BigQuery-Web-UI in der Cloud Console verwenden

BigQuery stellt eine grafische Web-UI in der Cloud Console bereit, über die Sie BigQuery-Ressourcen erstellen und verwalten sowie SQL-Abfragen ausführen können.

Unter Kurzanleitung: Web-UI in der GCP Console verwenden finden Sie eine Einführung in die Web-UI.

Vorbereitung

Bevor Sie die BigQuery-Web-UI verwenden können, müssen Sie mit der Cloud Console ein Projekt erstellen oder auswählen.

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Google-Konto an.

    Wenn Sie noch kein Konto haben, melden Sie sich hier für ein neues Konto an.

  2. Wählen Sie in der Cloud Console auf der Seite für die Projektauswahl ein Cloud-Projekt aus oder erstellen Sie eines.

    Zur Projektauswahl

  3. BigQuery ist in neuen Projekten automatisch aktiviert. Zum Aktivieren von BigQuery in einem bereits bestehenden Projekt wechseln Sie zu Aktivieren Sie die BigQuery API.

    Aktivieren Sie die API

    .
  4. BigQuery bietet eine Sandbox, wenn Sie für Ihr Projekt keine Kreditkarte angeben oder die Abrechnung nicht aktivieren möchten. Die Schritte in diesem Thema funktionieren für Projekte mit und ohne aktivierter Abrechnung. Wenn Sie die Abrechnung aktivieren möchten, lesen Sie die Informationen unter Abrechnungseinstellungen eines Projekts ändern.

BigQuery-Web-UI öffnen

So öffnen Sie die BigQuery-Web-UI:

  1. Öffnen Sie die Cloud Console.

    Zur Cloud Console

  2. Klicken Sie im Navigationsbereich auf BigQuery.

Sie können die BigQuery-Web-UI auch direkt öffnen, indem Sie die folgende URL in Ihren Browser eingeben.

https://console.cloud.google.com/bigquery

Durch Klicken auf die Schaltfläche unten wird die BigQuery-Web-UI direkt mit dem zuletzt aufgerufenen Projekt geöffnet.

Zur BigQuery-Web-UI

Zur klassischen Web-UI wechseln

Wenn Sie die klassische Web-UI verwenden möchten, können Sie diese über das Informationssymbol rechts neben der Titelleiste aufrufen. Wenn Sie in der klassischen Web-UI arbeiten möchten, klicken Sie oben im Fenster auf die Schaltfläche Go to Classic UI (Zur klassischen Benutzeroberfläche wechseln).

Link zur klassischen Web-UI

Übersicht über die BigQuery-Web-UI

Die BigQuery-Web-UI enthält drei Hauptabschnitte:

  1. Linker Teil der Seite (Navigationsbereich):

    Der Navigationsbereich enthält eine Liste der BigQuery-Ressourcen, die Sie anzeigen lassen können.

    • Im Abschnitt Abfrageverlauf werden die Abfragejobs Ihres Projekts angezeigt.
    • Im Abschnitt Gespeicherte Abfragen werden Ihre gespeicherten und freigegebenen Abfragen angezeigt.
    • Im Abschnitt Jobverlauf werden die Lade-, Export- und Kopierjobs Ihres Projekts angezeigt.
    • Im Abschnitt Übertragungen wird die UI des BigQuery Data Transfer Service geöffnet.
    • Im Abschnitt Geplante Abfragen werden die geplanten Abfragen angezeigt.
    • Im Abschnitt BI Engine wird die BI Engine-Konsole angezeigt.
    • Der Abschnitt Ressourcen enthält eine Liste der angepinnten Projekte. Maximieren Sie ein Projekt, um Datasets und Tabellen anzusehen, auf die Sie Zugriff haben. Der Abschnitt Ressourcen enthält ein Suchfeld, mit dem Sie Ressourcen anhand des Namens (Projektname, Dataset-Name, Tabellenname oder Ansichtsname) oder eines Labels suchen können. Über die Suchleiste können alle Ressourcen in Ihren aktuellen und angepinnten Projekten gefunden werden, die übereinstimmen oder Übereinstimmungen enthalten.
  2. Der Detailbereich:
    Enthält Informationen zu der im Navigationsbereich ausgewählten Aktion. Wenn Sie beispielsweise im Navigationsbereich auf ein Dataset klicken, sehen Sie im Detailbereich Informationen zum Dataset.
  3. Der Abfrageeditor:
    Wenn Sie auf Neue Abfrage erstellen klicken, wird der Abfrageeditor über dem Detailbereich angezeigt. Klicken Sie auf Editor ausblenden, um den Editor auszublenden, wenn Sie ihn nicht mehr benötigen.

