Features und Vorteile

Branchenführende Leistung, Zuverlässigkeit und Preisgestaltung für alle Speicheranforderungen

Vergleich der Speicherklassen
Speicherklasse Standard Nearline Coldline
Preis 0,02–0,036 $ pro GB und Monat 0,01–0,02 $ pro GB und Monat 0,004–0,014 $ pro GB und Monat
Geeignet für Daten, auf die häufig zugegriffen wird Daten, auf die weniger als einmal im Monat zugegriffen wird Daten, auf die weniger als einmal im Jahr zugegriffen wird
Langlebigkeit 99,999999999 %
Reaktionsfähigkeit Zugriff in Millisekunden und konsistente API
Anwendungsfälle Analysen und Bereitstellung von Inhalten Speicherung von Inhalten, auf die selten zugegriffen wird Speicherung von Archiven, Sicherung und Wiederherstellung
Anwendungen Video, Medien, Transcodierung, Datenanalyse, Datenverarbeitung mit hoher Rechenleistung Sicherung von langfristig aufzubewahrenden Inhalten und Dokumenten, auf die selten zugegriffen wird Archivierung der Sicherung von Quelldateien, Notfallwiederherstellung
Verfügbarkeit an regionalen Standorten 99,9 % 99 % 99 %
Verfügbarkeit an dual-regionalen Standorten 99,95 % 99,9 % 99,9 %
Verfügbarkeit an multiregionalen Standorten 99,95 % 99,9 % 99,9 %

Den richtigen Speicher für Ihren Anwendungsfall auswählen

In diesem Video geben Google-Produktmanager eine Übersicht über die verschiedenen Cloud Storage-Klassen. Es wird gezeigt, wie Sie die einzelnen Klassen am besten in verschiedenen Szenarien einsetzen. Dies schließt die Speicherung und Bereitstellung von Inhalten, Big-Data-Analysen, maschinelles Lernen und die Archivierung von Daten ein.

Vorteile von Google Cloud Storage
Eine API für alle Speicherklassen
Durch eine konsistente API sowie konsistente Latenz und Geschwindigkeit in den verschiedenen Speicherklassen wird die Einbindung von Entwicklungen vereinfacht und die Komplexität des Codes reduziert. Implementieren Sie eine Verwaltung des Objektlebenszyklus, um eine Gültigkeitsdauer für Objekte festzulegen, ältere Versionen von Objekten zu archivieren oder Downgrades für Speicherklassen durchzuführen, ohne dabei die Latenz oder den Zugriff zu beeinträchtigen. Legen Sie benutzerdefinierte Richtlinien fest, damit Ihre Daten nahtlos von einer Speicherklasse zur nächsten übergehen, je nach Ihren Anforderungen in Bezug auf Kosten und Verfügbarkeit.
Für überragende Langlebigkeit
Cloud Storage ist auf eine Langlebigkeit von 99,999999999 % ausgelegt. Daten werden redundant mit automatischen Prüfsummen gespeichert, um die Integrität der Daten zu gewährleisten. Multiregionale und dual-regionale Standorte ermöglichen es Ihnen, Ihre Daten für eine höhere Verfügbarkeit georedundant zu speichern.
Hoch skalierbar und leistungsstark
Cloud Storage bietet einen unbegrenzten Objektspeicher. Einzelne Objekte dürfen bis zu 5 TB groß sein und maximal einmal pro Sekunde überschrieben werden. Für die Häufigkeit von Lesevorgängen gibt es dagegen kein Limit. Objekte, die größer als 5 MB sind, sollten in mehreren Teilen hochgeladen werden oder so, dass ein abgebrochener Upload wieder aufgenommen werden kann. Weitere Informationen erhalten Sie unter Cloud Storage: Kontingente und Limits.
Strikte Konsistenz
Bei einem erfolgreichen Schreibvorgang wird die aktuelle Kopie des Objekts garantiert global bei jeder GET-Anfrage zurückgegeben. Dasselbe gilt für PUT-Anfragen für neue und überschriebene Objekte sowie für DELETE-Anfragen.
Keine CO2-Emissionen
Wenn Sie Speicher aus einem selbst verwalteten Rechenzentrum oder einer Colocations-Einrichtung in die Google Cloud Platform verschieben, sind keine Emissionen direkt mit dem Datenspeicher Ihres Unternehmens verknüpft.
Eine API für alle Speicherklassen
Durch eine konsistente API sowie konsistente Latenz und Geschwindigkeit in den verschiedenen Speicherklassen wird die Einbindung von Entwicklungen vereinfacht und die Komplexität des Codes reduziert. Implementieren Sie eine Verwaltung des Objektlebenszyklus, um eine Gültigkeitsdauer für Objekte festzulegen, ältere Versionen von Objekten zu archivieren oder Downgrades für Speicherklassen durchzuführen, ohne dabei die Latenz oder den Zugriff zu beeinträchtigen. Legen Sie benutzerdefinierte Richtlinien fest, damit Ihre Daten nahtlos von einer Speicherklasse zur nächsten übergehen, je nach Ihren Anforderungen in Bezug auf Kosten und Verfügbarkeit.

Feedback geben zu...