Variable auf Änderungen überprüfen

Auf dieser Seite wird erklärt, wie ein Watcher für eine Variable erstellt wird. Weitere Informationen zu Watchers finden Sie in Grundlagen des Runtime Configurators.

Vorbereitung

Änderungsvariable abrufen

Sie können eine Variable auf Änderungen überwachen. Dazu rufen Sie die Methode variables().watch auf. Die Methode fragt die Variable 60 Sekunden lang ab und wird wieder aktiviert, wenn sich der Wert der Variable ändert. Wenn sich der Wert nicht innerhalb von 60 Sekunden ändert, wird die Methode beendet und mit der Variablen state=VARIABLE_STATE_UNSPECIFIED wieder aktiviert. Wenn die Variable gelöscht wird, wird die Methode mit einer Variable state=DELETED und dem letzten bekannten Variablenwert wieder aktiviert.

Verwenden Sie zum Festlegen eines Watchers den Deployment Manager, das Befehlszeilentool gcloud oder die API.

Deployment Manager

Dies wird im Deployment Manager nicht unterstützt. Erstellen Sie stattdessen einen Waiter.

gcloud

Mit dem Befehlszeilentool gcloud:

gcloud beta runtime-config variables watch [VARIABLE_KEY] --max-wait [TIMEOUT_SEC]

Dabei gilt:

  • [VARIABLE_KEY] ist der abzufragende Schlüssel.
  • [TIMEOUT_SEC] ist die zu wartende Zeit in Sekunden. Der Standard- und Höchstwert beträgt 60 Sekunden.

Das gcloud-Tool fragt die Variable ab und wird wieder aktiviert, wenn das festgelegte Zeitlimit erreicht ist oder sich die Variable ändert. Wenn sich die Variable geändert hat, enthält die Antwort einen der anwendbaren Variablenstatus.

API

Erstellen Sie in der API eine POST-Anfrage an den folgenden URI:

https://runtimeconfig.googleapis.com/v1beta1/projects/[PROJECT_ID]/configs/[CONFIG_NAME]/variables/[VARIABLE_KEY]:watch

Dabei gilt Folgendes:

  • [PROJECT_ID] ist die Projekt-ID für diese Anfrage.
  • [CONFIG_NAME] ist der Name der RuntimeConfig-Ressource für diese Anfrage.
  • [VARIABLE_KEY] ist der abzufragende Schlüssel.

    Sie können eine Nutzlast der Anfrage mit dem Attribut newerThan bestimmen:

    {"newerThan": "[TIMESTAMP]"}

    wobei [TIMESTAMP] ein Zeitstempel in RFC 3339 seit der Epoche im UTC-Format "Zulu" ist. Beispiel:

    2014-10-02T15:01:23.045123456Z

    Bei Angabe des Attributs newerThan gibt die Methode sofort eine Antwort zurück, wenn der aktuelle Zeitstempel für die Variable neuer ist als der angegebene Zeitstempel. Verwenden Sie das Attribut newerThan, um sicherzustellen, dass keine Änderungen zwischen watch()-Aufrufen verpasst wurden.

    Die Methode gibt einen zutreffenden Variablenstatus zurück.

    Weitere Informationen zur Methode finden Sie in der Dokumentation zu variables().watch.

Weitere Informationen

Hat Ihnen diese Seite weitergeholfen? Teilen Sie uns Ihr Feedback mit:

Feedback geben zu...

Cloud Deployment Manager-Dokumentation