FAQ zu Microsoft-Lizenzen


In diesem Dokument finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Windows Server-Lizenzierung, zu Containern und zur Virtualisierung und zur SQL Server-Lizenzierung.

Allgemeine Informationen dazu, wie Compute Engine die Lizenzierung von Microsoft-Software in Google Cloud unterstützt, finden Sie unter Microsoft-Lizenzen.


FAQ zu Windows Server

FAQ zu Lizenzierungsoptionen

Welche Lizenzierungsoptionen sind in Compute Engine verfügbar?

Welche Lizenzierungsoption verwende ich mit meinem Betriebssystem?

Bestimmen Sie nach Durchsicht Ihrer Lizenzbedingungen, ob Compute Engine Ihre Anforderungen erfüllt. Lesen Sie dann den Abschnitt zu Microsoft-Lizenzen, um die am besten geeignete Lizenzierungsoption zu ermitteln.

FAQ zu On-Demand-Lizenzen

Wie werden Windows Server-On-Demand-Instanzen lizenziert?

Wenn Sie eine Windows Server-On-Demand-Instanz in Compute Engine erstellen, schließt Google die Kosten für die Lizenz in die Kosten für die Instanz ein. Sie müssen keine separate Lizenz erwerben.

Wie funktioniert die Windows Server-Lizenzierung, wenn ich eine On-Demand-Instanz aus meinem eigenen Windows Server-Image erstelle?

Wenn Sie eine On-Demand-Instanz aus Ihrem eigenen Windows Server-Image erstellen, schließt Google die Kosten für die Lizenz in die Kosten für die Instanz ein.

Muss ich Clientzugriffslizenzen (Client Access Licenses, CALs) erwerben, wenn ich ein Windows Server- oder SQL Server-On-Demand-Image verwende?

Nein. Die CALs und ihre Kosten sind im Betriebssystem-Image enthalten. CALs für Nutzer müssen nicht erworben werden.

Darüber hinaus sind keine zusätzlichen CALs für Active Directory-Domaincontroller-VMs, die in einer verwalteten Microsoft Active Directory-Domain ausgeführt werden, oder Windows-VMs, die Teil einer solchen Domain sind, erforderlich. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu Managed Service for Microsoft Active Directory.

Sind Clientzugriffslizenzen (CALs) für Remote Desktop Services (RDS) auf On-Demand-VM-Instanzen erforderlich?

RDS-CALs sind nur erforderlich, wenn Sie mehr als zwei gleichzeitige Remote Desktop-Sitzungen zu Verwaltungszwecken benötigen. Wenn Sie mehr als zwei gleichzeitige Remote Desktop-Sitzungen benötigen, müssen Sie zusätzliche RDS-CALs erwerben. Weitere Informationen finden Sie unter Lizenzieren der RDS-Bereitstellung mit Clientzugriffslizenzen (CALs).

FAQ zu License Mobility

Kann ich mit Windows Server License Mobility meine Windows Server-Lizenzen in Compute Engine verwenden?

Sie können Windows Server License Mobility nur verwenden, wenn Sie die Windows Server-Lizenzen auf Knoten für einzelne Mandanten verwenden. Microsoft lässt die Verwendung von License Mobility-Rechten auf Windows Server-Instanzen in einer mehrmandantenfähigen Umgebung nicht zu.

Kann ich eine Windows Server-Volume-Lizenz auf Knoten für einzelne Mandanten verwenden, wenn ich License Mobility nicht habe?

Im Allgemeinen können Sie keine Windows Server-Volume-Lizenzen verwenden, die ab dem 1. Oktober 2019 auf Knoten für einzelne Mandanten erworben wurden. Weitere Informationen finden Sie unter Aktualisierte Microsoft-Lizenzbedingungen für dedizierte gehostete Cloud-Dienste.

Wenn die Windows Server-Version vor dem 1. Oktober 2019 veröffentlicht wurde, können Sie gemäß den Bedingungen der Lizenzvereinbarung Windows Server-Lizenzen verwenden, die vor diesem Datum auf Knoten für einzelne Mandanten erworben wurden.