Screenshot BigQuery-Web-UI

Ressourcen ansehen

Im Navigationsbereich werden Datasets aufgelistet, die Sie im aktuellen Projekt durchsuchen können. Klicken Sie auf das Symbol Symbol zum Erweitern des Datasets neben Ihrem Projekt, um die Datasets in diesem Projekt zu sehen. Klicken Sie auf das Symbol neben einem Dataset, um es zu maximieren und die Tabellen in diesem Dataset zu sehen.

Wenn Sie auf ein Dataset oder eine Tabelle klicken, werden im Detailbereich Informationen zur Ressource angezeigt. Nach dem Klicken auf eine Tabelle im Navigationsbereich können Sie rechts neben dem Detailbereich auf Tabelle abfragen klicken, um in das Abfragefeld eine einfache Abfrage für diese Tabelle einzufügen. Diese Abfrage lässt sich beliebig manuell ändern, etwa um Felder anzugeben oder um die Abfrage nach Bedarf anzupassen. Sie sind nicht auf die Abfrage der aktuell ausgewählten Tabelle begrenzt. Weitere Informationen zum Abfragen von Tabellen finden Sie unter Interaktive Abfragen ausführen.

Mit Projekten arbeiten

Alle BigQuery-Aufgaben werden in einem Projekt ausgeführt. Der Name dieses Projekts wird im Navigationsbereich unter dem Feldfeld für Datasets angezeigt. Sie können sich das aktuelle Projekt auch über die Plattformleiste oben auf der Seite ansehen.

Plattformleiste

Die gesamte Arbeit im Projekt wird über das Rechnungskonto abgerechnet, das an das Projekt angehängt wurde. Weitere Informationen zu den Preisen von BigQuery finden Sie auf der Seite "BigQuery-Preise".

In der Web-UI haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Zu einem anderen Projekt wechseln
  • Weitere Projekte hinzufügen (oder anpinnen)
  • Angepinnte Projekte entfernen

Projekte wechseln

So wechseln Sie zwischen Projekten in der BigQuery-Web-UI:

  1. Klicken Sie in der Plattformleiste oben auf der Seite auf Ihr Projekt.

    Plattformleiste

  2. Klicken Sie im Dialogfeld für Projekte in der Liste auf den Namen des Projekts. Dadurch wird das vorherige Projekt in der UI durch das ausgewählte Projekt ersetzt.

Projekt anpinnen (hinzufügen)

Mit der Option "Pin Project" (Projekt anpinnen) können Sie ein Projekt in der Web-UI hinzufügen oder "anpinnen".

Sie haben folgende Möglichkeiten, ein Projekt anzuheften:

  • Wechseln Sie zum Projekt und heften Sie es an.
  • Verwenden Sie die Option Projekt anpinnen im Navigationsbereich.

Möglichkeit 1: Projekt öffnen und dann anpinnen

So pinnen Sie ein Projekt an, nachdem Sie es geöffnet haben:

  1. Wechseln Sie zu dem Projekt, das Sie an den Navigationsbereich anpinnen möchten.

  2. Klicken Sie im Navigationsbereich auf die Projekt-ID.

  3. Klicken Sie rechts im Detailbereich auf Pin Project (Projekt anpinnen).

    Projekt anpinnen

Möglichkeit 2: Option Projekt anpinnen verwenden

So pinnen Sie ein Projekt über das Dialogfeld Projekt anpinnen an:

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich im Abschnitt Resources (Ressourcen) auf Pin Project (Projekt anpinnen).

