Fehler bei der Abrechnung beheben

Es kann vorkommen, dass Sie eine Rückerstattung oder Gutschrift auf Ihrem Konto erhalten oder eine Zahlungsablehnung klären müssen.

Rückerstattung erhalten

Wenn Sie Ihr Rechnungskonto kündigen und es ein ungenutztes Guthaben aufweist, kann Ihnen dieses gegebenenfalls erstattet werden.

In den folgenden Fällen ist keine Rückerstattung möglich:

  • Ihr Rechnungskonto weist ein Guthaben von einem Gutscheincode auf.
  • Ihr Rechnungskonto ist nicht deaktiviert.
  • Sie haben einen ausstehenden Saldo zu begleichen. Sie können ein Rechnungskonto auswählen und auf den Tab Zahlungsübersicht klicken, um zu prüfen, ob ein ausstehender Betrag vorhanden ist.

Wenn Sie für Rechnungskonten Google Cloud Platform-Dienste nutzen, können Sie die Rückerstattung mithilfe des Abrechnungs-Supportformulars für Cloud-Dienste beantragen. Geben Sie im Abschnitt Ausführliche Beschreibung folgende Informationen ein:

  • Den Grund für die Rückerstattung/Kündigung Ihres Kontos
  • Den rückzuerstattenden Betrag
  • Das Datum, an dem Sie das Konto gekündigt oder das Projekt gelöscht haben

Gutschriften und Korrekturen ansehen

In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass Google Ihren Kontostand ändert. Dies wird als Korrektur bezeichnet. Meist handelt es sich bei Korrekturen um Gutschriften. Ihr Kontoguthaben wird durch Gutschriften reduziert.

Wenn Ihr Konto für die monatliche Rechnungsstellung konfiguriert ist, können Sie bei einer Korrektur auch Gutschriften oder Lastschriftbuchungen erhalten.

  • Gutschriften können sich auf bestehende Rechnungen beziehen und den zu zahlenden Betrag reduzieren. Sie können aber auch als nicht zugewiesen auf Ihrem Konto verbleiben. In dem Fall können Sie die Gutschrift nach Belieben auf Rechnungen anwenden. Wenn Sie nicht zugewiesene Zahlungen oder Gutschriften haben, werden diese über Ihren Rechnungen angezeigt. Wenn Sie eine nicht zugewiesene Zahlung bzw. Gutschrift zuweisen möchten, teilen Sie unserem Abrechnungsteam die gewünschte Zuweisung mit.
  • Lastschriften dienen als zusätzliche Rechnungen, die eine Zahlung Ihrerseits erfordern.

Davon abgesehen können Sie auch Startguthaben Ihrem Konto zuweisen lassen. Diese unterscheiden sich von Korrekturen und werden auf zukünftige Nutzungsgebühren angewendet.

Einem Konto zugewiesene Korrekturen und Gutschrift-/Lastschriftbuchungen ansehen

Korrekturen und Gutschrift-/Lastschriftbuchungen werden in Cloud Billing auf der Seite Transaktionen angezeigt.

  1. Melden Sie sich in der Google Cloud Platform Console an.
  2. Öffnen Sie in der Console das Menü (menu) und klicken Sie auf Abrechnung.
  3. Wenn Sie mehrere Rechnungskonten haben und die Abrechnung des aktuellen Projekts verwalten möchten, wählen Sie Zum verknüpften Rechnungskonto aus. Wählen Sie zum Aufrufen eines anderen Rechnungskontos Rechnungskonten verwalten aus.
  4. Klicken Sie im Navigationsmenü "Abrechnung" auf Transaktionen.

Auf der Seite Transaktionen:

  • Korrekturen werden parallel zu anderen Aktivitäten in der Transaktionsansicht angezeigt.
  • Gutschrift-/Lastschriftbuchungen finden Sie im Bereich Dokumente neben anderen PDFs und CSVs für jeden Monat.

Einem Konto zugewiesene Startguthaben ansehen

Startguthaben werden in Cloud Billing auf der Seite Kontoverwaltung angezeigt.

  1. Melden Sie sich in der Google Cloud Platform Console an.
  2. Öffnen Sie in der Console das Menü (menu) und klicken Sie auf Abrechnung.
  3. Wenn Sie mehrere Rechnungskonten haben und die Abrechnung des aktuellen Projekts verwalten möchten, wählen Sie Zum verknüpften Rechnungskonto aus. Wählen Sie zum Aufrufen eines anderen Rechnungskontos Rechnungskonten verwalten aus.
  4. Klicken Sie im Navigationsmenü "Abrechnung" auf Kontoverwaltung.

