Einfachen Apache-Webserver ausführen

Eine VM-Instanz in Google Compute Engine kann wie jeder Standard-Linux-Server gesteuert werden. Stellen Sie einen einfachen Apache-Webserver bereit, um sich mit den Grundlagen der Ausführung eines Servers auf einer VM-Instanz vertraut zu machen.

Voraussetzungen

Erstellen Sie eine Linux-Instanz, die HTTP-Traffic zulässt.

  • Folgen Sie der Anleitung unter Schnellstart, um eine neue Linux-Instanz zu erstellen und eine Verbindung herzustellen.
  • Scrollen Sie beim Erstellen der Linux-Instanz zum Abschnitt Firewalls und klicken Sie auf das Kästchen HTTP-Traffic zulassen. Dadurch wird die externe IP-Adresse aktiviert.

Apache installieren

  1. Verwenden Sie zum Installieren des apache2-Pakets den Debian-Paketmanager.

    sudo apt-get update && sudo apt-get install apache2 -y
    
  2. Überschreiben Sie die Standardwebseite des Apache-Webservers mit dem folgenden Befehl:

    echo '<!doctype html><html><body><h1>Hello World!</h1></body></html>' | sudo tee /var/www/html/index.html
    

Ihren Server testen

Testen Sie, ob die Instanz Traffic für die externe IP-Adresse bereitstellt.

  1. Gehen Sie in der Google Cloud Platform Console auf die Seite "VM-Instanzen".

    Zur Seite "VM-Instanzen"

  2. Kopieren Sie die externe IP-Adresse für die Instanz aus der Spalte Externe IP-Adresse.
  3. Rufen Sie in einem Browser http://[EXTERNAL_IP] auf.

Nun sollte die Seite "Hallo Welt!" angezeigt werden.

Bereinigen

Nachdem Sie genügend experimentiert haben, befolgen Sie die Schnellstartanleitung zur Bereinigung, damit keine Gebühren für die VM-Instanz anfallen.

Fehlerbehebung

Ausgabe des Fehlers Connection Refused

Den Fehler Connection Refused könnten Sie aus folgenden Gründen erhalten:

  • Ihre VM-Instanz ist nicht öffentlich zugänglich, weil Ihre Firewallregeln oder -Tags auf eine der folgenden Arten falsch konfiguriert sind:

    • Die VM-Instanz hat kein geeignetes Tag, mit dem Compute Engine die entsprechenden Firewallregeln auf Ihre Instanz anwenden kann.
    • Ihr Projekt hat keine Firewallregel, die den Traffic zur externen IP-Adresse für Ihre Instanz zulässt.
  • Sie greifen über eine https-Adresse auf die VM zu. Die URL sollte http://[EXTERNAL_IP] und nicht https://[EXTERNAL_IP] lauten.

So sorgen Sie dafür, dass Ihre VM-Instanz die richtigen Tags enthält:

  1. Navigieren Sie zur Seite der VM-Instanzen in der Google Cloud Platform Console.

    Seite "VM-Instanzen" aufrufen

  2. Klicken Sie auf den Namen der Instanz, mit der Sie eine Verbindung herstellen möchten.
  3. Klicken Sie oben auf der Seite auf Bearbeiten.
  4. Scrollen Sie nach unten zu Firewalls und prüfen Sie, ob das Kästchen HTTP-Traffic zulassen angeklickt ist. Ist dies nicht der Fall, klicken Sie das Kästchen an.
  5. Speichern Sie die Änderungen. Dadurch wird gewährleistet, dass die richtigen Tags zur VM-Instanz hinzugefügt werden.

So sorgen Sie dafür, dass die richtige Firewallregel existiert:

  1. Rufen Sie in der Google Cloud Platform Console die Seite "Firewallregeln" auf.

    Zur Seite "Firewallregeln"

  2. Suchen Sie nach einer Firewallregel, die alle IP-Bereiche über tcp:80 zulässt. Normalerweise wird diese Regel default-allow-http genannt.
  3. Wenn eine solche Regel nicht existiert, erstellen Sie sie.
    1. Klicken Sie auf Firewallregel erstellen.
    2. Geben Sie einen Namen für die Regel ein, z. B. default-allow-http.
    3. Geben Sie unter Quell-IP-Bereiche 0.0.0.0/0 ein, um Traffic aus allen Quellen zuzulassen.
    4. Klicken Sie unter Protokolle und Ports auf Angegebene Protokolle und Ports und geben Sie tcp:80 ein.
    5. Erstellen Sie die Firewallregel.

Testen Sie den Server noch einmal über die externe IP-Adresse der Instanz:

http://[EXTERNAL_IP]

Weitere Informationen

Websites bereitstellen

Hat Ihnen diese Seite weitergeholfen? Teilen Sie uns Ihr Feedback mit:

Feedback geben zu...

Compute Engine-Dokumentation