Mindest-CPU-Plattform

Mithilfe dieser Funktion können Sie für Ihre Cloud Dataproc-Cluster eine Mindest-CPU-Plattform auswählen. Wenn Sie einen Cluster erstellen, können Sie zum Beispiel für die Master- und/oder Worker-Instanzen des Clusters Intel Skylake-CPUs auswählen, um die Jobleistung zu verbessern.

Bevor Sie diese Funktion verwenden, ermitteln Sie unter Verfügbare Regionen und Zonen, welche Plattformen in den einzelnen Zonen verfügbar sind. Sie können auch den Befehl gcloud compute zones describe zone zum Auflisten der availableCpuPlatforms in der Zone des Clusters ausführen. Weitere Informationen finden Sie unter Mindest-CPU-Plattform für VM-Instanzen angeben.

Mindest-CPU-Plattform verwenden

gcloud-Befehl

Um eine Mindest-CPU-Plattform für die Master- und/oder Worker-Knoten (einschließlich der Knoten auf Abruf) des Clusters festzulegen, übergeben Sie eine oder beide der folgenden Flags an den Befehl gcloud dataproc clusters create:

gcloud dataproc clusters create \
    --region=region \
    --master-min-cpu-platform=cpu-platform-name \
    --worker-min-cpu-platform=cpu-platform-name \
    other args ...

REST API

Um eine Mindest-CPU-Plattform für die Master-, primären und/oder sekundären Worker-Knoten (auf Abruf) Ihres Clusters festzulegen, legen Sie das minCpuPlatform-Feld in InstanceGroupConfig für Ihre Master-, primären und/oder sekundären Instanzen (auf Abruf) in Ihrer cluster.create-Anfrage fest.

Console

Sie können eine Mindest-CPU-Plattform für die Haupt- und Worker-Knoten des Clusters in den Abschnitten „CPU PLATFORM AND GPU→CPU-Plattform“ im Bereich „Knoten konfigurieren“ auf der Seite Cluster erstellen in der Cloud Console festlegen.