Instanz wiederherstellen – Übersicht

Diese Seite enthält Informationen, die Sie kennen sollten, bevor Sie eine Instanz aus einer Sicherung wiederherstellen oder eine Wiederherstellung zu einem bestimmten Zeitpunkt (Point-In-Time Recovery, PITR) ausführen.

Wiederherstellung zu einem bestimmten Zeitpunkt

Mit der Wiederherstellung zu einem bestimmten Zeitpunkt können Sie eine Instanz auf einem bestimmten Stand wiederherstellen. Wenn beispielsweise ein Fehler zu einem Datenverlust geführt hat, haben Sie die Möglichkeit, genau den Zustand der Datenbank wiederherzustellen, den sie zum Zeitpunkt vor Auftreten des Fehlers hatte.

Bei der Wiederherstellung zu einem bestimmten Zeitpunkt wird immer eine neue Instanz erstellt. Diese Art der Wiederherstellung kann nicht so durchgeführt werden, dass dabei der wiederhergestellte Zustand in eine vorhandene Instanz eingebunden wird. Die neue Instanz übernimmt die Einstellungen der Quellinstanz, ähnlich wie beim Klonen von Instanzen.

Eine detaillierte Anleitung, wie Sie eine Wiederherstellung zu einem bestimmten Zeitpunkt ausführen, finden Sie unter:

Allgemeine Tipps zur Wiederherstellung

Wenn Sie eine Instanz aus einer Sicherung wiederherstellen, sei es in derselben Instanz oder in einer anderen Instanz, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Mit der Wiederherstellung werden alle Daten in der Zielinstanz überschrieben.
  • Während der Wiederherstellung ist die Zielinstanz nicht für Verbindungen verfügbar. Bestehende Verbindungen werden getrennt.
  • Wenn Sie eine Instanz wiederherstellen, die Lesereplikate hat, müssen Sie alle Replikate löschen und nach Abschluss der Wiederherstellung neu erstellen.
  • Durch den Wiederherstellungsvorgang wird die Instanz neu gestartet.

Eine detaillierte Anleitung, wie Sie eine Wiederherstellung ausführen, finden Sie unter:

Tipps und Anforderungen zur Wiederherstellung in einer anderen Instanz

Beachten Sie zum Wiederherstellen einer Sicherung auf einer anderen Instanz die folgenden Einschränkungen und Best Practices:

  • Die Zielinstanz muss eine Datenbank der gleichen Version und Edition haben wie die Instanz, von der die Sicherung erstellt wurde.

  • Die Speicherkapazität der Zielinstanz muss mindestens so groß sein wie die Kapazität der Instanz, die gesichert wird. Der tatsächlich genutzte Speicher spielt dabei keine Rolle. Die Speicherkapazität der Instanz können Sie in der Konsole auf der Seite "Cloud SQL-Instanzen" einsehen.

  • Die Zielinstanz muss den Status RUNNABLE haben.

  • Die Zielinstanz und die gesicherte Instanz können sich in der Anzahl der Kerne oder dem verfügbaren Speicherplatz unterscheiden.

Weitere Informationen