Kostendetails Ihrer Rechnung oder Ihres Kontoauszugs aufrufen und herunterladen

Übersicht

Der in der Google Cloud Console verfügbare Kostentabellenbericht ist ein leistungsstarkes, nutzerfreundliches Kostenverwaltungstool, mit dem sich die Kosten für Ihre Rechnung nachvollziehen lassen. Der Bericht bietet eine detaillierte tabellarische Ansicht Ihrer monatlichen Kosten für eine bestimmte Rechnung oder einen bestimmten Kontoauszug (nach Rechnungsmonat). Die Summe des Kostentabellenberichts entspricht Ihrer Rechnungs- oder Kontoauszugssumme und enthält im Allgemeinen alle Kosten, die während eines bestimmten Kalendermonats angefallen sind.

Der Kostentabellenbericht enthält Kostendetails auf Projektebene aus Ihren Rechnungen und Kontoauszügen, einschließlich der nach Projekt aufgeschlüsselten Steuerkosten. Sie enthält außerdem weitere Details, die Sie möglicherweise benötigen, wie z. B. Dienst-IDs ,SKU-IDs und Projektnummern.

Die Berichtsansicht kann angepasst und im CSV-Format heruntergeladen werden.

Ab Ihrer Rechnung oder Ihrem Kontoauszug vom Januar 2021 (verfügbar im Februar 2021) haben wir alle Kostendetails aus den Rechnungen und Kontoauszügen (PDF und CSV) entfernt, einschließlich Kosten nach Produktebene und Kosten nach Unterkonten (für Reseller). Die Rechnungen und Kontoauszüge enthalten Ihre Unternehmensinformationen (z. B. Ihre Rechnungsadresse, Ihre Cloud-Rechnungskonto-ID und Ihre Zahlungsbedingungen), Ihre Gesamtkosten, Steuern und Zahlungen. Anstelle der Kostendetails finden Sie auf der Rechnung einen Link zum Kostentabellenbericht für das Cloud-Rechnungskonto.

Im Kostentabellenbericht bezieht sich der Begriff Rechnungsmonat auf den Zeitraum, den eine Rechnung oder ein Kontoauszug umfasst. Die detaillierten Nutzungskosten für einen Rechnungsmonat können leicht von den detaillierten Nutzungskosten für einen Kalendermonat abweichen. Weitere Informationen zu diesen Unterschieden finden Sie unter Kosten für einen Rechnungsmonat.

Erforderliche Berechtigungen für den Zugriff auf den Kostentabellenbericht

Zum Anzeigen des Kostentabellenberichts für Ihr Cloud-Rechnungskonto müssen Sie einer der folgenden Cloud Billing-IAM-Rollen für Ihr Cloud-Rechnungskonto zugewiesen sein:

  • Rechnungskontoadministrator
  • Kostenverwalter für Rechnungskonto
  • Rechnungskontobetrachter

Insbesondere um auf den Kostentabellenbericht zuzugreifen, benötigen Sie die folgende Berechtigung für Ihr Cloud-Rechnungskonto:

  • billing.accounts.getSpendingInformation

Wenn Sie Ihr Cloud-Rechnungskonto nicht selbst verwalten, haben Sie möglicherweise nicht die erforderlichen Abrechnungsberechtigungen. Wenden Sie sich in diesem Fall an die Person in Ihrer Organisation, die Ihr Cloud-Rechnungskonto verwaltet, wenn Sie die Kosten für Ihr Cloud-Rechnungskonto aufrufen möchten.

Weitere Informationen zu Abrechnungsberechtigungen finden Sie unter:

Bericht aufrufen

So rufen Sie den Kostentabellenbericht für Ihr Cloud-Rechnungskonto für einen bestimmten Rechnungsmonat auf:

  1. Melden Sie sich in der Google Cloud Console an.

    Bei der Cloud Console anmelden

  2. Rufen Sie das Navigationsmenü  der Console auf und wählen Sie Abrechnung aus.

    Wenn Sie mehrere Cloud-Rechnungskonten haben, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Wählen Sie zum Verwalten von Cloud Billing für das aktuelle Projekt die Option Zum verknüpften Rechnungskonto aus.
    • Wenn Sie ein anderes Cloud-Rechnungskonto verwenden möchten, wählen Sie Rechnungskonten verwalten und anschließend das Konto aus, dessen Berichte Sie einsehen möchten.
  3. Wählen Sie im Billing-Navigationsmenü die Option Kostentabelle aus.

Wenn Sie zum ersten Mal auf den Bericht zugreifen, werden standardmäßig die Daten des letzten vollständigen Monats angezeigt. Sie sind nach Projekt -> Dienst -> Artikelnummer gruppiert, nicht gefiltert, und der Bericht umfasst alle entsprechenden Datenspalten.

Der Kostentabellenbericht beginnt im Rechnungsmonat September 2020 und enthält vor der Kostentabelle die Informationen aus der Kopfzeile der Rechnung bzw. des Kontoauszugs. Der ausgewählte Rechnungsmonat wird mit der Rechnungs- oder Kontoauszugsnummer angezeigt. Wenn Sie ein Reseller sind, werden die Informationen zum Rechnungsheader nur im übergeordneten Cloud-Rechnungskonto und nicht im Bericht für eines Ihrer Cloud-Rechnungsunterkonten angezeigt.

