Diagramme und Benachrichtigungen erstellen

Auf dieser Seite wird beschrieben, wie Sie in der Google Cloud Console logbasierte Messwerte in Cloud Monitoring-Diagrammen und Benachrichtigungsrichtlinien erstellen und verwalten können.

Informationen zum Erstellen einer Benachrichtigungsrichtlinie mit der Cloud Monitoring API finden Sie unter Benachrichtigungsrichtlinien über die API verwalten. Rufen Sie gcloud alpha monitoring policies auf, um die gcloud-Befehle zu verwenden.

Eine allgemeine Beschreibung logbasierter Messwerte finden Sie unter Logbasierte Messwerte.

Logbasierte Messwertdiagramme ansehen

Der Messwert-Explorer bietet den schnellsten Weg, um ein Diagramm Ihrer logbasierten Messwerte anzuzeigen:

  1. Rufen Sie in der Google Cloud Console Logbasierte Messwerte auf:

    Logbasierte Messwerte aufrufen

  2. Suchen Sie den Messwert, den Sie anzeigen möchten, und wählen Sie aus dem Dreipunkt-Menü die Option Im Metrics Explorer ansehen aus.

    Der folgende Screenshot zeigt die im Metrics Explorer angezeigten Daten. In diesem Beispiel werden die Logbytes für eine Compute Engine-VM-Instanz angezeigt:

    Anzeige der Logbytes einer Compute Engine-VM-Instanz im Metrics Explorer

Logbasierte Messwerte festlegen

Wenn Sie die Diagrammdaten weiter verfeinern möchten, können Sie im Metrics Explorer unter dem Tab Metric (Messwert) eine Abfrage erstellen und die Ergebnisse dynamisch anzeigen lassen. Sie können die folgenden Felder angeben:

  • Find resource type and metric (Ressourcentyp und Messwert finden): Der Messwert und der Ressourcentyp werden automatisch festgelegt. Passen Sie diese Werte bei Bedarf an.

    Wenn für den Messwert keine Daten verfügbar sind, kann der Ressourcentyp nicht festgelegt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Fehlerbehebung.

  • Filter (optional): Wählen Sie Messwertlabels aus, nach denen gefiltert werden soll.

  • Grouped by (Gruppieren nach) (optional): Wählen Sie die Messwertlabels aus, nach denen die Zeitreihen gegliedert werden sollen.

  • Aggregator (optional): Wählen Sie eine Aggregationsfunktion aus, die zum Kombinieren mehrerer Zeitreihen verwendet werden soll.

  • Advanced options (Erweiterte Optionen) (optional): Sie können die Aggregation weiter spezifizieren oder die Diagrammlegende anpassen.

  • Add metric (Messwert hinzufügen): Nachdem Sie Ihre erste Abfrage erstellt haben, können Sie zusätzliche Abfragen erstellen, um weitere Messwerte im Diagrammbereich anzeigen zu lassen.

Tipp: Wenn in der Grafik keine Daten angezeigt werden, wählen Sie eine der Optionen zur Aggregation aus.

Logbasiertes Messwertdiagramm erstellen

Erstellen Sie in einem Monitoring-Dashboard ein Diagramm mit einem logbasierten Messwert. Sie können wahlweise einen Zählermesswert oder einen Verteilungsmesswert verwenden. Gehen Sie so vor:

  1. Wechseln Sie zu Cloud Monitoring:

    Zu Monitoring

  2. Wählen Sie links in der Navigationsliste Dashboards > Dashboard erstellen. Sie sehen ein leeres Dashboard mit einer Schaltfläche zum Hinzufügen eines Diagramms.

    Alternativ können Sie Dashboards > [DASHBOARD_NAME] auswählen, um ein Diagramm zu einem vorhandenen Dashboard hinzuzufügen.