Auf der Seite Kontoverwaltung:

  • Wenn Sie über Guthaben verfügen, werden die Details im Abschnitt Gutschriften aufgeführt.
  • Für jede Gutschrift werden die Angebots-ID, das Ablaufdatum (Gültig bis), der gesamte Wert der Werbeaktion sowie der Restbetrag angezeigt.

Zahlungsablehnungen klären

Es kann vorkommen, dass Zahlungen abgelehnt werden. Wir setzen Ihre Dienste in diesem Fall möglicherweise aus, bis Ihre Zahlung verarbeitet wurde. Sie können sie jedoch mit nur wenigen Schritten fortsetzen.

  1. Ermitteln Sie den Grund für die Ablehnung. Informationen zu abgelehnten Zahlungen für Ihr Rechnungskonto finden Sie auf der Seite Transaktionen und Dokumente abrufen über den Tab Zahlungsübersicht. Im Transaktionsverlauf werden das Datum der Ablehnung, der Betrag und eventuell der Grund für die Ablehnung angezeigt, sofern die Bank uns diesen mitteilt. Berücksichtigen Sie, dass Zahlungen nicht von Google, sondern von Ihrer Bank oder Ihrem Kreditkarteninstitut abgelehnt werden.
  2. Wenden Sie sich an Ihre Bank oder Ihr Kreditkartenunternehmen. Wenn Sie den Grund für die Ablehnung nicht ermitteln oder das Problem nicht lösen können, wenden Sie sich an Ihre Bank oder Ihr Kreditkartenunternehmen. Wenn Sie der Bank oder dem Kreditkartenunternehmen das Datum und den Betrag der abgelehnten Zahlung mitteilen, können diese Ihnen in der Regel den Grund mitteilen und bei der Lösung des Problems helfen.
  3. Aktivieren Sie Ihr Zahlungsmittel wieder. Nachdem Sie Ihre Bank kontaktiert und sichergestellt haben, dass das Zahlungsmittel funktioniert, können Sie es so wieder aktivieren:
    1. Melden Sie sich in der Google Cloud Platform Console an.
    2. Öffnen Sie in der Console das Menü (menu) und wählen Sie Abrechnung aus.
    3. Wenn Sie mehrere Rechnungskonten haben und die Abrechnung des aktuellen Projekts verwalten möchten, wählen Sie Zum verknüpften Rechnungskonto aus. Wählen Sie zum Aufrufen eines anderen Rechnungskontos Rechnungskonten verwalten aus.
    4. Klicken Sie im Navigationsmenü "Abrechnung" auf Zahlungsmethode.
    5. Suchen Sie das Zahlungsmittel und überprüfen Sie, ob alle Details korrekt sind.
    6. Klicken Sie unter den Informationen zum Zahlungsmittel auf Zahlungsmittel wieder aktivieren.

Beachten Sie Folgendes:

  • Durch die Reaktivierung des Zahlungsmittels wird der ausstehende Saldo automatisch abgebucht. Die Verarbeitung der Zahlung kann mehrere Stunden dauern. Wenn die Zahlung nach der Reaktivierung des Zahlungsmittels nicht innerhalb eines Werktags erfolgreich ist, aktivieren Sie das Konto wieder, indem Sie eine manuelle Zahlung durchführen oder eine neue Zahlungsmethode hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Zahlungsmethode hinzufügen, entfernen oder aktualisieren und Manuelle Zahlung vornehmen.
  • Fügen Sie eine alternative Kreditkarte hinzu, um die unterbrechungsfreie Ausführung Ihrer Dienste sicherzustellen. Ihre alternative Kreditkarte wird nur bei Ablehnung Ihres primären Zahlungsmittels belastet. Weitere Informationen finden Sie unter Zahlungsmethode hinzufügen, entfernen oder aktualisieren.
  • Wenn Ihr Rechnungskonto über einen längeren Zeitraum deaktiviert bleibt, kann es sein, dass Ressourcen in Projekten, die mit diesem Konto verknüpft sind, entfernt werden. Wenn Sie beispielsweise die Google Cloud Platform verwenden, werden eventuell Ihre Google Compute Engine-Ressourcen entfernt. Entfernte Ressourcen können nicht wiederhergestellt werden.
Hat Ihnen diese Seite weitergeholfen? Teilen Sie uns Ihr Feedback mit:

Feedback geben zu...

Cloud Billing-Dokumentation