Beispiel für die Standardansicht des Kostentabellenberichts
Abbildung 1: Beispiel für die Standardansicht eines Kostentabellenberichts, gruppiert nach Projekt -> Dienst -> SKU ohne Filterung der Daten und einschließlich der Informationen aus der Kopfzeile der Rechnung und allen anwendbaren Datenspalten.

Kostentabelle

Die Kostentabelle enthält eine detaillierte Aufschlüsselung aller Ihrer Kosten und Gutschriften für den Rechnungsmonat.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Tabellenansichten: verschachtelte Tabellen und flache Tabellen.

Mit den bereitgestellten Tools können Sie die in der Kostentabelle angezeigten Daten weiter verfeinern und eine unverankerte Zusammenfassungsleiste aktivieren, wenn Sie bestimmte Zeilen zur Analyse auswählen.

Verschachtelte Tabellenansicht

Beispiel für einen verschachtelten Kostentabellenbericht
Abbildung 2 – Ansicht der verschachtelten Tabelle: Beispiel für den Kostentabellenbericht, der nach benutzerdefinierter Gruppierung gruppiert ist. Die benutzerdefinierte Gruppe ist auf die Dimensionen Labels und SKU-ID festgelegt und die Labelzeile environment:test wurde maximiert, um die Gebühren nach SKUs darzustellen, die mit diesem Labelschlüssel getaggt sind.

In der Ansicht der verschachtelten Tabelle:

  • Eine hierarchische, strukturierte Ansicht Ihrer Kostendaten wird bereitgestellt, sodass Sie Ihre Abrechnungsdaten online im Kostentabellenbericht analysieren können.

  • In der ersten Spalte der Tabelle sind die Kostendetails nach der ausgewählten Option gruppiert. Beispielsweise generiert die Option Projekt > Dienst -> SKU Gruppieren nach eine einzelne Spalte mit dem Namen Project name / Service description / SKU description. Wenn Sie eine benutzerdefinierte Gruppierung mit der Option Gruppieren nach konfigurieren, lautet die erste Spalte der Tabelle Custom grouping hierarchy.

  • Wenn eines Ihrer Projekte gelöscht oder in ein anderes Cloud-Rechnungskonto verschoben wurde, wird das mit den Kosten verbundene Projekt nur mit der Project number angezeigt.

  • Jede Zeile in der verschachtelten Tabelle enthält hierarchische Kostendaten, die die Kosten nach Gruppierungsebene darstellen, z. B. die Gesamtkosten für ein Projekt oder einen Dienst.

  • Sie können die hierarchischen Kostendaten in jeder der gruppierten Zeilen maximieren oder minimieren, um die Kostenaufschlüsselung der gruppierten Summe zu analysieren.

  • Ab dem Rechnungsmonat September 2020 sind die anfallenden Steuerkosten nach Projekt aufgeschlüsselt. Zum Anzeigen Ihrer Steuerkosten nach Projekt in der verschachtelten Tabellenansicht müssen Sie mit Project als erste Gruppierungsdimension eine Option Gruppieren nach nutzen oder konfigurieren. Gruppieren Sie beispielsweise nach Projekt > Dienst > SKU.

  • Unterhalb der Tabelle befindet sich eine Fußzeile, die die Summe der Steuern (für jeden Steuertyp), Rechnungskorrekturen/Abrechnungsänderungen und Rundungsfehler (falls zutreffend für Ihr Cloud-Rechnungskonto) sowie die Summe für den ausgewählten Rechnungsmonat anzeigt. Diese Summe entspricht der Summe Ihrer Rechnung oder Ihres Kontoauszugs für das ausgewählte Dokument.

Einfache Tabellenansicht

Beispiel für einen flachen Kostentabellenbericht
Abbildung 3 – Ansicht einer flachen Tabelle: Beispiel für den Kostentabellenbericht ohne ausgewählte Gruppierungsoption und mit einigen für die Anzeige deaktivierten Spalten (z. B. Name des Rechnungskontos und Rechnungskonto-ID).

In der Ansicht der flachen Tabelle:

  • Jede Spalte enthält einen Datentyp, z. B. Projektname, Dienstbeschreibung oder Artikelnummerbeschreibung.

  • Jede Zeile mit dem Cost type Nutzung stellt die Gesamtnutzungskosten für eine SKU und ein Projekt dar.

    Wenn Sie einen Kostenlabelschlüssel ausgewählt haben, stellt jede Zeile die Gesamtnutzungskosten für ein label_key:label_value-Paar für eine SKU und ein Projekt dar.

  • Wenn eines Ihrer Projekte gelöscht oder in ein anderes Cloud-Rechnungskonto verschoben wurde, wird das mit den Kosten verbundene Projekt nur mit der Project number angezeigt.

  • Gegebenenfalls enthält die Kostentabelle auch Zeilen für Steuern, Rundungsfehler und Rechnungskorrekturen.

  • Ab dem Rechnungsmonat September 2020 sind die anfallenden Steuerkosten nach Projekt aufgeschlüsselt. Wenn Steuerkosten angefallen sind, entspricht in der Tabellenansicht jede Zeile mit dem Cost type Steuer den Gesamtsteuerkosten für eine SKU description (bestimmter Steuertyp und Prozentsatz) für eine Project ID.

  • Die letzte Zeile in der flachen Kostentabelle ist die Gesamtsumme. Diese Zahl entspricht Ihrer Rechnung oder Ihrem Kontoauszug für den Rechnungsmonat.

