläufen zweier unterschiedlicher Übertragungen vor, wird die ID zweimal gezählt.

Berechnung von Backfill-Gebühren

Wenn Sie einen Backfill planen, wird für jeden Tag ein Übertragungsdurchlauf geplant. Die Gebühren dafür werden Ihnen wie unter Eindeutige IDs berechnen beschrieben in Rechnung gestellt.

Gebühren für BigQuery Data Transfer Service verhindern

Deaktivieren oder löschen Sie die Übertragung, um die Gebührenberechnung zu stoppen.

Preisbeispiele für BigQuery Data Transfer Service

Beispiel 1: Sie haben 1 Übertragung mit 3 Durchläufen, die am selben Tag abgeschlossen werden. Bei den Durchläufen werden folgende eindeutige IDs aufgezeichnet:

  • 1. Durchlauf: A, B und C
  • 2. Durchlauf: A
  • 3. Durchlauf: C und D

Da alle Durchläufe am selben Tag abgeschlossen wurden, werden Ihnen Kosten basierend auf 4 eindeutigen IDs (A, B, C, D) in Rechnung gestellt. ID A und ID C wurden zwar in zwei verschiedenen Durchläufen aufgezeichnet, da diese aber am selben Tag abgeschlossen wurden, werden die IDs A und C jeweils nur einmal gezählt. Wenn diese 3 Übertragungsdurchläufe einen Monat lang jeden Tag abgeschlossen werden, werden Ihre monatlichen Kosten basierend auf 4 eindeutigen IDs berechnet. Falls die Anzahl der abgeschlossenen Übertragungsdurchläufe geringer ist als die Anzahl der Tage im Monat, werden die Kosten anteilig in Rechnung gestellt.

Beispiel 2: Sie haben mehrere Übertragungen, deren Durchläufe am selben Tag abgeschlossen werden. Bei den Übertragungen werden folgende eindeutige IDs aufgezeichnet:

  • 1. Übertragung: A, B und C
  • 2. Übertragung: A
  • 3. Übertragung: C und D

Die eindeutigen IDs wurden in Durchläufen für verschiedene Übertragungen aufgezeichnet, deshalb entstehen Ihnen Kosten für 6 eindeutige IDs. Gemeint sind A, B und C aus den Durchläufen von Übertragung 1, A aus dem Durchlauf von Übertragung 2 sowie C und D aus dem Durchlauf von Übertragung 3. Wenn die Anzahl der abgeschlossenen Übertragungsdurchläufe geringer ist als die Anzahl der Tage im Monat, werden die Kosten anteilig in Rechnung gestellt.