Einstellungen für allgemeine Benachrichtigungsrichtlinien

Zum Erstellen einer Benachrichtigungsrichtlinie müssen Sie beschreiben, was überwacht werden soll, wann die Benachrichtigungsrichtlinie ausgelöst wird und wie Sie benachrichtigt werden möchten. Diese Seite umfasst Einstellungen, mit denen Sie Benachrichtigungsrichtlinien erstellen können. Die meisten Abschnitte auf dieser Seite haben folgende Elemente:

  • Titel: Listet den relevanten Produktnamen und eine kurze Beschreibung der Benachrichtigungsrichtlinie auf.
  • Zusammenfassung: Eine kurze Beschreibung der Benachrichtigungsrichtlinie. Ausführliche Informationen finden Sie in der Produktdokumentation.
  • Schritte zum Erstellen einer Benachrichtigungsrichtlinie: Überblick über die erforderlichen Schritte zum Erstellen einer Benachrichtigungsrichtlinie. Ausführliche Informationen zu diesen Schritten finden Sie unter Benachrichtigungsrichtlinie erstellen.
  • Felder des Zielbereichs: Diese Felder geben an, was überwacht wird und wie die Daten aggregiert werden. Wenn Sie die Google Cloud Console verwenden, sind dies die Felder im Bereich Ziel des Dialogfelds Bedingung hinzufügen.

  • Konfigurationsfelder: Diese Felder geben an, wann die Benachrichtigungsrichtlinie ausgelöst wird. Durch Ändern des Dauerfensters können Sie die Häufigkeit reduzieren, mit der eine Richtlinie ausgelöst wird. Wenn Sie die Google Cloud Console verwenden, sind dies die Felder im Bereich Konfiguration des Dialogfelds Bedingung hinzufügen.

Wenn Sie nur ein Diagramm konfigurieren möchten, können Sie das Diagramm mit den Feldern des Zielbereichs konfigurieren. Benachrichtigungsbedingungen, der Metrics Explorer und der klassische Editor verwenden dieselbe Terminologie. Der Vorschau-Editor verwendet jedoch eine leicht abweichende Schreibweise. Wenn Sie ein Vorschau-Editor verwenden, um ein Diagramm zu konfigurieren, wählen Sie den Modus Erweitert aus und legen Sie folgende Substitutionen fest:

Feldname im Zielfenster
Feldname im Vorschau-Editor
Aligner Ausrichtungsfunktion
Aggregator Nach Funktion gruppieren

Abrechnung

Wenn Sie informiert werden möchten, sobald Ihre abrechenbaren oder prognostizierten Kosten ein bestimmtes Budget überschreiten, erstellen Sie in der Google Cloud Console auf der Seite Budgets und Benachrichtigungen eine Benachrichtigung:

  1. Melden Sie sich bei der Google Cloud Console an:
    Bei der Cloud Console anmelden
  2. Rufen Sie das Navigationsmenü  der Console auf und wählen Sie Abrechnung aus. Wenn Sie mehrere Cloud-Rechnungskonten haben, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Wählen Sie zum Verwalten von Cloud Billing für das aktuelle Projekt die Option Zum verknüpften Rechnungskonto aus.
    • Wenn Sie lieber ein anderes Cloud-Rechnungskonto aufrufen möchten, wählen Sie Rechnungskonten verwalten und anschließend das Konto aus, für das Sie ein Budget festlegen möchten.
  3. Wählen Sie im Navigationsmenü für die Abrechnung Budgets und Benachrichtigungen aus.
  4. Klicken Sie auf Budget erstellen.
  5. Füllen Sie das Dialogfeld für das Budget aus. In diesem Dialogfeld wählen Sie Google Cloud-Projekte und -Produkte aus und erstellen anschließend ein Budget für die ausgewählte Kombination. Standardmäßig werden Sie informiert, sobald Sie 50 %, 90 % bzw. 100 % des Budgets erreichen. Die vollständige Dokumentation finden Sie unter Budgets und Budgetbenachrichtigungen festlegen.

