Private Offers für bestimmte Kunden erstellen

Mit privaten Google Cloud Marketplace-Angeboten können Sie für einen bestimmten Kunden ein benutzerdefiniertes Angebot für eine Kubernetes-Anwendung, ein SaaS-Produkt oder ein VM-Image (Alpha) erstellen. Das Angebot bietet Ihrem Kunden die Möglichkeit, Ihr Google Cloud Marketplace-Produkt mit einem Rabatt zu erwerben.

Wenn der Kunde sein Angebot öffnet, wird er zu einer Kaufseite im Google Cloud Marketplace weitergeleitet. Der Kunde bestätigt den Kauf und meldet sich für Ihr Produkt an. Nach der Registrierung verwenden sie Ihr Produkt, als würden sie sich direkt über Google Cloud Marketplace für einen Plan registriert.

Hinweis

  • Ihr Produkt muss integriert und in Google Cloud Marketplace eingetragen sein. Mindestens eines Ihrer Preismodelle muss öffentlich verfügbar sein.

IAM-Rollen einrichten

Standardmäßig müssen Nutzer in Ihrer Organisation die Rolle Projektbearbeiter haben, um Angebote für Kunden zu erstellen. Wenn Sie Nutzern detailliertere Berechtigungen gewähren möchten, empfehlen wir, mithilfe des Cloud SDK eine benutzerdefinierte Rolle zu erstellen.

Zum Einrichten von Rollen für Nutzer benötigen Sie die Rolle Projektbearbeiter oder Projektinhaber.

Zum Erstellen der benutzerdefinierten Rolle installieren und einrichten Sie das Cloud SDK und führen dann den folgenden Befehl aus:

gcloud iam roles create cloudcommerceinventory.quoteCreator \
  --permissions='cloudcommerceinventory.quotes.create' \
  --permissions='cloudcommerceinventory.quotes.get' \
  --permissions='cloudcommerceinventory.quotes.list' \
  --permissions='cloudmarketplace.customPriceModels.create' \
  --permissions='cloudmarketplace.customPriceModels.get' \
  --title='Commerce Inventory Quote Creator' \
  --description='Ability to create quotes' \
  # use --project to create the role at the project level,
  # or --organization to create the role at the organization level
  --project=YOUR_PROJECT_ID
  --organization=YOUR_ORGANIZATION_ID

Um diese Rolle einem Nutzer zuzuweisen, führen Sie die Schritte in der Dokumentation zum Identity and Access Management (IAM) aus und weisen dem Nutzer die Rolle Commerce Inventory-Angebotsersteller zu.

Richten Sie Rabattstufen für Ihre Produkte ein

Wenn Sie ein benutzerdefiniertes Angebot für einen bestimmten Kunden erstellen, müssen Sie basierend auf den Preismodellen Ihres Produkts eine Rabattstufe einrichten, die Sie ihm anbieten möchten. Der Rabatt muss auf Ihrem Listenpreis auf dem Google Cloud Marketplace liegen.

Sie können Rabattstufen im Voraus einrichten, um das Erstellen von Angeboten zu beschleunigen, oder eine neue Rabattstufe erstellen, während Sie das Angebot erstellen.

So erstellen Sie Rabattstufen:

  1. Klicken Sie im Partner-Portal auf Private Angebote, um die Seite "Angebote" zu öffnen. Der direkte Link zur Seite lautet:

    https://console.cloud.google.com/partner/private-offers?project=YOUR_PUBLIC_PROJECT_ID
    
  2. Klicken Sie auf Rabatte einrichten.

  3. Wählen Sie im Bereich Rabatte einrichten das Produkt aus, für das Sie Rabatte einrichten möchten.

  4. Fügen Sie einen Rabattprozentsatz für die erste Rabattstufe hinzu und wählen Sie die Preismodelle aus, für die der Rabatt gilt. Fügen Sie Ihrem Enterprise-Tarif beispielsweise einen Rabatt von 10% hinzu.

  5. Zum Hinzufügen weiterer Rabattstufen klicken Sie auf Zeile hinzufügen und wiederholen Sie die obigen Schritte.

  6. Wenn Sie alle Rabattstufen hinzugefügt haben, klicken Sie auf Einrichten.

Wenn Sie weitere Rabattstufen hinzufügen möchten oder wenn Sie Rabattstufen für ein anderes Produkt hinzufügen möchten, wiederholen Sie diese Schritte.

Angebot erstellen

Sie müssen für jeden Verkauf an einen bestimmten Kunden ein neues Angebot erstellen.