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Pin Project (Projekt anpinnen) auf die Liste Select a project (Projekt auswählen). Sie können ein Projekt aus der Liste Recently selected projects (Zuletzt ausgewählte Projekte) auswählen oder das Feld Filter by (Filtern nach) verwenden, um in der Liste All projects (Alle Projekte) schnell zu suchen.

  3. Nachdem Sie das Projekt ausgewählt haben, klicken Sie auf Pin Project (Projekt anpinnen), um das Dialogfeld Pin Project (Projekt anpinnen) zu schließen.

Projekt aus der UI entfernen

So entfernen Sie ein Projekt, das Sie zuvor hinzugefügt (oder "angepinnt") haben:

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich auf die Projekt-ID.

  2. Klicken Sie rechts im Detailbereich auf Projekt loslösen.

Job- und Abfrageverlauf ansehen

Wenn Sie über die BigQuery-Web-UI Jobs ausführen und Abfragen ausführen, wird der Verlauf im Navigationsbereich gespeichert. Auch Abfragen sind ein Jobtyp, der Abfrageverlauf wird der Übersichtlichkeit halber aber separat gespeichert.

Der Job- und Abfrageverlauf in der UI enthält alle Lade-, Export-, Kopier- und Abfragejobs, die Sie in den letzten 6 Monaten gesendet haben (bis zu 1.000 Einträge). Das Limit von 1.000 Jobs bezieht sich auf die Gesamtzahl der Jobs aller Jobtypen.

Zur Auflistung aller verfügbaren Jobs im Verlauf verwenden Sie die API-Methode jobs.list oder den Befehlszeilenbefehl bq ls.

Jobverlauf aufrufen

Zum Aufrufen des Jobverlaufs klicken Sie im Navigationsbereich auf den Link Jobverlauf.

Klicken Sie im Detailbereich des Jobverlaufs auf einen einzelnen Job, um die Details anzeigen zu lassen oder den Job zu wiederholen. Sie können einen Ladejob über die Web-UI wiederholen, einen Export- oder Kopierjob jedoch nicht.

Abfrageverlauf ansehen

Wenn Sie Ihren Abfrageverlauf aufrufen möchten, klicken Sie auf den Link Abfrageverlauf im Navigationsbereich.

Klicken Sie im Detailbereich des Abfrageverlaufs auf einen einzelnen Job, um die Details anzeigen zu lassen oder die Abfrage im Abfrageeditor zu öffnen. Wenn Sie die Abfrage im Abfrageeditor öffnen, können Sie die Abfrage wiederholen, indem Sie auf Abfrage ausführen klicken.

Anzeigebeschränkungen in der Web-UI

In der BigQuery-Web-UI gelten die folgenden Anzeigebeschränkungen:

  • Im Navigationsbereich können nur 1.000 Datasets angezeigt werden.
  • Es werden im Navigationsbereich bis zu 30.000 Tabellen pro Dataset dargestellt. Insgesamt können Sie 1.000.000 Tabellen für alle Datasets anzeigen lassen, einschließlich der Datasets in angepinnten Projekten.

Tastenkombinationen

Die folgenden Tastenkombinationen werden in der BigQuery-Web-UI unterstützt:

Tastenkombination (Windows/Linux) Tastenkombination (Mac OS) Aktion
Ctrl+Enter Cmd+Enter Aktuelle Abfrage ausführen
Tab Tab Aktuelles Wort automatisch vervollständigen
Ctrl Cmd Tabellennamen markieren
Ctrl + Klick auf Tabellenname Cmd + Klick auf Tabellenname Tabellenschema öffnen
Ctrl+E Cmd+E Ausgewählte Abfrage ausführen
Ctrl+/ Cmd+/ Aktuelle oder ausgewählte Zeilen auskommentieren
Ctrl+Shift+F Cmd+Shift+F Abfrage formatieren

Beispiele

Beispiele für die Web-UI finden Sie in der BigQuery-Dokumentation im Abschnitt der Anleitungen.

Beispiele für das Laden von Daten und das Abfragen von Daten mithilfe der BigQuery-Web-UI finden Sie in der Kurzanleitung zur Verwendung der BigQuery-Web-UI.

Weitere Informationen