Follow-up-Intents

Mit Follow-up-Intents können Sie automatisch Kontexte für Intent-Paare festlegen. Ein Follow-up-Intent ist ein untergeordnetes Element des zugeordneten übergeordneten Intents. Beim Erstellen eines Follow-up-Intents wird dem übergeordneten Intent automatisch ein Ausgabekontext und dem Follow-up-Intent ein gleichnamiger Eingabekontext hinzugefügt. Der Follow-up-Intent wird nur zugeordnet, wenn in der vorherigen Unterhaltungsrunde der übergeordnete Intent zugeordnet wurde. Sie können auch mehrere Ebenen mit verschachtelten Follow-up-Intents erstellen.

Dialogflow bietet viele vordefinierte Follow-up-Intents für häufige Antworten von Endnutzern wie "Ja", "Nein" oder "Abbrechen". Darüber hinaus können Sie eigene Follow-up-Intents erstellen, um benutzerdefinierte Antworten zu verarbeiten.

Beispiele für verschachtelte Intents eines Friseur-Agents:

Intent-
Name
Trainings-
formulierung
Eingabe-
kontext
Ausgabe-
kontext
Intent
-Antwort
Termin Hallo Termin-Follow-up Möchten Sie einen
Termin vereinbaren?
Termin – ja Ja Termin-Follow-up Follow-up bei Termin Ja Möchten Sie einen Haarschnitt?
Haarschnitt – ja Ja Follow-up bei Termin Ja Ihr Termin wurde festgelegt.
Haarschnitt – nein Nein Follow-up bei Termin Ja Auf Wiedersehen.
Termin – nein Nein Termin-Follow-up Auf Wiedersehen.

Wo finde ich diese Daten?

In der Regel erstellen Sie Agents mit der Dialogflow-Konsole (Dokumentation ansehen, Konsole öffnen). Daher bezieht sich die folgende Anleitung auf die Konsole. So greifen Sie auf Intent-Daten zu:

  1. Öffnen Sie die Dialogflow-Konsole.
  2. Wählen Sie einen Agent aus.
  3. Wählen Sie im Menü der linken Seitenleiste Intents aus.

Wenn Sie statt der Konsole die API zur Erstellung eines Agents verwenden, finden Sie Informationen dazu in der Intent-Referenz. Die Bezeichnungen der API-Felder und der Felder in der Konsole sind weitgehend gleich.

Follow-up-Intent erstellen

So erstellen Sie einen Follow-up-Intent:

  1. Bewegen Sie den Mauszeiger in der Liste der Intents auf den gewünschten übergeordneten Intent.
  2. Klicken Sie auf Add follow-up intent (Follow-up-Intent hinzufügen).
  3. Wählen Sie einen vordefinierten Follow-up-Intent aus oder klicken Sie auf Custom (Benutzerdefiniert). Die vordefinierten Follow-up-Intents enthalten bereits Trainingsformulierungen für erwartete Antworten von Endnutzern.