Objektspeicherklassen ändern

Auf dieser Seite wird beschrieben, wie Sie die Storage-Klasse von Objekten in einem Bucket durch Überschreiben des Objekts ändern. Informationen dazu, wie Sie Objekt-Storage-Klassen ändern, ohne ein Objekt zu überschreiben, finden Sie in Verwaltung des Objektlebenszyklus.

Console

Einzelne Objekt-Storage-Klassen können nicht über die Console festgelegt werden. Verwenden Sie stattdessen gsutil.

gsutil

Verwenden Sie das Flag -s in einem rewrite-Befehl. Beispiel:

gsutil rewrite -s [STORAGE_CLASS] gs://[PATH_TO_OBJECT]

Dabei gilt:

  • [STORAGE_CLASS] ist die neue Speicherklasse für Ihr Objekt. Beispiel: nearline.
  • [PATH_TO_OBJECT] ist der Name des Objekts, dessen Klasse Sie ändern möchten. Beispiel: pets/dog.png.

REST APIs

JSON API

  1. Rufen Sie ein Zugriffstoken für die Autorisierung aus dem OAuth 2.0 Playground ab. Konfigurieren Sie den Playground so, dass Ihre eigenen OAuth-Anmeldedaten verwendet werden.
  2. Erstellen Sie eine JSON-Datei, die die folgenden Informationen enthält:

    {
      "storageClass": "[STORAGE_CLASS]"
    }

    Dabei gilt:

    • [STORAGE_CLASS] ist die neue Speicherklasse für Ihr Objekt. Beispiel: nearline.
  3. Verwenden Sie cURL, um die JSON API mit einer POST-Objektanfrage aufzurufen:

    curl -X POST --data-binary @[JSON_FILE_NAME].json \
      -H "Authorization: Bearer [OAUTH2_TOKEN]" \
      -H "Content-Type: application/json" \
      "https://www.googleapis.com/storage/v1/b/[BUCKET_NAME]/o/[OBJECT_NAME]/rewriteTo/b/[BUCKET_NAME]/o/[OBJECT_NAME]"

    Dabei gilt:

    • [JSON_FILE_NAME] ist der Name der JSON-Datei, die Sie in Schritt 2 erstellt haben.
    • [OAUTH2_TOKEN] ist das Zugriffstoken, das Sie in Schritt 1 generiert haben.
    • [BUCKET_NAME] ist der Name des Buckets, der das ursprüngliche Objekt enthält. Beispiel: my-bucket.
    • [OBJECT_NAME] ist der Name des Objekts. Beispiel: pets/dog.png.

XML API

  1. Rufen Sie ein Zugriffstoken für die Autorisierung aus dem OAuth 2.0 Playground ab. Konfigurieren Sie den Playground so, dass Ihre eigenen OAuth-Anmeldedaten verwendet werden.
  2. Verwenden Sie cURL, um die XML API mit einer PUT-Objektanfrage aufzurufen:

    curl -X PUT --data-binary @[OBJECT] \
      -H "Authorization: Bearer [OAUTH2_TOKEN]" \
      -H "Content-Type: [OBJECT_CONTENT_TYPE]" \
      -H "x-goog-storage-class: [STORAGE_CLASS]" \
      "https://storage.googleapis.com/[BUCKET_NAME]/[OBJECT_NAME]"

    Dabei gilt:

    • [OBJECT] ist der lokale Pfad zu dem Objekt, dessen Speicherklasse Sie ändern möchten. Sie müssen das Objekt beim Ändern der Speicherklasse mit der XML API neu laden. Beispiel: Desktop/dog.png.
    • [OAUTH2_TOKEN] ist das Zugriffstoken, das Sie in Schritt 1 generiert haben.
    • [OBJECT_CONTENT_TYPE] ist der Inhaltstyp des Objekts. Beispiel: image/png.
    • [STORAGE_CLASS] ist die neue Speicherklasse für Ihr Objekt. Beispiel: nearline.
    • [BUCKET_NAME] ist der Name des Buckets mit dem Objekt, das Sie überschreiben möchten. Beispiel: my-bucket.
    • [OBJECT_NAME] ist der Name des Objekts, das Sie überschreiben. Beispiel: pets/dog.png.
Hat Ihnen diese Seite weitergeholfen? Teilen Sie uns Ihr Feedback mit:

Feedback geben zu...