Microsoft macht Ausnahmen für Windows Server-Lizenzen, die folgende Bedingungen erfüllen:

FAQ zum Image-Import

Kann ich die Workflows für den Import der Images anpassen?

Ja. Sie können den Workflow für den Image-Import anpassen. Die Workflows für den Image-Import sind auf GitHub verfügbar.

Kann ich Images importieren, die bereits ausgeführt werden?

Ja. Sie können Images von VMs importieren, die online sind und ausgeführt werden.

Kann ich mein BYOL-Image nach dem Import freigeben?

Ja. Nachdem Sie Ihr BYOL-Image importiert haben, können Sie es für Nutzer außerhalb Ihres Projekts oder Ihrer Organisation freigeben. Diese Nutzer können dann über ihr Projekt auf die freigegebenen Images zugreifen. Weitere Informationen finden Sie unter Zugriff auf benutzerdefinierte Images verwalten.

FAQ zu BYOL

Benötige ich eine Software Assurance-Vereinbarung von Microsoft, um meine eigenen Lizenzen auf Knoten für einzelne Mandanten zu verwenden?

Nein. Sie benötigen keine Software Assurance-Vereinbarung von Microsoft, um Ihre eigenen Lizenzen auf Knoten für einzelne Mandanten zu verwenden. Eine solche Vereinbarung kann jedoch von Vorteil sein, da sie möglicherweise Rechte für neue Versionen enthält.

Wofür bin ich verantwortlich, wenn ich meine eigene Lizenz verwende?

Wenn Sie eigene Lizenzen in Compute Engine verwenden, sind Sie für die Compliance mit Microsoft verantwortlich. Weitere Informationen finden Sie unter Eigene Lizenzen auf Knoten für einzelne Mandanten verwenden (Bring your own License, BYOL).

Benötige ich Clientzugriffslizenzen (CALs), wenn ich meine eigenen Lizenzen verwende?

Ja. Wenn Sie die Windows Server-Lizenz bereitstellen, sind Sie für den Erwerb der erforderlichen CALs verantwortlich. Je nachdem, wie Sie Windows Server konfigurieren und verwenden, benötigen Sie möglicherweise zusätzliche CALs für RDP oder Rights Management Services. Weitere Informationen finden Sie unter Lizenzieren der RDS-Bereitstellung mit Clientzugriffslizenzen (CALs).

In welchen Versionen von Windows-Betriebssystemen kann ich meine eigene Lizenz auf Knoten für einzelne Mandanten verwenden?

Informationen zu den Versionen des Windows-Betriebssystems, für die Sie eine eigene Lizenz verwenden können, finden Sie unter Details zu Betriebssystemen.

Informationen zum Verwenden eigener Lizenzen finden Sie unter Eigene Lizenz verwenden (Bring your own License, BYOL).

Wie aktiviere ich meine eigene Lizenz, wenn ich sie für Compute Engine verwende?

Wenn Sie ein Image in Compute Engine importieren, für das eine vorhandene Lizenz erforderlich ist, sind Sie für die Aktivierung der Lizenz verantwortlich. Weitere Informationen finden Sie unter Eigene Lizenz verwenden (Bring your own License, BYOL).

Wenn Sie ein Premium-Image verwenden, verwaltet Google die Lizenz für Sie.

FAQ zu einzelnen Mandanten

Was sind Knoten für einzelne Mandanten?

Knoten für einzelne Mandanten sind physische Compute Engine-Server, die Sie ausschließlich für Ihr Projekt reservieren. Ihr Projekt ist das einzige Projekt auf einem von Ihnen reservierten Knoten für einzelne Mandanten. Nachdem Sie einen Knoten für einzelne Mandanten reserviert haben, können keine anderen Kunden ihre Projekte auf diesem platzieren.

