Fehlerbehebung

Die Anleitung zur Fehlerbehebung hilft Ihnen beim Lösen allgemeiner Probleme, die bei Verwendung von Dedicated Interconnect auftreten können.

Google kann Sie während des Bereitstellungsverfahrens nicht anpingen

  • Überprüfen Sie, ob Sie die korrekte IP-Konfiguration verwenden. Während des Testverfahrens sendet Ihnen Google zwei unterschiedliche IP-Konfigurationen für Ihren lokalen Router. Konfigurieren Sie keine VLANs für diese Tests.
    1. Der erste Satz IP-Adressen dient nur zum Testen der Konnektivität auf Verknüpfungsebene. Sie müssen die korrekte IP-Adresse in jeder physischen Schaltung gemäß der Anleitung konfigurieren, die Sie von Google per E-Mail erhalten haben. Google pingt alle IPs an. LACP konfigurieren Sie für diesen Test nicht.
    2. Entfernen Sie für den zweiten Test alle IP-Adressen aus dem ersten Test. Konfigurieren Sie den Port-Channel mit LACP, selbst wenn Ihre Verbindung nur über eine Schaltung verfügt. Google pingt die Adresse des Port-Channels an. Ändern Sie weder die IP-Adressen noch die LACP-Konfiguration auf Ihrem Port-Channel, nachdem Sie den letzten Test bestanden haben.

Sie können den Cloudrouter nicht anpingen

  • Überprüfen Sie, ob Sie die IP-Adresse des Port-Channels von Google anpingen können. Die IP-Adresse ist der googleIpAddress-Wert, wenn Sie sich die Interconnect-Details ansehen.
  • Überprüfen Sie, ob auf der Subschnittstelle Ihres lokalen Routers das richtige VLAN konfiguriert ist. Die VLAN-Informationen müssen mit den Informationen übereinstimmen, die Sie im VLAN-Anhang finden.
  • Überprüfen Sie, ob auf der Subschnittstelle Ihres lokalen Routers die richtige IP-Adresse konfiguriert ist. Wenn Sie einen VLAN-Anhang erstellen, wird ein Paar link-local-IP-Adressen zugeordnet. Eine ist für eine Schnittstelle auf einem Cloudrouter (cloudRouterIpAddress) und die andere ist für eine Subschnittstelle auf dem Port-Channel Ihres lokalen Routers, nicht dem Port-Channel selbst (customerRouterIpAddress).

BGP-Sitzung funktioniert nicht

  • Aktivieren Sie Multi-Hop-BGP auf Ihrem lokalen Router mit mindestens zwei Hops.
  • Überprüfen Sie, ob Sie auf Ihrem lokalen Router die richtige benachbarte IP-Adresse konfiguriert haben. Verwenden Sie die BGP-Peer-IP-Adresse (cloudRouterIpAddress), die vom VLAN-Anhang zugewiesen wurde.
  • Überprüfen Sie, ob die lokale ASN-Konfiguration auf Ihrem lokalen Router mit der Peer-ASN auf dem Cloudrouter übereinstimmt und umgekehrt.

Sie können keine VM-Instanzen in Ihrem VPC-Netzwerk erreichen

  • Überprüfen Sie, ob Sie den Port-Channel und den VLAN-Anhang anpingen können.
  • Überprüfen Sie, ob Ihre BGP-Sitzung aktiv ist.
  • Überprüfen Sie, ob die Routen angekündigt und von Ihrem lokalen Router empfangen werden.
  • Stellen Sie die MTU-Größe auf Ihrem lokalen Router auf 1440 ein
Hat Ihnen diese Seite weitergeholfen? Teilen Sie uns Ihr Feedback mit:

Feedback geben zu...