  • Unterhalb der Tabelle befindet sich eine Fußzeile, die die Summe der Steuern (für jeden Steuertyp), Rechnungskorrekturen/Abrechnungsänderungen und Rundungsfehler (falls zutreffend für Ihr Cloud-Rechnungskonto) sowie die Summe für den ausgewählten Rechnungsmonat anzeigt. Diese Summe entspricht der Summe Ihrer Rechnung oder Ihres Kontoauszugs für das ausgewählte Dokument.

Berichtsansichten mit Zusammenfassungsleiste

Beispiel für einen flachen Kostentabellenbericht
Abbildung 4 – Anzeige der Zusammenfassungsleiste: Beispiel des Kostentabellenberichts mit der angezeigten unverankerten Zusammenfassungsleiste, die sich automatisch öffnet, wenn Sie bestimmte Zeilen für die Zusammenfassung auswählen. Die Zusammenfassungsleiste ist sowohl für verschachtelte als auch für flache Tabellenansichten verfügbar.

Wenn Sie bei der Analyse der Daten im Kostentabellenbericht mehr Flexibilität wünschen, öffnen Sie die Zusammenfassungsleiste . Die Zusammenfassungsleiste funktioniert sowohl in verschachtelter als auch in einer flachen Tabellenansicht.

Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um die Leiste mit der Zusammenfassung zu öffnen:

  • Klicken Sie in der Symbolleiste auf das Symbol für die Zusammenfassungsleiste , um die Zusammenfassungsleiste zu öffnen oder zu schließen.
  • Wählen Sie einzelne Zeilen in der Tabelle aus, indem Sie auf das Kästchen für die Zeilenauswahl klicken.

Wenn sie geöffnet ist, wird unten auf der Seite mit den Kostentabellen eine blaue unverankerte Zusammenfassungsleiste angezeigt.

Informationen in der Zusammenfassungsleiste

  • n-Auswahl: Gibt die Anzahl der ausgewählten Zeilen an.
  • Kosten: Die Bruttokosten aller ausgewählten Zeilen. Klicken Sie auf die Erweiterung Kosten (), um ein Feld mit den Kostendetails zu öffnen. Im Feld werden die Kosten nach Projekten gruppiert in absteigender Reihenfolge nach Projektname gruppiert.
  • Gutschriften: Die Summe aller Gutschriften für die ausgewählten Zeilen. Klicken Sie auf die Erweiterung Gutschriften (), um die Details zu Gutschriften zu öffnen. Im Bereich werden die Gutschriften nach Projekten in aufsteigender Reihenfolge nach Projektnamen gruppiert.
  • Einsparungen: Der Prozentsatz der Einsparungen, die Kosten mit Gutschriften für die ausgewählten Zeilen vergleichen. Savings = -1 * Credits / Cost * 100%
  • Zwischensumme: Die Nettokosten der ausgewählten Zeilen. Subtotal = Cost - Credits.

    Klicken Sie auf die Zwischensumme-Erweiterung (), um ein Feld mit Zwischensummendetails zu öffnen. Im Feld werden die Zwischensummen nach Projekten gruppiert und in aufsteigender Reihenfolge nach Projektname sortiert.

Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um die Leiste mit der Zusammenfassung zu schließen:

  • Klicken Sie in der Symbolleiste auf das Symbol für die Zusammenfassungsleiste , um die Zusammenfassungsleiste zu öffnen oder zu schließen.
  • Klicken Sie in der Zusammenfassungsleiste auf Schließen ().

Berichtsdatenansicht für die Analyse der Abrechnungsdaten konfigurieren

Sie haben viele Möglichkeiten, die Onlineansicht Ihres Kostentabellenberichts zu konfigurieren. Wenn Sie zum ersten Mal auf den Bericht zugreifen, wird standardmäßig eine verschachtelte Tabelle mit den Daten des letzten vollständigen Monats angezeigt. Sie sind nach Projekt -> Dienst -> Artikelnummer gruppiert, nicht gefiltert, und der Bericht umfasst alle entsprechenden Datenspalten.

Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um die Ansicht des Onlineberichts anzupassen:

  • Rechnungsmonat auswählen: Wählen Sie im Drop-down-Menü oberhalb der Tabelle den Rechnungsmonat aus.

  • Einen oder mehrere Filter festlegen: Wählen Sie Filtertabelle (bei Anzeige einer flachen Tabelle) oder Filterbaum (bei Anzeige einer verschachtelten Tabelle) aus, um Filter nach Spaltenwert zu erstellen (z. B. Projekt-ID: my-project-194-1378).

  • Kostenlabelschlüssel festlegen oder ändern

    Zum Auswählen oder Ändern des Kostenlabels öffnen Sie das Dialogfeld Tabellenkonfiguration, wählen einen Labelschlüssel aus und klicken dann auf Senden. Wenn ein Labelschlüssel ausgewählt ist, wird die Spalte Labels automatisch in der Tabelle angezeigt. Für die mit dem ausgewählten Kostenlabelschlüssel getaggten Elemente wird in der Spalte "Labels" ein label_key:label_value-Paar angezeigt. Sie können den ausgewählten Labelschlüssel auch als benutzerdefinierte Gruppieren nach-Gruppierungsdimension verwenden.

    Weitere Informationen dazu finden Sie unter Labels erstellen und verwalten.

  • "Gruppieren nach"-Option festlegen:

    Öffnen Sie das Dialogfeld Tabellenkonfiguration und wählen Sie eine der Einstellungen für Gruppieren nach aus, um eine verschachtelte, hierarchische Ansicht der Kostendaten aufzurufen, die nach der ausgewählten Option gruppiert sind. Sie können eine vordefinierte Gruppieren nach-Option auswählen oder eine benutzerdefinierte Gruppierung definieren. In einer verschachtelten Tabelle werden die Kosten in erweiterbaren Zeilen zusammengefasst, sodass Sie die Kostendetails der Zeilen anzeigen können.

