Ungenaue Übereinstimmung

Beim Standardabgleich von Entitäten wird eine exakte Übereinstimmung mit einem der Entitätseinträge vorausgesetzt. Das funktioniert problemlos, wenn es sich bei den Werten der Entitätseinträge um einzelne Wörtern und Synonyme handelt. Bei Werten mit mehreren Wörtern und Synonymen kann diese Vorgabe jedoch zu Problemen führen. Betrachten wir als Beispiel die Entität Ball, die mit den folgenden Endnutzerausdrücken abgeglichen werden soll:

  • "Ball"
  • "roter Ball"
  • "Ball rot"
  • "kleiner Ball"
  • "Ball klein"
  • "kleiner roter Ball"
  • "kleiner Ball rot"
  • "roter kleiner Ball"
  • "roter Ball klein"
  • "Ball klein rot"
  • "Ball rot klein"

Damit eine Übereinstimmung gefunden wird, müssten Sie normalerweise einen Wert für den Entitätseintrag und Synonyme für jede dieser Permutationen definieren. Ist jedoch die ungenaue Übereinstimmung aktiviert, spielt die Reihenfolge der Wörter in einem Wert oder Synonym keine Rolle. Die folgenden Kombinationen führen für alle obigen Beispiele zu einer Übereinstimmung:

  • "Ball"
  • "roter Ball"
  • "kleiner Ball"
  • "kleiner roter Ball"

Wo finde ich diese Daten?

In der Regel erstellen Sie Agents mit der Dialogflow ES-Konsole (Dokumentation ansehen, Konsole öffnen). Die folgende Anleitung bezieht sich auf die Konsole. So greifen Sie auf Entitätsdaten zu:

  1. Rufen Sie die Dialogflow ES-Konsole auf.
  2. Wählen Sie einen Agent aus.
  3. Wählen Sie im Menü der linken Seitenleiste Entitäten aus.

Wenn Sie statt der Konsole die API zur Erstellung eines Agents verwenden, finden Sie Informationen dazu in der EntityTypes-Referenz. Die Bezeichnungen der API-Felder und der Felder in der Konsole sind weitgehend gleich. In der folgenden Anleitung werden alle wichtigen Unterschiede zwischen der Konsole und der API hervorgehoben.

Entität mit ungenauer Übereinstimmung erstellen

So erstellen Sie eine Entität mit ungenauer Übereinstimmung:

  1. Öffnen Sie eine vorhandene Entität oder erstellen Sie eine neue Entität.
  2. Aktivieren Sie Fuzzy Matching (Ungenaue Übereinstimmung).
  3. Geben Sie einen oder mehrere Einträge in die Tabelle ein.
  4. Klicken Sie auf Save.

Wenn Sie Entitäten mit der API erstellen oder aktualisieren, setzen Sie das Feld enable_fuzzy_extraction für EntityType auf "true".

Einschränkungen

Es gelten folgende Einschränkungen:

  • Die ungenaue Übereinstimmung kann für RegExp-Entitäten nicht aktiviert werden. Die Funktionen schließen sich gegenseitig aus.
  • Die ungenaue Übereinstimmung sollte nicht für Entitäten aktiviert werden, mit denen strikte Werte wie IDs, nationale Identifikationsnummern usw. abgeglichen werden.