IIS

Durch die Integration von Internet Information Services werden Telemetriedaten von Ihren IIS-Webservern erfasst. Die Messwerte stellen Verbindungsinformationen und auch Daten zu übertragenen Byte bereit. Die Integration erfasst auch Informationen aus Zugriffslogs.

Weitere Informationen zu IIS finden Sie in der Dokumentation zu Internet Information Services.

Vorbereitung

Die Ops-Agent-Version 2.15.0 unterstützt einen neuen Satz von IIS-Messwerten mit dem Präfix workload.googleapis.com/. Sie müssen den Agent so konfigurieren, dass er diese Messwerte erfasst, wie unter Beispielkonfiguration beschrieben.

Der Ops-Agent unterstützt immer eine begrenzte Anzahl von IIS-Messwerten. Diese Messwerte verwenden das Präfix agent.googleapis.com/iis/. Zum Erfassen dieser Messwerte auf Windows-VMs ist keine zusätzliche Konfiguration erforderlich.

In diesem Dokument werden die Messwerte mit dem Präfix agent als v1-Messwerte und die Messwerte mit dem Präfix workload als v2-Messwerte bezeichnet. Tabellen dieser Messwerte finden Sie unter Was wird überwacht?.

Ab der Ops-Agent-Version 2.15.0 können Sie den Agent so konfigurieren, dass v1-Messwerte, v2-Messwerte oder beides erfasst werden.

Vorbereitung

Zum Erfassen von IIS-Telemetriedaten müssen Sie den Ops-Agent installieren:

  • Installieren Sie für v1-Messwerte Version 1.0.0 oder höher.
  • Installieren Sie für v2-Messwerte Version 2.15.0 oder höher.
  • Installieren Sie für Logs die Version 2.14.0 oder höher.

Diese Integration unterstützt die IIS-Versionen 8.5 und 10.0.

Ops-Agent für IIS konfigurieren

Fügen Sie die erforderlichen Elemente zum Erfassen von Telemetriedaten von den IIS-Instanzen gemäß der Anleitung unter Ops-Agent konfigurieren hinzu und starten Sie den Agent neu.

Konfigurationsbeispiel

Der folgende Befehl erstellt die Konfiguration zum Erfassen und Aufnehmen von Telemetriedaten für IIS und startet den Ops-Agent neu.

# This config gets merged with the built-in Ops Agent config, which already
# includes the v1 receiver in the default pipeline.
# Because the v2 receiver here uses a unique ID, it does not overwrite
# the default receiver and so both receivers will be active simultaneously
# during the test.

Add-Content 'C:\Program Files\Google\Cloud Operations\Ops Agent\config\config.yaml' "
metrics:
  receivers:
    iis_v2:
      type: iis
      receiver_version: 2
  service:
    pipelines:
      iispipeline:
        receivers:
          - iis_v2
logging:
  receivers:
    iis_access:
      type: iis_access
  service:
    pipelines:
      iis:
        receivers:
        - iis_access
"

Stop-Service google-cloud-ops-agent -Force
Start-Service google-cloud-ops-agent* 

Dieser Empfänger unterstützt nur das standardmäßige Logging-Format W3C.

Logerfassung konfigurieren

Um Zugriffslogs von IIS aufzunehmen, müssen Sie Empfänger für die Logs erstellen und dann eine Pipeline für die neuen Empfänger erstellen.

Geben Sie die folgenden Felder an, um einen Empfänger für Ihre iis_access-Logs zu konfigurieren:

Feld Standard Beschreibung
exclude_paths [] Eine Liste von Dateisystempfadmustern, die aus dem mit include_paths übereinstimmenden Satz ausgeschlossen werden sollen.
include_paths ['C:\inetpub\logs\LogFiles\W3SVC1\u_ex*'] Eine Liste mit Dateisystempfaden, die durch Tailing jeder Datei gelesen werden sollen. In den Pfaden kann ein Platzhalter (*) verwendet werden. Beispiel: C:\inetpub\logs\LogFiles\W3SVC1\u_ex*.
type Der Wert muss iis_access betragen.
wildcard_refresh_interval 60s Das Intervall, in dem Platzhalterdateipfade in include_paths aktualisiert werden. Wird als Zeitintervall angegeben, das mit time.ParseDuration analysiert werden kann, z. B. 30 Sekunden oder 2 Minuten. Dieses Attribut kann bei hohen Logging-Durchsätzen nützlich sein, wenn Logdateien schneller als das Standardintervall rotiert werden.

Was wird protokolliert?