    Die verfügbaren Gruppieren nach-Optionen sind:

    • Keine Gruppierung: Zeigt eine flache Kostentabelle an.

    • Projekt -> Dienst -> Artikelnummer: Zeigt eine verschachtelte Kostentabelle an und gruppiert die Kosten zuerst nach Projekt, dann nach Dienst und dann nach Artikelnummer. Klicken Sie auf die Pfeile ( oder ) neben einer Zeile, um die Details der Zeile zu maximieren und zu minimieren.

    • Dienst -> Artikelnummer: Zeigt eine verschachtelte Kostentabelle an und gruppiert die Kosten zuerst nach Dienst und dann nach Artikelnummer. Klicken Sie auf die Pfeile ( oder ) neben einer Zeile, um die Details der Zeile zu maximieren und zu minimieren.

    • Benutzerdefinierte Gruppierung: Ruf eine verschachtelte Kostentabelle auf und gruppiert die Kosten nach bis zu drei ausgewählten Gruppierungsdimensionen hierarchisch in der von Ihnen festgelegten Reihenfolge der ausgewählten Dimensionen. Klicken Sie auf die Pfeile ( oder ) neben einer Zeile, um die Details der Zeile zu maximieren und zu minimieren.

      Die verfügbaren Gruppierungsdimensionen sind Projekt-ID, Dienst-ID und SKU-ID. Sie können auch die Dimension Labels auswählen, wenn Sie zuerst einen Labelschlüssel festlegen.

  • Anzuzeigende Spalten auswählen: Mithilfe der Auswahl für Spaltenanzeigeoptionen können Sie die Spalten auswählen, die in der Tabelle angezeigt werden sollen, oder die Auswahl wieder aufheben. Mit dieser Einstellung wird auch gesteuert, welche Spalten in die CSV-Datei heruntergeladen werden. Es werden also nur die von Ihnen angegebenen Spalten heruntergeladen.

  • Sortierreihenfolge der Daten ändern: Klicken Sie auf eine Spaltenüberschrift, um die Daten in der Tabelle nach dieser Spalte zu sortieren. Sie können zwischen absteigender () und aufsteigender () Reihenfolge wechseln.

Bericht als CSV-Datei herunterladen

Sie können die Kostendaten der CSV-Datei über die Auswahl CSV herunterladen oben rechts in der Tabelle herunterladen. Der CSV-Bericht ist eine einfache Datei ohne Formatierungs-, Filter- oder Gruppierungsoptionen und lädt nur die ausgewählten Spalten herunter. Ab der Rechnung oder dem Kontoauszug vom September 2020 enthält die CSV-Datei auch die Informationen aus der Kopfzeile der Rechnung bzw. des Kontoauszugs.

Hinweise zu den im CSV-Format heruntergeladenen Daten:

  • Die festgelegten Filter () passen nur die Ansicht Ihres Onlineberichts an und wirken sich auf die angezeigten Zeilen aus. Wenn Sie eine CSV-Datei herunterladen, werden alle Zeilen der Rechnung heruntergeladen.
  • Die von Ihnen ausgewählte Kostengruppierungsoption () wird für die Onlineanalyse verwendet, bei der die Ansicht einer verschachtelten Tabelle erstellt wird. Beim Herunterladen als CSV-Datei wird eine einfache Datei heruntergeladen, die alle Zeilen der Rechnung mit Daten in einzelnen (nicht verschachtelten) Spalten enthält.
  • Mit dem Spaltenselektor () können Sie die Onlineberichtsansicht anpassen und auch festlegen, welche Felder heruntergeladen werden sollen. Beim Download im CSV-Format werden nur die von Ihnen angegebenen Spalten heruntergeladen.
  • Ab der Rechnung oder dem Kontoauszug vom September 2020 enthält der Kostentabellenbericht die Informationen aus der Kopfzeile, die aus dem generierten Dokument abgerufen werden, darunter Rechnungskonto-ID, Gesamtbetrag der Rechnung oder des Kontoauszugs und Währung der Rechnung oder des Kontoauszugs. Diese Kopfzeileninformationen werden als CSV-Datei heruntergeladen.

Spalten in der Kostentabelle

Die folgenden Daten sind im Kostentabellenbericht verfügbar, sofern zutreffend für Ihr Cloud-Rechnungskonto.

Wenn Sie die Onlineansicht des Kostentabellenberichts zum ersten Mal laden, sind standardmäßig einige Spalten zur Anzeige nicht ausgewählt. Sie können festlegen, welche Spalten im Bericht angezeigt werden sollen, indem Sie die Spaltenanzeigeoptionen für festlegen. Wenn Sie den Bericht im CSV-Format herunterladen, werden außerdem nur die Spalten heruntergeladen, die Sie ausgewählt haben.

