Dashboards über die Konsole verwalten

Mit Dashboards können Sie Messwertdaten ansehen und analysieren. Die Cloud Console bietet vordefinierte Dashboards, die weder eingerichtet noch konfiguriert werden müssen. Sie können auch benutzerdefinierte Dashboards definieren. Mit benutzerdefinierten Dashboards haben Sie die volle Kontrolle über die angezeigten Diagramme und deren Konfiguration.

So rufen Sie eine Liste aller Dashboards auf:

  1. Wählen Sie in der Cloud Console Monitoring aus:

    Zu Monitoring

  2. Klicken Sie im Navigationsbereich von Monitoring auf Dashboards.

In der Dashboards-Übersicht können Sie benutzerdefinierte Dashboards erstellen, alle Ihre Dashboards verwalten und Cloud Bigtable Key Visualizer aufrufen:

Beispiel der Dashboard-Übersicht

Jedes Dashboard hat einen Namen und einen Typ. Bei benutzerdefinierten Dashboards wählen Sie den Namen aus. Der Dashboard-Typ ist einer von vier Werten:

  • Benutzerdefiniert: Der Inhalt dieser Dashboards wird von Ihnen erstellt und definiert.
  • Google Cloud Platform: Dies sind vordefinierte Dashboards für Google Cloud-Produkte.
  • Anwendungen: Dies sind vordefinierte Dashboards für Anwendungen von Drittanbietern wie Cassandra und nginx.
  • Amazon Web Services: Dies sind vordefinierte Dashboards für AWS-Dienste.

Vordefinierte Dashboards

Vordefinierte Dashboards haben den Typ Google Cloud, Anwendungen oder Amazon Web Services. Sie können die Diagrammkonfiguration und den Anzeigezeitraum für diese Dashboards ändern. Weitere Informationen finden Sie unter Dashboards konfigurieren. Sie können vordefinierte Dashboards weder löschen noch die darin enthaltenen Diagramme ändern.

Dashboard einer GCE-Instanz ansehen

So zeigen Sie das Dashboard für eine bestimmte GCE-Instanz an:

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich von Monitoring auf Dashboards.
  2. Klicken Sie in der Filterleiste , auf den Text Filter Dashboards, wählen Sie den Typ und wählen dann Google Cloud Platform.

    Dashboards nach Typ gefiltert anzeigen lassen

  3. Klicken Sie in der Liste, die Sie erhalten, auf G​C​E-Instanzen.

    Auf der Seite G C E-Instanzen wird eine Liste mit Dashboards angezeigt. Jeder Eintrag in der Liste enthält den Namen, die Zone, die CPU-Auslastung und die Speichernutzung der G C E-Instanz.

  4. Um das Dashboard für eine bestimmte G C E--Instanz anzuzeigen, klicken Sie auf den Instanznamen.

Anzeigen eines G C E-Dashboards

So rufen Sie die Dashboards für Ihre G C E-Instanzen auf:

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich von Monitoring auf Dashboards.
  2. Klicken Sie in der Filterleiste , auf den Text Filter Dashboards, wählen Sie den Typ und wählen dann Google Cloud Platform.
  3. Klicken Sie in der Liste, die Sie erhalten, auf Kubernetes Engine NEW.

Vordefinierte Dashboards auflisten

Wenn Sie nur Ihre vordefinierten Dashboards auflisten möchten, fügen Sie Filter hinzu. So können Sie beispielsweise alle Anwendungs- oder Google Cloud-Dashboards anzeigen:

  1. Auf der Seite Übersicht über Dashboards fügen Sie den Filter -Typ: Google Cloud Platform hinzu.
  2. Fügen Sie den Filter ODER hinzu.
  3. Fügen Sie den Filter-Typ: Anwendungen hinzu.

    Zeigen Sie die Anwendungs- oder Google Cloud-Dashboards an.

Sie können die Dashboards auch nach Typ oder Filter auf dem Dashboard-Namen sortieren.