BigQuery-Ausführungszeit

Verwenden Sie die folgenden Einstellungen, um eine Benachrichtigungsrichtlinie zu erstellen, die Sie benachrichtigt, wenn das 99. Perzentil der Ausführungszeit einer BigQuery-Anfrage einen benutzerdefinierten Grenzwert überschreitet:

Bereich Ziel
Feld

Wert
Resource type BigQuery Project (Sie können auch die Ressource Global verwenden)
Metric Query execution times
Filter
Group by priority
Aggregator 99th percentile
Period 5 m
Advanced Aggregation Aligner: sum
Konfigurationsbereich
– Feld

Wert
Condition triggers if Any time series violates
Condition is above
Threshold Sie legen diesen Wert fest. Wir empfehlen jedoch einen Grenzwert von 60 Sekunden.
For most recent value

BigQuery-Nutzung

So erstellen Sie eine Benachrichtigungsrichtlinie, die ausgelöst wird, wenn die aufgenommenen BigQuery-Messwerte eine benutzerdefinierte Ebene überschreiten:

Bereich Ziel
Feld

Wert
Resource type Geben Sie BigQuery Dataset ein
Metric Zu den spezifischen Messwerten zählen Stored bytes, Uploaded bytes und Uploaded bytes billed. Das ist jedoch keine vollständige Liste. Eine vollständige Liste der verfügbaren Messwerte finden Sie unter BigQuery-Messwerte.
Filter project-id: Ihre Google Cloud-Projekt-ID.
dataset-id: Ihre Dataset-ID.
Group By dataset-id: Ihre Dataset-ID.
Aggregator sum
Period 1 m
Advanced Aggregation Aligner: mean
Konfigurationsbereich
– Feld

Wert
Condition triggers if Any time series violates
Condition is above
Threshold Sie legen den akzeptablen Wert fest.
For 1 minute

Compute Engine-Prüfung des frühen Starts

Prüfung des frühen Starts zeigt an, ob der Teil für den frühen Start in der letzten Startreihenfolge die Prüfung bestanden hat. Der frühe Start bezieht sich auf die Startreihenfolge vom Start der UEFI-Firmware bis zur Übergabe der Kontrolle an den Bootloader.

Verwenden Sie die folgenden Einstellungen, um eine Benachrichtigungsrichtlinie zu erstellen, die ausgelöst wird, wenn die frühe Startreihenfolge für eine Ihrer Compute Engine-VM-Instanzen fehlschlägt:

Bereich Ziel
Feld

Wert
Resource type GCE VM Instance
Metric Early boot validation
Filter status = failed
Group By status
Aggregator sum
Period Standard verwenden
Advanced Aggregation Verwenden Sie die Standardeinstellungen.
Konfigurationsbereich
– Feld

Wert
Condition triggers if Any time series violates
Condition is above
Threshold 0
For 1 minute

Compute Engine-Prüfung des späten Starts

Prüfung des späten Starts zeigt an, ob der Teil für den späten Start in der letzten Startreihenfolge die Prüfung bestanden hat. Der späte Start bezieht sich auf die Startreihenfolge vom Bootloader bis zum Abschluss. Dies schließt das Laden des Betriebssystemkernels ein.

Verwenden Sie die folgenden Einstellungen, um eine Benachrichtigungsrichtlinie zu erstellen, die ausgelöst wird, wenn die späte Startreihenfolge für eine Ihrer Compute Engine-VM-Instanzen fehlschlägt:

Bereich Ziel
Feld

Wert
Resource type GCE VM Instance
Metric late boot validation
Filter status = failed
Group By status
Aggregator sum
Period Standard verwenden
Advanced Aggregation Verwenden Sie die Standardeinstellungen.
Konfigurationsbereich
– Feld

Wert
Condition triggers if Any time series violates
Condition is above
Threshold 0
For 1 minute