Feld in der Kostentabelle Entsprechendes Feld in der Rechnung Beschreibung
Name des Rechnungskontos Kontoname Der Name des Cloud-Rechnungskontos, mit dem die Nutzung verknüpft ist. Wenn Sie Reseller sind, kann dies das Cloud-Rechnungsunterkonto sein.
Rechnungskonto-ID Konto-ID Die Cloud-Rechnungskonto-ID, der die Nutzung zugeordnet ist. Wenn Sie Reseller sind, kann dies das Cloud-Rechnungsunterkonto sein.
Projektname Quelle*
* Nicht zutreffend, beginnend mit Ihrer Rechnung vom November 2019
Der Name des Projekts, das die Cloud Billing-Daten generiert hat. Wenn ein Projekt gelöscht oder in ein anderes Cloud-Rechnungskonto verschoben wurde, ist dieser Wert leer und das Projekt wird mit der Project number angegeben.
Projekt-ID Die ID des Projekts, von dem die Cloud Billing-Daten generiert wurden. Wenn ein Projekt gelöscht oder in ein anderes Cloud-Rechnungskonto verschoben wurde, ist dieser Wert leer und das Projekt wird mit der Project number angegeben.
Projektnummer Eine intern generierte, anonymisierte, eindeutige Kennung für das Projekt. In Ihren Supportanfragen und anderer Kundenkommunikation ordnet Google Ihre Projekte anhand der Projektnummer zu. Dies geschieht aus Datenschutzgründen. Wenn Sie ein Projekt löschen oder das Projekt in ein anderes Cloud-Rechnungskonto verschieben, werden Project name und Project ID aus den Kostentabellenberichtsansichten entfernt. Project number bleibt in den Berichten jedoch erhalten.

Hinweis: Beim ersten Laden des Kostentabellenberichts wird die Spalte Project number standardmäßig nicht für die Anzeige ausgewählt. Um die Spalte Project number in der Kostentabelle anzuzeigen, wählen Sie Projektnummer in den Anzeigeoptionen für Spalten aus.

Beschreibung des Dienstes Produkt Die Rechnungsbeschreibung des Google Cloud-Dienstes oder der Google Maps Platform API, der bzw. die die Cloud Billing-Daten gemeldet hat. Beispiel: Compute Engine.
Dienst-ID Die ID des Google Cloud-Dienstes oder der Google Maps Platform API, der bzw. die die Cloud Billing-Daten gemeldet hat. Beispiel: 6F81-5844-456A.
SKU-Beschreibung Ressourcentyp Die Rechnungsbeschreibung der vom Dienst verwendeten Ressourcen-Artikelnummer. Beispiel: Ausführung von vordefiniertem N1-Instanzkern in Amerika. Die SKU-Beschreibung enthält auch andere Steuertypen. Beispiel: Mehrwertsteuer (4,71 %) oder PST/QST/RST (9,975 %).
SKU-ID SKU-ID Die ID der vom Dienst verwendeten Ressourcen-SKU. Beispiel: 2E27-4F75-95CD. Die vollständige SKU-Liste der Artikelnummern finden Sie unter Google Cloud SKUs.
Guthabentyp Beschreibt den Zweck oder den Ursprung der Credit ID. Zu den Guthabentypen gehören Rabatte und Werbeaktionen, darunter:
  • Kostenlose Stufen: Einige Produkte bieten eine kostenlose Ressourcennutzung bis zu einem bestimmten Limit. Bei diesen Diensten werden Gutschriften verwendet, um die Nutzung der kostenlosen Stufe zu implementieren.
  • Rabatte für kontinuierliche Nutzung: Die Rabatte für kontinuierliche Nutzung sind Rabatte, die Sie automatisch erhalten, wenn Sie bestimmte Compute Engine-Ressourcen über einen großen Teil des Abrechnungsmonats hinweg nutzen.
  • Rabatte für zugesicherte Nutzung (ressourcenbasiert): Compute Engine bietet die Möglichkeit, Verträge für zugesicherte Nutzung abzuschließen und dafür erhebliche Rabatte auf die VM-Nutzung zu erhalten.
  • Rabatte für zugesicherte Nutzung (ausgabenbasiert): Ausgabenbasierte Rabatte für zugesicherte Nutzung bieten einen Rabatt für Ihre Verpflichtung, in einer bestimmten Region eine Mindestmenge an Diensten zu nutzen.
  • Ausgabenbasierte Rabatte (vertraglich): Rabatte, die nach Erreichen einer vertraglichen Ausgabengrenze zur Anwendung kommen.
  • Abos: Langfristige Abos von Diensten, die im Austausch gegen Rabatte erworben werden.
  • Reseller-Marge: (Nur für Reseller) Dies ist die Gutschrift Reseller-Programm-Rabatt, der für zulässige Artikel erteilt wurde.
  • Angebote: Angebote sind beispielsweise kostenlose Testversionen von Google Cloud, Guthaben für Marketingkampagnen oder andere Fördermittel für Google Cloud. Startguthaben gelten in der Regel als Zahlungsmittel. Vorhandenes Werbeguthaben wird automatisch zur Reduzierung der Gesamtkosten verwendet.
  • Andere Gutschriften: Gutschriften, die nicht in die Rabatt- oder Angebotskategorien fallen.

Wenn das Feld Credit type leer ist, wird die Produkt-SKU mit keiner Gutschrift verknüpft.

Hinweis: Der erste Rechnungsmonat mit Credit type-Daten ist der Juli 2020, für Nutzungsdaten, die an oder nach dem 08. Juli 2020 aufgezeichnet wurden.

ID des Guthabens Falls vorhanden, weist das Attribut auf eine Gutschrift hin zu der Produkt-SKU hin. Credit ID-Werte sind entweder eine eindeutige alphanumerische Kennung, (z. B. 12-b34-c56-d78) oder eine Beschreibung des Guthabentyps (z. B. Rabatt für zugesicherte Nutzung: CPU).

