MySQL in Google Compute Engine einrichten

Sie haben mehrere Möglichkeiten, MySQL als Teil Ihres Google Cloud Platform-Projekts bereitzustellen. Sie können Google Cloud SQL oder den Google Cloud Platform Marketplace verwenden oder MySQL manuell in Google Compute Engine installieren.

Google Cloud SQL bietet MySQL als Webservice an. Mit Google Cloud SQL können Sie Ihre MySQL-Datenbank in der Google-Cloud hosten und die Google Cloud Platform Verwaltungsaufgaben wie Replikation, Patch-Management und Datenbank-Management erledigen lassen.

GCP Marketplace bietet eine einfache Click-to-Deploy-Oberfläche, mit der sich MySQL einfach auf einer Compute Engine-Instanz installieren lässt. GCP Marketplace umfasst nicht nur eine eigenständige MySQL-Installation, sondern auch mehrere Web-Entwicklungsstapel, die MySQL verwenden, wie LAMP-Stacks, LEMP-Stacks und Percona MySQL-Cluster.

Wenn Sie MySQL lieber manuell installieren und anpassen möchten, können Sie mit Compute Engine in wenigen Minuten eine MySQL-Datenbank erstellen. Dieses Dokument leitet Sie bei der Wahl der passenden Option an und erklärt die manuelle Installation einer MySQL-Datenbank auf Compute Engine.

Die passende MySQL-Bereitstellungsoption wählen

Google Cloud SQL ist eine hervorragende Möglichkeit, wenn Sie möchten, dass sich die Google Cloud Platform um die Back-End-Datenbank und die Server-Administrationsarbeiten kümmert. Cloud SQL bietet zum Beispiel automatisierte Sicherungen und die Wiederherstellung zu einem bestimmten Zeitpunkt. Darüber hinaus werden Ihre Daten über mehrere Zonen repliziert, was zu einer höheren Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit führt.

Wenn Sie eine MySQL-Funktion benötigen, die von Cloud SQL nicht unterstützt wird, möchten Sie MySQL vielleicht lieber auf Compute Engine installieren. Cloud SQL unterstützt zum Beispiel keine benutzerdefinierten Funktionen oder eine SUPER-Berechtigung. Weitere Informationen finden Sie in den FAQs zu Google Cloud SQL.

Wenn Sie sich für die Installation von MySQL in Compute Engine entscheiden, können Sie entweder Google GCP Marketplace zum Bereitstellen einer MySQL-Installation verwenden oder MySQL manuell auf einer Compute Engine-Instanz installieren. Mit GCP Marketplace lässt sich MySQL als Teil eines größeren Entwicklungsstapels bequem bereitstellen. GCP Marketplace bietet mehrere Optionen für MySQL-Installationen. Dazu zählen eine eigenständige MySQL-Installation, LAMP-Stacks, LEMP-Stacks, Nginx Stacks, eine Percona MySQL Cluster-Installation und mehrere andere Möglichkeiten.

Sollten die GCP Marketplace-Angebote nicht Ihren Anforderungen entsprechen, können Sie MySQL manuell auf einer Compute Engine-Instanz installieren. Vielleicht möchten Sie MySQL auf einem von Ihnen erstellten, benutzerdefinierten Image bereitstellen oder vollständige Kontrolle über den Installationsvorgang haben.

Zur manuellen Installation von MySQL auf einer Compute Engine-Instanz müssen Sie nur eine Compute Engine-Instanz erstellen und MySQL direkt auf der Instanz installieren. Der Rest dieses Dokuments beschreibt die manuelle Installation von MySQL auf einer Compute Engine-Instanz.

Ziele

  • Compute Engine-Instanz erstellen
  • MySQL installieren
  • Mit MySQL verbinden

Voraussetzungen

  1. Erstellen Sie ein neues Projekt in der Google Cloud Platform Console. Sie können ein vorhandenes Projekt verwenden. Das Erstellen eines neuen Projekts macht jedoch die Bereinigung einfacher.

Sie können alle Schritte in diesem Dokument mit der Cloud Platform Console ausführen. Wenn Sie jedoch lieber das Befehlszeilentool gcloud verwenden möchten, führen Sie die folgenden Schritte zum Aktivieren der Compute Engine API und zum Installieren des Google Cloud SDK aus.

