Kontingente und Limits

Bei Cloud Translation werden Inhaltsgröße und Anzahl von Anfragen, die Sie senden können, durch Kontingente begrenzt. Die Kontingente sollen unplanmäßige Nutzungsspitzen verhindern und dadurch die ganze Nutzergemeinschaft von Google Cloud vor Störungen schützen. Sie können Ihre Kontingente auch selbst absenken, um übermäßige Nutzung zu verhindern und die Kosten im Griff zu behalten.

Wenn Sie das Kontingent überschreiten, gibt Cloud Translation den Fehler 403 zurück. Die Fehlermeldung lautet Daily Limit Exceeded, wenn Sie ein Tageskontingent überschreiten, oder User Rate Limit Exceeded, wenn Sie ein Minutenkontingent überschreiten.

Tageskontingente werden um Mitternacht (Zeitzone U.S. Pacific) zurückgesetzt. Daher kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis neue Kontingente wirksam werden.

v2-Kontingente gelten für Cloud Translation Basic und v3-Kontingente für Cloud Translation Advanced. Sie können Ihre Kontingente auf der Kontingentseite der Google Cloud Console betrachten oder bearbeiten.

Inhaltskontingente

Inhaltskontingente gelten für Textstrings, die mit den Methoden translateText und detectLanguage an die Cloud Translation API gesendet werden. Alle an die Cloud Translation API gesendeten Zeichen werden auf diese Kontingente angerechnet, auch Leerzeichen. Wenn Sie sowohl Cloud Translation Basic als auch Cloud Translation Advanced nutzen, werden die Kontingente addiert.

Inhaltskontingent Standardeinstellung
Allgemeine Modellzeichen v2 und v3 pro Tag und Projekt Unbegrenzt
Allgemeine Modellzeichen v2 und v3 pro Minute und Projekt 6.000.000 Zeichen
Allgemeine Modellzeichen v2 und v3 pro Minute, Projekt und Nutzer* 6.000.000 Zeichen

*Kontingente pro Nutzer gelten für die Anzahl der Anfragen, die ein Endnutzer mit einer Clientanwendung pro Minute stellen kann. Wenn Sie ein Dienstkonto verwenden, ist der Nutzer für Kontingentzwecke die Identität des Dienstkontos. Wenn Sie Cloud Translation Basic und einen API-Schlüssel verwenden, setzt Cloud Translation dieses Limit anhand der Client-IP-Adresse durch.

Die Cloud Translation API ist für die Übersetzung kleinerer Anfragen optimiert. Die empfohlene Höchstlänge einer Anfrage beträgt 5.000 Zeichen (Codepunkte). Eine einzelne Anfrage kann maximal 30.000 Codepunkte haben. Generell gilt aber: Je mehr Zeichen die Anfrage enthält, desto höher ist die Antwortlatenz. Anfragen, die das Maximum überschreiten, werden von der Cloud Translation API mit der Fehlermeldung 400 INVALID_ARGUMENT abgelehnt, auch wenn noch ein freies Kontingent verfügbar ist.

Anfragekontingente

Bei Cloud Translation gibt es ein Kontingent für die Anzahl der Anfragen, die Sie an den Dienst senden können.

Kontingent Standardeinstellung
v2 und v3 erhalten Anfragen in unterstützten Sprachen pro Minute und Projekt 600 Anfragen
v3-Anfragen pro Minute und Projekt 6.000 Anfragen
v3-Anfragen pro Minute, Projekt und Nutzer* Unbegrenzt
Gesamtanzahl von v3-Batch-Übersetzungsanfragen pro Tag und Projekt Unbegrenzt

*Kontingente pro Nutzer gelten für die Anzahl der Anfragen, die ein Endnutzer mit einer Clientanwendung pro Minute stellen kann. Wenn Sie ein Dienstkonto verwenden, ist der Nutzer für Kontingentzwecke die Identität des Dienstkontos. Wenn Sie Cloud Translation Basic und einen API-Schlüssel verwenden, setzt Cloud Translation dieses Limit anhand der Client-IP-Adresse durch.

 Gilt für alle Methodenaufrufe bei Cloud Translation Advanced außer für die Methoden translateText, detectLanguage und getSupportedLanguages.

AutoML-Kontingente

Bei Cloud Translation Advanced können Sie Inhalte mit Modellen aus AutoML übersetzen lassen. Wenn Sie ein benutzerdefiniertes Modell verwenden, wird die Nutzung auf einen separaten Satz von Kontingenten angerechnet. Weitere Informationen zu Inhalts- und Anfragekontingenten bei AutoML finden Sie in der Dokumentation zu AutoML Translation.

Kontingentanrechnung

Bei Cloud Translation Basic werden Inhalts- und Anfragekontingente für das Projekt angerechnet, das die Anfrage stellt. Dieses Projekt wird anhand des bei der Anfrage verwendeten Schlüssels ermittelt.

Bei Cloud Translation Advanced bezieht sich das Inhaltskontingent auf das Projekt, das mit dem Modell in der Anfrage verknüpft ist. Die Anfragekontingente beziehen sich auf das Projekt, das die Anfrage stellt.

In der folgenden Textübersetzungsanfrage beispielsweise beziehen sich die Anfragekontingente auf project-id-1, weil die Anfrage von project-id-1 stammt. Das Inhaltskontingent bezieht sich auf project-id-2, weil bei der Anfrage ein Modell in diesem Projekt verwendet wird.

POST https://translation.googleapis.com/v3/projects/project-id-1/locations/us-central1:translateText
{
  "Model":"projects/project-id-2/locations/us-central1/models/model-id",
  "sourceLanguageCode": "en",
  "targetLanguageCode": "ru",
  "contents": ["Dr. Watson, please discard your trash."]
}

Limits für Cloud Translation Advanced

In der folgenden Tabelle werden die Limits für Cloud Translation Advanced dargestellt. Diese können nicht geändert werden.

Beschreibung Limit
Höchstzahl der Dateien in einer einzelnen Batch-Anfrage 1.000 Dateien
Höchstzahl der Glossar-Ressourcen eines Projekts 1.000