Was passiert, wenn ich eine frühere Version von Windows Server auf Knoten für einzelne Mandanten ausführen darf, später aber ein Upgrade auf eine Windows Server-Version ausführe, die nach dem 1. Oktober 2019 veröffentlicht wurde?

Wenn Sie ein Upgrade auf eine Windows Server-Version ausführen, die nach dem 1. Oktober 2019 veröffentlicht wurde, unterliegen Sie den Lizenzbedingungen von Microsoft für diese Version. Unter diesen Bedingungen können Sie die Windows Server-Volume-Lizenzen nicht auf Knoten für einzelne Mandanten verwenden.

Werden VM-Lizenzen beim Aktualisieren der Mandantenfähigkeit einer VM geändert?

Beim Ändern der Mandantenfähigkeit einer VM ändert Compute Engine ihre Lizenz nicht.

Wie gestalten sich die Preise von Knoten für einzelne Mandanten?

Wenn Sie einen Knoten für einzelne Mandanten reservieren, ist Ihr Projekt das einzige Projekt auf diesem Knoten. Somit werden Ihnen alle vCPU- und Arbeitsspeicherressourcen auf dem Knoten sowie ein Preisaufschlag von 10 % für einzelne Mandanten in Rechnung gestellt. Da Ihr Projekt das einzige Projekt auf dem Knoten ist, können Sie eine beliebige Anzahl von VMs ohne zusätzliche Kosten auf dem Knoten platzieren. Außerdem entstehen keine zusätzlichen Kosten für BYOL-Szenarien. Weitere Informationen finden Sie unter Preise: Knoten für einzelne Mandanten.

Beachten Sie, dass sich die Lizenzierung und Abrechnung nach der Betriebssystemoption richten, die Sie beim Importieren des Images auswählen. Wenn Sie beispielsweise ein öffentliches Compute Engine-Image als Image-Quelle verwenden, hängt Google On-Demand-Lizenzen an. Außerdem können Sie nach dem Anhängen einer Lizenz die Lizenzierungsoption für die jeweilige VM nicht mehr ändern.


FAQ zu Containern und zur Virtualisierung

Wie viele VMs kann ich mit jeder Windows Server Standard Edition-Lizenz ausführen?

Sie können zwei VMs pro Windows Server Standard Edition-Lizenz ausführen. Die Windows Server Standard Edition ist zur Verwendung in Umgebungen mit physischen Servern oder leicht virtualisierten Umgebungen vorgesehen.

Wie viele Container kann ich auf einem Server ausführen, der mit der Windows Server Standard Edition lizenziert ist?

Windows Server unterstützt prozessisolierte Windows-Container. Mit einer Windows Server Standard Edition-Lizenz können Sie eine unbegrenzte Anzahl von prozessisolierten Windows-Containern hosten.

Wie viele VMs kann ich auf einem Server ausführen, der mit der Windows Server Datacenter Edition lizenziert ist?

Sie können eine unbegrenzte Anzahl von virtuellen Hyper-V-Maschinen auf physischen Servern mit Lizenzen für die Windows Server Datacenter Edition ausführen.

Wie viele Container kann ich auf einem Server hosten, der mit der Windows Server Datacenter Edition lizenziert ist?

Sie können eine unbegrenzte Anzahl von Hyper-V- oder Windows Server-Containern auf physischen Servern mit Lizenzen für die Windows Server Datacenter Edition hosten.

Kann ich einem Knoten für einzelne Mandanten eine Windows Server Datacenter Edition-Lizenz zuweisen, damit ich eine unbegrenzte Anzahl von virtuellen Maschinen oder Containern hosten kann?

Sie können eine Windows Server Datacenter Edition-Lizenz nur dann einem Knoten für einzelne Mandanten zuweisen, wenn Sie gemäß den aktualisierten Outsourcing-Bedingungen von Microsoft dazu berechtigt sind.


FAQ zu SQL Server

Welche Optionen stehen zum Ausführen von SQL Server in Google Cloud zur Verfügung?

Sie können SQL Server in einer VM-Instanz auf einem mehrmandantenfähigen Host oder auf Knoten für einzelne Mandanten ausführen.