  1. Aktivieren Sie die Compute Engine API über die Google Cloud Platform Console.

  2. Installieren Sie das Google Cloud SDK.

  3. Konfigurieren Sie den Arbeitsbereich so, dass Befehle weniger ausführlich formuliert werden können. Ersetzen Sie in den folgenden Befehlen die Werte für [PROJECT_ID] und [ZONE]. Eine vollständige Liste der Zonen finden Sie in Verfügbare Regionen und Zonen.

    gcloud config set project [PROJECT_ID]
    gcloud config set compute/zone [ZONE]
    

Compute Engine-Instanz erstellen

Erstellen Sie eine Compute Engine-Instanz für MySQL und stellen Sie eine SSH-Verbindung zur neu erstellten Instanz her. Das Standardbetriebssystem ist Debian Version 9. Wenn Sie ein anderes Betriebssystem für diese Anleitung verwenden möchten, können Sie das entsprechende System unter den Optionen auswählen, die auf der Seite Images in der Compute Engine-Dokumentation beschrieben werden.

Konsole


So erstellen Sie eine Compute Engine-Instanz in der Google Cloud Platform Console:

  1. Öffnen Sie die Google Cloud Platform Console.

  2. Wählen Sie Ihr neu erstelltes Projekt aus und klicken Sie auf Weiter.

  3. Klicken Sie auf Instanz erstellen (oder auf Neue Instanz, wenn bereits Instanzen vorhanden sind). Nennen Sie die Instanz mysql-test.

  4. Wenn Sie ein anderes Betriebssystem angeben möchten, klicken Sie im Abschnitt Bootlaufwerk auf Ändern, wählen Sie das Betriebssystem aus und klicken dann auf Auswählen.

  5. Klicken Sie auf Erstellen.

So stellen Sie eine SSH-Verbindung her:

  1. Suchen Sie auf der Seite VM-Instanzen Ihre neue VM-Instanz in der Liste.

  2. Klicken Sie in der Spalte Verbinden auf SSH. Das SSH-Terminal wird in einem Browserfenster geöffnet.

gcloud


  1. Erstellen Sie eine Compute Engine-Instanz mit dem Befehl gcloud compute instances create. Um ein anderes Betriebssystem zu verwenden, fügen Sie den --image-Parameter gefolgt vom Imagenamen hinzu. Beispiel: Für Debian 9 fügen Sie --image debian-9 hinzu.

    gcloud compute instances create mysql-test
    
  2. Stellen Sie die Verbindung zur Instanz mit ssh her.

    gcloud compute ssh mysql-test
    

MySQL installieren

In den folgenden Schritten wird beschrieben, wie Sie MySQL auf einer Compute Engine-Instanz installieren.

Debian und Ubuntu


  1. Aktualisieren Sie den Paketmanager apt-get.

    sudo apt-get update
    
  2. Installieren Sie MySQL. Bei der Installation wird der MySQL-Dienst automatisch gestartet.

    sudo apt-get -y install mysql-server
    

CentOS 6 und RHEL 6


  1. Sie installieren MySQL.

    sudo yum -y install mysql-server
    
  2. Sie starten MySQL-Server.

    sudo service mysqld start
    

CentOS 7 und RHEL 7


Die Version 7 von CentOS und RHEL enthält jetzt als Teil des Paketverwaltungssystems MariaDB anstelle von MySQL. Bevor Sie MySQL unter CentOS 7 installieren, müssen Sie den Paketmanager aktualisieren.

  1. Aktualisieren Sie den Paketmanager, damit er für MySQL eingerichtet ist.

    sudo rpm -Uvh http://dev.mysql.com/get/mysql-community-release-el7-5.noarch.rpm
    
  2. Installieren Sie MySQL.

    sudo yum -y install mysql-community-server
    
  3. Sie starten MySQL-Server.

    sudo /usr/bin/systemctl start mysqld
    

Sicherheit der MySQL-Installation verbessern

Führen Sie den mysql_secure_installation-Befehl aus, um die Sicherheit der MySQL-Installation zu erhöhen. Wenn Sie während der Installation kein Passwort festgelegt haben, erstellen Sie eines in diesem Schritt. Weitere Informationen zu diesem Befehl finden Sie in der MySQL-Dokumentation zu mysql_secure_installation.

sudo mysql_secure_installation

Mit MySQL verbinden

In den folgenden Schritten wird beschrieben, wie Sie von Ihrer mysql-test-Instanz die Verbindung zu MySQL herstellen.

