Benutzerdefinierte Domains mithilfe des globalen externen HTTP(S)-Load-Balancers zuordnen

Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.

Auf dieser Seite wird beschrieben, wie Sie mithilfe des Integrationsfeatures die benutzerdefinierte Domainzuordnung für Ihren Cloud Run-Dienst mithilfe des globalen externen HTTP(S)-Load-Balancers schnell einrichten, wenn Sie nicht bereits einen globalen externen HTTP(S)-Load Balancer eingerichtet haben.

Beschränkungen

Es gelten folgende Einschränkungen:

Preise

Ihnen werden einzelne Ressourcen in Rechnung gestellt, die von der Integration genutzt werden, z. B. einen globalen externen HTTP(S)-Load-Balancer .

Vorbereitung

  • Achten Sie darauf, dass der Cloud Run-Dienst, dem Sie eine benutzerdefinierte Domain zuordnen, bereits bereitgestellt ist.
  • Sie müssen den erforderlichen Zugriff haben, um DNS-Änderungen für die Domain vorzunehmen, die Sie dem Cloud Run-Dienst zuordnen möchten.

Benutzerdefinierte Domain mit globalem externem HTTP(S)-Load-Balancer zuordnen

Sie können eine benutzerdefinierte Domain über die Console oder die Befehlszeile zuordnen. Beachten Sie, dass es bis zu einer Stunde dauern kann, bis das SSL-Zertifikat bereitgestellt wird und Ihre Domain den HTTPS-Traffic an Ihren Cloud Run-Dienst weiterleiten kann.

Console

  1. Öffnen Sie Cloud Run.

  2. Klicken Sie in der Liste der Dienste, die Sie in dieser Integration verwenden möchten, auf den Dienst.

  3. Klicken Sie auf den Tab Integrations (Integrationen).

  4. Klicken Sie auf Integration hinzufügen.

  5. Klicken Sie auf Benutzerdefinierte Domains – Google Cloud-Load-Balancing.

    Image

  6. Geben Sie die Domain in das Textfeld Domain ein.

  7. Geben Sie den von Ihnen verwendeten Domainpfad in das Textfeld Pfad ein.

  8. Geben Sie den Namen des Dienstes, den Sie dieser benutzerdefinierten Domain zuordnen, in das Textfeld Dienst ein.

  9. Wenn Sie andere Domains zuordnen, klicken Sie auf Element hinzufügen und wiederholen Sie die vorherigen Schritte, um die Domain nach Bedarf dem Dienst zuzuordnen.

  10. Wenn Sie aufgefordert werden, eine Liste von APIs zu aktivieren, klicken Sie auf Aktivieren und warten Sie, bis die APIs aktiviert sind.

  11. Unter Ressourcen finden Sie die neuen Ressourcen, die durch diese Integration erstellt werden.

  12. Klicken Sie auf Senden und warten Sie, bis die Integration und die Ressourcen erstellt sind:

    • Wenn Sie dies abgeschlossen haben, wird eine Tabelle mit den zu konfigurierenden DNS-Einträgen erstellt. Verwenden Sie diese Option, um Ihre DNS-Einträge bei Ihrem DNS-Anbieter zu aktualisieren.
    • Nachdem Sie das DNS bei Ihrem DNS-Anbieter aktualisiert haben, kann es bis zu 45 Minuten dauern, bis das SSL-Zertifikat bereitgestellt und der Traffic an Ihren Dienst weitergeleitet wird.

Befehlszeile

  1. Aktualisieren Sie die Google Cloud CLI:

    gcloud components update
    
  2. Integration erstellen:

    gcloud beta run integrations create \
    --type=custom-domains \
    --parameters='set-mapping=DOMAIN:SERVICE'
    

    Ersetzen

    • DOMAIN durch Ihre benutzerdefinierte Domain, z. B. example.com oder subdomain.example.com
      • Kann auch Pfad wie example.com/subpath/* enthalten
    • SERVICE durch den Namen Ihres Cloud Run-Dienstes.
  3. Warten Sie etwa zwei bis fünf Minuten. In dieser Zeit wird ein vollständig konfigurierter Load-Balancer erstellt. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, wird die folgende Meldung angezeigt:

    [custom-domains] integration [custom-domains] has been created successfully.
    To complete the process, please ensure the following DNS records are configured for the domains:
    NAME    TTL   TYPE  DATA
    DOMAIN  3600  A     IP_ADDRESS
    It can take up to an hour for the SSL certificate to be provisioned.

    Sie können den Status mit gcloud beta run integrations describe prüfen.

  4. Aktualisieren Sie Ihre DNS-Einträge bei Ihrem DNS-Anbieter mit dem angezeigten Wert IP_ADDRESS. Nachdem Sie das DNS bei Ihrem DNS-Anbieter aktualisiert haben, kann es bis zu 45 Minuten dauern, bis das SSL-Zertifikat bereitgestellt und der Traffic an Ihren Dienst weitergeleitet wird.

Benutzerdefinierte Domains mit Load-Balancer-Integrationen ansehen

So zeigen Sie den aktuellen Status benutzerdefinierter Domains mit Load-Balancer-Integrationen für Ihren Cloud Run-Dienst an:

Console

  1. Öffnen Sie Cloud Run.

  2. Klicken Sie in der Liste der Dienste, die Sie in dieser Integration verwenden möchten, auf den Dienst.

  3. Klicken Sie auf den Tab Integrations (Integrationen).

  4. Suchen Sie die benutzerdefinierten Domains mit der gewünschten Load-Balancer-Integration und klicken Sie auf Details ansehen.

Befehlszeile

  1. Verwenden Sie den folgenden Befehl, um eine Liste der verfügbaren Integrationen abzurufen:

    gcloud beta run integrations list
  2. Zeigen Sie die Details dafür mit einem Namen aus der zurückgegebenen Liste an:

    gcloud beta run integrations describe INTEGRATION_NAME

    Ersetzen Sie INTEGRATION_NAME durch den Namen Ihrer benutzerdefinierten Domains durch die Load-Balancer-Integration.

Benutzerdefinierte Domains mit Load-Balancer-Integrationen löschen

Beim Löschen einer Integration werden auch alle mit dieser Integration verknüpften Google Cloud-Ressourcen gelöscht. Der Cloud Run-Dienst wird jedoch nicht gelöscht.

So löschen Sie benutzerdefinierte Domains mit Load-Balancer-Integration aus Ihrem Cloud Run-Dienst:

Console

  1. Öffnen Sie Cloud Run.

  2. Klicken Sie auf den Dienst, für den Sie eine Integration löschen möchten.

  3. Klicken Sie auf den Tab Integrations (Integrationen).

  4. Suchen Sie die benutzerdefinierten Domains mit der Load-Balancer-Integration, die Sie interessieren, und klicken Sie auf das Auslassungssymbol rechts neben der Integration. Klicken Sie dann auf Löschen.

Befehlszeile

  1. Verwenden Sie den folgenden Befehl, um eine Liste der verfügbaren Integrationen abzurufen:

    gcloud alpha run integrations list
  2. Löschen Sie die Integration mithilfe eines Namens aus der zurückgegebenen Liste:

    gcloud alpha run integrations delete INTEGRATION_NAME

    Ersetzen Sie INTEGRATION_NAME durch den Namen Ihrer benutzerdefinierten Domains durch die Load-Balancer-Integration.