Dashboard-Formate

Vordefinierte Dashboards sind nicht auf ein festes Format beschränkt. Die folgenden vordefinierten Dashboards enthalten beispielsweise verschiedene Arten von Informationen:

  • Das Cloud Storage-Dashboard enthält Diagramme, Vorfälle, Ereignisse und eine Liste mit Links zu Ihren Speicher-Buckets. Sie können auf den Bucket-Namen klicken, um auf den Bucket zuzugreifen.
  • Das Dashboard G​C​E-Laufwerke enthält eine Liste mit Laufwerken, der zugehörigen Instanz sowie weiteren Informationen. Jedes Laufwerk in der Liste hat ein eigenes Dashboard, auf das Sie durch Klicken auf den Namen des Laufwerks zugreifen können.
  • Das Dashboard Kubernetes Engine NEW ist ein Navigationstool zum Auflisten Ihrer Cluster. Während Sie die Clusterhierarchie aufrufen, werden in weiteren Fenstern Diagramme, Vorfälle und andere Messwertdaten eingeblendet.

Benutzerdefinierte Dashboards

Sie können benutzerdefinierte Dashboards erstellen, um bestimmte Diagramme anzusehen. Nachdem Sie das Dashboard erstellt haben, fügen Sie Diagramme mit den für Sie relevanten Daten hinzu. Sie können das benutzerdefinierte Dashboard mit den unter Dashboards konfigurieren beschriebenen Steuerelementen ändern.

Benutzerdefiniertes Dashboard erstellen

Sie können für ein Google Cloud-Projekt eine unbegrenzte Anzahl von Dashboards erstellen. So erstellen Sie ein neues Dashboard:

  1. Klicken Sie in der Dashboard-Übersicht auf Dashboard erstellen.

  2. (Optional) Geben Sie einen beschreibenden Titel für das Dashboard ein und klicken Sie auf Bestätigen. Standardmäßig erhält das Dashboard den Titel Untitled dashboard.

  3. Um den Titel nach der Erstellung des Dashboards zu ändern, suchen Sie auf der Seite Dashboard-Übersicht nach dem Dashboard, klicken Sie auf Bearbeiten und geben Sie einen Namen ein. Klicken Sie zum Speichern der Änderungen auf Bestätigen.

Führen Sie für jedes Diagramm, das Sie dem Dashboard hinzufügen möchten, die folgenden Schritte aus:

  1. Wählen Sie im Dashboard Diagramm hinzufügen aus.
  2. Schließen Sie das Dialogfeld ab, um Ihr Diagramm zu definieren, und klicken Sie auf Speichern. Ausführliche Informationen zum Erstellen eines Diagramms finden Sie unter Diagramme erstellen.

Benutzerdefiniertes Dashboard löschen

So löschen Sie ein Dashboard:

  1. Sie haben verschiedene Möglichkeiten:
    • Geben Sie auf der Seite Dashboards-Übersicht das zu löschende Dashboard an und klicken Sie auf Löschen .
    • Wählen Sie im Dashboard Dashboard-Einstellungen aus und dann Dashboard löschen.
  2. Klicken Sie im Bestätigungsdialogfeld auf Löschen.

Benutzerdefiniertes Dashboard kopieren

So kopieren oder duplizieren Sie ein Dashboard:

  1. Sie haben verschiedene Möglichkeiten:
    • Auf der Seite Übersicht über Dashboards, identifizieren Sie das zu kopierende Dashboard und klicken dann auf das Symbol Kopieren Symbol.
    • Wählen Sie im Dashboard Dashboard-Einstellungen und dann Dashboard kopieren aus.
  2. Klicken Sie im Bestätigungsdialogfeld auf Kopieren.

Dashboards konfigurieren

Die Standardkonfiguration jedes Diagramms in einem Dashboard ändern Sie über die Dashboard-Symbolleiste. Zum Überschreiben der Dashboard-Einstellungen für ein Diagramm verwenden Sie die Symbolleiste des Diagramms.

Dashboard-Symbolleiste

Zu jedem Dashboard werden der Name und eine Symbolleiste mit den folgenden Steuerelementen eingeblendet:

Dashboard-Symbolleiste

  • Zoom zurücksetzen

    Entfernt das Zeitintervall und den ausgewählten Wertebereich. Weitere Informationen finden Sie unter Die Diagrammauflösung ändern.

