Beim Auflisten filtern

Mit Filtern werden spezifischere Ergebnisse zurückgegeben, wenn Sie Ressourcen, Bewertungen oder Vorgänge auflisten.

Vorgänge

Sie können aufgelistete Vorgänge mithilfe der folgenden Parameter filtern:

Filter

  • operation_id: Gibt alle Vorgänge mit einer ID zurück, die dem angegebenen Wert entspricht. Sie können auch Vorgänge angeben, die keinem bestimmten Wert entsprechen (!=).
  • done: Gibt alle Vorgänge mit dem Status "done": true zurück. Sie können auch Vorgänge angeben, die noch aktiv sind (nicht "done").

    Abfragen:

    • ?filter="done=true"
    • ?filter="done!=true"
  • worksOn: Gibt alle Vorgänge zurück, die an einer Ressource ausgeführt werden (Dataset oder Modell). Sie können auch Vorgänge angeben, die keinem bestimmten Wert entsprechen (!=).

    Abfragen:

    • Dataset: ?filter="worksOn=projects/project-id/locations/us-central1/datasets/dataset-id"
    • Modell: ?filter="worksOn=projects/project-id/locations/us-central1/models/model-id"

Zusätzliche Suchparameter

  • pageSize: Begrenzt die zurückgegebenen Ergebnisse auf eine bestimmte Anzahl von Zeilen. Wenn dies nicht angegeben ist, wählt der Server eine Standardgröße aus.
  • pageToken: Ein Token zum Abrufen der nächsten Ergebnisseite. Eine erste Abfrage mit einer festgelegten pageSize und mehr Ergebnissen, als auf eine Seite dieser Größe passen, gibt ebenfalls ein nextPageToken zurück. Dieses Token kann dann an pageToken übergeben werden, um nachfolgende Ergebnisse abzurufen.

Das folgende Befehlszeilen-Codebeispiel zeigt, wie Sie aufgelistete Vorgänge nach abgeschlossenen Vorgängen (mit dem Status "done": true) filtern.

Ersetzen Sie diese Werte in den folgenden Anweisungen:

  • project-id: Ihr Google Cloud Platform-Projekt ID.

HTTP-Methode und URL:

GET https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/operations?filter="done=true"

Senden Sie die Anfrage mithilfe einer der folgenden Optionen:

curl

Führen Sie diesen Befehl aus:

curl -X GET \
-H "Authorization: Bearer "$(gcloud auth application-default print-access-token) \
https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/operations?filter="done=true"

PowerShell

Führen Sie diesen Befehl aus:

$cred = gcloud auth application-default print-access-token
$headers = @{ "Authorization" = "Bearer $cred" }

Invoke-WebRequest `
-Method GET `
-Headers $headers `
-Uri "https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/operations?filter="done=true"" | Select-Object -Expand Content

Wenn die Anfrage erfolgreich ist, gibt der Server den HTTP-Statuscode 200 OK und die Antwort im JSON-Format zurück.

Die folgende Antwort stammt aus einem Projekt mit mehreren AutoML-Vorgängen, die nach abgeschlossenen Vorgängen gefiltert werden (?filter="done=true").

Zusätzliche Abfrageparameter

Für Abfragen mit anderen Parametern (pageSize, pageToken) fügen Sie die gewünschten Parameter an die URL an:

https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/model/model-id/modelEvaluations?pageSize=INT

Sie können die Parameter mit einem Und-Zeichen (&) verketten:

https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/model/model-id/modelEvaluations?filter="done=true&pageSize=INT&pageToken=next-page-token"

Datasets

Sie können aufgelistete Datatsets mithilfe der folgenden Parameter filtern:

Filter

  • dataset_metadata: Gibt alle Datasets mit dem Zielmetadatentyp zurück.

Zusätzliche Suchparameter

  • pageSize: Begrenzt die zurückgegebenen Ergebnisse auf eine bestimmte Anzahl von Zeilen. Wenn dies nicht angegeben ist, wählt der Server eine Standardgröße aus.
  • pageToken: Ein Token zum Abrufen der nächsten Ergebnisseite. Eine erste Abfrage mit einer festgelegten pageSize und mehr Ergebnissen, als auf eine Seite dieser Größe passen, gibt ebenfalls ein nextPageToken zurück. Dieses Token kann dann an pageToken übergeben werden, um nachfolgende Ergebnisse abzurufen.