Logging der aufgenommenen Log-Byte pro Monat

Verwenden Sie die folgenden Einstellungen, um eine Benachrichtigungsrichtlinie zu erstellen. Sie werden dann benachrichtigt, wenn die aufgenommenen Logbyte pro Monat Ihre benutzerdefinierte Grenze für Cloud Logging überschreiten:

Bereich Ziel
Feld

Wert
Resource type Global
Metric Monthly log bytes ingested
Filter
Aggregator sum
Period 60 m
Advanced Aggregation Aligner: max
Konfigurationsbereich
– Feld

Wert
Condition triggers if Any time series violates
Condition is above
Threshold Sie legen den akzeptablen Wert fest.
For Der kleinste akzeptable Wert liegt bei 30 Minuten.

Recommendations AI-Vorhersage

Verwenden Sie die folgenden Einstellungen in der Benachrichtigungsrichtlinie, um eine Vorhersagebenachrichtigung Recommendations AI einzurichten:

Bereich Ziel
Feld

Wert
Resource type Consumed API
Metric Request count
Filter service = recommendationengine.googleapis.com
method = google.cloud.recommendationengine.v1beta1.PredictionService.Predict
response_code != 200
Aggregator sum
Period 1 m
Advanced Aggregation Aligner: sum
Konfigurationsbereich
– Feld

Wert
Condition triggers if Any time series violates
Condition is above
Threshold 0
For 5 minutes

Recommendations AI zur Reduzierung der Nutzerereignis-Aufnahme

Verwenden Sie die folgenden Einstellungen in der Benachrichtigungsrichtlinie, um eine Benachrichtigung zur Reduzierung der Nutzerereignis-Aufnahme Recommendations AI einzurichten:

Bereich Ziel
Feld

Wert
Resource type Consumed API
Metric Request count
Filter service = recommendationengine.googleapis.com
method = google.cloud.recommendationengine.v1beta1.PredictionService.CollectUserEvent
response_code != 200
Aggregator sum
Period 1 m
Advanced Aggregation Aligner: sum
Konfigurationsbereich
– Feld

Wert
Condition triggers if Any time series violates
Condition is absent
Threshold
For 10 minutes

Spanner-CPU-Auslastung mit hoher Priorität

Mit den folgenden Einstellungen können Sie eine Benachrichtigungsrichtlinie erstellen, die ausgelöst wird, wenn die Auslastung ihrer hochprioritären CPU für Cloud Spanner über einem empfohlenen Schwellenwert liegt:

Bereich Ziel
Feld

Wert
Resource type* Cloud Spanner Instance
Metric CPU Utilization by priority
Filter instance_id = YOUR_INSTANCE_ID
priority = high
Aggregator max
Period 10 m
Advanced Aggregation Aligner: mean
* Die Auswahl dieser Ressource und dieses Messwerttyps entspricht der Eingabe des folgenden Werts im Bereich Ressourcentyp und Messwert suchen: spanner.googleapis.com/instance/cpu/utilization_by_priority.
Konfigurationsbereich
– Feld

Wert
Condition triggers if Any time series violates
Condition is above
Threshold 45% für multiregionale Instanzen;
65% für regionale Instanzen.
For 10 minutes

Gleitende 24-Stunden-Auslastung für Spanner

Für eine Benachrichtigungsrichtlinie, die ausgelöst wird, wenn der gleitende 24-Stunden-Durchschnitt Ihrer CPU-Auslastung für Cloud Spanner einen empfohlenen Schwellenwert überschreitet, verwenden Sie die folgenden Einstellungen:

Bereich Ziel
Feld

Wert
Resource type* Cloud Spanner Instance
Metric Smoothed CPU utilization
Filter instance_id = YOUR_INSTANCE_ID
Aggregator sum
Period 10 m
Advanced Aggregation Aligner: mean
* Die Auswahl dieser Ressource und dieses Messwerttyps entspricht der Eingabe des folgenden Werts im Bereich Ressourcentyp und Messwert suchen: spanner.googleapis.com/instance/cpu/smoothed_utilization.
Konfigurationsbereich
– Feld

