Zahlungsmethode hinzufügen, entfernen oder aktualisieren

Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.

Die in diesem Artikel beschriebenen Zahlungsmethoden gelten nur für Online-Cloud-Rechnungskonten mit Selfservice und nicht für Konten, bei denen eine Bezahlung auf Rechnung erfolgt. Wenn Ihr Cloud-Rechnungskonto als Konto mit Rechnungsstellung eingerichtet ist und Sie wissen möchten, wie Sie Ihre Google Cloud-Kosten begleichen, lesen Sie die Informationen unter Zahlungen an Cloud-Rechnungskonto mit Rechnungsstellung.

Übersicht

In Google Cloud können Sie ein Online-Cloud-Rechnungskonto einrichten und damit festlegen, wer für eine bestimmte Gruppe von Google Cloud-Ressourcen bezahlt. Zum Steuern des Zugriffs auf ein Cloud-Rechnungskonto nutzen Sie IAM-Rollen (Identity and Access Management).

Ein Cloud-Rechnungskonto ist mit einem Google-Zahlungsprofil verbunden. Das Google-Zahlungscenter ist eine Ressource auf Google-Ebene, die die Zahlungsinstrumente enthält, denen anfallende Kosten belastet werden. Bei diesen Zahlungsmethoden werden Ihnen die Kosten in Rechnung gestellt, die bei der Nutzung von Google Cloud-Ressourcen entstehen. Da das Google-Zahlungscenter eine Ressource auf Google-Ebene ist, die außerhalb von Google Cloud aufgerufen und verwaltet wird, verwalten Sie die Zugriffsberechtigungen für Ihr Google-Zahlungsprofil getrennt von den Zugriffsberechtigungen für ein Cloud-Rechnungskonto.

Wenn Sie die erforderlichen Berechtigungen haben, können Sie mit Ihr Google-Zahlungsprofil über die Google Cloud Console (wie unten beschrieben) oder über payments.google.com interagieren.

 Beschreibung der Beziehung zwischen Projekten, Cloud Billing und Ihrem Zahlungsprofil. Auf der einen Seite befinden sich Ihre Ressourcen auf Cloud-Ebene (Cloud-Rechnungskonto und zugehörige Projekte) und auf der anderen Seite (getrennt durch eine gepunktete, vertikale Linie) Ihre Ressource auf Google-Ebene (Zahlungsprofil). Ihre Projekte werden über Ihr Cloud-Rechnungskonto bezahlt, das mit Ihrem Zahlungsprofil verknüpft ist.

Zahlungsmethoden, die Sie Ihrem Zahlungsprofil hinzufügen können

Welche Zahlungsmethoden für Ihr (Online-)Cloud-Rechnungskonto mit Selfservice verfügbar sind, hängt von der Währung und Ihrem Land ab. In vielen Ländern können Sie eine Kreditkarte, eine Debitkarte oder ein Bankkonto als primäre Zahlungsmethode einrichten.

Sie können als "Sicherheitsnetz" auch eine alternative Kredit- oder Debitkarte einrichten. Sollte Ihre primäre Zahlungsmethode einmal nicht funktionieren, belasten wir Ihre sekundäre Zahlungsmethode mit den Kosten. Dies stellt sicher, dass Ihre Google APIs und Cloud-Dienste weiter ausgeführt werden können. Lastschriftverfahren sind als sekundäre Zahlungsmethode nicht zulässig. Weitere Informationen über das Hinzufügen einer sekundären Zahlungsmethode finden Sie nachstehend unter Zahlungsmethode hinzufügen.

Beim Zahlungsverfahren per Lastschrift bzw. ACH-Zahlungen können Sie ein Bankkonto als primäre Zahlungsquelle für Ihr Konto angeben. Ihr Rechnungskonto wird erst durch die Bestätigung Ihres Bankkontos aktiv. Die Bestätigung Ihres Bankkontos kann bis zu 10 Tage dauern. Informationen zur unmittelbaren Bankbestätigung erhalten Sie unter Bankkonto bestätigen.

Beachten Sie die folgenden Punkte:

Unterstützte Zahlungsmethoden

Kredit-/Debitkarten

  • American Express
  • Mastercard
  • Visa
  • Discover (nur USA)
  • JCB (nur Japan und USA)
  • Visa Electron (nur außerhalb der USA)
  • Elo-Kreditkarten (nur Brasilien; Elo-Debitkarten werden nicht akzeptiert)
  • Debitkarten mit Visa- oder MasterCard-Logo

Die akzeptierten Kartentypen für Google-Dienste variieren je nach Land und Produkt.

Bankkonto

Sofern in Ihrem Land unterstützt, können Sie pay.google.com ein Bankkonto als Zahlungsmethode für Ihr Cloud-Rechnungskonto hinzufügen.

