Gespeicherte Abfragen erstellen

In diesem Dokument wird beschrieben, wie Sie gespeicherte Abfragen und klassische gespeicherte Abfragen erstellen.

Gespeicherte Abfragen

Wenn Sie Unterstützung während der Vorschau benötigen, senden Sie eine E-Mail an bigquery-notebooks-support@google.com.

In den folgenden Abschnitten erfahren Sie, wie Sie gespeicherte Abfragen erstellen. Gespeicherte Abfragen sind BigQuery Studio-Code-Assets, die auf Dataform basieren.

Weitere Informationen zum Löschen gespeicherter Abfragen und zum Verwalten des gespeicherten Abfrageverlaufs finden Sie unter Gespeicherte Abfragen.

BigQuery Studio aktivieren

Folgen Sie der Anleitung unter BigQuery Studio für die Asset-Verwaltung aktivieren, um Versionen von Code-Assets wie z. B. gespeicherte Abfragen zu sichern, freizugeben und zu verwalten.

Erforderliche Berechtigungen

Legen Sie die entsprechenden Berechtigungen fest, um gespeicherte Abfragen zu erstellen, zu bearbeiten oder anzuzeigen.

Alle Nutzer mit der Rolle „Dataform-Administrator“ (roles/dataform.admin) haben Inhaberzugriff auf alle gespeicherten Abfragen, die im Projekt erstellt wurden.

Weitere Informationen zu BigQuery Identity and Access Management (IAM) finden Sie unter Zugriffssteuerung mit IAM.

Berechtigungen zum Erstellen gespeicherter Abfragen

Zum Erstellen und Ausführen gespeicherter Abfragen benötigen Sie folgende IAM-Berechtigungen:

  • dataform.locations.get
  • dataform.locations.list
  • dataform.repositories.create
  • dataform.repositories.list

Sie können diese Berechtigungen über die folgenden IAM-Rollen abrufen:

Berechtigungen zum Bearbeiten gespeicherter Abfragen

Zum Bearbeiten und Ausführen von gespeicherten Abfragen benötigen Sie die folgenden IAM-Rollen:

Berechtigungen zum Anzeigen gespeicherter Abfragen

Zum Aufrufen und Ausführen von gespeicherten Abfragen benötigen Sie die folgenden IAM-Rollen:

Standardregion für Code-Assets festlegen

Wenn Sie zum ersten Mal ein Code-Asset erstellen, legen Sie die Standardregion für Code-Assets fest. Sie können die Region für ein Code-Asset nicht mehr ändern, nachdem es erstellt wurde.

Gespeicherte Abfragen erstellen

So erstellen Sie eine gespeicherte Abfrage:

  1. Öffnen Sie in der Google Cloud Console die Seite BigQuery.

    BigQuery aufrufen

  2. Klicken Sie auf Neue Abfrage erstellen.

  3. Geben Sie im Abfrageeditor eine gültige SQL-Abfrage ein. Sie können beispielsweise ein öffentliches Dataset abfragen:

    SELECT
      name,
      SUM(number) AS total
    FROM
      `bigquery-public-data.usa_names.usa_1910_2013`
    GROUP BY
      name
    ORDER BY
      total DESC
    LIMIT
      10;
    
  4. Klicken Sie auf Abfrage speichern > Abfrage speichern.

  5. Geben Sie im Dialogfeld Abfrage speichern einen Namen für die gespeicherte Abfrage ein.

  6. Optional: Wenn Sie die Region ändern möchten, die von dieser gespeicherten Abfrage und allen anderen Code-Assets in Zukunft verwendet wird, wählen Sie unter Region eine neue Region aus.

  7. Klicken Sie auf Speichern.

Zugriff auf gespeicherte Abfragen gewähren

Wenn Sie anderen Nutzern Zugriff auf eine gespeicherte Abfrage gewähren möchten, fügen Sie diese Nutzer einer entsprechenden IAM-Rolle hinzu.