Ein leeres Feld für die Gutschrift-ID zeigt an, dass die Produkt-SKU mit keinem Guthaben verknüpft ist.

Hinweis: Der erste Rechnungsmonat mit Credit ID-Daten ist der Juli 2020, für Nutzungsdaten, die an oder nach dem 08. Juli 2020 aufgezeichnet wurden.

Hinweis: Beim ersten Laden des Kostentabellenberichts wird die Spalte Credit ID standardmäßig nicht für die Anzeige ausgewählt. Wählen Sie zum Anzeigen der Spalte Credit ID in Ihrer Kostentabelle in den Anzeigeoptionen für die Spalte die Option Guthaben-ID aus.

Guthabenname Der Name der Gutschrift, die mit der Produkt-SKU verknüpft ist. Dies ist eine für Menschen lesbare Beschreibung eines alpha-numerischen Credit ID. Beispiele sind Guthaben für kostenlose Testversion oder ausgabenbasierter Rabatt für zugesicherte Nutzung.

Credit name-Werte sind nur für Artikelnummern mit einem alphanumerischen Credit ID vorhanden. Wenn der Wert von Credit ID eine Beschreibung des Gutschriftstyps ist (z. B. Rabatt für zugesicherte Nutzung: CPU), dann ist das Feld Credit name leer.

Hinweis: Der erste Rechnungsmonat mit Credit name-Daten ist der Juli 2020, für Nutzung aufgezeichnet am oder nach dem 8. Juli 2020.

Hinweis: Beim ersten Laden des Kostentabellenberichts wird die Spalte Credit name standardmäßig nicht für die Anzeige ausgewählt. Wählen Sie zum Anzeigen der Spalte Credit name in Ihrer Kostentabelle in den Anzeigeoptionen für die Spalte die Option Name der Gutschrift aus.

Label Das label_key:label_value-Paar. Beispiel: environment:production. Der label_key (z. B. environment) wird mithilfe der Labelschlüsselauswahl ausgewählt, die im Dialogfeld Tabellenkonfiguration verfügbar ist. Der label_value (z. B. production) ist einer der Werte, die dem ausgewählten Labelschlüssel entsprechen.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter Labels erstellen und verwalten.

Hinweis: Beim ersten Laden des Kostentabellenberichts wird die Spalte Labels standardmäßig nicht für die Anzeige ausgewählt. Wählen Sie zum Anzeigen der Spalte Labels in Ihrer Kostentabelle in den Anzeigeoptionen für die Spalte die Option Labels aus.

Kostenart Beschreibung Eine Beschreibung der Kostenart der jeweiligen Position.
  • Nutzung steht für die Google Cloud-Nutzungskosten der jeweiligen Zeile.
  • Korrektur steht für alle auf Rechnungsebene vorgenommenen manuellen Anpassungen (kommt selten vor).
  • Rundungsfehler steht für die Gesamtheit der Rundungsfehler, die während der Kostenberechnung aufgetreten sind. Bei der Berechnung der Nutzungskosten werden alle Kosten in die niedrigste abrechenbare Einheit umgerechnet und dann summiert, um die Rechnungssumme zu ermitteln. Aufgrund dieser Umrechnung treten manchmal kleine Rundungsfehler auf.
  • Steuern steht für nutzungsbezogene Steuern und Korrekturen, die beide auf Projektebene ausgewiesen werden.
  • Gesamtsumme steht für die Gesamtkosten des Rechnungsmonats.
Startdatum der Nutzung Startdatum Das Datum des Nutzungsbeginns für diesen Rechnungsmonat (siehe obigen Hinweis zur verspäteten Meldung von Nutzungsdaten).
Enddatum der Nutzung Enddatum Das Datum der letzten Nutzung für diesen Rechnungsmonat (siehe obigen Hinweis zur verspäteten Meldung von Nutzungsdaten).
Nutzungsbetrag Menge Die Anzahl der angewendeten Nutzungseinheiten.
Nutzungseinheit Einheit Die Abrechnungseinheit der Nutzung (z. B. Stunde oder Gibibyte pro Monat).
Kosten in Mikros Die berechneten Kosten der Nutzung in Mikroeinheiten (μ). Mikro ist ein Einheitspräfix im Messwertsystem, das einen Faktor von 10−6 (eine Millionstel) angibt. Bei der Berechnung Ihrer Nutzungskosten werden alle Kosten in Mikroeinheiten umgewandelt, damit die zur Berechnung von Rundungsfehlern erforderliche Genauigkeit gegeben ist. Beispiele:
  • 999.741 Cost in micros = 1,00 Cost (in der Währung)
  • -10.011.960 Cost in micros = -10,01 Cost (in der Währung)

Hinweis: Beim ersten Laden des Kostentabellenberichts wird die Spalte Cost in micros standardmäßig nicht für die Anzeige ausgewählt. Wählen Sie zum Anzeigen der Spalte Cost in micros in Ihrer Kostentabelle in den Anzeigeoptionen für die Spalte die Option Kosten in Micros aus.

Listenpreiskosten

Die Spalte List cost ist für Cloud-Rechnungskonten verfügbardie mit einem ausgehandelten Preisvertrag verknüpft sind und stellt die monatlichen Kosten Ihrer Nutzung dar, die anhand der Listenpreise berechnet werden. Die anderen Kostenspalten, Unrounded cost und Cost, werden anhand des Preises berechnet, der für Ihr Rechnungskonto gilt (entweder Listenpreise oder ausgehandelte Preise). Wenn Ihr Konto ausgehandelte benutzerdefinierte Preise hat, können Sie die Kosten für List cost mit den Beträgen vom Typ Cost vergleichen, um zu ermitteln, wie viel Sie mit den ausgehandelten Preisen sparen.