Der logName wird von den Empfänger-IDs abgeleitet, die in der Konfiguration angegeben sind. Detaillierte Felder in LogEntry sind:

iis_access-Logs enthalten die folgenden Felder im LogEntry:

Feld Typ Beschreibung
httpRequest.referer String Inhalt des Headers Referer
httpRequest.remoteIp String IP-Adresse des Clients, der die Anfrage gestellt hat
httpRequest.requestMethod String HTTP-Methode
httpRequest.requestUrl String Anfrage-URL (in der Regel nur der Pfadteil der URL)
httpRequest.serverIp String IP-Adresse und Port des Servers, der angefordert wurde
httpRequest.status Zahl HTTP-Statuscode
httpRequest.userAgent String Inhalt des Headers User-Agent
jsonPayload.sc_substatus Zahl Der Fehlercode des Teilstatus
jsonPayload.sc_win32_status Zahl Der Windows-Statuscode
jsonPayload.time_taken Zahl Dauer der Aktion in Millisekunden
jsonPayload.user String Authentifizierter Nutzername für die Anfrage
timestamp String (Timestamp) Zeitpunkt des Eingangs der Anfrage

Erfassung von v1-Messwerten konfigurieren

Der Ops-Agent erfasst auf einer Microsoft Windows-VM automatisch IIS v1-Messwerte. Hierfür ist keine zusätzliche Konfiguration erforderlich. Informationen zum Erfassen von nur v2-Messwerte finden Sie unter V2-Messwertertfassung konfigurieren.

Nachdem Sie eine neue IIS-Instanz eingerichtet haben, meldet IIS möglicherweise nicht sofort Messwerte. Unter Verwendung der Server Manager-Konsole, die in Windows Server installiert ist, sehen Sie möglicherweise, dass der Server in der Spalte "Verwaltung" den Status Online – Leistungszähler nicht gestartet hat.

Eine Möglichkeit, IIS für die Erstellung von Messwerten zu aktivieren, besteht darin, mit der rechten Maustaste auf Ihren IIS-Server in der Server Manager-Konsole zu klicken und Leistungszähler starten auszuwählen. Ihr Server sollte nun Messwerte an den Ops-Agent senden.

Erfassung von v2-Messwerten konfigurieren

Zum Erfassen von v2-Messwerten aus IIS müssen Sie Empfänger für die von IIS generierten Messwerte erstellen und dann eine Pipeline für die neuen Empfänger erstellen.

Um einen Empfänger für Ihre iis-Messwerte zu konfigurieren, geben Sie die folgenden Felder an:

Feld Standard Beschreibung
collection_interval 60 Sekunden Ein Wert für time.Duration, z. B. 30 Sekunden oder 5 Minuten.
receiver_version Version der erfassten Messwerte; Verwenden Sie 2 zum Erfassen von v2-Messwerten.
type Dieser Wert muss iis sein.

Standardmäßig werden die v1-Messwerte automatisch erfasst. Sie können die v1-Messwerte entweder durch Erfassen zusätzlicher v2-Messwerte erweitern oder die v1-Messwerte überschreiben, um nur v2-Messwerte zu erfassen.

  • So erfassen Sie nur v2-Messwerte:

    • Geben Sie dem Empfänger den Namen iis.
    • Setzen Sie das Feld type auf iis.
    • Setzen Sie das Feld receiver_version auf 2.
    • Verwenden Sie diesen Empfänger in Ihrer default_pipeline-Pipeline. Diese Konfiguration überschreibt die integrierte Konfiguration des iis-Empfängers.
  • So erfassen Sie sowohl v1- als auch v2-Messwerte:

    • Geben Sie dem Empfänger einen anderen Namen als iis, z. B. iis_v2.
    • Setzen Sie das Feld type auf iis.
    • Legen Sie den Wert receiver_version auf 2 fest.
    • Verwenden Sie diesen Empfänger in Ihrer neuen Pipeline. Diese Konfiguration fügt einen v2-Empfänger hinzu, anstatt den integrierten Empfänger zu überschreiben. Das Skript in der Beispielkonfiguration verwendet diesen Ansatz.

Was wird überwacht?

Ab Version 2.15.0 kann der Ops-Agent zwei verschiedene Messwerte erfassen:

  • Die v1-Messwerte: agent.googleapis.com/iis/.
  • Die v2-Messwerte: workload.googleapis.com/.
v1-Messwerte

Die folgende Tabelle enthält die Liste der v1-Messwerte, die der Ops-Agent von der IIS-Instanz erfasst.