Das folgende Befehlszeilen-Codebeispiel zeigt, wie Sie aufgelistete Datasets durch Angabe von dataset_metadata filtern.

Ersetzen Sie diese Werte in den folgenden Anweisungen:

  • project-id: Ihr Google Cloud Platform-Projekt ID.
  • dataset-metadata-value: Der Typ von dataset_metadata, den Sie filtern. Diese Werte hängen vom AutoML-Problemtyp ab.

HTTP-Methode und URL:

GET https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/datasets?filter="dataset-metadata-value"

Senden Sie die Anfrage mithilfe einer der folgenden Optionen:

curl

Führen Sie diesen Befehl aus:

curl -X GET \
-H "Authorization: Bearer "$(gcloud auth application-default print-access-token) \
https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/datasets?filter="dataset-metadata-value"

PowerShell

Führen Sie diesen Befehl aus:

$cred = gcloud auth application-default print-access-token
$headers = @{ "Authorization" = "Bearer $cred" }

Invoke-WebRequest `
-Method GET `
-Headers $headers `
-Uri "https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/datasets?filter="dataset-metadata-value"" | Select-Object -Expand Content

Wenn die Anfrage erfolgreich ist, gibt der Server den HTTP-Statuscode 200 OK und die Antwort im JSON-Format zurück.

Die folgende Antwort stammt aus einem Projekt mit mehreren AutoML-Dataset-Typen, die nach AutoML Translation-Datasets gefiltert werden (?filter="translationDatasetMetadata:*").

Antwort:

Zusätzliche Abfrageparameter

Für Abfragen mit anderen Parametern (pageSize, pageToken) fügen Sie die gewünschten Parameter an die URL an:

https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/datasets?pageSize=INT

Sie können die Parameter mit einem Und-Zeichen (&) verketten:

https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/datasets?filter="dataset-metadata-value&pageSize=INT&pageToken=next-page-token"

Modelle

Sie können aufgelistete Modelle mithilfe der folgenden Parameter filtern:

Filter

  • model_metadata: Gibt alle Modelle mit dem Zielmetadatentyp zurück.
  • datasetId: Gibt alle Modelle zurück, die aus einem bestimmten Dataset erstellt wurden.

Zusätzliche Suchparameter

  • pageSize: Begrenzt die zurückgegebenen Ergebnisse auf eine bestimmte Anzahl von Zeilen. Wenn dies nicht angegeben ist, wählt der Server eine Standardgröße aus.
  • pageToken: Ein Token zum Abrufen der nächsten Ergebnisseite. Eine erste Abfrage mit einer festgelegten pageSize und mehr Ergebnissen, als auf eine Seite dieser Größe passen, gibt ebenfalls ein nextPageToken zurück. Dieses Token kann dann an pageToken übergeben werden, um nachfolgende Ergebnisse abzurufen.

Das folgende Befehlszeilen-Codebeispiel zeigt, wie Sie aufgelistete Modelle durch Angabe von model_metadata filtern.

Ersetzen Sie diese Werte in den folgenden Anweisungen:

  • project-id: Ihr Google Cloud Platform-Projekt ID.
  • model-metadata-value: Der Typ von model_metadata, den Sie filtern. Diese Werte hängen vom AutoML-Problemtyp ab.

HTTP-Methode und URL:

GET https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/models?filter="model-metadata-value"

Senden Sie die Anfrage mithilfe einer der folgenden Optionen:

curl

Führen Sie diesen Befehl aus:

curl -X GET \
-H "Authorization: Bearer "$(gcloud auth application-default print-access-token) \
https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/models?filter="model-metadata-value"

PowerShell

Führen Sie diesen Befehl aus:

$cred = gcloud auth application-default print-access-token
$headers = @{ "Authorization" = "Bearer $cred" }

Invoke-WebRequest `
-Method GET `
-Headers $headers `
-Uri "https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/models?filter="model-metadata-value"" | Select-Object -Expand Content

Wenn die Anfrage erfolgreich ist, gibt der Server den HTTP-Statuscode 200 OK und die Antwort im JSON-Format zurück.

