Weiter zu

Was ist eine Hybrid-Cloud?

In einer Hybrid-Cloud werden Anwendungen in einer Kombination verschiedener Umgebungen ausgeführt. Hybrid-Cloud-Computing-Ansätze sind weit verbreitet, da sich heute fast niemand komplett auf der öffentlichen Cloud stützt. Viele von Ihnen haben in den letzten Jahrzehnten Millionen von Dollar und Tausende Stunden in die lokale Infrastruktur investiert. Das gängigste Hybrid-Cloud-Beispiel ist die Kombination einer öffentlichen und einer privaten Cloud-Umgebung, wie ein lokales Rechenzentrum, und einer öffentlichen Cloud-Computing-Umgebung wie Google Cloud. Im folgenden Abschnitt „How-to-Hybrid“ wird erörtert, wie einige von Ihnen eine Kombination aus lokalen und mehreren öffentlichen Cloud-Umgebungen verwenden können, was praktisch sowohl eine Hybrid- als auch Multi-Cloud-Umgebung ist.

Möchten Sie mehr über das Hybrid-Cloud-Angebot von Google Cloud erfahren? Anthos ansehen

Hybrid-Cloud-Lösungen

Hybrid-Cloud-Lösungen umfassen Anwendungen oder ihre Komponenten wie Computing, Netzwerke und Speicher, wenn sie in öffentlichen und privaten Clouds bereitgestellt werden. Lokale Server werden oft auch als private Clouds bezeichnet.

Ein Hybrid-Cloud-Ansatz ist heute eine der gängigsten Infrastruktur-Konfigurationen, da Sie Ihre Server in der lokalen Umgebung weiter nutzen können, während Sie gleichzeitig die Vorteile von öffentlichen Cloud-Optionen wie Google Cloud nutzen.

Was sind die Vorteile einer Hybrid-Cloud?

Effektive Anwendungs-Governance

Mit einem hybriden Ansatz können Sie festlegen, wo sich Ihre Anwendung befindet und wo das Hybrid-Computing ausgeführt wird. So können Sie den Datenschutz verbessern und die Compliance Ihrer regulierten Anwendungen gewährleisten.

Verbesserte Leistung und geringere Latenz

Manchmal profitieren verteilte Anwendungen an entfernten Standorten von einer Hybrid-Cloud-Lösung. Bei Anwendungen mit niedrigen Latenzanforderungen findet das Hybrid-Computing in der Nähe der Endnutzer statt.

Flexible Vorgänge

Mit Hybrid-Computing arbeiten Sie flexibel in einer für Sie optimalen Umgebung. Mit Containern können Sie zum Beispiel portable Anwendungen erstellen und einfach zwischen öffentlichen und privaten Clouds wechseln. 

Verbesserter ROI

Wenn Sie Ihrer vorhandenen lokalen Infrastruktur einen öffentlichen Cloud-Anbieter hinzufügen, können Sie Ihre Cloud-Computing-Kapazität erweitern, ohne die Kosten für Ihr Rechenzentrum zu erhöhen. 

Anleitungen für Hybrid

Eine Hybrid-Cloud-Einrichtung kann mehrere Cloud-Anbieter umfassen, was sowohl zu einer Hybrid- als auch zu einer Multi-Cloud-Umgebung führt. Die Verwendung einer oder mehrerer öffentlicher Clouds zusätzlich zu Ihren lokalen Servern kann die Verwaltung Ihrer Anwendung vereinfachen und Ihnen helfen, die Cloud noch besser zu nutzen. Sehen wir uns drei Methoden für die Migration in die Cloud an:

Lift-and-Shift: Anwendung ohne größere Änderungen von einer privaten Computing-Umgebung in die öffentliche Cloud migrieren

Improve-and-Move: Vorhandene Anwendung zuerst refaktorieren und modernisieren und dann in die öffentliche Cloud verschieben

Rip-and-Replace: Die Modernisierung einer Anwendung ist manchmal nicht kostengünstig oder möglich, da sie vollständig ersetzt werden muss

Wofür wird ein Hybrid-Cloud-Ansatz verwendet?

Ein Hybrid-Cloud-Ansatz ist für Sie geeignet, wenn Sie die Vorteile und Sicherheit einer öffentlichen Cloud wie Google Cloud nutzen und gleichzeitig Ihre Daten vor Ort behalten möchten, um die Gesetze zur Datenresidenz einzuhalten oder um den Computing-Bedarf näher bei Ihren Kunden zu unterstützen. Für einige von Ihnen, bei kritischen Systemen, die in privaten und öffentlichen Clouds arbeiten, ist Hybrid-Computing eine gute Option. Hier einige Beispiele für Anwendungsfälle:

In Ihrem Tempo modernisieren

Mit einer Hybrid-Cloud können Sie Anwendungen in dem für Sie geeigneten Tempo zur Cloud migrieren und Ihre technische Infrastruktur mit der Zeit transformieren.

Einhaltung gesetzlicher Vorschriften

In vielen Branchen gibt es Regeln, die festlegen, wo die Anwendung ausgeführt werden darf. Der Hybrid-Ansatz kann Ihnen helfen, private und öffentliche Clouds zu nutzen und gleichzeitig regulatorische Anforderungen zu erfüllen.

Anwendungen lokal ausführen

Möglicherweise haben Sie regulierte Anwendungen, die in der lokalen Umgebung bleiben müssen, oder Mainframe-Systeme, die sich nur schwer in die Cloud verlagern lassen. 

Anwendungen an entfernten Edge-Standorten ausführen

Wenn Sie in Branchen tätig sind, die Edge Computing für niedrige Latenzzeiten benötigen, wie z. B. Kioske im Einzelhandel oder Netzwerke in der Telekommunikation, können Sie mit einem hybriden Ansatz ausgewählte Anwendungen am Netzwerkrand ausführen. 

Mit Google Cloud wird das Hybriderlebnis vereinfacht und die Sicherheit priorisiert. Aus diesem Grund bieten wir Anthos, eine konsistente Kubernetes-Umgebung für Ihre Anwendungen lokal und in mehreren Clouds. Anthos ermöglicht eine zuverlässige, effiziente und sichere Ausführung von Kubernetes-Clustern in unterschiedlichen Umgebungen. Wenn Sie in Google Cloud ausgeführt werden, können Sie Ihre Anwendungen mit Google Kubernetes Engine (GKE) verwalten, unserem verwalteten Kubernetes-Dienst für die Ausführung von Containeranwendungen.