Je nach Land müssen Sie möglicherweise ein Lastschriftmandat akzeptieren, durch das Google die Berechtigung zur Abbuchung von Ihrem Bankkontos erhält.

Nicht unterstützte Zahlungsmethoden

Erforderliche Berechtigungen für die Verwaltung von Zahlungsmethoden

Zum Verwalten der Zahlungsmethoden im Google-Zahlungsprofil, das mit Ihrem Cloud-Rechnungskonto verknüpft ist, benötigen Sie Berechtigungen sowohl für das Cloud-Rechnungskonto als auch für das Google-Zahlungsprofil.

Zahlungsmethode hinzufügen

Sie können Ihrem Cloud-Rechnungskonto jederzeit weitere Zahlungsmethoden hinzufügen.

So fügen Sie eine Zahlungsmethode hinzu:

  1. Rufen Sie in der Google Cloud Console die Seite Zahlungsmethoden auf.

    Zur Seite Zahlungsmethoden

  2. Wählen Sie an der Eingabeaufforderung das Cloud-Rechnungskonto aus, das Sie verwalten möchten.

  3. Klicken Sie auf der Seite "Zahlungsmethode" auf Zahlungsmethode hinzufügen. Welche Zahlungsmethoden zur Verfügung stehen, hängt von Ihrer Geschäftsadresse und der Währung Ihres Cloud-Rechnungskontos ab.

  4. Geben Sie Ihre Zahlungsinformationen ein und klicken Sie auf Speichern.

  5. Optional: Wenn Sie eine zusätzliche Kredit- oder Debitkarte als alternative Zahlungsmethode hinzugefügt haben, legen Sie diese Karte als alternative Zahlungsmethode fest, sobald Sie die Zahlungsmethode gespeichert haben. Ein Bankkonto kann nicht als alternative Zahlungsmethode verwendet werden.

    1. Auf der Karte für Zahlungsmethoden finden Sie links unten auf der Karte ein Drop-down, in dem standardmäßig unter Umständen Keine angezeigt wird.
    2. Maximieren Sie das Drop-down und wählen Sie Alternative Zahlungsmethode aus.

Wenn es sich bei Ihrer neuen Zahlungsmethode um ein US-Bankkonto handelt, können Sie es umgehend bestätigen, ohne die Testzahlung vornehmen zu müssen (was normalerweise zwei bis fünf Tage in Anspruch nimmt). Informationen zu Testzahlungen und der umgehenden Bankbestätigung finden Sie unter Bankkonto bestätigen.

Wenn es sich bei Ihrer neuen Zahlungsmethode um ein Bankkonto außerhalb der USA handelt, müssen Sie möglicherweise ein Lastschriftmandat akzeptieren, das Google zur Abbuchung von Ihrem Bankkontos autorisiert. Sie können eine Kopie Ihres Mandats herunterladen. Kehren Sie dazu zur Seite "Zahlungsmethode" zurück und klicken Sie neben Ihrem Bankkonto auf Mandat herunterladen.

Wenn Sie beim Versuch, eine Zahlungsmethode einzurichten oder zu ändern, eine Fehlermeldung erhalten, finden Sie unter Eine Änderung am Rechnungskontos war nicht zulässig weitere Informationen.

Zahlungsmethoden aktualisieren oder entfernen

Möglicherweise möchten Sie Ihre Zahlungsinformationen aktualisieren oder eine Kredit- oder Debitkarte als alternative Zahlungsmethode festlegen.

Eine alternative Zahlungsmethode ist eine Kredit- oder Debitkarte, die Sie zur Belastung angeben, falls Ihre primäre Zahlungsmethode einmal nicht funktioniert. Wenn Sie eine alternative Zahlungsmethode angeben und Ihre primäre Zahlungsmethode bei der Verarbeitung einer Zahlung abgelehnt werden sollte, versuchen wir automatisch, Ihre alternative Zahlungsmethode zu belasten. Dies stellt sicher, dass Ihr Dienst weiter ausgeführt wird. Eine alternative Kreditkarte wird nur belastet, wenn Ihr primäres Zahlungsmittel nicht funktioniert.

