Administrator: Nutzern das Anfordern von Nachbearbeitungen ermöglichen

Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.

Als Administrator müssen Sie Übersetzergruppen erstellen und diesen Gruppen Übersetzer hinzufügen. Nachdem geschäftliche Nutzer eine maschinelle Übersetzung (mithilfe eines Portals der erweiterten Stufe) abgeschlossen haben, können sie die Ergebnisse zur Nachbearbeitung an eine der Übersetzergruppen senden.

Alle Übersetzergruppen sind für alle Portale der erweiterten Stufe sichtbar. Sie müssen Portalen keine Gruppen zuweisen.

Hinweis

Die Nachbearbeitung erfolgt später im Gesamtworkflow. In dieser Anleitung wird davon ausgegangen, dass Sie bereits ein Projekt bei einem Portal der erweiterten Stufe eingerichtet haben.

Übersetzergruppen erstellen

  1. Rufen Sie im Abschnitt Translation Hub der Google Cloud Console die Seite Nachbearbeitung auf.

    Zur Seite "Postediting"

  2. Klicken Sie auf Übersetzergruppe erstellen, um den Bereich Übersetzergruppe erstellen zu öffnen.

    1. Geben Sie einen Namen für die Gruppe an.

      Beispiel: Sie können Namen verwenden, die das Sprachwissen einer Gruppe angeben, z. B. English-Spanish. Diese Namen sind auch für geschäftliche Nutzer sichtbar, wenn sie eine Nachbearbeitung anfordern.

    2. Geben Sie die E-Mail-Adresse eines Übersetzers an, der der Gruppe hinzugefügt werden soll. Übersetzer benötigen eine E-Mail-Adresse mit Google Log-in.

    3. Klicken Sie auf E-Mail-Adresse des Gruppenübersetzers hinzufügen, um weitere Übersetzer hinzuzufügen.

    4. Wenn Sie mit dem Hinzufügen der Übersetzer fertig sind, klicken Sie auf Erstellen.

      Das Erstellen der Übersetzergruppe dauert eine Minute. Nachdem die Gruppe erstellt wurde, wird sie auf der Seite Nachbearbeitung aufgeführt. Geschäftliche Nutzer können jetzt Nachbearbeitungsanfragen an die Übersetzergruppe senden.

Nächste Schritte