Mehr über Ihre monatliche Rechnung erfahren

Übersicht

Wenn Sie die Rechnungsstellung beantragen, räumt Google Ihnen einen Kreditrahmen für Ihre Computing-Kosten ein und Sie erhalten jeden Monat eine Rechnung. Die Rechnungsstellung wird in der Regel von Großunternehmen genutzt.

Monatsrechnungen sind in der Regel spätestens am fünften Werktag des Folgemonats verfügbar. Ihre Rechnung für September steht beispielsweise spätestens am 5. Werktag im Oktober zur Verfügung. Fällt der Monatsbeginn auf ein Wochenende oder einen Feiertag, ist von einer etwas späteren Rechnungsstellung auszugehen, da an diesen Tagen keine Rechnungen erstellt werden.

In einer Rechnung verfügbare Kostendaten

Die Rechnungssumme umfasst im Allgemeinen alle Kosten, die während eines bestimmten Kalendermonats angefallen sind. Manchmal kommt es bei der Meldung von Nutzungsdaten am Ende eines Kalendermonats zu leichten Verzögerungen (bis zu einigen Tagen). Eine spät gemeldete Nutzung wird möglicherweise nicht auf der Rechnung des betreffenden Monats, sondern möglicherweise erst auf der Rechnung des nächsten Monats aufgeführt. Ihre Rechnung kann daher auch Kosten für mehr als einen Kalendermonat enthalten. Die Nutzung wird anhand der tatsächlichen Nutzungsdaten angegeben, die Sie in Ihren Rechnungsdetails und Onlineberichten einsehen können.

Andere Daten, die speziell für eine Rechnung gelten, umfassen die Summe der Steuern und Korrekturen.

Rechnung herunterladen

Wenn für Ihr Konto die monatliche Rechnungsstellung festgelegt ist, können Sie Ihre Rechnung in zwei Formaten herunterladen:

  • PDF: Das PDF-Format ist für Ihre Buchhaltungsabteilung vorgesehen. Darin sind Ihre monatlichen Google Cloud-Kostensummen sowie die Zahlungsanweisungen von Google aufgeführt. Ihre PDF-Rechnung ist zusammengefasst und enthält keine Details zu den einzelnen Ressourcenkosten oder Kosten pro Unterkonto (für Reseller).

  • CSV: Vor Ihrer Rechnung vom Januar 2021 enthielt das CSV-Format mehr Details als in der PDF-Datei enthalten. Ab der Rechnung für Januar 2021 wurden diese Details entfernt und die CSV-Rechnung spiegelt jetzt die PDF-Datei wider und enthält die Informationen aus der Kopfzeile der Rechnung und die Gesamtkosten. Sie können die Rechnungskostendetails im herunterladbaren Kostentabellenbericht aufrufen, einschließlich der Kosten auf Projektebene und zusätzlicher Details wie Dienst-IDs, Kredit-IDs, Labels und Gesamtkosten nach Unterkonto (für Reseller). Sie können über die Cloud Console auf diesen Bericht zugreifen.

Spalten in der CSV-Rechnung

Bei Rechnungen vor Januar 2021 werden die folgenden Spalten in der CSV-Rechnung angezeigt:

Feld Beschreibung
Kontoname Der Name des Cloud-Rechnungskontos, mit dem die Nutzung verknüpft ist.
Konto-ID Die Cloud-Rechnungskonto-ID, der die Nutzung zugeordnet ist.
Quelle*
* Dieses Feld wurde ab der Rechnung vom November 2019 aus der CSV-Rechnung entfernt.
Der Name des Projekts, das die Cloud Billing-Daten generiert hat.
Produkt Der Google Cloud-Dienst, der die Cloud Billing-Daten gemeldet hat.
Ressourcentyp Eine Beschreibung der vom Dienst verwendeten Ressource. Ein Ressourcentyp für Cloud Storage ist beispielsweise der Standardspeicher für den US-Standort.
SKU-ID Die ID der vom Dienst verwendeten Ressource. Eine vollständige Liste der Artikelnummern finden Sie im Preistabellenbericht.
Beschreibung Eine Beschreibung der Kostengruppe der jeweiligen Position.
Startdatum Das Datum, an dem der Rechnungszeitraum begann.
Enddatum Das Datum, an dem der Rechnungszeitraum endete.
Menge Die Anzahl der verwendeten Einheiten.
Einheit Die Abrechnungseinheit der Nutzung (z. B. Stunde oder Gibibyte pro Monat).
Wert Die berechneten Kosten der Nutzung.