  3. Klicken Sie auf der Seite Diagramme auf Diagramm hinzufügen. Füllen Sie das Formular aus:

    • Diagrammtitel: Geben Sie einen Namen für das Diagramm ein.
    • Ressourcentyp: Wählen Sie den Messwerttyp aus.
    • Messwert: Wählen Sie den logbasierten Messwert aus, der angezeigt werden soll.
    • Chart type (Diagrammtyp): Für Verteilungsmesswerte gibt es eine Option zum Erstellen einer Heatmap:

      Erstellen von Heatmap-Diagrammen

    • Klicken Sie auf Speichern.

Die Seite Diagramme enthält weitere Optionen zum Verfeinern der Diagrammdaten. Beispielsweise können Sie Daten nach Messwert- und Ressourcenlabels filtern.

Tipp: Wenn im Diagrammbereich keine Daten angezeigt werden, erweitern Sie den Zeitraum des Diagramms auf 1W (eine Woche) oder 1M (einen Monat).

Verteilungsmesswertdiagramme

Zusätzlich zu den Funktionen, die für alle Diagramme verfügbar sind, bieten Diagramme logbasierter Verteilungsmesswerte folgende Funktionen:

  • Sie können als Heatmaps dargestellt werden, bei denen die Intensität der Farbe in einem gegebenen Bucket-Bereich auf der y-Achse der Anzahl der Stichproben in diesem Bucket entspricht.
  • Sie können als Perzentillinien angezeigt werden, indem eine Ausrichtungsoption für die Werte des 5., 50., 95. oder 99. Perzentils ausgewählt wird.

Wenn in einem Monitoring-Diagramm Daten verfügbar sind, gibt es im Dreipunkt-Menü die Option Logs ansehen. Bei Auswahl dieser Option gelangen Sie zur Loganzeige für den im Diagramm dargestellten Zeitraum.

Logs ansehen zeigt nicht nur logbasierte Messwerte, sondern auch Logeinträge, die für alle im Diagramm angezeigten Messwerte relevant sind.

Benachrichtigungsrichtlinie für einen Zählermesswert erstellen

Eine Benachrichtigungsrichtlinie beschreibt eine Reihe von Bedingungen, die Sie überwachen möchten. Bei der Erstellung einer Benachrichtigungsrichtlinie müssen Sie auch deren Bedingungen angeben, d. h. was überwacht und wann eine Warnung ausgelöst werden soll.

So erstellen Sie eine Benachrichtigungsrichtlinie für einen logbasierten Zählermesswert:

  1. Rufen Sie in der Google Cloud Console Logbasierte Messwerte auf:

    Logbasierte Messwerte aufrufen

  2. Suchen Sie den gewünschten Messwert und wählen Sie im zugehörigen Dreipunkt-Menü die Option Benachrichtigung zum Messwert erstellen aus.

    Der Bereich Bedingungen wird geöffnet. Der gewählte logbasierte Messwert ist im Dialogfeld Ziel bereits eingetragen.

  3. Geben Sie in das Dialogfeld Konfiguration den Schwellenwert ein.

  4. Klicken Sie auf Speichern. Nun wird der Bereich Neue Benachrichtigungsrichtlinie erstellen mit der festgelegten Bedingung angezeigt.

  5. Optional: Füllen Sie die Bereiche Benachrichtigungen und Dokumentation aus.

  6. Geben Sie im Bereich Richtlinie benennen einen Namen für die Benachrichtigungsrichtlinie ein.

  7. Klicken Sie auf Speichern.

Weitere Informationen zu Benachrichtigungsrichtlinien finden Sie unter Einführung in Benachrichtigungen.

Eine Richtlinie, die die Nutzung von Cloud Logging und Cloud Monitoring überwacht und Sie benachrichtigt, wenn die Grenze für die Abrechnung fast erreicht ist, finden Sie unter Warnungen zur Nutzung.

Fehlerbehebung

Falls Probleme auftreten, rufen Sie die Fehlerbehebung auf.

Weitere Informationen

Ausführlichere Informationen zu Diagrammen und Benachrichtigungen finden Sie in den folgenden Monitoring-Ressourcen: