Kurzanleitung (Basic)

Auf dieser Seite wird gezeigt, wie Sie mit curl eine Cloud Translation Basic-Anfrage (v2) stellen.

Vorbereitung

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Google-Konto an.

    Wenn Sie noch kein Konto haben, melden Sie sich hier für ein neues Konto an.

  2. Richten Sie ein Cloud Console-Projekt ein.

    Projekt einrichten

    Führen Sie folgende Schritte per Mausklick aus:

    • Ein Projekt erstellen oder auswählen.
    • Aktivieren Sie die Cloud Translation API für dieses Projekt.
    • Erstellen Sie ein Dienstkonto.
    • Laden Sie einen privaten Schlüssel als JSON-Datei herunter.

    Sie können diese Ressourcen jederzeit in der Cloud Console aufrufen und verwalten.

  3. Legen Sie für die Umgebungsvariable GOOGLE_APPLICATION_CREDENTIALS den Pfad der JSON-Datei fest, die Ihren Dienstkontoschlüssel enthält. Diese Variable gilt nur für Ihre aktuelle Shellsitzung. Wenn Sie eine neue Sitzung öffnen, müssen Sie die Variable noch einmal festlegen.

  4. Installieren und initialisieren Sie das Cloud SDK.

Anfrage an Translation API stellen

Stellen Sie eine Translation API-Anfrage mithilfe eines REST-Methodenaufrufs an die Übersetzungsmethode v2.

  1. Verwenden Sie curl, um eine Anfrage an den Endpunkt https://translation.googleapis.com/language/translate/v2 zu stellen.

    Der Befehl curl enthält den zu übersetzenden Text (q), die Sprache, aus der übersetzt werden soll (source), und die Sprache, in die übersetzt werden soll (target), im JSON-Format.

    Die Ausgangs- und Zielsprache werden jeweils mit den ISO-639-1-Codes ermittelt. Die Quellsprache ist Englisch (en) und die Zielsprache Spanisch (es). Das Format der Abfrage wird als "text" (für Nur-Text) angegeben.

    Hinweis: Im Beispielbefehl curl wird mit dem Befehl gcloud auth application-default print-access-token ein Authentifizierungstoken abgerufen.

    curl -s -X POST -H "Content-Type: application/json" \
        -H "Authorization: Bearer "$(gcloud auth application-default print-access-token) \
        --data "{
      'q': 'The Great Pyramid of Giza (also known as the Pyramid of Khufu or the
            Pyramid of Cheops) is the oldest and largest of the three pyramids in
            the Giza pyramid complex.',
      'source': 'en',
      'target': 'es',
      'format': 'text'
    }" "https://translation.googleapis.com/language/translate/v2"
      

    Die Antwort sieht ungefähr so aus:

    {
      "data": {
        "translations": [
          {
            "translatedText": "La Gran Pirámide de Giza (también conocida como la
             Pirámide de Khufu o la Pirámide de Keops) es la más antigua y más
             grande de las tres pirámides en el complejo de la pirámide de Giza."
          }
        ]
      }
    }
    
      

Glückwunsch! Sie haben Ihre erste Anfrage an die Cloud Translation API gesendet.

Cloud Translation Basic-Clientbibliothek installieren

Die Clientbibliotheken sind für mehrere gängige Sprachen verfügbar. Das ist die empfohlene Option. So installieren Sie eine Clientbibliothek:

C#

nuget install Google.Cloud.Translation.V2

Go

go get -u cloud.google.com/go/translate

Java

Wenn Sie Maven verwenden, fügen Sie Ihrer Datei pom.xml den folgenden Code hinzu. Weitere Informationen zu BOMs finden Sie unter The Google Cloud Platform Libraries BOM.

<dependencyManagement>
  <dependencies>
    <dependency>
      <groupId>com.google.cloud</groupId>
      <artifactId>libraries-bom</artifactId>
      <version>9.1.0</version>
      <type>pom</type>
      <scope>import</scope>
    </dependency>
  </dependencies>
</dependencyManagement>

<dependencies>
  <dependency>
    <groupId>com.google.cloud</groupId>
    <artifactId>google-cloud-translate</artifactId>
  </dependency>
</dependencies>

Wenn Sie Gradle verwenden, fügen Sie den Abhängigkeiten Folgendes hinzu:

compile 'com.google.cloud:google-cloud-translate:1.95.2'

Wenn Sie sbt nutzen, fügen Sie den Abhängigkeiten Folgendes hinzu:

libraryDependencies += "com.google.cloud" % "google-cloud-translate" % "1.95.2"

Wenn Sie IntelliJ oder Eclipse verwenden, können Sie Ihrem Projekt mithilfe der folgenden IDE-Plug-ins Clientbibliotheken hinzufügen:

Diese Plug-ins bieten zusätzliche Funktionen wie die Schlüsselverwaltung für Dienstkonten. Einzelheiten finden Sie in der Dokumentation der einzelnen Plug-ins.

Node.js

Weitere Informationen zur Einrichtung der Node.js-Entwicklungsumgebung finden Sie im Einrichtungsleitfaden für die Node.js-Entwicklungsumgebung.

npm install --save @google-cloud/translate

PHP

composer require google/cloud-translate

Python

Weitere Informationen zur Einrichtung der Python-Entwicklungsumgebung finden Sie im Einrichtungsleitfaden für die Python-Entwicklungsumgebung.

pip install google-cloud-translate==2.0.1

Ruby

Weitere Informationen zur Einrichtung der Ruby-Entwicklungsumgebung finden Sie im Einrichtungsleitfaden für die Ruby-Entwicklungsumgebung.

gem install google-cloud-translate

Installationsanweisungen finden Sie unter Translation-Clientbibliotheken.

Bereinigen

Löschen Sie das Projekt mit der Cloud Console, wenn Sie es nicht benötigen. Damit vermeiden Sie unnötige Kosten für die Google Cloud.

Weitere Informationen