Einstieg in Key Visualizer

Überblick

Key Visualizer ist standardmäßig aktiviert.

In einigen Situationen sind Daten in Key Visualizer möglicherweise nicht sofort verfügbar.

  • Speicher- und Trafficstatistiken für neu erstellte Datenbanken sind möglicherweise nicht sofort verfügbar.
  • Trafficstatistiken für neu eingefügte Zeilen können vorhandenen Schlüsselbereichen zugeordnet werden.

Benutzeroberfläche von Key Visualizer

Der Zugriff auf das Key Visualizer-Tool erfolgt über die Google Cloud Console.

So greifen Sie auf Key Visualizer zu:

  1. Wählen Sie auf der Seite "Spanner" der Cloud Console eine Instanz aus.

  2. Wählen Sie eine Datenbank zur Untersuchung aus.

  3. Wählen Sie im linken Navigationsmenü unter Monitoring die Option Key Visualizer aus.

Key Visualizer deaktivieren

Die Aktivierung von Key Visualizer wird über die Datenbankoption enable_key_visualizer gesteuert. Der Standardwert ist true.

Zum Deaktivieren von Key Visualizer legen Sie den Wert der Datenbankoption enable_key_visualizer auf false fest. Die DDL-Syntax zum Deaktivieren von Key Visualizer lautet:

ALTER DATABASE `database_id` SET OPTIONS (enable_key_visualizer=false)

Wenn Ihre Datenbank-ID andere Zeichen als Buchstaben, Zahlen oder Unterstriche enthält, müssen Sie die ID in Graviszeichen (``) setzen.

Die Anweisung kann mit einem gcloud-Befehl oder in einer gRPC-/REST-Anfrage von UpdateDatabaseDdl gesendet werden. Beispiel:

gcloud spanner databases ddl update database_id --instance=instance_id \
    --ddl='ALTER DATABASE `database_id` SET OPTIONS ( enable_key_visualizer=false )'

Nachdem Sie den Wert für enable_key_visualizer explizit festgelegt haben, können Sie dessen Wert prüfen. Klicken Sie dazu auf der Übersichtsseite auf ÄQUIVALENTE DDL ANSEHEN oder verwenden Sie den gcloud-ddl describe Befehl:

gcloud spanner databases ddl describe `database_id` --instance=instance_id

Key Visualizer wieder aktivieren

Folgen Sie der Anleitung unter Key Visualizer deaktivieren, um den Wert der Datenbankoption enable_key_visualizer auf true zu setzen und Key Visualizer wieder zu aktivieren.

Wenn Key Visualizer zum ersten Mal für eine Datenbank neu aktiviert wird, ist die Key Visualizer-Heatmap ein paar Minuten lang leer, während Cloud Spanner Messwerte erfasst.

Nächste Schritte