VMs zur vCenter-Umgebung einer privaten Cloud migrieren

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, virtuelle Maschinen (VMs) von einem lokalen Rechenzentrum zur vCenter-Umgebung Ihrer private Cloud zu migrieren. Die private Cloud bietet nativen Zugriff auf VMware vCenter, das Tools für die Migration von Arbeitslasten unterstützt. Auf dieser Seite werden einige der vCenter-Migrationsoptionen beschrieben.

Voraussetzungen

Die Migration von VMs und Daten aus Ihrem lokalen Rechenzentrum erfordert eine Netzwerkverbindung vom Rechenzentrum zu Ihrer privaten Cloud-Umgebung. Richten Sie vor der Migration von Arbeitslasten eine Site-to-Site-VPN-Verbindung zwischen Ihrer lokalen Umgebung und Ihrer privaten Cloud ein.

Der Netzwerkpfad von Ihrer lokalen vCenter-Umgebung zu Ihrer privaten Cloud muss die Migration von VMs mithilfe von vMotion unterstützen. Das vMotion-Netzwerk auf Ihrem lokalen vCenter muss Routingfunktionen haben. Achten Sie darauf, dass Ihre Firewall den gesamten vMotion-Traffic zwischen Ihrem lokalen vCenter und dem vCenter Ihrer privaten Cloud zulässt. In der privaten Cloud ist das Routing im vMotion-Netzwerk standardmäßig konfiguriert.

ISOs und Vorlagen migrieren

Verwenden Sie zum Erstellen neuer VMs in Ihrer privaten Cloud ISOs und VM-Vorlagen. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die ISOs und Vorlagen in Ihre private Cloud hochzuladen und verfügbar zu machen:

  1. Laden Sie die ISO über die vCenter-UI in Ihr privates Cloud vCenter hoch.
  2. Veröffentlichen Sie eine Inhaltsbibliothek im vCenter Ihrer privaten Cloud:
    • Veröffentlichen Sie Ihre lokale Inhaltsbibliothek.
    • Erstellen Sie eine neue Inhaltsbibliothek im vCenter der privaten Cloud.
    • Abonnieren Sie die veröffentlichte lokale Inhaltsbibliothek.
    • Synchronisieren Sie die Inhaltsbibliothek für den Zugriff auf die abonnierte lokale Inhaltsbibliothek.

VMs mit PowerCLI migrieren

Wenn Sie VMs vom lokalen vCenter zum vCenter der privaten Cloud migrieren möchten, verwenden Sie VMware PowerCLI oder Cross vCenter Workload Migration Utility von VMware Labs. Das folgende Beispielskript zeigt die Migrationsbefehle von PowerCLI.

$sourceVC = Connect-VIServer -Server <source-vCenter name> -User <source-vCenter user name> -Password <source-vCenter user password>
$targetVC = Connect-VIServer -Server <target-vCenter name> -User <target-vCenter user name> -Password <target-vCenter user password>
$vmhost = <name of ESXi host on destination>
$vm = Get-VM -Server $sourceVC <name of VM>
Move-VM -VM $vm -VMotionPriority High -Destination (Get-VMhost -Server $targetVC -Name $vmhost) -Datastore (Get-Datastore -Server $targetVC -Name <name of tgt vc datastore>)

VMs mit einem NSX Layer 2-VPN migrieren

Mit dieser Option können Sie Arbeitslasten live von Ihrer lokalen VMware-Umgebung zur privaten Cloud migrieren. Durch dieses gestreckte Layer-2-Netzwerk ist das Subnetz der lokalen Cloud in der privaten Cloud verfügbar. Nach der Migration ist für die VMs keine neue IP-Adresse mehr erforderlich.

Informationen dazu, wie Sie ein Layer-2-VPN verwenden, um ein Layer-2-Netzwerk von Ihrer lokalen Umgebung zu Ihrer privaten Cloud zu erweitern, finden Sie unter Arbeitslasten mit gestreckten Layer-2-Netzwerken migrieren.

VMs mit Sicherungs- und Notfallwiederherstellungstools migrieren

Sie können VMs mithilfe von Sicherungs-/Wiederherstellungstools und Tools zur Notfallwiederherstellung zu privaten Clouds migrieren. Wenn Sie Daten aus Sicherungen wiederherstellen, die mit einem Drittanbietertool erstellt wurden, verwenden Sie die private Cloud als Ziel. Sie können die private Cloud auch als Ziel für die Notfallwiederherstellung verwenden. Verwenden Sie dazu einfach VMware SRM oder ein Drittanbietertool.

Weitere Informationen