  1. Maximieren Sie im Bereich Explorer den Ordner Abfragen und gegebenenfalls den Ordner Freigegebene Abfragen. Suchen Sie die gespeicherte Abfrage, auf die Sie Zugriff gewähren möchten.
  2. Klicken Sie neben der gespeicherten Abfrage auf Aktionen ansehen und dann auf Freigeben > Berechtigungen verwalten.
  3. Klicken Sie auf Hauptkonto hinzufügen.
  4. Geben Sie im Feld Neue Hauptkonten ein Hauptkonto ein.
  5. Wählen Sie in der Liste Rolle auswählen die Option Dataform und dann eine der folgenden Rollen aus:

    • Code-Inhaber: Kann alle Aktionen an der gespeicherten Abfrage ausführen, einschließlich Löschen oder Freigeben.
    • Code Editor: Kann die Abfrage bearbeiten.
    • Code Viewer: Kann die Abfrage aufrufen.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

  7. Klicken Sie auf Schließen, um zu den gespeicherten Abfrageinformationen zurückzukehren.

Gespeicherte Abfragen freigeben

Sie können eine gespeicherte Abfrage für andere Nutzer freigeben. Erstellen Sie dazu einen Link zur gespeicherten Abfrage und teilen Sie ihn. Damit Nutzer die gespeicherte Abfrage sehen können, die Sie freigeben, müssen Sie ihnen Zugriff auf die gespeicherte Abfrage gewähren.

Zum Ausführen einer freigegebenen Abfrage müssen Nutzer Zugriff auf die Daten haben, auf die die Abfrage zugreift. Weitere Informationen finden Sie unter Zugriff auf ein Dataset gewähren.

Wenn Sie eine gespeicherte Abfrage freigeben möchten, sollten Sie einen Kommentar in die Abfrage aufnehmen, der ihren Zweck beschreibt.

  1. Erweitern Sie im Bereich Explorer den Ordner Abfragen und maximieren Sie gegebenenfalls den Ordner Freigegebene Abfragen. Suchen Sie die gespeicherte Abfrage, die Sie freigeben möchten.
  2. Klicken Sie neben der Abfrage auf Aktionen ansehen und dann auf Freigeben > Link abrufen.
  3. Geben Sie den Link für andere Nutzer frei.

Gespeicherte Abfrageversion als neue Abfrage öffnen

So öffnen Sie eine beliebige Version einer vorhandenen gespeicherten Abfrage als neue Abfrage:

  1. Maximieren Sie im Bereich Explorer den Ordner Abfragen und gegebenenfalls den Ordner Freigegebene Abfragen. Wählen Sie eine gespeicherte Abfrage aus.
  2. Wählen Sie den Bereich Aktivität aus.
  3. Klicken Sie neben einer gespeicherten Abfrageversion auf Aktionen ansehen und dann auf Als neue Abfrage öffnen.

Gespeicherte Abfragen aktualisieren

Wenn Sie eine gespeicherte Abfrage aktualisieren, können Sie die Änderungen in einer neuen Version der Abfrage speichern.

  1. Maximieren Sie im Bereich Explorer den Ordner Abfragen und gegebenenfalls den Ordner Freigegebene Abfragen. Klicken Sie auf den Namen einer gespeicherten Abfrage, um sie zu öffnen.
  2. Ändern Sie die Abfrage.
  3. Klicken Sie zum Speichern der geänderten Abfrage auf Abfrage speichern > Abfrage speichern.

    Eine neue Version der Abfrage wird erstellt, die Sie im Bereich Aktivität sehen können.

Klassische gespeicherte Abfragen

In den folgenden Abschnitten erfahren Sie, wie Sie klassische gespeicherte Abfragen erstellen und aktualisieren. Weitere Informationen zum Freigeben, Migrieren und Löschen von klassischen gespeicherten Abfragen finden Sie unter Klassische gespeicherte Abfragen.

Erforderliche Berechtigungen für klassische gespeicherte Abfragen

Zum Erstellen, Anzeigen, Aktualisieren und Löschen klassischer gespeicherter Abfragen sind die folgenden IAM-Berechtigungen erforderlich:

