Buckets auflisten

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie die Cloud Storage-Buckets in einem Projekt auflisten. Die Auflistung erfolgt lexikografisch nach Name sortiert. Eine Übersicht über Buckets ist in der Liste der wichtigen Begriffe enthalten.

So listen Sie Buckets in einem Projekt auf:

Console

Öffnen Sie in der Google Cloud Platform Console den Cloud Storage-Browser.
Cloud Storage-Browser öffnen

Buckets, die Teil des aktuell ausgewählten Projekts sind, werden in der Browserliste angezeigt.

gsutil

Verwenden Sie den Befehl gsutil ls:

gsutil ls

Die Antwort sieht in etwa wie folgt aus:

gs://[BUCKET_NAME1]/
gs://[BUCKET_NAME2]/
gs://[BUCKET_NAME3]/
...

Codebeispiele

C++

Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Cloud Storage C++ API.

namespace gcs = google::cloud::storage;
using ::google::cloud::StatusOr;
[](gcs::Client client) {
  int count = 0;
  gcs::ListBucketsReader bucket_list = client.ListBuckets();
  for (auto&& bucket_metadata : bucket_list) {
    if (!bucket_metadata) {
      throw std::runtime_error(bucket_metadata.status().message());
    }

    std::cout << bucket_metadata->name() << "\n";
    ++count;
  }

  if (count == 0) {
    std::cout << "No buckets in default project\n";
  }
}

C#

Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Cloud Storage C# API.

private void ListBuckets()
{
    var storage = StorageClient.Create();
    foreach (var bucket in storage.ListBuckets(s_projectId))
    {
        Console.WriteLine(bucket.Name);
    }
}

Go

Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Cloud Storage Go API.

var buckets []string
it := client.Buckets(ctx, projectID)
for {
	battrs, err := it.Next()
	if err == iterator.Done {
		break
	}
	if err != nil {
		return nil, err
	}
	buckets = append(buckets, battrs.Name)
}

Java

Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Cloud Storage Java API.

// Include a prefix of bucket-name to reduce search space.
// For more information read https://cloud.google.com/storage/docs/json_api/v1/buckets/list
Page<Bucket> buckets =
    storage.list(BucketListOption.pageSize(100), BucketListOption.prefix(prefix));
for (Bucket bucket : buckets.iterateAll()) {
  // do something with the bucket
}

Node.js

Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Cloud Storage Node.js API.

// Imports the Google Cloud client library
const {Storage} = require('@google-cloud/storage');

// Creates a client
const storage = new Storage();

// Lists all buckets in the current project
const [buckets] = await storage.getBuckets();
console.log('Buckets:');
buckets.forEach(bucket => {
  console.log(bucket.name);
});

PHP

Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Cloud Storage PHP API.

use Google\Cloud\Storage\StorageClient;

/**
 * List all Cloud Storage buckets for the current project.
 *
 * @return void
 */
function list_buckets()
{
    $storage = new StorageClient();
    foreach ($storage->buckets() as $bucket) {
        printf('Bucket: %s' . PHP_EOL, $bucket->name());
    }
}

Ruby

Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Cloud Storage Ruby API.

# project_id = "Your Google Cloud project ID"

require "google/cloud/storage"

storage = Google::Cloud::Storage.new project_id: project_id

storage.buckets.each do |bucket|
  puts bucket.name
end

REST APIs

JSON API

  1. Rufen Sie ein Zugriffstoken für die Autorisierung aus dem OAuth 2.0 Playground ab. Konfigurieren Sie den Playground so, dass Ihre eigenen OAuth-Anmeldedaten verwendet werden.
  2. Verwenden Sie cURL, um die JSON API mit einer LIST-Bucketanfrage aufzurufen. Ersetzen Sie dabei [VALUES_IN_BRACKETS] durch die entsprechenden Werte:
    curl -X GET -H "Authorization: Bearer [OAUTH2_TOKEN]" \
        "https://www.googleapis.com/storage/v1/b?project=[PROJECT_NAME]"

    Sie können den Abfrageparameter prefix=[PREFIX] verwenden, um die Ergebnisse auf Buckets zu begrenzen, die das angegebene Präfix haben.

XML API

  1. Rufen Sie ein Zugriffstoken für die Autorisierung aus dem OAuth 2.0 Playground ab. Konfigurieren Sie den Playground so, dass Ihre eigenen OAuth-Anmeldedaten verwendet werden.
  2. Verwenden Sie cURL, um die XML API mit einer GET-Objektanfrage aufzurufen. Ersetzen Sie dabei [VALUES_IN_BRACKETS] durch die entsprechenden Werte:
    curl -X GET -H "Authorization: Bearer [OAUTH2_TOKEN]" \
        -H "x-goog-project-id: [PROJECT_NAME]" \
        "https://storage.googleapis.com"

    Sie können den Abfrageparameter prefix=[PREFIX] verwenden, um die Ergebnisse auf Buckets zu begrenzen, die das angegebene Präfix haben.

Weitere Informationen

Hat Ihnen diese Seite weitergeholfen? Teilen Sie uns Ihr Feedback mit:

Feedback geben zu...