Beachten Sie bei der Aktualisierung Ihrer Zahlungsmethode Folgendes:

  • Mit Ausnahme der Kreditkarten- oder Kontonummer können Sie alle Angaben zu Ihrer Zahlungsmethode bearbeiten.
  • In Ihrem Cloud-Rechnungskonto muss immer mindestens eine Zahlungsmethode hinterlegt sein. Wenn Sie eine Zahlungsmethode entfernen möchten, sollten Sie zuerst eine neue Zahlungsmethode hinzufügen.
  • Wenn Ihre Kreditkarte abgelaufen ist und Sie eine neue Kreditkarte mit derselben Kontonummer erhalten, bei der sich nur das Ablaufdatum und die CVV-Zahl geändert hat, reicht es, wenn Sie Ihre Kreditkartendaten aktualisieren. Sie müssen keine neue Zahlungsmethode hinzufügen.
  • Wenn sich die Nummer Ihrer Kreditkarte oder Ihres Bankkontos geändert hat, gilt die Kreditkarte bzw. das Bankkonto als neu. Sie müssen die Kreditkarte bzw. das Bankkonto dann als neue Zahlungsmethode hinzufügen. Nachdem Sie die neue Zahlungsmethode hinzugefügt haben, können Sie die veraltete Zahlungsmethode entfernen.

Zahlungsmethode aktualisieren

  1. Rufen Sie in der Google Cloud Console die Seite Zahlungsmethode auf.

    Zur Seite „Zahlungsmethode”

  2. Wählen Sie an der Eingabeaufforderung das Cloud-Rechnungskonto aus, das Sie verwalten möchten.

  3. Auf der Seite Zahlungsmethode haben Sie folgende Möglichkeiten:

    • So aktualisieren Sie Ihre Kredit-/Debitkartendaten, wie z. B. das Ablaufdatum oder die Rechnungsadresse:

      1. Suchen Sie die Zahlungsmethode, die Sie aktualisieren möchten, klicken Sie auf Bearbeiten oder Korrigieren und nehmen Sie die Aktualisierungen vor.
      2. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Aktualisieren.
    • So ändern Sie die primäre Zahlungsmethode:

      1. Erst einmal benötigen Sie mehr als eine Zahlungsmethode für Ihr Konto, bevor Sie die primäre Zahlungsmethode ändern können. Fügen Sie bei Bedarf eine zweite Zahlungsmethode hinzu.
      2. Auf der Karte mit den Zahlungsmethoden für die nicht primäre Zahlungsmethode ist links unten ein Drop-down zu sehen. Dort wird möglicherweise standardmäßig Keine oder Alternative Zahlungsmethode angezeigt.
      3. Maximieren Sie das Drop-down und wählen Sie Primäre Zahlungsmethode aus. Die zuvor als Primäre Zahlungsmethode markierte Zahlungsmethode wird mit Keine markiert. Die Infokarte der Zahlungsmethode wird auf der Seite in geänderter Reihenfolge angezeigt, sodass die Primäre Zahlungsmethode wird zuerst angezeigt.
      4. Optional können Sie die vorher als Primäre Zahlungsmethode markierte Methode als Alternative Zahlungsmethode festlegen.

Zahlungsmethode entfernen

Bevor Sie versuchen, eine Zahlungsmethode zu entfernen, beachten Sie folgende Anforderungen:

  • In Ihrem Cloud-Rechnungskonto muss immer mindestens eine Zahlungsmethode hinterlegt sein. Wenn in dem Google-Zahlungsprofil, das mit Ihrem Cloud-Rechnungskonto verknüpft ist, nur eine einzige Zahlungsmethode vorhanden ist, können Sie diese nicht entfernen. Sie müssen zuerst eine andere Zahlungsmethode hinzufügen, um die Zahlungsmethode entfernen zu können.
  • Sie können eine Zahlungsmethode nicht entfernen, wenn sie als Primäre Zahlungsmethode markiert ist. Wenn die Zahlungsmethode, die Sie entfernen möchten,die Primäre Zahlungsmethode ist, wählen Sie zuerst eine andere Zahlungsmethode als Primäres Methode. Anschließend können Sie die nicht primäre Zahlungsmethode entfernen.
  • Ihr Cloud-Rechnungskonto muss jederzeit eine gültige Zahlungsmethode enthalten. Wenn eine Ihrer Zahlungsmethoden ungültig ist, sie diese aber nicht durch eine andere gültige Zahlungsmethode ersetzen können, haben Sie die Möglichkeit, Cloud Billing für Ihr Projekt zu deaktivieren. Beachten Sie aber, dass Ihre Kreditkartendaten auch bei deaktiviertem Cloud Billing in Ihrem Konto gespeichert bleiben und Google Cloud sie nicht entfernen kann. Kreditkartendaten werden nur zu Berichts- und Prüfungszwecken aufbewahrt.

So entfernen Sie eine Zahlungsmethode:

  1. Rufen Sie in der Google Cloud Console die Seite Zahlungsmethode auf.

    Zur Seite „Zahlungsmethode”

  2. Wählen Sie an der Eingabeaufforderung das Cloud-Rechnungskonto aus, das Sie verwalten möchten.

  3. Suchen Sie auf der Seite Zahlungsmethode zum Entfernen einer Zahlungsmethode die Infokarte mit der zu entfernenden Zahlungsmethode und klicken Sie auf Entfernen.