  • Private klassische gespeicherte Abfragen:
    • Zum Erstellen privater klassischer gespeicherter Abfragen sind keine speziellen Berechtigungen erforderlich. Sie können eine private Abfrage in jedem beliebigen Projekt speichern. Sie kann jedoch nur von Ihnen angezeigt, aktualisiert oder gelöscht werden.
  • Klassische gespeicherte Abfragen auf Projektebene:
    • Zum Erstellen einer klassischen gespeicherten Abfrage auf Projektebene ist die Berechtigung bigquery.savedqueries.create erforderlich. Die vordefinierte Rolle bigquery.admin beinhaltet die Berechtigung bigquery.savedqueries.create.
    • Zum Aufrufen einer klassischen gespeicherten Abfrage auf Projektebene sind die Berechtigungen bigquery.savedqueries.get und bigquery.savedqueries.list erforderlich. Die vordefinierten Rollen bigquery.admin und bigquery.user beinhalten die Berechtigungen bigquery.savedqueries.get und bigquery.savedqueries.list.
    • Zum Aktualisieren einer klassischen gespeicherten Abfrage auf Projektebene ist die Berechtigung bigquery.savedqueries.update erforderlich. Die vordefinierte Rolle bigquery.admin beinhaltet die Berechtigung bigquery.savedqueries.update.
    • Zum Löschen einer klassischen gespeicherten Abfrage auf Projektebene ist die Berechtigung bigquery.savedqueries.delete erforderlich. Die vordefinierte Rolle bigquery.admin beinhaltet die Berechtigung bigquery.savedqueries.delete.
  • Klassische öffentliche gespeicherte Abfragen:
    • Zum Erstellen einer klassischen öffentlichen gespeicherten Abfrage sind keine speziellen Berechtigungen erforderlich. Sie können eine klassische öffentliche gespeicherte Abfrage in einem beliebigen Projekt speichern. Sie kann jedoch nur von Ihnen aktualisiert oder gelöscht werden. Klassische öffentliche gespeicherte Abfragen können von allen Nutzern angezeigt werden, die den Link haben.

Weitere Informationen zu IAM-Rollen in BigQuery finden Sie unter Vordefinierte Rollen und Berechtigungen.

Klassische gespeicherte Abfragen erstellen

  1. Öffnen Sie in der Google Cloud Console die Seite BigQuery.

    BigQuery aufrufen

  2. Klicken Sie auf Neue Abfrage erstellen.

  3. Geben Sie im Abfrageeditor eine gültige SQL-Abfrage ein. Sie können beispielsweise ein öffentliches Dataset abfragen:

    SELECT
      name,
      SUM(number) AS total
    FROM
      `bigquery-public-data.usa_names.usa_1910_2013`
    GROUP BY
      name
    ORDER BY
      total DESC
    LIMIT
      10;
    
  4. Klicken Sie auf Abfrage speichern (klassisch) > Abfrage speichern (klassisch).

  5. Geben Sie im Dialogfeld Abfrage speichern einen Namen für die Abfrage ein und legen Sie dann für Sichtbarkeit eine der folgenden Optionen fest:

    • Persönlich (kann nur durch Sie bearbeitet werden) für eine klassische private freigegebene Abfrage.
    • Projekt (kann von Hauptkonten mit entsprechenden Berechtigungen bearbeitet werden) für eine klassische gespeicherte Abfrage auf Projektebene.
    • Öffentlich für eine klassische öffentliche gespeicherte Abfrage.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

Klassische gespeicherte Abfragen freigeben

Sie können klassische gespeicherte Abfragen freigeben, für die Sie Projekt- oder öffentliche Sichtbarkeit gewährt haben. Durch die Projektsichtbarkeit können Hauptkonten mit den erforderlichen Berechtigungen die Abfrage aufrufen, aktualisieren oder löschen. Durch die öffentliche Sichtbarkeit kann jeder beliebige Nutzer die Abfrage über den Abfragelink aufrufen, sie jedoch nicht aktualisieren oder löschen.

Sie geben eine klassische gespeicherte Abfrage für andere Nutzer frei, indem Sie einen Link zur klassischen gespeicherten Abfrage generieren und freigeben.

Zum Ausführen einer klassischen freigegebenen Abfrage müssen Nutzer Zugriff auf die Daten haben, auf die die Abfrage zugreift. Weitere Informationen finden Sie unter Zugriff auf ein Dataset gewähren.

Wenn Sie eine klassische gespeicherte Abfrage freigeben möchten, sollten Sie einen Kommentar in die Abfrage aufnehmen, der ihren Zweck beschreibt.

  1. Maximieren Sie im Bereich Explorer den Ordner (Klassische) Abfragen und suchen Sie die gespeicherte klassische Abfrage, die Sie freigeben möchten.
  2. Klicken Sie neben der Abfrage auf Aktionen ansehen und dann auf Link abrufen.
  3. Geben Sie den Link für die Nutzer frei, denen Sie Zugriff auf die Abfrage gewähren möchten.

Klassische gespeicherte Abfragen aktualisieren

  1. Maximieren Sie im Bereich Explorer den Ordner (Klassische) Abfragen und gegebenenfalls den Ordner Projektabfragen.
  2. Klicken Sie auf den Namen einer klassischen gespeicherten Abfrage, um sie zu öffnen.
  3. Ändern Sie die Abfrage.
  4. Klicken Sie zum Speichern der geänderten Abfrage auf Abfrage speichern (klassisch) > Abfrage speichern (klassisch).

Nächste Schritte