Basic und Advanced vergleichen

Sie können zwischen den beiden Cloud Translation-Versionen wählen: Basic oder Advanced. Welche Version Sie verwenden, hängt von der verwendeten Clientbibliothek oder dem verwendeten Dienstendpunkt ab. Im Folgenden werden die wichtigsten Unterschiede zwischen den beiden Beschreibungen beschrieben.

Wenn Sie ein neues Projekt planen, können Sie Ihre Anwendung mit Cloud Translation Advanced erstellen, um die neuen Features und Dienstverbesserungen zu nutzen. Cloud Translation Basic ist weiterhin verfügbar, unterstützt allerdings keine neuen Features wie das Verwenden von Glossaren, das Anfordern von Batchübersetzungen oder die Verwendung von AutoML-Modellen.

Cloud Translation Basic (v2)

Mit Cloud Translation Basic können Sie mit dem allgemeinen Übersetzungsmodell von Google dynamisch zwischen Sprachen übersetzen. Basic ist für Einfachheit und Skalierbarkeit optimiert. Diese Version eignet sich gut für Anwendungen, die hauptsächlich von Nutzern erstellte Inhalte wie Chat, soziale Medien oder Kommentare verarbeiten.

Cloud Translation Advanced (v3)

Cloud Translation Advanced bietet alle Funktionen von Cloud Translation Basic und Basic. Cloud Translation Advanced ist für die Anpassung und die Verwendung von Anwendungsfällen für längere Inhalte optimiert. Zu den Anpassungsfunktionen gehören Glossare und die Auswahl benutzerdefinierter Modelle. Weitere Informationen finden Sie unter Cloud Translation Advanced – Details.

Unterstützte Features

In der folgenden Tabelle sehen Sie, welche Funktionen in den einzelnen Versionen verfügbar sind.

Feature Basic (v2) Advanced (v3)
Spracherkennung
Mit allgemeinen Modellen übersetzen
Mit AutoML-Modellen übersetzen
Dokumente übersetzen
Mehrere Strings in einer Anfrage übersetzen (AutoML und allgemeine Modelle)
Glossar (AutoML und allgemeine Modelle)
Batchübersetzungen mit Cloud Storage (AutoML und allgemeine Modelle)
Integrierte REST API
Integrierte gRPC API
Dienstkonto
API-Schlüssel
Audit-Logging
Nahtlose HTML-Verarbeitung
Unterstützt über 100 Sprachen
Unterstützung regionaler Endpunkte

Weitere Informationen