Cloud Deployment Manager

Cloudressourcen mit einfachen Vorlagen erstellen und verwalten

Kostenlos testen

Cloudverwaltung einfach gemacht

Mit dem Google Cloud Deployment Manager können Sie alle für Ihre Anwendung erforderlichen Ressourcen in einem deklarativen Format mittels YAML angeben. Darüber hinaus können Sie Python- und Jinja2-Vorlagen zur Parametrisierung der Konfiguration und zur Wiederverwendung gängiger Bereitstellungsparadigmen einsetzen, beispielsweise einer automatisch skalierten Instanzgruppe mit Lastenausgleich. Behandeln Sie Ihre Konfiguration einfach wie Code und führen Sie wiederholbare Bereitstellungen aus.

Wiederholbarer Bereitstellungsprozess

Indem Sie Konfigurationsdateien erstellen, in denen die Ressourcen definiert sind, kann der Prozess zur Erstellung dieser Ressourcen immer wieder mit den gleichen Ergebnissen wiederholt werden.

Deklarative Sprache

Viele Tools verwenden einen imperativen Ansatz, bei dem Nutzer die zur Erstellung und Konfiguration von Ressourcen erforderlichen Schritte definieren müssen. Bei einem deklarativen Ansatz geben Nutzer dagegen die gewünschte Konfiguration an und überlassen die Umsetzung dem System.

Die Anwendung im Mittelpunkt

Statt jede Ressource einzeln bereitstellen zu müssen, kann sich der Nutzer auf eine ganze Gruppe von Ressourcen konzentrieren, aus denen die Anwendung oder der Dienst besteht.

Vorlagenbasiert

Durch Vorlagen lassen sich Bausteine zur Erstellung von Abstraktionen oder Ressourcensätzen verwenden, die üblicherweise gemeinsam bereitgestellt werden – beispielsweise eine Instanzenvorlage, eine Instanzengruppe und Autoscaling. Diese Vorlagen lassen sich so parametrisieren, dass sie immer wieder verwendet werden können. Dazu müssen nur die Eingabewerte zur Definition des bereitzustellenden Images, der Bereitstellungszone und der Anzahl bereitzustellender virtueller Maschinen angepasst werden.

Vorteile des Cloud Deployment Manager

Parallele Bereitstellung
Stellen Sie parallel mehrere Ressourcen auf einmal bereit.
Vorlagen
Nutzen Sie Python- und Jinja2-Vorlagen, um Bereitstellungen programmatisch zu verwalten.
Aktualisierungen
Sie können Ressourcen in Bereitstellungen hinzufügen, löschen und ändern.
Eingabe- und Ausgabeparameter
Übertragen Sie Variablen wie solche zur Zone, Größe und Anzahl der Maschinen oder zum Status (test, prod, staging) in Ihre Vorlagen, um Ausgabewerte wie die zugewiesene IP-Adresse oder einen Link zur Instanz zu erhalten.
Schema-Dateien
Verwenden Sie ein JSON-Schema für definierende und einschränkende Parameter.
Verweise
Eine Ressourcendefinition kann auf eine andere Ressource verweisen, wodurch Abhängigkeiten gebildet werden, welche die Reihenfolge der Ressourcenerstellung steuern.
Vorschaumodus
Prüfen Sie, welche Änderungen der Deployment Manager bei Erstellungs- oder Aktualisierungsvorgängen vornimmt, bevor Sie die Änderungen bestätigen.
Konsolen-Benutzeroberfläche
In der Google Cloud Console können Sie sich Ihre gesamte Bereitstellung in einer hierarchischen Ansicht übersichtlich anzeigen lassen.

"Die Wix Media Group nutzt den Deployment Manager, um Bereitstellungen auf der Google Cloud Platform zu erstellen und zu verwalten. So können wir Systeme an verschiedensten Orten problemlos bereitstellen, neue Dienste einfach und kontrolliert einführen und mehrere Codeversionen flexibel parallel implementieren."

– Golan Parashi Infrastructure Technical Lead bei der Wix Media Group

KOSTEN DES CLOUD DEPLOYMENT MANAGER

Kunden der Google Cloud Platform können den Deployment Manager kostenlos nutzen.

Ressourcen unterwegs überwachen

Projekte jetzt einfach in der Google Cloud Console App verwalten.