Bootlaufwerke trennen und neu anhängen

Bisher wurden Bootlaufwerke dauerhaft an die zugehörigen VM-Instanzen angehängt. Jetzt können Sie sie auch von der Instanz trennen. Das erleichtert die Reparatur von Bootlaufwerken, da Sie diese für eine andere Instanz bereitstellen können, ohne die ursprüngliche Instanz zu löschen. Außerdem können Sie die Bootlaufwerke einer Instanz ersetzen und müssen dazu nicht die gesamte Instanz neu erstellen.

Wenn für eine Instanz kein Bootlaufwerk vorhanden ist, wird beim Versuch, die Instanz zu starten, ein Fehler generiert. Sie können aber andere Instanzeigenschaften bearbeiten.

Hinweis

Erforderliche Berechtigungen für diese Aufgabe

Zum Ausführen dieser Aufgabe benötigen Sie die folgenden Berechtigungen.

  • compute.instances.detachDisk für die Instanz
  • compute.instances.attachDisk für die Instanz

Beschränkungen

  • Sie können ein Bootlaufwerk nur an eine beendete VM-Instanz anhängen bzw. von dieser trennen.
  • Sie können nur ein Bootlaufwerk pro VM-Instanz anhängen.
  • Wenn Sie das gcloud-Tool oder die API verwenden, muss das Bootlaufwerk bereits vorhanden sein, bevor Sie es an eine Instanz anhängen können.

Bootlaufwerk trennen

Bevor Sie das Bootlaufwerk von der Instanz trennen, müssen Sie die Instanz beenden. Dazu müssen Sie die Laufwerksbereitstellung nicht aufheben.

Console

  1. Gehen Sie zur Seite "VM-Instanzen".

    Zur Seite "VM-Instanzen"

  2. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, wählen Sie Ihr Projekt aus und klicken Sie auf Weiter.
  3. Klicken Sie auf die Instanz, von der Sie das Bootlaufwerk trennen möchten.
  4. Klicken Sie oben auf der Seite auf Beenden.
  5. Klicken Sie anschließend oben auf der Seite auf Bearbeiten.
  6. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt Bootlaufwerk und klicken Sie neben dem zu trennenden Bootlaufwerk auf das X.
  7. Speichern Sie die Änderungen.

gcloud

Verwenden Sie den Befehl gcloud compute instances detach-disk, um das Bootlaufwerk von der Instanz zu trennen:

gcloud compute instances detach-disk [INSTANCE_NAME] --disk=[DISK_NAME]

wobei

  • [INSTANCE_NAME] ist der Name der Instanz.
  • [DISK_NAME] ist der Name des Laufwerks, das getrennt werden soll. Der Name des Laufwerks ist normalerweise mit dem Namen der Instanz identisch.

API

Erstellen Sie in der API eine POST-Anfrage, um das Laufwerk zu trennen:

POST https://www.googleapis.com/compute/v1/projects/[PROJECT_ID]/zones/[ZONE]/instances/[INSTANCE_NAME]/detachDisk?deviceName=[DISK_NAME]

Dabei gilt:

  • [PROJECT_ID] ist der Name Ihres Projekts.
  • [INSTANCE_NAME] ist der Name der Instanz.
  • [ZONE] ist die Zone, in der sich die Instanzen befinden.
  • [DISK_NAME] ist der Name des Laufwerks, das getrennt werden soll. Der Name des Laufwerks ist normalerweise mit dem Namen der Instanz identisch.

Bootlaufwerk wieder anhängen

Jedes Laufwerk kann wieder als Bootlaufwerk an eine Instanz angehängt werden, wenn noch kein anderes Bootlaufwerk an die Instanz angehängt ist und sich das Bootlaufwerk in derselben Zone wie die VM-Instanz befindet. Wenn Sie ein Bootlaufwerk anpassen, müssen Sie überprüfen, ob es nach dem Anhängen ordnungsgemäß gestartet wird.

