Lösungsnutzerkonten verwenden

Einige Tools und Produkte, die mit Ihrer privaten Cloud verwendet werden, erfordern unter Umständen einen Nutzer mit Administratorberechtigungen in vSphere. Wenn Sie eine private Cloud erstellen, erstellt VMware Engine auch Nutzerkonten mit Administratorberechtigungen, die Sie mit Tools und Produkten von Drittanbietern verwenden können. Dieses Dokument enthält Anleitungen zum Verwalten dieser Lösungsnutzerkonten in vSphere.

Hier finden Sie einige Beispiele für Tools und Produkte, für die während der Einrichtung Administratorberechtigungen erforderlich sind:

  • VMware Site Recovery Manager (SRM)
  • VMware Cloud Director
  • Logo: Zerto

Hinweis

Bevor Sie sich mit einem Lösungsnutzerkonto bei einem Drittanbieter-Tool oder -Produkt anmelden, prüfen Sie, ob das Tool oder das Produkt Administratorberechtigungen erfordert. Wenn für das Tool oder Produkt Berechtigungen erforderlich sind, die bereits durch Cloud-Owner-Role bereitgestellt werden, erstellen Sie einen neuen Nutzer und fügen Sie den Nutzer zu Cloud-Owner-Group hinzu.

Lösungsnutzerkonten

Wenn Sie eine private Cloud erstellen, stellt VMware Engine fünf Lösungsnutzerkonten in der vSphere-Einmalanmeldungsdomain gve.local bereit. Die Namen der Lösungsnutzerkonten lauten so:

  • solution-user-01@gve.local
  • solution-user-02@gve.local
  • solution-user-03@gve.local
  • solution-user-04@gve.local
  • solution-user-05@gve.local

Passwörter der Lösungsnutzerkonten laufen 365 Tage nach der letzten Passwortaktualisierung ab. Nach Ablauf dieses Zeitraums müssen Sie das Passwort aktualisieren, um das Lösungsnutzerkonto weiter zu verwenden.

Lösungsnutzerkonto vorbereiten

Sie können jedes Drittanbieter-Tool oder -Produkt einrichten, das Administratorberechtigungen erfordert, indem Sie ein Lösungsnutzerkonto verwenden. Aktualisieren Sie vorher das Passwort für das Lösungsnutzerkonto:

  1. Erweitern Sie Ihre Berechtigungen in vSphere. Wenn Sie Ihre Berechtigungen über VMware Engine erweitern, können Sie Funktionen zur Nutzerverwaltung in vSphere ausführen.
  2. Greifen Sie über das Konto mit erweiterten Berechtigungen auf den vSphere-Client zu.
  3. Klicken Sie auf Menü > Administration > Single Sign On > Users and Groups (Einmalanmeldung (SSO) > Nutzer und Gruppen).
  4. Wählen Sie im Hauptbereich die Domain gve.local und das gewünschte Lösungsnutzerkonto aus.
  5. Klicken Sie auf Bearbeiten.
  6. Geben Sie ein starkes Passwort in die Felder Passwort und Passwort bestätigen ein. Fügen Sie optional den Namen Ihres Tools oder Produkts als Beschreibung ein.
  7. Verwenden Sie das ausgewählte Nutzerkonto mit Ihrer Drittanbieteranwendung.

Nächste Schritte