  1. Stellen Sie mit dem MySQL-Client eine Verbindung zu MySQL her.

    sudo mysql -u root -p
    

    Wenn Sie die Verbindung zu MySQL herstellen, ändert sich die Eingabeaufforderung in:

    mysql>

    Danach können Sie MySQL-Befehle ausführen. Der folgende Befehl zeigt beispielsweise ausgeführte Threads an, einschließlich der aktuellen Verbindung.

    mysql> SHOW processlist;
    +----+------+-----------+------+---------+------+-------+------------------+
    | Id | User | Host      | db   | Command | Time | State | Info             |
    +----+------+-----------+------+---------+------+-------+------------------+
    | 51 | root | localhost | NULL | Query   |    0 | NULL  | show processlist |
    +----+------+-----------+------+---------+------+-------+------------------+
    1 row in set (0.00 sec)

    Mit dem folgenden Befehl können Sie eine Liste mit Nutzern erstellen.

    mysql> SELECT User, Host, Password FROM mysql.user;
    +------------------+------------+-------------------------------------------+
    | User             | Host       | Password                                  |
    +------------------+------------+-------------------------------------------+
    | root             | localhost  | *992C4DB09F487A275976576CCFA554F7D20A4207 |
    | root             | mysql-test | *992C4DB09F487A275976576CCFA554F7D20A4207 |
    | root             | 127.0.0.1  | *992C4DB09F487A275976576CCFA554F7D20A4207 |
    | root             | ::1        | *992C4DB09F487A275976576CCFA554F7D20A4207 |
    | debian-sys-maint | localhost  | *AD7B08AF7691A552A57900F1A9D8AE26ED499117 |
    +------------------+------------+-------------------------------------------+
    5 rows in set (0.00 sec)
  2. Nachdem Sie die Befehle ausgeführt haben, beenden Sie den MySQL-Client mit dem Befehl exit. Führen Sie danach exit noch einmal aus, um sich bei der Compute Engine-Instanz abzumelden.

    mysql> exit
    exit

Bereinigen

Nachdem Sie die Anleitung für MySQL abgeschlossen haben, können Sie die auf der GCP erstellten Ressourcen bereinigen, damit diese kein kostenpflichtiges Kontingent mehr in Anspruch nehmen. In den folgenden Abschnitten erfahren Sie, wie Sie diese Ressourcen löschen oder deaktivieren.

Projekt löschen

Am einfachsten vermeiden Sie weitere Kosten, wenn Sie das zum Ausführen der Anleitung erstellte Projekt löschen.

So löschen Sie das Projekt:

  1. Rufen Sie in der GCP Console die Seite Projekte auf.

    Zur Seite Projekte

  2. Wählen Sie in der Projektliste das Projekt aus, das Sie löschen möchten, und klicken Sie auf Löschen delete.
  3. Geben Sie im Dialogfeld die Projekt-ID ein und klicken Sie auf Beenden, um das Projekt zu löschen.

Instanzen löschen

So löschen Sie eine Compute Engine-Instanz:

  1. Wechseln Sie in der GCP Console zur Seite VM-Instanzen.

    Zur Seite "VM-Instanzen"

  2. Klicken Sie auf das Kästchen neben der Instanz, die Sie löschen wollen.
  3. Klicken Sie oben auf der Seite auf Löschen delete, um die Instanz zu löschen.

Weitere Informationen

Jetzt wissen Sie, wie MySQL-Server auf Compute Engine installiert wird. In GCP Marketplace können Sie das breite Spektrum an Entwicklungsstapeln nach komplexeren Anwendungen durchsuchen, die MySQL verwenden.

Wenn Ihre Anforderungen hohe Verfügbarkeit und Skalierbarkeit umfassen, sollten Sie MySQL Cluster in Compute Engine installieren. MySQL Cluster bietet hohe Verfügbarkeit und Skalierbarkeit durch Shared-Nothing-Clustering und Auto-Sharding. GCP Marketplace bietet eine Click-to-Deploy-Option für Percona, eine Open-Source-Lösung für MySQL-Clustering.

Eine weitere Open-Source-Lösung für die MySQL-Skalierbarkeit ist Vitess, die seit 2011 den gesamten YouTube-Traffic weiterleitet. Vitess eignet sich besonders für Anwendungen, die in Containern ausgeführt werden. Weitere Informationen zur Verwendung von Vitess in einer containerisierten Umgebung finden Sie in Vitess auf Kubernetes ausführen.

Weitere Informationen zu MySQL finden Sie in der offiziellen MySQL-Dokumentation.

Testen Sie die weiteren Google Cloud Platform-Funktionen. Anleitungen

Hat Ihnen diese Seite weitergeholfen? Teilen Sie uns Ihr Feedback mit:

Feedback geben zu...