Console

  1. Gehen Sie zur Seite "VM-Instanzen".

    Zur Seite "VM-Instanzen"

  2. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, wählen Sie Ihr Projekt aus und klicken Sie auf Weiter.
  3. Klicken Sie auf die Instanz, an die Sie das Bootlaufwerk anhängen möchten.
  4. Wenn die VM-Instanz noch nicht beendet wurde, klicken Sie oben auf der Seite auf Beenden.
  5. Klicken Sie anschließend oben auf der Seite auf Bearbeiten.
  6. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt Bootlaufwerk.
  7. Klicken Sie auf Element hinzufügen.
  8. Wählen Sie im Drop-down-Menü ein Bootlaufwerk aus.
  9. Speichern Sie die Änderungen.

gcloud

Verwenden Sie den Befehl gcloud compute instances attach-disk, um das Bootlaufwerk an eine VM-Instanz anzuhängen bzw. wieder anzuhängen. Fügen Sie das Flag --boot ein, um anzugeben, dass das Laufwerk als Bootlaufwerk für die Instanz dienen soll.

gcloud compute instances attach-disk [INSTANCE_NAME] --disk=[DISK_NAME] --boot

Dabei gilt:

  • [INSTANCE_NAME] ist der Name der Instanz.
  • [DISK_NAME] ist der Name des Laufwerks, das angehängt werden soll. Der Name des Laufwerks kann mit dem Namen der Instanz identisch sein.
  • --boot ist ein optionales Flag, das angibt, dass das angehängte Laufwerk als Bootlaufwerk für die Instanz verwendet werden soll. Wenn dieses Flag nicht vorhanden ist, wird das Laufwerk als sekundäres Laufwerk angehängt.

API

Erstellen Sie in der API eine POST-Anfrage, um das Laufwerk anzuhängen. Fügen Sie den Parameter "boot": true ein, um anzugeben, dass dieses Laufwerk das Bootlaufwerk sein soll:

POST https://www.googleapis.com/compute/v1/projects/[PROJECT_ID]/zones/[ZONE]/instances/[INSTANCE_NAME]/attachDisk

{
 "boot": true,
 "source": "zones/[ZONE]/disks/[DISK_NAME]"
}

where:
  • "boot": true ist ein optionaler Parameter, der angibt, dass das angehängte Laufwerk als Bootlaufwerk für die Instanz verwendet werden soll. Wenn dieser Parameter nicht vorhanden ist, wird das Laufwerk als sekundäres Laufwerk angehängt.
  • [PROJECT_ID] ist Ihre Projekt-ID.
  • [ZONE] ist die Zone, in der sich Ihre Instanz und das neue Laufwerk befinden.
  • [INSTANCE_NAME] ist der Name der Instanz, der Sie den neuen nichtflüchtigen Speicher hinzufügen.
  • [DISK_NAME] ist der Name des neuen Laufwerks.

Starten Sie die Instanz neu, nachdem Sie das Laufwerk an die Instanz angehängt haben.

Bootlaufwerk für eine Instanz aktualisieren

Nur in der GCP Console können Sie das Bootlaufwerk für eine VM in einem Schritt aktualisieren. Insbesondere können Sie in einem Schritt ein vorhandenes Bootlaufwerk trennen und ein neues Bootlaufwerk anhängen.

Diese Funktion steht nur in der Console zur Verfügung. Mit dem gcloud-Tool oder über die API ist sie nicht verfügbar.

  1. Rufen Sie die Seite der VM-Instanzen auf.

    Zur Seite "VM-Instanzen"

  2. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, wählen Sie Ihr Projekt aus und klicken Sie auf Weiter.
  3. Klicken Sie auf die Instanz, an die Sie das Bootlaufwerk anhängen möchten.
  4. Wenn die VM-Instanz noch nicht beendet wurde, klicken Sie oben auf der Seite auf Beenden.
  5. Klicken Sie anschließend oben auf der Seite auf Bearbeiten.
  6. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt Bootlaufwerk.
  7. Klicken Sie neben dem aktuellen Bootlaufwerk auf das X.
  8. Klicken Sie auf Element hinzufügen.
  9. Wählen Sie im Drop-down-Menü ein Bootlaufwerk aus.
  10. Speichern Sie die Änderungen.

Die Console fährt mit dem Trennen des vorhandenen Bootlaufwerks fort und hängt das angegebene neue Bootlaufwerk an. Nach Abschluss des Vorgangs müssen Sie die Instanz neu starten.

Weitere Informationen

Hat Ihnen diese Seite weitergeholfen? Teilen Sie uns Ihr Feedback mit:

Feedback geben zu...

Compute Engine-Dokumentation