Den Strings vom Typ "metric type" in dieser Tabelle muss agent.googleapis.com/iis/ vorangestellt werden. Dieses Präfix wurde in den Einträgen der Tabelle weggelassen.

Messwerttyp Startphase
Anzeigename
Art, Typ, Einheit
Überwachte Ressourcen
Beschreibung
Labels
current_connections GA
Offene IIS-Verbindungen
GAUGEDOUBLE1
aws_ec2_instance, gce_instance
Derzeit offene Verbindungen zu IIS. Alle 60 Sekunden wird eine Stichprobe erstellt.
network/transferred_bytes_count GA
Von IIS übertragene Byte
CUMULATIVEINT64By
aws_ec2_instance, gce_instance
Von IIS übertragene Netzwerkbyte. Alle 60 Sekunden wird eine Stichprobe erstellt.
direction: Richtung (gesendet, empfangen)
new_connection_count GA
IIS-Verbindungen
CUMULATIVEINT641
aws_ec2_instance, gce_instance
Offene Verbindungen zu IIS. Alle 60 Sekunden wird eine Stichprobe erstellt.
request_count GA
IIS-Anfragen
CUMULATIVEINT641
aws_ec2_instance, gce_instance
An IIS gesendete Anfragen. Alle 60 Sekunden wird eine Stichprobe erstellt.
http_method: HTTP-Methode (post, put, get, delete, option, trace, head)

Die Tabelle wurde am 16.06.2022 um 19:56:21 UTC erstellt.

v2-Messwerte

Die folgende Tabelle enthält die Liste der v2-Messwerte, die der Ops-Agent von der IIS-Instanz erfasst.

Messwerttyp
Art, Typ
Überwachte Ressourcen
Label
workload.googleapis.com/iis.request.count
CUMULATIVEINT64
gce_instance
request
workload.googleapis.com/iis.request.rejected
CUMULATIVEINT64
gce_instance
 
workload.googleapis.com/iis.request.queue.count
GAUGEINT64
gce_instance
 
workload.googleapis.com/iis.request.queue.age.max
GAUGEINT64
gce_instance
 
workload.googleapis.com/iis.network.file.count
CUMULATIVEINT64
gce_instance
direction
workload.googleapis.com/iis.network.blocked
CUMULATIVEINT64
gce_instance
 
workload.googleapis.com/iis.network.io
CUMULATIVEINT64
gce_instance
direction
workload.googleapis.com/iis.connection.attempt.count
CUMULATIVEINT64
gce_instance
 
workload.googleapis.com/iis.connection.active
GAUGEINT64
gce_instance
 
workload.googleapis.com/iis.connection.anonymous
CUMULATIVEINT64
gce_instance
 
workload.googleapis.com/iis.thread.active
GAUGEINT64
gce_instance
 
workload.googleapis.com/iis.uptime
GAUGEINT64
gce_instance
 

Beispieldashboard

Damit Sie Ihre IIS-Messwerte aufrufen können, müssen Sie ein Diagramm oder ein Dashboard konfiguriert haben. Cloud Monitoring bietet eine Bibliothek mit Beispiel-Dashboards für Integrationen, die vorkonfigurierte Diagramme enthalten. Informationen zum Installieren dieser Dashboards finden Sie unter Beispiel-Dashboards installieren.

Konfiguration prüfen

In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie prüfen können, ob Sie den IIS-Empfänger richtig konfiguriert haben. Es kann ein oder zwei Minuten dauern, bis der Ops-Agent Telemetriedaten erfasst.

Um zu prüfen, ob die Logs aufgenommen wurden, rufen Sie den Log-Explorer auf. Führen Sie dann die folgende Abfrage aus, um die IIS-Logs aufzurufen:

resource.type="gce_instance"
logName=("projects/PROJECT_ID/logs/iis_access")

Um zu prüfen, ob die Messwerte aufgenommen wurden, rufen Sie den Metrics Explorer auf und führen Sie auf dem Tab MQL eine der folgenden Abfragen aus.

  • Für v1-Messwerte:

    fetch gce_instance
    | metric 'agent.googleapis.com/iis/request_count'
    | every 1m
    
  • Für v2-Messwerte:

    fetch gce_instance
    | metric 'workload.googleapis.com/iis.request.count'
    | every 1m
    

Nächste Schritte

Eine Anleitung zur Installation von Ops-Agent mit Ansible zum Konfigurieren einer Drittanbieteranwendung und zum Installieren eines Beispieldashboards finden Sie im Video Ops-Agent installieren, um Fehler in Drittanbieteranwendungen zu beheben.