  • Einstellungen

    Definiert die Standardkonfiguration für alle Diagramme im Dashboard. Diese Einstellungen können bei allen Dashboards vorgenommen werden:

    • Alle Legenden einblenden.
    • Diagrammlegenden ausblenden.
    • Röntgenmodus: Stellt alle Diagrammlinien weiß auf schwarzem Hintergrund dar.
    • Farbmodus: Stellt jede Diagrammlinie in einer eigenen Farbe auf einem weißen Hintergrund dar.
    • Statistikmodus: Durch Aktivieren des Farbmodus können zusätzliche Linien für statistische Informationen eingefügt werden.

    Für benutzerdefinierte Dashboards haben Sie weitere Optionen:

    • Dashboard-Name bearbeiten
    • Dashboard kopieren. Mit dieser Option wird das Dashboard dupliziert. Es hat den gleichen Titel, aber mit dem Präfix Copy of.
    • Dashboard löschen.
    • Legen Sie fest, wie viele Diagramme in einer einzelnen Zeile angezeigt werden.
  • Vollbild

    Zeigt das Dashboard im Vollbildmodus an.

  • Automatisch aktualisieren

    Damit werden alle Diagramme in einem Dashboard neu gezeichnet, wenn neue Daten verfügbar sind. Bei bestimmten Analysefunktionen wird die automatische Aktualisierung automatisch deaktiviert. Wenn Sie beispielsweise die Diagrammauflösung ändern, ist die automatische Aktualisierung deaktiviert.

  • Zeitraumauswahl Legt den Anzeigezeitraum für alle Diagramme im Dashboard fest. Wenn Sie einen Anzeigezeitraum auswählen, werden alle Diagramme neu gezeichnet. Der Status der automatischen Aktualisierung bleibt jedoch unverändert. Weitere Informationen finden Sie unter Die Anzeigedauer festlegen.

  • Schaltfläche Diagramm hinzufügen

    Öffnet das Dialogfeld "Neues Diagramm". Wenn Sie auf Speichern klicken, wird das Diagramm Ihrem benutzerdefinierten Dashboard hinzugefügt.

    Die Schaltfläche Diagramm hinzufügen ist nicht für vordefinierte Dashboards verfügbar. Für benutzerdefinierte Dashboards ist sie verfügbar, wenn Sie der Inhaber oder Bearbeiter sind.

Diagrammsymbolleiste

Jedes Diagramm in einem Dashboard hat seine eigenen Steuerelemente:

  • Legendenansicht ein- oder ausblenden

    Überschreibt die Einstellungen der Dashboard-Symbolleiste. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Legende unter dem Diagramm aus- oder einzublenden. Weitere Informationen finden Sie unter Legenden ein- und ausblenden.

  • Vollbild

    Zeigt das Diagramm im Vollbildmodus an.

  • Mehr

    Überschreibt die Dashboard-Einstellungen für die Diagrammanzeige. Mit den Optionen unter Mehr können Sie außerdem ein Bild des Diagramms im PNG-Format herunterladen.

Filterleiste

Durch Hinzufügen von Filtern können Sie schnell ein einzelnes Dashboard oder eine Sammlung von Dashboards finden. Jeder Filter wird als Filtername und Filterwert dargestellt. Sie können mehrere Filter verwenden.

Damit beispielsweise alle Dashboards aufgelistet werden, deren Name Event enthält, fügen Sie den folgenden Filter hinzu:

Beispiel für das Filtern nach Name.

Wenn Sie mehrere Filter haben, werden diese automatisch durch den logischen Wert AND verbunden, sofern Sie nicht speziell den Filter OR einfügen. Wenn Sie beispielsweise die folgenden Filter hinzufügen, werden auf der Übersichtsseite nur vordefinierte Dashboards aufgelistet, deren Name Event enthält:

Beispiel für die Filterung nach Name und Typ.

Wenn Sie hingegen zwischen zwei Filtern OR einfügen, werden Dashboards aufgeführt, die mit einem der beiden Filter übereinstimmen. In diesem Fall werden alle Dashboards aufgeführt, deren Name Event enthält oder die vom Typ Google Cloud sind:

Beispiel für die Filterung nach Name und Typ.

Nächste Schritte