Fehlermeldungen

Auf dieser Seite werden häufige Fehlermeldungen, die bei der Verwendung von Cloud DNS angezeigt werden, die Bedeutung der Nachrichten und empfohlene Maßnahmen zur Behebung des Fehlers beschrieben.

Allgemeine Fehler

In diesem Abschnitt werden allgemeine Fehler beschrieben.

alreadyExists

Die angegebene Ressource ist bereits vorhanden. Sie können kein Duplikat erstellen.

Empfohlene Maßnahme: Verwenden Sie beim Erstellen einer Ressource die entsprechende API für get/list, um festzustellen, welche Ressourcen bereits vorhanden sind.

Wenn Sie diesen Fehler beim Hinzufügen von Einträgen erhalten, liegt dies daran, dass ein einzelner Eintrag als Datensatz behandelt wird. Dies bedeutet, dass bei mehreren Einträgen jeder als eigener Datensatz dient. Sie können dem Datensatz zwei Werte oder Strings für denselben DNS-Namen (Domain Name System) hinzufügen. Dazu müssen Sie zwischen dem ersten Wert und dem zweiten Wert ein Leerzeichen einfügen.

Weitere Informationen zum Beheben dieses Fehlers finden Sie unter Fehler in abweichenden Datensätzen beheben.

accessNotConfigured

Zugriff nicht konfiguriert

Zum Beheben dieses Fehlers ist es notwendig, dass Sie für Ihr Projekt die Cloud DNS-API aktivieren.

inactiveBillingState

Das Projekt example_project kann in einem inaktiven Abrechnungsstatus keine Anfragen annehmen. Es kann mehrere Minuten dauern, bis der Status aktualisiert ist.

Empfohlene Maßnahme: Aktivieren Sie die Abrechnung für Ihr Projekt. Wenn Sie die Abrechnung für ein neues Projekt aktivieren oder die Abrechnung für ein vorhandenes Projekt wieder aktivieren möchten, führen Sie die entsprechenden Schritte unter Abrechnung für ein Projekt aktivieren aus.

preconditionFailed

Dies ist ein allgemeiner Fehler, der darauf hinweist, dass ein Teil Ihrer Anfrage mit dem aktuellen Status der Serverressource nicht kompatibel ist. Der Client muss eine Fehlerbehebung vornehmen und es dann noch einmal versuchen. Dies kann auftreten, wenn Sie eine create-Änderungsanfrage zum Löschen eines Ressourcendatensatzes senden, der nicht mit dem vorhandenen übereinstimmt (gleicher Name und Typ).

Lesen Sie den aktuellen Status der Zone und entscheiden Sie, welche davon gelöscht werden sollen. Der Status hat sich seit Ihrer letzten Prüfung möglicherweise geändert.

Die Fehlermeldung enthält den Pfad zum problematischen Teil Ihrer Anfrage. Beispielsweise bezieht sich entity.change.deletions[6] auf das siebte Element im Array deletions des Änderungsobjekts im POST-Text Ihrer Anfrage.

Empfohlene Maßnahme: Korrigieren Sie den Teil der Anfrage, der als problematisch gekennzeichnet ist.

required

Dies ist ein allgemeiner Fehler, der darauf hinweist, dass ein erforderlicher Teil Ihrer Anfrage fehlt. Die Anfrage zum Erstellen einer verwalteten Zone erfordert z. B. einen Namen, einen DNS-Namen und eine Beschreibung. Wenn eines dieser Felder fehlt, schlägt die Anfrage mit diesem Fehler fehl.

Empfohlene Maßnahme: Fügen Sie den erforderlichen Parameter ein und versuchen Sie es dann noch einmal.

notFound

Die angegebene Ressource ist nicht vorhanden.

Empfohlene Maßnahme: Achten Sie darauf, dass Sie den Namen einer vorhandenen Ressource verwenden.

quotaExceeded

Dieser Fehler tritt auf, wenn eine bevorstehende Änderung Ihr aktuelles Kontingent überschreiten würde. Das Kontingent ist mit dem Projekt verknüpft. Beispielsweise ist nur eine bestimmte Anzahl von Ressourcendatensätzen in den einzelnen Zonen zulässig. Wenn Sie das Kontingent erhöhen möchten, wenden Sie sich an Ihr Google Cloud-Vertriebsteam. Neue Projekte haben ein Standardkontingent. Informationen dazu finden Sie im Abschnitt zu Kontingente und Limits für Cloud DNS-Ressourcen. Informationen zu allen verschiedenen Dimensionen, die DNS beschränkt, finden Sie unter Projects.get.