Wie lizenziere ich SQL Server bei Ausführung in einer VM-Instanz?

Wenn Sie SQL Server in einer VM ausführen, gilt die Lizenz pro Kern. Die Kosten für die Lizenz sind in den Kosten für die VM enthalten.

Kann ich mein eigenes SQL Server-Image auf einer virtuellen Maschine verwenden?

Google stellt vordefinierte SQL Server-Images zur Verwendung auf virtuellen Maschinen bereit. Sie können aber auch ein eigenes SQL Server-Image nutzen. In beiden Fällen sind die Kosten für die SQL Server-Lizenz in den Kosten für die virtuelle Maschine enthalten.

Kann ich License Mobility zum Ausführen von SQL Server in Compute Engine verwenden?

Wenn Sie License Mobility im Rahmen der Software Assurance haben, können Sie virtuellen Maschinen, die auf mehrmandantenfähigen Hosts oder auf Knoten für einzelne Mandanten ausgeführt werden, eine SQL Server-Lizenz zuweisen.

Kann ich meine eigenen SQL Server-Lizenzen auf Knoten für einzelne Mandanten verwenden?

Sie können Ihre eigenen SQL Server-Lizenzen und -Images auf Knoten für einzelne Mandanten verwenden, sofern Sie die Lizenzen vor dem 1. Oktober 2019 erworben haben.

Eigene SQL Server-Lizenzen, die ab dem 1. Oktober 2019 erworben wurden, können nur dann verwendet werden, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • Sie erwerben Software Assurance oder haben gleichwertige Abo-Rechte.
  • Sie machen von Ihrer License Mobility über Software Assurance Gebrauch.

Kann ich meine eigenen SQL Server-Lizenzen auf Knoten für einzelne Mandanten verwenden, wenn ich Software Assurance nicht habe?

Sie können eine SQL Server-Lizenz unter folgenden Bedingungen auf Knoten für einzelne Mandanten verwenden:

  • Sie haben die SQL Server-Lizenz vor dem 1. Oktober 2019 erworben.
  • Ihre lizenzierte Version von SQL Server wurde vor dem 1. Oktober 2019 veröffentlicht.
  • Es wird in Ihren Lizenzbedingungen nicht ausdrücklich untersagt.

Unter folgenden Bedingungen können Sie eine SQL Server-Lizenz auch ohne Software Assurance auf Knoten für einzelne Mandanten verwenden:

  • Sie haben die Lizenz vor dem 1. Oktober 2019 im Rahmen des True-Up-Bestellprozesses der Enterprise-Vereinbarung erworben.

  • Sie haben die SQL Server-Software vor dem 1. Oktober 2019 erworben.

Kann ich ein Upgrade auf eine neuere Version von SQL Server ausführen?

Wenn Sie eine Version von SQL Server verwenden, die vor dem 1. Oktober 2019 veröffentlicht wurde, und diese auf eine neuere Version upgraden möchten, können Sie die SQL Server-Lizenz nur dann auf Knoten für einzelne Mandanten verwenden, wenn Sie eine Software Assurance-Vereinbarung oder ein gleichwertiges Abo haben, das License Mobility über Software Assurance zulässt.

Welche Lizenzierungsmodelle werden für SQL Server-Bereitstellungen unterstützt, die auf Knoten für einzelne Mandanten ausgeführt werden?

Gemäß den Nutzungsbedingungen von Microsoft können SQL Server, die auf Knoten für einzelne Mandanten ausgeführt werden, so lizenziert werden:

  • Pro Kern
  • Pro Prozessor
  • Pro Server

Sind Clientzugriffslizenzen (CALs) erforderlich, wenn ich SQL Server auf Knoten für einzelne Mandanten ausführe?

Ja. Wenn Sie License Mobility zum Ausführen von SQL Server auf Knoten für einzelne Mandanten verwenden, müssen Sie die erforderliche Anzahl von CALs bereitstellen.


Nächste Schritte