Ungerundete Kosten Die berechneten Kosten der Nutzung in der Währung, in der das Cloud-Rechnungskonto konfiguriert ist, werden auf eine Genauigkeit von bis zu sechs Dezimalstellen dargestellt. Unrounded costwird mit dem SKU-Preisen Ihrem Cloud-Rechnungskonto zugeordnet und kann bei der Analyse Ihrer Kostendetails und bei der Ursache von Abweichungen aufgrund von Rundungen hilfreich sein.

Wenn Sie die CSV-Version dieses Berichts zur Analyse verwenden, empfehlen wir die Verwendung der Spalte Unrounded cost für Ihre Berechnungen.
Kosten Menge Die berechneten Kosten der Nutzung in der Währung, die das Cloud-Rechnungskonto verwendet, werden auf zwei Dezimalstellen gerundet. Cost wird anhand der SKU-Preise berechnet, die mit Ihrem Cloud-Rechnungskonto verknüpft sind, und stellt den für die Nutzung berechneten Betrag dar.

Hinweise zum Kostentabellenbericht

Auf Ihre Rechnung abgestimmt

Der Kostentabellenbericht entspricht weitgehend Ihrer vorhandenen Rechnung. Gutschriften und nutzungsbasierte Rabatte, z. B. Startguthaben oder Rabatte für kontinuierliche Nutzung, werden im Kostentabellenbericht als separate Positionen aufgeführt. In Cloud Billing-Onlineberichten und beim Export von Cloud Billing-Daten nach BigQuery werden Gutschriften und Rabatte dagegen nicht in separate Positionen aufgeschlüsselt.

Der auf der Rechnung aufgeführte Gesamtbetrag ist die Summe aller Unrounded cost-Werbebuchungen, gerundet auf zwei Dezimalstellen. Wenn Sie die CSV-Version dieses Berichts zur Analyse verwenden, empfehlen wir zur Berechnung die Spalte Unrounded cost.

Berechnung der Kosten für einen Rechnungsmonat

Der Begriff Rechnungsmonat bezieht sich auf den Zeitraum, den eine Rechnung oder ein Kontoauszug umfasst.

  • Die Art des Dokuments, das Sie erhalten, hängt vom Typ des Cloud-Rechnungskontos ab, das Sie aufgerufen haben.

    • In Rechnung gestellte (Offline-)Konten erhalten Rechnungen.
    • Selfservice-Konten (Online-Konten) erhalten Kontoauszüge.
  • Manchmal kommt es bei der Meldung von Nutzungsdaten am Ende eines Kalendermonats zu leichten Verzögerungen (bis zu einigen Tagen).

  • Eine spät gemeldete Nutzung ist daher möglicherweise nicht auf der Rechnung bzw. dem Kontoauszug des betreffenden Monats enthalten, sondern erst auf der Rechnung des nächsten Rechnungsmonats. Diese verspäteten Kosten werden also auf der Rechnung oder dem Kontoauszug des nächsten Monats aufgeführt.

  • Der Kostentabellenbericht sollte mit den Kosten auf Ihrer Rechnung oder Ihrem Kontoauszug übereinstimmen. Wenn die Nutzung zu spät gemeldet wird, enthält der Kostentabellenbericht möglicherweise Kosten aus mehreren Kalendermonaten. Beispiel: Ihre Rechnung oder der Kontoauszug für Oktober kann zusätzlich zu den Kosten aus dem Monat Oktober Kosten enthalten, die Ende September angefallen sind.

  • Um die Nutzungskosten nach dem tatsächlichen Nutzungsdatum (Kalenderdatum oder Datumsbereich) aufzurufen, können Sie die Onlineberichte aufrufen oder die exportierten Abrechnungsdaten analysieren.

  • Gebühren auf Rechnungsebene, einschließlich Steuern, Korrekturen und Rundungsfehlern, sind in der Fußzeile der Kostentabelle enthalten. Informationen zum Verständnis und Analysieren von Anpassungen finden Sie unter Gutschriften und Korrekturen.

SKU-Preise

Die Nutzungsdetails der Rechnung enthalten keine Spalte für den Preis pro SKU. Bei ausgehandelten Preisen werden die Beträge für Unrounded cost und Cost anhand der ausgehandelten Preise berechnet. Die List cost-Beträge werden anhand der öffentlich verfügbaren Listenpreise berechnet. Sie können List cost mit Cost vergleichen, um festzustellen, wie viel Sie mit den ausgehandelten Preisen sparen.

Informationen zur Anzeige Ihrer Preise pro Artikelnummer können Sie dem Preistabellenbericht oder dem Export Ihrer Cloud Billing-Preise nach BigQuery entnehmen. Wenden Sie sich bei Fragen zu Preisen pro SKU an Ihren Kundenbetreuer.

Historische Projektdaten

Der Kostentabellenbericht unterstützt derzeit keine bisherigen Metadaten. Wenn Sie ein Projekt löschen oder das Projekt in ein anderes Cloud-Rechnungskonto verschieben, werden die folgenden Werte nicht in der Kostentabelle aufgeführt: Projektname, Projekt-ID, Rechnungskonto-ID und Name des Rechnungskontos. Der Wert für die Projektnummer wird nach dem Löschen eines Projekts beibehalten. Wenn Sie den Export von Cloud Billing-Daten nach BigQuery aktiviert haben, finden Sie Ihre bisherigen Projektdaten in den BigQuery-Tabellen.