Empfohlene Maßnahme: Schauen Sie in den Verbrauchsdaten für Ihr Projekt nach, warum Sie einen Großteil dieser Ressource bereits verbraucht haben. Auf der Seite Kontingente der Google Cloud Console können Sie ein höheres Kontingent für das Projekt anfordern. Weitere Informationen finden Sie unter Mit Kontingenten arbeiten.

Fehler im Zusammenhang mit verwalteten Zonen

In diesem Abschnitt werden die Fehler aufgelistet, die sich auf verwaltete Zonen beziehen.

invalidFieldValue

Ungültiger Wert für entity.managedZone.name.

Der Vorgang zum Erstellen einer verwalteten Zone kann fehlschlagen, wenn der Name der verwalteten Zone nicht mit einem Buchstaben beginnt, nicht mit einem Buchstaben oder einer Zahl endet und wenn er nur Kleinbuchstaben, Ziffern oder Bindestriche enthält.

managedZoneDnsNameNotAvailable

Die angegebene verwaltete Zone ist nicht verfügbar und kann daher nicht erstellt werden.

Der Vorgang zum Erstellen einer verwalteten Zone kann aus folgenden Gründen fehlschlagen:

  • Der DNS-Name der vorgeschlagenen Zone ist reserviert, z. B. Punkt (.), .com oder .co.uk.
  • Es sind keine weiteren Nameserver verfügbar, um den DNS-Namen der Zone zu hosten. Cloud DNS verwendet einen Pool von Nameservern, aber dieser Pool ist begrenzt. Eine DNS-Abfrage an einen beliebigen Nameserver muss eindeutig einer verwalteten Zone zugeordnet sein. Weitere Informationen finden Sie unter Nameserver-Limits.

Empfohlene Maßnahme: Wenn Sie der registrierte Inhaber des entsprechenden DNS-Namens sind, stellen Sie fest, ob sich Zonen überschneiden. Zum Einrichten eines DNS für eine Domain und ihre Subdomains empfehlen wir, dass Sie eine einzelne übergeordnete Zone erstellen und zu jeder Subdomain in dieser Zone Datensätze hinzufügen.

verifyManagedZoneDnsNameOwnership

Bestätigen Sie die Inhaberschaft für die Domain example.com oder eine übergeordnete Domain und versuchen Sie es dann noch einmal.

Empfohlene Maßnahme: Wenn dieser Fehler auftritt, müssen Sie die Inhaberschaft für die Domain bestätigen. Versuchen Sie es dann noch einmal.

Fehler im Zusammenhang mit verwalteten Datensätzen

Die Fehler in diesem Abschnitt beziehen sich auf Einträge bzw. Datensätze.

containerNotEmpty

Die angegebene Ressource kann nicht gelöscht werden, weil sie nicht leer ist.

Empfohlene Maßnahme: Wenn Sie die Ressource löschen möchten, muss sie zuerst geleert werden.

invalidZoneApex

Der angegebene Ressourcendatensatz ist ungültig, da eine Zone genau einen Ressourcendatensatz eines bestimmten Typs in der Spitze enthalten darf.

Apex im DNS-Kontext steht für den DNS-Namen mit der kleinsten Anzahl an Labels, die in der Zone zulässig ist. Sie ist auch oben in der Zonenhierarchie. Die Spitze einer Zone ist der DNS-Name, der ManagedZone.dnsName entspricht.

Dieser Fehler tritt auf, weil Sie versucht haben, eine Änderung vorzunehmen, die gegen die DNS-Regel verstößt. Nach dieser muss eine Zone genau einen Ressourcendatensatz eines bestimmten Typs an der Spitze enthalten. Diesen Fehler können folgende Aktionen verursacht haben:

  • Sie haben versucht, den an der Spitze erforderlichen NS-Ressourcendatensatz zu löschen.
  • Sie haben versucht, den an der Spitze erforderlichen SOA-Ressourcendatensatz zu löschen.
  • Sie haben versucht, einen Ressourcendatensatz vom Typ SOA zu erstellen, der sich nicht an der Spitze befindet.