Nach einer Kontosperrung eine neue Zahlungsmethode hinzufügen

Wenn Ihr Konto infolge einer ungültigen Zahlungsmethode gesperrt wurde, fügen Sie eine gültige Zahlungsmethode hinzu, damit Ihr Konto wieder aktiviert werden kann.

So fügen Sie eine Zahlungsmethode hinzu:

  1. Rufen Sie in der Google Cloud Console die Seite Rechnungskonten verwalten auf.

    Zur Seite "Rechnungskonten verwalten"

    Wenn Sie zum ersten Mal auf die Liste der Cloud-Rechnungskonten zugreifen, wird die Kontoliste standardmäßig so gefiltert, dass aktive Konten angezeigt werden.

  2. Löschen Sie in der Zeile Filter den Filter Status: Aktiv.

    Alle Cloud-Rechnungskonten werden angezeigt.

  3. Klicken Sie auf den Namen des gesperrten Rechnungskontos, um auf alle Kontoinformationen für das Cloud-Rechnungskonto zuzugreifen.

  4. Klicken Sie im Menü Abrechnung im Abschnitt Zahlungen auf Zahlungsmethode.

  5. Klicken Sie auf der Seite "Zahlungsmethode" auf Zahlungsmethode hinzufügen. Welche Zahlungsmethoden zur Verfügung stehen, hängt von Ihrer Geschäftsadresse und der Währung Ihres Kontos ab.

  6. Geben Sie Ihre Zahlungsinformationen ein und klicken Sie auf Speichern.

  7. Nachdem Sie die neue Zahlungsmethode gespeichert haben, legen Sie diese als Primäre Zahlungsmethode fest:

    1. Auf der Karte für Zahlungsmethoden finden Sie links unten auf der Karte ein Drop-down, in dem standardmäßig unter Umständen Keine angezeigt wird.
    2. Maximieren Sie das Drop-down und wählen Sie Primäre Zahlungsmethode aus.
  8. Zum Entfernen der ungültigen Zahlungsmethode suchen Sie die Infokarte mit der zu entfernenden Zahlungsmethode und klicken Sie auf Entfernen.

Wenn es sich bei Ihrer neuen Zahlungsmethode um ein US-Bankkonto handelt, können Sie es umgehend bestätigen, ohne die Testzahlung vornehmen zu müssen (was normalerweise zwei bis fünf Tage in Anspruch nimmt). Informationen zu Testzahlungen und der umgehenden Bankbestätigung finden Sie unter Bankkonto bestätigen.

Fehler beim Hinzufügen oder Aktualisieren einer Zahlungsmethode beheben

Wenn Sie ein Zahlungsmittel hinzufügen, erhalten Sie möglicherweise einen Fehler wie:

  • Ihre Karte unterstützt keine automatischen wiederkehrenden Zahlungen.
    Oder:
  • Karte allgemein abgelehnt. Die ausstellende Bank hat keine weiteren Informationen bereitgestellt.

Solche Fehler können auftreten, wenn Sie versuchen, mit einer Debitkarte, die eine Bestätigung in zwei Schritten erfordert, eine Onlinetransaktion durchzuführen, z. B. die Eingabe eines einmaligen Passworts, das Ihre Bank direkt per SMS an Sie sendet.

Bei der Bestätigung in zwei Schritten müssen Sie sich während der Transaktion in einer Sitzung befinden. Karten, für die Sie sich in einer Sitzung befinden müssen, können nicht für Abos oder ähnliche wiederkehrende automatische Transaktionen verwendet werden.

Wenn Sie eine Debitkarte als Zahlungsmittel eingeben, prüft Google, ob die ausstellende Bank Abos oder wiederkehrende Zahlungen über diese gestattet. Falls Ihre Bank diese nicht gestattet, sind über diese Karte keine automatischen wiederkehrenden Zahlungen möglich.

Wenn Sie eine Fehlermeldung wie Ihre Karte unterstützt keine automatischen wiederkehrenden Zahlungen oder Karte allgemein abgelehnt erhalten, wählen Sie ein anderes Zahlungsmittel aus. Sie können sich auch an den Cloud Billing-Support wenden.

Jetzt testen

Wenn Sie mit Google Cloud noch nicht vertraut sind, erstellen Sie einfach ein Konto, um die Leistungsfähigkeit unserer Produkte in der Praxis sehen und bewerten zu können. Neukunden erhalten außerdem ein Guthaben von 300 $, um Arbeitslasten auszuführen, zu testen und bereitzustellen.

Jetzt kostenlos starten