Steuern nach Projekt und Rechnung

Ab dem 1. September 2020 enthalten die Kostendetails in der Kostentabelle die für das jeweilige Projekt anfallenden Steuern statt der Kosten auf Rechnungsebene. Steuersummen auf Rechnungsebene werden weiterhin in der Fußzeile des Kostentabellenberichts angezeigt. Sie können die Steuerdetails mit den Spalten Cost type und SKU description ermitteln und filtern.

Die Kostendetails für Kosten, die vor dem 1. September 2020 erfasst wurden, entsprachen ungefähr dem folgenden Beispiel, in dem die Gesamtkosten der Steuern 10 $ betragen.

Billing account ID Project ID SKU description Cost type Cost
123456-ABCDEF-123456 example-project Vordefinierter N1-Instanzkern Nutzung 60 $
123456-ABCDEF-123456 test-project Vordefinierter N1-Instanzkern Nutzung 40 $
123456-ABCDEF-123456 0 Mehrwertsteuer (10,0 %) Steuer 10 $

Die Steuersumme von 10 $ für Kosten, die nach dem 1. September 2020 angefallen sind, wird so aufgeteilt, dass 6 $ example-project und 4 $ test-project zugeordnet werden:

Billing account ID Project ID SKU description Cost type Cost
123456-ABCDEF-123456 example-project Vordefinierter N1-Instanzkern Nutzung 60 $
123456-ABCDEF-123456 example-project Mehrwertsteuer (10,0 %) Steuer 6 $
123456-ABCDEF-123456 test-project Vordefinierter N1-Instanzkern Nutzung 40 $
123456-ABCDEF-123456 test-project Mehrwertsteuer (10,0 %) Steuer 4 $

Steuern auf Projektebene in der verschachtelten Tabellenansicht ansehen

Zum Anzeigen Ihrer Steuerkosten nach Projekt in der verschachtelten Tabellenansicht müssen Sie eine Option Gruppieren nach mit Projekt als erste Gruppierungsdimension auswählen oder konfigurieren. Gruppieren Sie beispielsweise nach Projekt > Dienst > SKU.

Steuern auf Projektebene in der einfachen Tabellenansicht ansehen

Wenn Steuern angefallen sind, werden diese in der flachen Tabellenansicht am Ende der Tabelle in Zeilen angezeigt. Jede Zeile mit dem Cost type Steuer stellt die Gesamtsteuerkosten für eine SKU description (bestimmter Steuertyp und Prozentsatz) dar, die einem Projekt zugeordnet werden kann.

Summen in der Kopfzeile der Rechnung und in der Fußzeile der Kostentabelle

In seltenen Fällen entspricht die Summe in der Kopfzeile nicht der Summe in der Fußzeile. Ab der Rechnung bzw. dem Kontoauszug vom September 2020 enthält der Kostentabellenbericht Informationen aus der Kopfzeile für das Dokument mit Details wie der Rechnungsnummer, Rechnungskonto-ID und der Summe der Rechnung bzw. des Kontoauszugs.

  • Der in der Rechnung aufgeführte fällige Gesamtbetrag bzw. die im Kontoauszug aufgeführte neue Gesamtaktivität (jeweils in der Kopfzeile) wird anhand des Zeitpunkts bestimmt, zu dem das Rechnungs- oder Kontoauszugsdokument generiert wurde.
  • Der in der Fußzeile der Kostentabelle angegebene Gesamtbetrag wird generiert, indem alle Unrounded cost-Kostenpositionen im Kostentabellenbericht summiert und auf zwei Stellen gerundet werden.

In einigen Fällen stimmen die beiden Gesamtbeträge möglicherweise nicht überein. Dies kann der Fall sein, wenn Ihr Cloud-Rechnungskonto in einem Monat mehr als eine Rechnung oder einen Kontoauszug ausgestellt wird oder wenn eine Gutschrift oder Lastschrift für Ihr Rechnungskonto ausgestellt wird. Beispiel:

  • Wenn Sie Ihr Cloud-Rechnungskonto schließen, erhalten Sie im selben Monat möglicherweise mehr als eine Rechnung oder einen Kontoauszug, um die letzten Gebühren in Rechnung zu stellen, die vor der Schließung des Kontos angefallen sind. Manchmal kommt es bei der Meldung von Nutzungsdaten zu leichten Verzögerungen bis zu einigen Tagen. Die nicht übereinstimmenden Gesamtwerte können auf zeitliche Unterschiede zwischen den Berichten zu Nutzungskosten und dem Zeitpunkt basieren, an dem die Rechnung oder der Kontoauszug erstellt wird.
  • Wenn Sie eine Gutschrift oder Lastschrift erhalten, können diese Gutschriften oder Gebühren auf Ihrer Rechnung angewendet werden. In den Kostenpositionen im Kostentabellenbericht sind sie jedoch nicht enthalten. Informationen zum Verständnis und Analysieren von Anpassungen finden Sie unter Gutschriften und Korrekturen.

Wenn die Summe in der Kopfzeile und der Fußzeile im Kostentabellenbericht nicht übereinstimmen und Sie Ihre Zuordnung oder Rechnung anfordern möchten, wenden Sie sich an den Cloud Billing Support.