Empfohlene Maßnahme: Wenn dieser Fehler auftritt, haben Sie versucht, einen gemäß den DNS-Regeln unzulässigen Vorgang auszuführen. Prüfen Sie Ihre Anfrage auf Fehler. Die erforderlichen Ressourcendatensätze müssen nicht gelöscht werden.

invalidRecordCount

Der Ressourcendatensatz entity.change.additions[XX] darf nur einen Datensatz enthalten, da er vom Typ <SOA_OR_CNAME> ist.

Gemäß den DNS-Regeln können bestimmte Ressourcendatensätze nur einen Ressourceneintrag enthalten. Derzeit kann dieser Typ SOA oder CNAME sein. Dieser Fehler tritt auf, wenn Sie versuchen, eine Änderung zu erstellen, die gegen diese Regeln verstößt. Beispiel:

  {
    kind: "dns#rrset"
    name: "blog.foo.com.",
    type: "CNAME",
    rrdata: [ "www.foo.com.", "www2.foo.com." ],
    ...
  }

Empfohlene Maßnahme: Wenn Sie diesen Fehler erhalten, prüfen Sie Ihre Anfrage. Sie versuchen, einen unzulässigen Vorgang auszuführen.

cnameResourceRecordSetConflict

Der Ressourcendatensatz entity.change.additions[XX] ist ungültig, da der DNS-Name example.com entweder einen CNAME-Ressourcendatensatz oder andere Typen von Ressourcendatensätzen enthalten darf, jedoch nicht beides.

Dieser Fehler tritt auf, wenn Sie zwei Arten von Ressourcendatensätzen erstellen: Einen A-Eintrag und einen CNAME-Eintrag für denselben DNS-Namen. Eine häufige Ursache für diesen Fehler ist der Versuch, einen CNAME-Eintrag an der Zonenspitze zu erstellen. Dies ist nicht möglich, weil es dann zu einem Konflikt mit den erforderlichen SOA- und NS-Datensätzen für denselben Namen kommt.

Empfohlene Maßnahme: Wählen Sie nur einen Eintragstyp aus.

wildcardNotAllowed

Der angegebene Ressourcendatensatz hat den falschen Typ für einen Platzhalter.

In DNS ist ein Platzhalter ein besonderer Typ eines Ressourcendatensatzes, der sich auf Anfragen für nicht vorhandene Domainnamen bezieht. Die einzige Beschränkung von Cloud DNS ist, dass Sie keinen Platzhalter-Ressourceneintrag vom Typ NS erstellen können.

Empfohlene Maßnahme: Platzhalter-Ressourcendatensätze vom Typ NS werden derzeit nicht unterstützt. Wenden Sie sich an den Cloud DNS-Support oder treten Sie cloud-dns-discuss bei und beschreiben Sie dort das Problem.

invalidValue

Dies ist ein allgemeiner Fehler, der besagt, dass ein Teil Ihrer Anfrage unabhängig vom Serverstatus ungültig war. Die Fehlermeldung enthält den Pfad zum problematischen Teil Ihrer Anfrage und den ungültigen Wert. Dieser Fehler kann durch viele verschiedene Umstände ausgelöst werden, zum Beispiel:

  • Sie haben einen Ressourcendatensatz mit einem ungültigen Namen angegeben. Zum Beispiel ist foo...bar kein gültiger DNS-Name (Label in der Mitte ist leer).
  • Sie haben einen Ressourcendatensatz mit einem ungültigen Typ angegeben. Gültige Typen sind z. B. A und CNAME. XXX ist jedoch kein gültiger Typ.
  • Sie haben einen Ressourcendatensatz angegeben, der keine Einträge enthält.
  • Sie haben ungültige Ressourceneintragsdaten angegeben. Beispiel: 1.1.1.1 sind gültige Ressourceneintragsdaten für den Typ A. XXX enthält ungültige Ressourceneintragsdaten für den Typ A.
  • Sie haben einen Ressourcendatensatz mit einem ungültigen TTL-Wert angegeben. Der TTL-Wert muss eine positive Ganzzahl sein.
  • Sie haben einen zu langen Ressourcennamen angegeben.

Empfohlene Maßnahme: Korrigieren Sie Ihre Anfrage.

Weitere Informationen

  • Weitere Informationen finden Sie in der Cloud DNS – Übersicht.
  • Informationen zu Lösungen für häufige Probleme, die bei der Verwendung von Cloud DNS auftreten können finden Sie unter Fehlerbehebung.
  • Mehr Hilfe erhalten Sie unter Support.