Die folgende Antwort stammt aus einem Projekt mit mehreren AutoML-Modelltypen, die nach AutoML Natural Language-Modellen gefiltert werden (?filter="textClassificationModelMetadata:*").

Zusätzliche Abfrageparameter

Für Abfragen mit anderen Parametern (pageSize, pageToken) fügen Sie die gewünschten Parameter an die URL an:

https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/models?pageSize=INT

Sie können die Parameter mit einem Und-Zeichen (&) verketten:

https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/models?filter="model-metadata-value&pageSize=INT&pageToken=next-page-token"

modelEvaulations

Sie können aufgelistete Modellbewertungen mithilfe der folgenden Parameter filtern:

Filter

  • annotationSpecId: Gibt alle Modellbewertungen mit einer ID zurück, die dem angegebenen Wert entspricht. Sie können auch Modellbewertungen angeben, die keinem bestimmten Wert entsprechen (!=).

Zusätzliche Suchparameter

  • pageSize: Begrenzt die zurückgegebenen Ergebnisse auf eine bestimmte Anzahl von Zeilen. Wenn dies nicht angegeben ist, wählt der Server eine Standardgröße aus.
  • pageToken: Ein Token zum Abrufen der nächsten Ergebnisseite. Eine erste Abfrage mit einer festgelegten pageSize und mehr Ergebnissen, als auf eine Seite dieser Größe passen, gibt ebenfalls ein nextPageToken zurück. Dieses Token kann dann an pageToken übergeben werden, um nachfolgende Ergebnisse abzurufen.

Das folgende Befehlszeilen-Codebeispiel zeigt, wie Sie aufgelistete Modellbewertungen durch Angabe von annotationSpecId filtern.

Ersetzen Sie diese Werte in den folgenden Anweisungen:

  • project-id: Ihr Google Cloud Platform-Projekt ID.
  • model-id: Die ID des Modells, dessen Bewertungen Sie abrufen möchten.
  • annotation-spec-id: Die ID der Annotationsspezifikation, auf die die Modellbewertung angewendet wird. Die ID ist für die gesamte Modellbewertung leer.

HTTP-Methode und URL:

GET https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/models/model-id/modelEvaluations?filter="annotationSpecId=annotation-spec-id"

Senden Sie die Anfrage mithilfe einer der folgenden Optionen:

curl

Führen Sie diesen Befehl aus:

curl -X GET \
-H "Authorization: Bearer "$(gcloud auth application-default print-access-token) \
https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/models/model-id/modelEvaluations?filter="annotationSpecId=annotation-spec-id"

PowerShell

Führen Sie diesen Befehl aus:

$cred = gcloud auth application-default print-access-token
$headers = @{ "Authorization" = "Bearer $cred" }

Invoke-WebRequest `
-Method GET `
-Headers $headers `
-Uri "https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/models/model-id/modelEvaluations?filter="annotationSpecId=annotation-spec-id"" | Select-Object -Expand Content

Wenn die Anfrage erfolgreich ist, gibt der Server den HTTP-Statuscode 200 OK und die Antwort im JSON-Format zurück.

Die folgende Antwort stammt aus einem Projekt mit mehreren AutoML-Modelltypen, die nach Modellbewertungen eines einzelnen Modells (?filter="annotationSpecId=1231173747155664896") gefiltert wurden.

Zusätzliche Abfrageparameter

Für Abfragen mit anderen Parametern (pageSize, pageToken) fügen Sie die gewünschten Parameter an die URL an:

https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/model/model-id/modelEvaluations?pageSize=INT

Sie können die Parameter mit einem Und-Zeichen (&) verketten:

https://automl.googleapis.com/v1/projects/project-id/locations/us-central1/model/model-id/modelEvaluations?filter="annotationSpecId=annotation-spec-id&pageSize=INT&pageToken=next-page-token"