Wert
Condition triggers if Any time series violates
Condition is above
Threshold 90%
For 10 minutes

Spanner-Speicher

Für eine Benachrichtigungsrichtlinie, die ausgelöst wird, wenn der Speicher für Ihre Cloud Spanner-Instanz über einem empfohlenen Schwellenwert liegt, verwenden Sie die folgenden Einstellungen:

Bereich Ziel
Feld

Wert
Resource type* Cloud Spanner Instance
Metric Storage used
Filter instance_id = YOUR_INSTANCE_ID
Aggregator sum
Period 10 m
Advanced Aggregation Aligner: max
* Die Auswahl dieser Ressource und dieses Messwerttyps entspricht der Eingabe des folgenden Werts im Bereich Ressourcentyp und Messwert suchen: spanner.googleapis.com/instance/storage/used_bytes.
Konfigurationsbereich
– Feld

Wert
Condition triggers if Any time series violates
Condition is above
Threshold Legen Sie den Schwellenwert auf 75 % des maximalen Speichers pro Knoten fest, multipliziert mit der Anzahl der Knoten. Die aktuellen Knotenlimits finden Sie unter Kontingente und Limits für Cloud Spanner.

Für ein Limit von 2 TB pro Knoten lautet der empfohlene Schwellenwert

1649267441664 multipliziert mit der Anzahl der Knoten in der Instanz.
For 10 minutes

Verfolgung des Kontingents bei der API-Auslastung

Verwenden Sie die folgenden Einstellungen, um eine Benachrichtigungsrichtlinie zu erstellen, sodass Sie benachrichtigt werden, wenn die Anzahl der pro Monat aufgenommenen Cloud Trace-Spans Ihr Kontingent überschreitet.

Bereich Ziel
Feld

Wert
Resource type Consumed API
Metric Request count
Filter service = cloudtrace.googleapis.com
response_code = 429
Aggregator sum
Period 1 m
Advanced Aggregation Aligner: sum
Konfigurationsbereich
– Feld

Wert
Condition triggers if Any time series violates
Condition is above
Threshold 0
For 1 minute

Monatliche Auslastung der Trace-Spans überwachen

Verwenden Sie die folgenden Einstellungen, um eine Benachrichtigungsrichtlinie zu erstellen, sodass Sie benachrichtigt werden, wenn die Anzahl der pro Monat aufgenommenen Cloud Trace-Spans eine benutzerdefinierte Grenze überschreitet.

Bereich Ziel
Feld

Wert
Resource type global
Metric Monthly trace spans ingested
Filter
Aggregator sum
Period 60 m
Advanced Aggregation Aligner: max
Konfigurationsbereich
– Feld

Wert
Condition triggers if Any time series violates
Condition is above
Threshold Sie legen den akzeptablen Wert fest.
For Der kleinste akzeptable Wert liegt bei 30 Minuten.

Trace-Exportfehler

Um eine Benachrichtigungsrichtlinie zu erstellen, die ausgelöst wird, wenn beim Exportieren von Cloud Trace-Daten nach BigQuery Fehler auftreten, verwenden Sie die folgenden Einstellungen:

Bereich Ziel
Feld

Wert
Resource type Cloud Trace
Metric Spans Exported to BigQuery
Filter status != ok
Group by status
Aggregator sum
Period 1 m
Advanced Aggregation Aligner: rate
Konfigurationsbereich
– Feld

Wert
Condition triggers if Any time series violates
Condition is above
Threshold 0
For 1 minute

Verfügbarkeitsdiagnose beobachten

Informationen zum Erstellen einer Benachrichtigungsrichtlinie für eine Verfügbarkeitsdiagnose oder zum Erstellen eines Diagramms mit dem Erfolgs- oder Latenzstatus einer Verfügbarkeitsdiagnose finden Sie unter Benachrichtigungen für Verfügbarkeitsdiagnosen.