  1. Öffnen Sie zum Starten Ihres Angebots die Seite Angebote. Der direkte Link zur Seite lautet:

    https://console.cloud.google.com/partner/private-offers?project=YOUR_PUBLIC_PROJECT_ID
    
  2. Klicken Sie auf Angebot erstellen.

  3. Fügen Sie auf der Seite Angebote erstellen kundenbezogene Informationen hinzu, z. B. den Namen der Organisation, den Ansprechpartner usw. Diese Angaben dienen nur der Information für den Kunden, damit er das Angebot erkennen kann. Das Senden des Angebots an den Kunden erfolgt später.

  4. Wählen Sie das Google Cloud Marketplace-Produkt aus, für das Sie ein Angebot erstellen möchten. Wählen Sie dann eine Rabattstufe, die Sie zuvor erstellt haben.

    Wenn Sie keine Rabattstufen erstellt haben oder eine neue Rabattstufe einrichten möchten, klicken Sie auf Neuen Rabatt einrichten und fügen Sie einen Rabattprozentsatz hinzu.

  5. Wenn Sie dem Kunden den endgültigen Preis anzeigen und die Rabattstufe vor ihm verbergen möchten, wählen Sie Dem Kunden nur den reduzierten Preis anzeigen.

  6. Wählen Sie unter Kaufschluss ein Ablaufdatum für das Angebot aus.

  7. Wählen Sie im Menü Angebotsdauer die Zeit aus, für die der Kunde den angegebenen Preis bezahlt. Nach Ablauf der Angebotsdauer zahlt der Kunde den angegebenen Preis für seinen Tarif ohne Rabatt. Wenn der Kunde mit einem benutzerdefinierten Preismodell fortfahren soll, müssen Sie nach Ablauf der aktuellen Angebotsdauer ein neues Angebot für ihn einrichten.

    Wenn Sie dem Kunden kein neues Angebot senden, muss er sich für einen der Tarife aus Ihrer Google Cloud Marketplace-Liste anmelden.

  8. Optional können Sie Notizen für den Kunden hinzufügen.

  9. Optional können Sie eine interne ID zuweisen und Hinweise für Ihr Team hinzufügen. Die ID und Notizen werden dem Kunden nicht angezeigt. Mit der internen ID können Sie beispielsweise die Aktivitäten des Kunden in Ihrer CRM-Software (Customer Relationship Management) verfolgen.

  10. Klicken Sie zum Speichern eines Angebots als Entwurf auf Speichern.

  11. Wenn Sie bereit sind, das Angebot an den Kunden zu senden, klicken Sie auf URL generieren und teilen Sie die URL dem Kunden mit. Ihr Kunde greift unter Verwendung dieser URL auf das Angebot zu und akzeptiert es.

Angebot senden

Nachdem Sie die URL für das Angebot generiert haben, müssen Sie das Angebot an den Kunden senden, damit er es sehen und akzeptieren kann. Wenn Sie ein Angebot per E-Mail versenden, sollten Sie Ihren Kunden durch den Prozess führen:

  • Bestätigen Sie, dass der Ansprechpartner in der Organisation des Kunden stimmt, damit das Angebot bearbeitet werden kann. Für die Annahme eines Angebots benötigt der Kunde ein Cloud-Rechnungskonto und die richtigen IAM-Rollen, einschließlich Abrechnungsadministrator (roles/billing.admin). ) für das Cloud-Zielrechnungskonto ODER die Google Cloud-Organisation und Betrachter (roles/viewer) für das Google Cloud-Projekt, dem sie angehören 101}Das Angebot wird akzeptiert. Wenn der Kontakt kein Konto bzw. nicht die richtigen Rollen hat, wenden Sie sich an einen Organisationsadministrator oder einen Google Customer Engineer.

  • Teilen Sie in Ihrer E-Mail die Dokumentation zu Private Angebote akzeptieren mit, die den Prozess für Google Cloud Marketplace-Kunden erläutert.

Im folgenden Beispiel werden Best Practices zum Senden eines privaten Angebots an einen Google Cloud Marketplace-Kunden verwendet:

Liebe(r) Kundenname,

Vielen Dank für die Zusammenarbeit mit Name Ihrer Organisation. Nachfolgend finden Sie das private Angebot für Produktname in Google Cloud Marketplace:

URL zu privatem Angebot

Beachten Sie, dass Sie dieses Angebot nur einmal nutzen können.

Sie benötigen ein Cloud-Rechnungskonto und bestimmte IAM-Berechtigungen, um das Angebot für ein Cloud-Rechnungskonto und -Projekt in Ihrer Organisation annehmen zu können. Ausführliche Informationen zu den Anforderungen und zum Annehmen des Angebots finden Sie in der Google Cloud Marketplace-Dokumentation unter Private Angebote akzeptieren. Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen, können Sie sich auch an einen Google Cloud Customer Engineer wenden.

Bei Fragen zum Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Viele Grüße

Ihre Unterschrift