Cloud Logging

Dialogflow API-Anfragen und -Antworten können optional für Cloud Logging für Ihren Agent protokolliert werden. Sie können auch die Region steuern, in der diese Logs gespeichert werden.

Cloud Logging aktivieren

Informationen zum Aktivieren oder Deaktivieren von Cloud Logging für Ihren Agent finden Sie in den Logging-Optionen in den allgemeinen Einstellungen des Agents.

Cloud-Logs aufrufen

Nachdem Sie Cloud Logging für einen Agent aktiviert haben, können Sie diese Logs mit dem Cloud Logs Explorer durchsuchen.

Sie können auch auf alle Logs eines Agents zugreifen. Klicken Sie dazu in den allgemeinen Einstellungen des Agents auf den Link Logs öffnen.

Logformat

Ausführliche Informationen zum Logformat finden Sie unter Logeintragsstruktur.

Im Folgenden finden Sie eine unvollständige Liste von Logeintragstiteln, die von Dialogflow verwendet werden:

  • Dialogflow-Anfrage
  • Dialogflow-Antwort
  • Dialogflow-Anfrage zur Auftragsausführung
  • Dialogflow-Antwort zur Auftragsausführung
  • Dialogflow-Auftragsausführungsfehler
Anfrage- und Antwortlogeinträge haben das Feld textPayload im HOCON-Format (Human-Optimized Config Object Notation). Der Inhalt dieser Nutzlast ähnelt der Struktur ähnlicher Dialogflow API-Anfragen und -Antworten wie in der Dialogflow-Referenzdokumentation definiert. Sie können einen HOCON-Parser für die Logkonvertierung in JSON verwenden.

Regionalisierung

Standardmäßig werden Dialogflow-Cloud-Logeinträge an den globalen _Default log-Bucket weitergeleitet. Wenn Sie Anforderungen an den Datenstandort für Ihr Projekt haben, können Sie Ihre Logs an einen regionsspezifischen Log-Bucket weiterleiten. Eine Anleitung dazu finden Sie unter Projektlogs mit Log-Buckets regionalisieren.

Loganalysetools

Looker bietet ein Tool zum Analysieren von Logdaten: