GKE-Dashboards

Diese Seite bietet eine Übersicht über die Google Kubernetes Engine-Dashboards (GKE), die in der Google Cloud Console verfügbar sind.

Übersicht

Die Cloud Console bietet nützliche Dashboards für die GKE-Cluster Ihres Projekts und die zugehörigen Ressourcen. Sie können mithilfe dieser Dashboards Ressourcen in Clustern untersuchen, verwalten und löschen sowie anzeigen lassen. Auf dem Dashboard Arbeitslasten können Sie außerdem Deployments erstellen.

Die GKE-Dashboards eignen sich zusammen mit den gcloud- und kubectl-Befehlszeilentools für DevOps-Workflows, Fehlerbehebung und bei der Arbeit mit mehreren GKE-Clustern oder Google Cloud-Projekten. Statt Informationen zu Ressourcen einzelner Cluster über die Befehlszeile abzufragen, erhalten Sie mit diesen Dashboards schnell und einfach Informationen zu allen Ressourcen in allen Clustern.

Die folgenden Dashboards sind für GKE verfügbar:

  • Kubernetes-Cluster: Zeigt die Cluster im aktuellen Projekt an. Für jeden Cluster werden folgende Informationen angezeigt: Name, Computing-Zone, Clustergröße, Anzahl der Kerne, Gesamtarbeitsspeicher, Knotenversion, ausstehende Benachrichtigungen und Labels.
  • Arbeitslasten: Zeigt Arbeitslasten an (Deployment-, StatefulSet-, DaemonSet-, Job- und Pod-Ressourcen), die in Clustern im aktuellen Projekt bereitgestellt werden. Für jede Arbeitslast werden folgende Informationen angezeigt: Name, Status, Typ, Anzahl der ausgeführten und der gewünschten Pods, Namespace und Cluster. Das Dashboard bietet einen YAML-basierten Texteditor zum Untersuchen und Bearbeiten der bereitgestellten Ressourcen und einen Bereitstellungsmechanismus zum Erstellen zustandsloser Anwendungen in Ihren Clustern.
  • Dienste: Zeigt die Service- und Ingress-Ressourcen Ihres Projekts an. Für jede Ressource werden folgende Informationen angezeigt: Name, Status, Typ, Endpunkte, Anzahl der ausgeführten und der gewünschten Pods, Namespace und Cluster.
  • Konfiguration: Zeigt die Secret- und ConfigMap-Ressourcen Ihres Projekts an.
  • Speicher: Zeigt die mit den Clustern verknüpften PersistentVolumeClaim- und StorageClass-Ressourcen an.
  • Objektbrowser: Listet alle Objekte auf, die in sämtlichen Clustern in einem bestimmten Projekt ausgeführt werden.

GKE-Dashboards

In den folgenden Abschnitten werden die einzelnen Dashboards und ihre Funktionen erläutert.

Kubernetes-Cluster

Kubernetes-Cluster zeigt alle Kubernetes-Cluster an, die Sie in Ihrem Projekt erstellt haben. Mit diesem Dashboard können Sie Details einzelner Cluster prüfen, ihre Einstellungen ändern, mithilfe der Cloud Shell eine Verbindung zu ihnen herstellen und sie löschen.

Darüber hinaus ist über dieses Dashboard ein einfaches Upgrade Ihrer GKE-Standard-Cluster- und Knotenversionen möglich. Wenn ein neues Upgrade verfügbar ist, zeigt das Dashboard eine Benachrichtigung für den relevanten Cluster an.

Sie können einen Cluster auswählen, um zu diesem Cluster eine Seite mit den folgenden Tabs anzeigen zu lassen:

  • Details: Zeigt die aktuellen Einstellungen des Clusters und seines Knotenpools an.
  • Speicher: Zeigt die nichtflüchtigen Volumes und Speicherklassen an, die für die Knoten des Clusters bereitgestellt wurden.
  • Knoten: Zeigt eine Liste aller Knoten des Clusters und deren angeforderte CPU-, Arbeitsspeicher- und Speicherressourcen an.

In diesem Dashboard können Sie einen Cluster auswählen und auf Bearbeiten klicken, um die Clustereinstellungen zu ändern.

Arbeitslasten

Mithilfe des Dashboards Arbeitslasten können Sie Arbeitslasten, die in Ihren Clustern bereitgestellt wurden, untersuchen, verwalten, bearbeiten und löschen.

Mithilfe des Bereitstellungsmechanismus des Menüs können Sie auch zustandslose Anwendungen bereitstellen. Weitere Informationen erhalten Sie unter Zustandslose Anwendung bereitstellen.

Sie können eine Arbeitslast aus der Liste auswählen, um eine Seite zu dieser Ressource anzuzeigen, die mehrere Tabs enthält:

  • Details: Zeigt die aktuellen Einstellungen für die Arbeitslast an, einschließlich Nutzungsmesswerten, Labels, Selektoren, Updatestrategie, Pod-Spezifikation und aktiver Überarbeitungen.
  • Verwaltete Pods: Zeigt eine Liste der Pods an, die von der Arbeitslast verwaltet werden. Sie können einen Pod aus der Liste auswählen, um die Details, Ereignisse, Logs und die YAML-Konfigurationsdatei des Pods aufzurufen.
  • Überarbeitungsverlauf: Zeigt eine Liste mit den Überarbeitungen der Arbeitslast an, einschließlich der aktiven Überarbeitung.
  • Ereignisse: Zeigt eine Liste von Klartextmeldungen für jedes Ereignis an, das sich auf die Arbeitslast auswirkt.
  • YAML: Zeigt die Livekonfiguration der Arbeitslast an. Sie können den YAML-basierten Texteditor in diesem Menü verwenden, um Änderungen an der Arbeitslast vorzunehmen. Außerdem können Sie die Konfiguration in diesem Menü kopieren und herunterladen.

Sie können die Filtersuche des Dashboards verwenden, um nur bestimmte Arbeitslasten anzeigen zu lassen. Kubernetes-Systemobjekte werden standardmäßig herausgefiltert.

Einige Arbeitslasten bieten das Menü Aktionen, das praktische Schaltflächen für gängige Vorgänge enthält. Sie können z. B. ein Deployment mithilfe des zugehörigen Aktionsmenüs aktualisieren und automatisch oder manuell skalieren.

Dienste

Im Dashboard Dienste werden die Ihrem Projekt zugeordneten Load-Balancing-Dienstobjekte und Ingress-Objekte für Traffic-Routing angezeigt. Außerdem werden darin die Kubernetes-Standardsystemobjekte für Netzwerkfunktionen angezeigt, z. B. Kubernetes API-Server, HTTP-Back-End und DNS.

Sie können eine Ressource aus der Liste auswählen, um eine Übersichtsseite mit mehreren Tabs aufzurufen:

  • Details: Zeigt Informationen zur Ressource an, einschließlich der Nutzungswerte, der IP-Adresse und der Ports.
  • Ereignisse: Zeigt eine Liste von Klartextmeldungen für jedes Ereignis an, das sich auf die Ressource auswirkt.
  • YAML: Zeigt die Livekonfiguration der Ressource an. Sie können den YAML-basierten Texteditor in diesem Menü verwenden, um Änderungen an der Ressource vorzunehmen. Außerdem können Sie die Konfiguration in diesem Menü kopieren und herunterladen.

Konfiguration

Im Dashboard Konfiguration werden Konfigurationsdateien, Secret-Objekte, ConfigMap-Objekte, Umgebungsvariablen und andere Konfigurationsressourcen angezeigt, die mit Ihrem Projekt verknüpft sind. Außerdem werden Kubernetes-Konfigurationsressourcen auf Systemebene angezeigt, z. B. Tokens, die von Dienstkonten verwendet werden.

Sie können in diesem Dashboard eine Ressource auswählen, um eine detaillierte Seite zu dieser Ressource anzuzeigen. Sensible Daten, die in Secret-Objekten gespeichert sind, werden nicht in der Konsole angezeigt.

Speicher

Im Dashboard Storage werden die Speicherressourcen aufgelistet, die für Ihre Cluster bereitgestellt wurden. Wenn Sie eine Ressource vom Typ PersistentVolumeClaim oder StorageClass erstellen, die von den Knoten eines Clusters verwendet werden soll, werden diese Ressourcen in diesem Dashboard angezeigt.

Es enthält die folgenden Tabs:

  • Ansprüche auf nichtflüchtige Volumes: Zeigt eine Liste aller PersistentVolumeClaim-Ressourcen in den Clustern an. PersistentVolumeClaim-Ressourcen werden mit StatefulSet-Arbeitslasten eingesetzt, um Speicherplatz auf einem nichtflüchtigen Speicher im Cluster zu beanspruchen.
  • Speicherklassen: Zeigt eine Liste aller StorageClass-Ressourcen an, die mit den Knoten verknüpft sind. StorageClass-Ressourcen werden als „Entwürfe“ für die Belegung von Speicherplatz auf einem Laufwerk eingesetzt. Hierfür geben Sie den Bereitsteller des Laufwerks, Parameter wie den Laufwerkstyp und die Computing-Zone sowie die Rückgewinnungsrichtlinie an. Sie verwenden StorageClass-Ressourcen außerdem zur dynamischen Bereitstellung von Volumes, mit der Sie nach Bedarf Speicher-Volumes erstellen können.

Wenn Sie in den Dashboards eine Ressource auswählen, wird eine detaillierte Seite für die jeweilige Ressource angezeigt.

Objektbrowser

Objektbrowser: Listet alle in sämtlichen Clustern Ihres aktuellen Projekts ausgeführten Objekte auf. Sie können Ressourcen nach bestimmten API-Gruppen und Ressourcenarten auflisten und filtern. Sie können auch die YAML-Datei für einzelne Ressourcen als Vorschau ansehen. Dazu gehen Sie zur zugehörigen Detailseite.

Kubernetes-Dashboard

Das Add-on Kubernetes-Dashboard ist standardmäßig in GKE deaktiviert.

Ab GKE Version 1.15 können Sie das Kubernetes-Dashboard nicht mehr über die Add-on API aktivieren. Es besteht aber weiterhin die Möglichkeit, das Kubernetes-Dashboard manuell zu installieren. Folgen Sie dazu den Anweisungen im Repository des Projekts. Bei Clustern, in denen das Add-on bereits implementiert ist, funktioniert es weiterhin. Alle Aktualisierungen und Sicherheits-Patches, die veröffentlicht werden, müssen dabei allerdings manuell angewendet werden.

Die Cloud Console stellt Dashboards zur Verwaltung, Fehlerbehebung und Überwachung von GKE-Clustern, -Arbeitslasten und -Anwendungen bereit.

Nächste Schritte